Airbag für Wassersportler

Spinlock präsentiert neue Rettungsweste und Stroboskopleuchte

Neue Weste: Spinlock Deckvest Lite

Neue Weste: Spinlock Deckvest Lite

Spinlock ergänzt sein Rettungswesten-Sortiment mit der Deckvest Lite. Die 170-N ist eine auf das Wesentliche reduzierte, automatisch aufblasbare Rettungsweste. Sie verfügt über keinen D-Ring und integrierten Lifebelt, das ist auch nicht notwendig, weil es auf Motor- und Sportsegelyachten keinen Sinn macht. Dafür konnte die Jacke extrem leicht und flach gebaut werden. Die Ergonomie entspricht jener, der herkömmlichen Decksvest mit Lifebelt und die ist, wie allgemein bekannt der Hauptvorteil aller Spinlock-Modelle.
Das Lite-Modell kann außerdem durch das Spinlock Pylon Light ergänzt werden. Das Led-Stroboskop-Licht wird nach Wasserkontakt automatisch aktiviert, kann aber auch manuell ein beziehungsweise ausgeschaltet werden. Das Besondere daran, ist dessen Funktionsweise: Nach dem Aufblasen der Weste fährt eine 23 Zentimeter lange Antenne aus, an deren Spitze das Blitzlicht sitzt. Vorteil: keine Abdeckung durch den Kopf.
Preise (inkl. MwSt.): Deckvest Lite: € 175,-, Spinlock Pylon Light: € 49,-
www.frisch.de

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort Produkte

Code Zero, Drifter & Co

Wer das Potenzial seiner Yacht auch bei ganz leichter Brise ausreizen will, sollte in rollbare Zusatzsegel ...

Ressort Produkte

Neuer Partner für Steyr Motors

ÖSWAG wird Marine-Generalvertreter von STEYR MOTORS in Österreich, Ungarn und der Slowakei

Ressort Produkte

Logbook Suite

Das neue Logbuch-Programmpaket für Mac, Windows und iPad ist jetzt auch im Apple App Store erhältlich

Ressort Produkte

Summer Sailing Class

Die neue Sommerkollektion von Marinepool ist da – für Damen und Herren, die den Segelsport lieben

Ressort Produkte
PDF-Download

Moderne Zweiteiler

Segel-Anzüge der neuesten Generation sind angenehmer zu tragen denn je und schützen verlässlich vor Wind ...

Ressort Produkte
Startbildschirm der Logbuch-App WeSail

Neue Logbuch-App

Mit der WeSail-App schreibt sich das Logbuch fast von alleine