Kap Hoorn im Kielwasser

Die erste VOR-Yacht hat die legendäre Landmarke gerundet

Ericsson 3 hat Kap Hoorn schon hinter sich

Bei 25 Knoten Wind und sehr hohem Seegang haben Magnus Olsson und sein nordisches Team auf Ericsson 3 als Führende der VOR-Flotte Kap Hoorn gerundet und damit das Maximum von vier Punkten für das entsprechende Scoring Gate lukriert. Ihnen auf den Fersen ist Torben Grael auf Ericsson 4 , er wird als nächster vom Pazifik in den Atlantik wechseln, vermutlich bei wesentlich stürmischeren Bedingungen. Die beiden Schwesternschiffe liegen relativ knapp beisammen, so dass der finale „Sprint“ von mehr als 2.000 Meilen bis ins Ziel vor Rio durchaus noch spannend werden könnte. Verfolger Torben Grael, ein hoch dekorierter Olympiasegler, gilt als gewitzter Taktiker und dürfte angesichts der Tatsache, dass die fünfte Etappe in seiner Heimat Brasilien endet, zusätzlich motiviert sein.
Auf den Plätzen derzeit: Puma (Rückstand 140 Meilen), Green Dragon (Rückstand 230 Meilen) und die angeschlagene Telefónica Blue (Rückstand 770 Meilen).
www.volvooceanrace.org

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort Volvo Ocean Race
Team Abu Dhabi beim Start zur 5. Etappe vor Auckland

Bitte anschnallen

Die fünfte Etappe des Volvo Ocean Race ist gestartet – auf die Teams wartet der südliche Ozean und Kap Hoorn

Ressort Volvo Ocean Race

Startverschiebung wegen Sturmtief

Die fünfte Etappe im VOR beginnt später als geplant – ein Zyklon bedroht die Flotte

Ressort Volvo Ocean Race

Die vierte Etappe ist entschieden

Hauchdünner Sieg für Mapfre und Ersatzskipper Xabi Fernández

Ressort Volvo Ocean Race

Superspannendes Finale

Drei Teams kämpfen um den Sieg in der vierten Etappe

Ressort Regatta

Was ist mit den Frauen los?

Das Damen-Team SCA segelt im Volvo Ocean Race hinterher. Warum?

Ressort Volvo Ocean Race
Von null auf hundert: Die unerfahrenen chinesischen Crewmitglieder von Dongfeng können diesen Triumph kaum fassen

Heimsieg für Dongfeng

Zum ersten Mal gewinnt ein chinesisches Team eine Etappe