Zurück in der Steinzeit

Ostsee: Kreuzfahrtschiff ohne Strom, Gäste in Not

1.700 Menschen befanden sich an Bord der luxuriösen Kreuzfahrtyacht MSC Opera und wollten einen Ostseetörn genießen. Doch vor der schwedischen Insel Gotland gab es einen totalen Stromausfall an Bord – mit vielfältigen Folgen. Das Schiff war nicht nur manövrierunfähig, auch das Bordleben brach komplett zusammen. Denn ohne Strom funktionierte nichts mehr: Toiletten, Kühlung, Klimaanlagen, Licht, Warmwasser, Küche … Für die Gäste gab es lediglich trockene Kekse und Brot zu knabbern, als die Lage zu eskalieren drohte, gab der Kapitän die Bar frei. Kühles Bier war wohl nicht zu erhalten, aber Whisky soll man ohnehin zimmertemperiert trinken. Alkohol als Tröster in der Not, auch ein Lösungsansatz.
Die MSC Opera , die sich glücklicherweise dank des ruhigen Wetters niemals in echer Gefahr befunden hatte, wurde schließlich von einem Schlepper nach Nynäshamn am schwedischen Festland verfrachtet, von dort schickte man die Kreuzfahrtreisenden per Bus nach Stockholm.

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort News allgemein

Firmenporträt Raudaschl

Die Segelmacherei am Wolfgangsee wurde vor genau 50 Jahren gegründet

Ressort News allgemein

Vorbild Nautilus

Das Meeresfossil benutzt die gleichen Mechanismen wie ein U-Boot

Ressort News allgemein
Platz 1 auf der Liste der teuersten Kreuzfahrten: Die Reise mit der Silver Cloud ab London

Die teuersten Kreuzfahrten der Welt

Wenn ich einmal reich wär: Auch so kann man auf See reisen

Ressort News allgemein

Foilende Kiter

Demnächst startet eine Tour für Kiter, die auf Tragflächen übers Wasser brettern

Ressort Abdrift

Die Stunde des Dr. Cool

Kolumne Jürgen Preusser: Es lebe der Sport. Und die Medizinmänner

Ressort News allgemein

Das Leben wartet nicht

Ein österreichisches Pärchen wagt den Absprung Richtung Blauwasser