Skipperhaftpflicht

Alle Themen rund ums Segeln, Motorbootfahren, Surfen, Kitesurfen, Tipps und Tricks ...
sacorbian
Pantryhilfe
Pantryhilfe
Beiträge: 7
Registriert: 1. April 2012, 19:03
Ich bin: Segler

Skipperhaftpflicht

Ungelesener Beitragvon sacorbian » 1. April 2012, 19:14

Hallo

Ich möchte mich selbst absichern und eine Skipperhaftpflichtversicherung abschließen. (für den Fall der Fälle)

Mir kommen immer wieder Yachtpool und Uniqua unter!

Habt ihr einen Tipp oder Erfahrungen mit einer der beiden und welche könnt Ihr empfehlen!

Ich bin mind. 2 Wochen im Jahr in der Adria als Skipper unterwegs.

Danke und lg

sacorbian

Benutzeravatar
Gerwin
Matrose
Matrose
Beiträge: 202
Registriert: 30. April 2004, 11:11
Ich bin: Segler
Wohnort: Wiener Neudorf
Kontaktdaten:

Re: Skipperhaftpflicht

Ungelesener Beitragvon Gerwin » 2. April 2012, 07:21

direkten Tipp kann ich dir keinen geben aber wenn du jedes Jahr unterwegs bist bekommst du normalerweise einen schönen Rabatt.
Ich bin nur so jedes 2. Jahr unterwegs und schließe dadurch immer 1-Jahres-Verträge ab. Der ist nach meinen Erfahrungen bei der Uniqa am günstigsten (der Referent Hr. Scholz ist auch Segler). Ein Freund hat längere Verträge uns der ist glaube ich bei Yachtpool.

Wirkliche Erfahrungen bei Groß-Schäden werden doch eher selten sein, da es noch dazu eine Subsidärversicherung ist.
Gruß
Gerwin

Benutzeravatar
Imco
Bootsmann
Bootsmann
Beiträge: 292
Registriert: 5. August 2008, 08:25
Ich bin: Segler

Re: Skipperhaftpflicht

Ungelesener Beitragvon Imco » 2. April 2012, 12:21

Etliche Vereine des Hochseeverbandes bieten für Mitglieder Skipperhaftpflicht- und Rechtsschutzversicherung zwischen ein paar Euro und gratis an. Regattateilnahme und Strafrechtsschutz ist auch inklusive. LG imco

Benutzeravatar
w-sailingteam
Kapitän
Kapitän
Beiträge: 642
Registriert: 25. Februar 2011, 17:04
Ich bin: Segler
Kontaktdaten:

Re: Skipperhaftpflicht

Ungelesener Beitragvon w-sailingteam » 2. April 2012, 13:12

Servus sacorbian,

Zu den Genannten kann ich nichts sagen. Es kommt natürlich drauf an was Du vorhast. Bei Pantaenius kostet die Skipperhaftpflicht (Privat) z.B. 79,29/Jahr. http://www.pantaenius.at/de/versicherungen/loesungen-fuer/skipper.html
Wenn Du nur 1 oder 2 Chartertörns fährst gibt es von Pantaenius eigene Pakete (pro Törn - aber teurer) wo eine Reiserücktrittsversicherung dabei ist (zahlt alle Kosten wenn Du z.B. wegen Krankheit ausfällst und der gesamte Törn nicht stattfinden kann oder ersetzt Kosten wenn ein Crewmitglied ausfällt). Bei manchen Packages kannst Du die Kaution mitversichern.http://www.pantaenius.at/de/versicherungen/loesungen-fuer/charterer.html
Angebote gibts genug am Markt, hier noch eine Übersicht einiger Versicherungs-Anbieter (Yacht): http://www.yacht.de/service/versicherung.html
Welche Versicherung für Dich die Richtige ist und wieviel Geld es sich lohnt dafür auszugeben hängt sehr von Deinen speziellen Bedürfnissen bzw. denen Deiner Crew und Törnart ab.

freundliche Seglergrüße
Hermann
live the dream between sky and sea

Lurzifer.
Leichtmatrose
Leichtmatrose
Beiträge: 167
Registriert: 14. Dezember 2009, 22:51
Ich bin: Segler

Re: Skipperhaftpflicht

Ungelesener Beitragvon Lurzifer. » 5. April 2012, 13:16

Wichtig ist, dass du auch bei grober Fahrlässigkeit versichert bist. Andernfalls reden sich die Versicherungen immer darauf raus und das heißt vor Gericht gehen - was kein Spass ist.

Denk auch über eine Kautionsversicherung nach. Haftpflicht versichert ja nicht das eigene Boot und meistens macht man ja das kaputt. Kollisionen sind ja eher bei Regatten ein Thema.

Ich selbst bin bei Yachtpool, hatte aber noch keinen Schaden...
Diskutiere nie mit einem Idioten. Er zieht dich auf sein Niveau herab und schlägt dich dort mit Erfahrung.

