Österreichs Magazin für Segeln, Motorbootfahren und Wassersport

Kap Hoorn im Kielwasser [1]

Dienstag 17. März 2009, 17:08 Uhr
Die erste VOR-Yacht hat die legendäre Landmarke gerundet

Bei 25 Knoten Wind und sehr hohem Seegang haben Magnus Olsson und sein nordisches Team auf Ericsson 3 als Führende der VOR-Flotte Kap Hoorn gerundet und damit das Maximum von vier Punkten für das entsprechende Scoring Gate lukriert. Ihnen auf den Fersen ist Torben Grael auf Ericsson 4, er wird als nächster vom Pazifik in den Atlantik wechseln, vermutlich bei wesentlich stürmischeren Bedingungen. Die beiden Schwesternschiffe liegen relativ knapp beisammen, so dass der finale „Sprint“ von mehr als 2.000 Meilen bis ins Ziel vor Rio durchaus noch spannend werden könnte. Verfolger Torben Grael, ein hoch dekorierter Olympiasegler, gilt als gewitzter Taktiker und dürfte angesichts der Tatsache, dass die fünfte Etappe in seiner Heimat Brasilien endet, zusätzlich motiviert sein.
Auf den Plätzen derzeit: Puma (Rückstand 140 Meilen), Green Dragon (Rückstand 230 Meilen) und die angeschlagene Telefónica Blue (Rückstand 770 Meilen).
www.volvooceanrace.org

Ähnliche Artikel aus dem Archiv

Kommentare

Ein Kommentar zu “Kap Hoorn im Kielwasser”
  1. johnfm sagt:

    ehrlich, seit Andreas nicht mehr dabei ist, bin ich traurig wenn ich obige Berichte lese.

Schreiben Sie einen Kommentar

*
To prove you're a person (not a spam script), type the security word shown in the picture. Click on the picture to hear an audio file of the word.
Anti-spam image