Einmal geht’s noch

RC44: Saisonfinale für Team Austria in Dubai

Letzter Kraftakt für Team Austria beim Gold Cup in Dubai

Letzter Kraftakt für Team Austria beim Gold Cup in Dubai

Zum letzten Mal in der heurigen Saison treten die Jungs um Christian Binder und René Mangold auf ihrem Karbonflitzer gegen die besten Offshore- und Matchrace-Segler der Welt an. Beim Gold Cup in Dubai entscheidet sich, wer in den Kategorien Matchrace, Fleetrace und Long Distance Race in der RC44 Championstour triumphiert bzw. den Gesamtsieg holt. In Poleposition für Letzteren steht der 31-jährige Neuseeländer Cameron Appleton mit seinem kanadischen Team Aqua, er führt mit zwei zwei Zählern Vorsprung auf Barker und sein Artemis Team.
Die Österreicher haben in Sachen Stockerlplatz keinesfalls etwas zu melden, Maximalvariante wäre Rang fünf in der Disziplin Long Distance.
Heute, 25. November, geht es mit dem Matchrace Lose, von 27. Bis 29. November wird Fleet Race und Long Distance gesegelt.
www.rc44.com

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort Regatta

Was ist mit den Frauen los?

Das Damen-Team SCA segelt im Volvo Ocean Race hinterher. Warum?

Ressort Regatta

Schulter-OP für Benjamin Bildstein

Der 49er-Steuermann aus Vorarlberg muss drei Monate pausieren

Ressort News allgemein
Die Esimit Europa 2 und ihre multinationale Crew aus elf verschiedenen Ländern repräsentieren das Projekt Esimit Europa

Lob für Esimit Europa

Segelprojekt erhält Anerkennung von UN-Generalsekretär Ban Ki-moon

Ressort Regatta
Die Bullen im Glück: Rang 1 in Singapur

Sieg für die Bullen

Extreme40: Hagara, Steinacher und Co gewannen das Auftakt-Event

Ressort Regatta
Altair, die Siegerin der Transatlantik-Regatta für Classic-Yachten

Panerai Transat Classique 2015

Der Sieg in einem sehr schnellen und knappen Rennen ging an Altair

Ressort Regatta
Alter Hase Hagara holt sich junges Blut an Bord

Extreme Sailing Series 2015

Neue Crew für Roman Hagara und Hans Peter Steinacher