Zurück in der Steinzeit

Ostsee: Kreuzfahrtschiff ohne Strom, Gäste in Not

1.700 Menschen befanden sich an Bord der luxuriösen Kreuzfahrtyacht MSC Opera und wollten einen Ostseetörn genießen. Doch vor der schwedischen Insel Gotland gab es einen totalen Stromausfall an Bord – mit vielfältigen Folgen. Das Schiff war nicht nur manövrierunfähig, auch das Bordleben brach komplett zusammen. Denn ohne Strom funktionierte nichts mehr: Toiletten, Kühlung, Klimaanlagen, Licht, Warmwasser, Küche … Für die Gäste gab es lediglich trockene Kekse und Brot zu knabbern, als die Lage zu eskalieren drohte, gab der Kapitän die Bar frei. Kühles Bier war wohl nicht zu erhalten, aber Whisky soll man ohnehin zimmertemperiert trinken. Alkohol als Tröster in der Not, auch ein Lösungsansatz.
Die MSC Opera , die sich glücklicherweise dank des ruhigen Wetters niemals in echer Gefahr befunden hatte, wurde schließlich von einem Schlepper nach Nynäshamn am schwedischen Festland verfrachtet, von dort schickte man die Kreuzfahrtreisenden per Bus nach Stockholm.

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort Abdrift

Die Stunde des Dr. Cool

Kolumne Jürgen Preusser: Es lebe der Sport. Und die Medizinmänner

Ressort News allgemein

Das Leben wartet nicht

Ein österreichisches Pärchen wagt den Absprung Richtung Blauwasser

Ressort Intim

Vergangenheit und Zukunft

März 2015: Die private Monatsbilanz von Roland Duller

Ressort News allgemein
Typischer Single auf hoher See ...

Kreuzfahrten für Singles

Manche Reedereien haben spezielle Angebote für Alleinreisende

Ressort News allgemein
Sieht so die Zukunft aus? Der Frachter Vindskip könnte in drei Jahren Realität sein

Das Schiff ist das Segel

Neuartiges Konzept soll die Seefahrt revolutionieren

Ressort News allgemein
Die Esimit Europa 2 und ihre multinationale Crew aus elf verschiedenen Ländern repräsentieren das Projekt Esimit Europa

Lob für Esimit Europa

Segelprojekt erhält Anerkennung von UN-Generalsekretär Ban Ki-moon