Österreichs Magazin für Segeln, Motorbootfahren und Wassersport

X-55 [0]

Montag 6. November 2006, 06:00 Uhr

Kompromisslos. Die dänische Werft X-Yacht kombiniert, was als nicht kombinierbar gilt: Entspanntes Segeln, edlen Komfort und Speed mit Surfbrettfeeling.

Neue Erkenntnis beim Abendessen mit Niels Jeppesen, einem der drei Eigner von X-Yachts. Über 80 Prozent der Kunden sind definitiv keine Regattasegler. Das ist erstaunlich und erklärt im Nachhinein den 2004 von X-Yachts angekündigten Ausstieg aus dem international bedeutsamen Regattageschehen. Auf Druck von Händlern und Kunden blieb es nur bei der Ankündigung, denn 2005 lief mit der X-35 One Design der erste neue Racer vom Stapel, nun folgt die X-41 One Design.
Das Hauptaugenmerk jedoch liegt auf der Erneuerung der Performance-Cruiser-Palette, die mit der X-55 vorläufig abgeschlossen wurde. Im Gegensatz zu allen anderen Werften verzichtet X-Yachts auf fremde Hilfe bei Rumpf- und Innendesign, sondern konzipiert die Yachten von A bis Z durch hauseigenes Personal im dänischen Haderslev. Vor einem Jahr wurde die Designabteilung um eine Außenstelle in der Hamble Point Marine in Southampton erweitert. Grund: Niels Jeppesen ist seiner britischen Frau zuliebe nach England ausgewandert und hat dort ein Designstudio errichtet. Aus seiner Sicht der ideale Standort, denn Southampton genießt in der Ausbildung von Yachtkonstrukteuren einen ausgezeichneten Ruf. Auf diese Weise hat X-Yachts immer Zugriff auf junge innovative Kräfte und neueste Technologien. Eine befruchtende Sache, meint Jeppesen, der nur alle zwei Wochen für diverse Meetings nach Dänemark fliegt.

Den kompletten Artikel finden Sie in Ausgabe 11/2006
Diese Ausgabe kann online nachbestellt werden.

Ähnliche Artikel aus dem Archiv

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

*
To prove you're a person (not a spam script), type the security word shown in the picture. Click on the picture to hear an audio file of the word.
Anti-spam image