Zwillinge für Shirley Robertson

Schwangere Shirley Robertson kündigt neue Olympia-Kampagne an

37 ist sie und zwei olympische Goldmedaillen hat sie bereits in der Tasche: 2000 siegte die Britin Shirley Robertson in der Europe, 2004 im Yngling, damit zählt sie zu den erfolgreichsten Segelsportlerinnen überhaupt. Letztes Jahr nahm sie eine Auszeit vom olympischen Segeln und rührte in der Big-Boat-Szene um, nun kündigte sie eine Yngling-Kampagne für Qingdao 2008 an. Annie Lush und Lucy Macgregor stehen als Crew bereit, Volvo gibt den Hauptsponsor. So richtig loslegen wird das Trio aber erst nächstes Jahr, denn, und das ist der Knaller, Robertson erwartet im Juli – nein, nicht EIN Baby, sondern derer ZWEI. „Es sind noch 29 Monate bis zu den Spielen, das sollte genügen“, gibt sich die zukünftige Zwillingsmutter Robertson optimistisch, „es gibt viele Frauen, die Familie und Karriere erfolgreich unter einen Hut bringen, mein Ziel ist es, in beiden Bereichen das Beste zu geben!“ Bis zur Entbindung wird sich die Britin vor allem um das Management der Kampagne, die Organisation von Trainingsmöglichkeiten für ihre Crew sowie die Materialentwicklung kümmern, wenn alles glatt läuft, will sie im Herbst wieder im Yngling sitzen. Na, da wird Papa Jamie aber ordentlich zupacken müssen …
www.shirleyrobertson.com

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort Regatta
PDF Downloaden









 

Fahrtenregatten Adria

Termine 2015: Die wichtigsten Adria-Fahrtensegler-Regatten der heimischen Veranstalter auf einen Blick

Ressort Regatta

Weltmeistertitel für Österreich!

Benjamin Bildstein und David Hussl schürfen bei den U23-Titelkämpfen im 49er Gold

Ressort Regatta

GC32 statt Extreme40

Die Extreme Sailing Series setzt auf das Foilen und steigt 2016 auf die GC32 um

Ressort Regatta

Bundesligasieg für Vorarlberg

Der YC Bregenz kürt sich unter Max Trippolt zum Meister 2015

Ressort Regatta

Red Bull in Führung

Roman Hagara beeindruckt beim Stopp der Extreme Sailing Series in St. Petersburg

Ressort Regatta

Fastnet Race ist entschieden

Der Maxi-Triminaran Spindrift 2 holte in einem Leichtwind-Rennen die Line Honours