Lissa und Adriaexpeditionen

Lissa und Adriaexpeditionen
Lissa und Adriaexpeditionen

Nach umfangreichen Recherchen und Vorbereitungen über den Sommer hin, geht es ab 20.9. wieder aufs "Mare Vostrum". Eine Crew des YCBS wird Pula und nochmals die Untergangsstelle der Baron Gautsch besuchen, um sich dann auf die Spuren von Tegetthoff und nach Lissa (Vis) zu begeben. In einem Schlag wird die Fahrt der österreichischen Flotte vom 19. Bis 20.7.1866 von der Reede von Fasana nach Lissa nachfahren, um dann die historischen Stätten auf Vis zu besuchen. 670 Seeleute ließen bei dieser letzten großen Seeschlacht mit Holzschiffen Ihr Leben.
Der zweite Teil des Törns gehört der Erinnerung an die großartigen Adria Expeditionen der österreichischen Marine mit dem Schiff Pola (Pola- Expeditionen). Wir haben vor die wenig von Seglern befahrenen Gebiete in den Nebenmeeren bei Zadar und dann den, wegen seiner Boragefährdung berüchtigten, Velebitski Kanal auf der gesamten Länge zu befahren. Dass dabei neben der exakten Navigation auch dem Wetterbericht gehörige Aufmerksamkeit zu schenken ist versteht sich von selbst.
Die Yachtrevue Leser können diese Fahrt hier im Blog der Yachtrevue und tagesaktuell auf www.ycbs.at verfolgen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort Mare Vostrum

Leere Strände, leere Bunker

Projekt Mare Vostrum: Besuch der Untergangsstellen der Lloyd Dampfer Bregenz und Linz vor Albanien

Ressort Mare Vostrum

Die vergessenen Toten vor Albaniens Küste

Blog Mare Vostrum: 1918 kamen bei der Versenkung österreichischer Dampfer tausende Menschen ums Leben

Ressort Mare Vostrum

Geschichtsträchtiges Venedig

Die Lagunenstadt war Anfangs- und Endpunkt der österreichischen Kriegsmarine

Ressort Mare Vostrum
Fliegendes Wasser in Pula

Schwarze Bora

Der gefürchtete Adria-Wind zeigt die Zähne

Ressort Mare Vostrum
Rijeka, dahinter die schneebedeckten Berge

Leere Häfen - kalte Winde

Segeln im Winter: Unterwegs in der oberen Adria

Ressort Mare Vostrum
Winter in der Adria

Winter in der Adria