Integrativer Segelspaß

In Mallorca können behindert und nicht behinderte Menschen gemeinsam segeln

Die Fundación Handisport ist eine gemeinnützige Organisation auf Mallorca, die diverse Outdoor-Aktivitäten für Behinderte anbietet. Die Chefs dieser Initiative erkannten nämlich, wie wichtig ein radikaler Tapetenwechsel gerade für Menschen ist, die viel Zeit in Kliniken oder Reha-Einrichtungen verbringen mussten. Mitmachen können alle Altersgruppen, alle Arten von Behinderten sowie - und das ist neben den Aktivitäten selbst der Clou - deren nichtbehinderte Freunde oder Familienmitglieder.
Die Philosophie der Stiftung ist es, nicht Urlaub für Behinderte anzubieten, sondern mit ihnen. Geschäftsführer Gonzalo Bernal Garcia erklärt: „Bei uns gibt es immer gemischte Gruppen aus Behinderten und Nichtbehinderten. So können alle gleichzeitig an denselben Aktivitäten teilnehmen und zusammen Spaß haben.“
Neben Golf, Motocross oder Tauchen steht auch Segeln auf dem Programm - immerhin ist Mallorca ja ein bekanntes und beliebtes Revier sowohl für Regatta- als auch Fahrtensegler.
Infos sind auf der Webseite www.handisportmallorca.org abzurufen, auch in einer deutsche Version.

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort News

Porträt Harald Klärner

Mehr als 30 Jahre nach seiner ersten Weltumsegelung löst der Kärntner Künstler wieder seine Leinen für ...

Ressort News

Unbemannt über den Atlantik

Britische Wissenschaftler wollen einem Trimaran autonom über den großen Teich segeln lassen

Ressort News

Omega zeigt Herz

Der offizielle Zeitmesser bei Olympia unterstützt soziale Projekte in Rio, Segel-Star Torben Grael hilft mit

Ressort News

Autark auf See

Expeditionssegelyacht deckt mit Hilfe einer verstellbaren Schiffsschraube ihren Strombedarf

Ressort News

Drama um Laurent Bourgnon

Der erfolgreiche Hochsee-Segler kehrte von einem Tauchgang im Pazifik nicht zurück

Ressort News

Gleichberechtigung am Wasser

Auf dem Tri Musandam Oman-Sail gehört eine junge Muslimin zur Crew