Ein-/Ausklarierungsfrage Kroatien/Palagruza

Alle Arten von Revierthemen. Buchten, Restaurants, Revierinfos, Wetter etc.
matias.
Pantrychef
Pantrychef
Beiträge: 18
Registriert: 17. Februar 2011, 13:26
Ich bin: Segler

Ein-/Ausklarierungsfrage Kroatien/Palagruza

Ungelesener Beitragvon matias. » 17. März 2018, 20:45

Wenn ich zB. von Albanien Richtung Italien unterwegs bin und dazwischen Palagruza anlaufen möchte, muss ich dann in Kroatien zuerst einklarieren, darf dann nach Palagruza und muss dann anschliesend wieder zurück nach Kroatien, um wieder auszuklarieren?
(und dann wieder rüber Richtung Italien..).
Seh ich das richtig so?
danke für eure Antworten.
Mat.

Benutzeravatar
lex_1610
Leichtmatrose
Leichtmatrose
Beiträge: 199
Registriert: 5. Mai 2008, 15:12
Ich bin: Segler & Motorbootfahrer
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Ein-/Ausklarierungsfrage Kroatien/Palagruza

Ungelesener Beitragvon lex_1610 » 18. März 2018, 08:48

Theoretisch - ja.

Praktisch wird das wohl niemand so machen. was meinst du mit "Palagruza anlaufen"?

matias.
Pantrychef
Pantrychef
Beiträge: 18
Registriert: 17. Februar 2011, 13:26
Ich bin: Segler

Re: Ein-/Ausklarierungsfrage Kroatien/Palagruza

Ungelesener Beitragvon matias. » 18. März 2018, 09:47

Naja, mit anlaufen mein ich dort ankern, sofern grad möglich, an Land gehen und auf den Felsen rauf...
Ich frage vor allem deswegen, weil man reglmäßig von horrenden Strafen seitens der Kroaten hört, was das Ein- und Ausklarieren betrifft. Und ob das "da draussen" anders läuft und ich der Coast Guard erklären kann, dass ich ja eh nur ganz kurz da bin, das bezweifle ich..

Norbert
Pantrychef
Pantrychef
Beiträge: 13
Registriert: 2. April 2016, 14:46

Re: Ein-/Ausklarierungsfrage Kroatien/Palagruza

Ungelesener Beitragvon Norbert » 18. März 2018, 18:40

Hallo Matias,

was man bei der ganzen Sache nicht vergessen darf:

Zur Zeit ist Kroatien Antragsteller zum Schengen-Beitritt, das heißt sie müssen zeigen, dass sie die notwendigen Voraussetzungen erfüllen. Eine wesentliche Voraussetzung ist die Überwachung der Grenzen.

Man kann wohl davon ausgehen, dass die kroatische Küstenwache genau sieht wo jedes Schiff fährt, selbst wenn alle an Bord die Augen zumachen. ;)

Von Albanien kommend in Palagruza zu ankern um dann nach Italien weiter zu fahren könnte am Radarschirm der Küstenwache nach Schmuggler aussehen.

Ob man bei dieser Ausgangslage das Risiko eingeht die gültigen Vorschriften zu missachten, muss jeder selbst abwägen, und es hilft wenig wenn es 10x 'gut gegangen' ist.

LG
Norbert


Zurück zu „Reviere“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

Die neuesten Artikel auf www.yachtrevue.at

Ressort Achteraus

Geschlechterfragen

Oktober 2019: Die private Monatsbilanz von Judith Duller-Mayrhofer

Ressort News

Dubai Harbour

D-Marin will Dubai zu einem maritimen Zentrum für Luxusyachten ausbauen

Ressort News

Segeln im Rhythmus

MIt der Yacht durch die griechische Inselwelt stromern und dabei ganz spezielle rhythmische Erfahrungen machen