FB3-50h Törn von Pula nach Dubrovnik

Alle Arten von Revierthemen. Buchten, Restaurants, Revierinfos, Wetter etc.
hubert77
Landratte
Landratte
Beiträge: 2
Registriert: 15. März 2018, 19:50
Ich bin: Segler

FB3-50h Törn von Pula nach Dubrovnik

Ungelesener Beitragvon hubert77 » 15. März 2018, 20:11

Hallo!

Ich hätte ein paar Fragen an alle CRO Spezialisten!
Ich möchte für einige Mitsegler einen 50 Stunden FB3 Törn (davon mind. 10 h außerhalb von FB2) von Pula um Palagruza herum nach Dubrovnik (ev. nur Lastovo) segeln.
Da ich ja logischerweise auch die 12 Meilen Zone von CRO verlassen werde, stellt sich die Frage ob und wenn ja, wo ich am besten ausklariere - in Pula?
Auf der Strecke werde ich möglicherweise auch wieder in die 12 Meilen Zone kommen (vor allem um Palagruza) kann ich da nach Dubrovnik weiterfahren wenn ich die 12 Meilen Zone wieder verlasse und dort einklarieren oder muss ich das schon vorher z.B. auf Lastovo?
Oder würdet ihr gar nicht ausklarieren und einfach fahren wie es mir der Vercharterer geraten hat?
AIS gibts zumindest keinen Transponder an Board und so würde man uns ja nicht so leicht tracken können!

Danke vielmals für alle hilfreichen Tipps und Vorschläge.

LG. Hubert

Benutzeravatar
lex_1610
Leichtmatrose
Leichtmatrose
Beiträge: 199
Registriert: 5. Mai 2008, 15:12
Ich bin: Segler & Motorbootfahrer
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: FB3-50h Törn von Pula nach Dubrovnik

Ungelesener Beitragvon lex_1610 » 16. März 2018, 17:24

Da ich ja logischerweise auch die 12 Meilen Zone von CRO verlassen werde, stellt sich die Frage ob und wenn ja, wo ich am besten ausklariere - in Pula?
1. JA! Mit Rufzeichen.
2. Du musst nach dem Ausklarieren auf kürzesten Weg das Hoheitsgebiet verlassen, daher danach den POE wählen.


Auf der Strecke werde ich möglicherweise auch wieder in die 12 Meilen Zone kommen (vor allem um Palagruza) kann ich da nach Dubrovnik weiterfahren wenn ich die 12 Meilen Zone wieder verlasse und dort einklarieren oder muss ich das schon vorher z.B. auf Lastovo?
Wenn du in die 12 Meilen Zone kommst, musst du danach den ERSTEN Port of Entry ansteuern. wenn du den ersten auslässt und zb gleich zum 2. POE auf deiner Strecke fährst bekommst du eine saftige Strafe. Daher: wenn du bei Palagruza ins Hoheitsgebiet kommst, dann wieder raus fährst, dann nach Dubrovnik zum einklarieren fährst, bekommst Du definitiv Schwierigkeiten. Achtung: in der Vorsaison haben nicht alle Einklarierungshäfen offen ( zb auf den Inseln) Ausserdem, was besonders fies ist: es gibt saisonale POE, die ihre Öffnungszeiten nicht fix haben, sondern je nach Beginn von Ostern aufmachen. Daher am besten kurz vor dem Törn anrufen, wo offen ist und wo nicht.


Oder würdet ihr gar nicht ausklarieren und einfach fahren wie es mir der Vercharterer geraten hat?
DAS ist ein schlechter Rat! Da gabs schon böse Überraschungen

AIS gibts zumindest keinen Transponder an Board und so würde man uns ja nicht so leicht tracken können!
Die Grenzen werden mittlerweile sehr gut überwacht und dank EU haben die Kroaten technisch stark aufgerüstet!Die sehen euch.

Benutzeravatar
lex_1610
Leichtmatrose
Leichtmatrose
Beiträge: 199
Registriert: 5. Mai 2008, 15:12
Ich bin: Segler & Motorbootfahrer
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: FB3-50h Törn von Pula nach Dubrovnik

Ungelesener Beitragvon lex_1610 » 16. März 2018, 18:55

btw: ist das Charterschiff für das Verlassen des Hoheitsgewässers zugelassen? Standardmässig sind Charterschiffe mit kroatischer Flagge nämlich nur für das Befahren der Hoheitsgewässer zugelassen.

Hast du die - zusätzliche - Ausrüstung an Bord? Könnte sein, dass die Behörde das überprüft. Bei uns tatens sie es letztens.

Und finally - haben 2 Crewmitglieder einen Schein ( Fb2, SkipperB,...)?
Weil das ist ebenfalls notwendig beim Ausklarieren......

hubert77
Landratte
Landratte
Beiträge: 2
Registriert: 15. März 2018, 19:50
Ich bin: Segler

Re: FB3-50h Törn von Pula nach Dubrovnik

Ungelesener Beitragvon hubert77 » 16. März 2018, 21:24

Hallo,

danke schon mal für die informativen Antworten.


btw: ist das Charterschiff für das Verlassen des Hoheitsgewässers zugelassen? Standardmässig sind Charterschiffe mit kroatischer Flagge nämlich nur für das Befahren der Hoheitsgewässer zugelassen.

Ja, das Charterschiff ist lt. Vercharterer für das Verlassen der Hoheitsgewässer zugelassen!

Hast du die - zusätzliche - Ausrüstung an Bord? Könnte sein, dass die Behörde das überprüft. Bei uns tatens sie es letztens.

Das Schiff soll auch die vorgeschriebene Ausrüstung haben zumindest wurde mir auch das vom Charterunternehmen bestätigt!

Und finally - haben 2 Crewmitglieder einen Schein ( Fb2, SkipperB,...)?
Weil das ist ebenfalls notwendig beim Ausklarieren......

Ja, auch damit können wir aufwarten denn ein Crewmitglied verfügt über den FB2


Zurück zu „Reviere“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

cron

Die neuesten Artikel auf www.yachtrevue.at

Ressort Achteraus

Nostalgische Gefühle

Dezember 2019: Die private Monatsbilanz von Judith Duller-Mayrhofer

Ressort Abdrift

Trixis faule Tricks

Damentörn II. Auch die zweite Runde des sprichwörtlichen Mauserls auf einem Schiff mit lauter Frauen ...

Ressort Produkte

"Goldrichtige" Adventaktion

Das Buch über die Erfolgsformel von Roman Hagara ist vor Weihnachten besonders günstig zu haben