Benutzeravatar
1.LI
1. Offizier
1. Offizier
Beiträge: 522
Registriert: 21. August 2008, 12:11
Ich bin: Segler
Wohnort: W-Stmk

Re: Skipperhaftpflicht

Ungelesener Beitragvon 1.LI » 5. April 2012, 15:34

Lurzifer hat geschrieben:Ich selbst bin bei Yachtpool, hatte aber noch keinen Schaden...

Ich bin auch bei Yachtpool und hatte auch noch keinen Schaden ABER ein Freund von mir hatte einen Kautionsversicherungsschaden (auf dem Törn war ich dabei, deswegen ist das eine Info aus 1. Hand :wink: )
Abwicklung bei Yachtpool war kein Problem. Fotos,Tathergang, Stellungnahme, Bestätigung über den einbehaltenen Betrag und Unterschriften der Crew (als Zeugen) hat er eingereicht.

Ich habe auch die Skipperhaftpflicht beim Yachtpool, da aber auch noch keinen Schaden (muss auch nicht sein)

Grüße
LI
Good Watch & Gruß an die Welle! ~~~

morski pas.
Pantrychef
Pantrychef
Beiträge: 13
Registriert: 3. Juni 2010, 16:12
Ich bin: Segler

Re: Skipperhaftpflicht

Ungelesener Beitragvon morski pas. » 6. April 2012, 22:15

Falls du nur ein oder zweimal im Jahr charterst kann ich dir pantaenius empfehlen.Du kannst das gewünschte
Charterpaket selbst wählen und online abschließen.Beinhaltet auch grobe Fahrlässigkeit.Ich verwende immer
das Goldpaket.Hatte 2x aus verschiedenen Gründen die Leistung in Anspruch genommen.
Das Geld hatte ich früher am Konto als die Kreditkartenfirma mich belastet hat.

sacorbian
Pantryhilfe
Pantryhilfe
Beiträge: 7
Registriert: 1. April 2012, 19:03
Ich bin: Segler

Re: Skipperhaftpflicht

Ungelesener Beitragvon sacorbian » 10. April 2012, 08:22

Danke für die Info´s

lg

Sunbeam77
Kadett
Kadett
Beiträge: 135
Registriert: 29. Dezember 2009, 19:18
Ich bin: Segler
Wohnort: Wien, Purbach/See

Re: Skipperhaftpflicht

Ungelesener Beitragvon Sunbeam77 » 10. April 2012, 17:19

ich schätze das alle hier genannten firmen es gut meinen mit dir...bloss wirklich spannend wird es erst wenn dir etwas passiert ist und du nicht nur versichert sein musst sondern auch eine leistung dazu benötigst!
dann trennst sich stehendes vom laufenden gut!

ich habe selber die letzten 20 jahre in die grossen versicherungen investiert, gott-lob niemals mehr als eine winschkurbel versenkt oder ein relingsnetz zerrissen...aber das ging allemal super über die bühne und hat den urlaub niemals beeinträchtigt! und das ist doch für uns "normalos" das wichtigste, oder?
:idea:
..und immer einen fingerbreit schnaps im glas...

philmo
Pantryhilfe
Pantryhilfe
Beiträge: 8
Registriert: 19. April 2008, 21:22
Ich bin: Segler

Re: Skipperhaftpflicht

Ungelesener Beitragvon philmo » 12. April 2012, 13:52

Imco hat geschrieben:Etliche Vereine des Hochseeverbandes bieten für Mitglieder Skipperhaftpflicht- und Rechtsschutzversicherung zwischen ein paar Euro und gratis an. Regattateilnahme und Strafrechtsschutz ist auch inklusive. LG imco


Meinst du die Versicherung für IG-Segeln Mitglieder? Ist diese Haftpflichtversicherung gleichwertig wie die diversen Versicherungen von Pantaenius, Uniqa, YachtPool etc.. die speziell für den Yacht-Sport gemacht sind?

LG

Benutzeravatar
Imco
Bootsmann
Bootsmann
Beiträge: 292
Registriert: 5. August 2008, 08:25
Ich bin: Segler

Re: Skipperhaftpflicht

Ungelesener Beitragvon Imco » 12. April 2012, 16:51

Hallo philmo!
Ja genau. Aber auch andere Vereine im Hochseeverband bieten das für ihre Mitglieder an. Bei der Haftpflicht ist die z.B. die Haftung des Skippers oder eines Mitseglers gegenüber anderen Crewmitgliedern versichert, wenn diese sich jemand ( was der Herr verhüten möge ;-) )aus Schuld des Skippers verletzt und Forderungen stellt. Es sind also nicht die Schäden, die mit dem Boot an anderen Booten, Stegen etc verursacht werden versichert, weil so eine Haftpflichtversicherung doppelt-gemoppelt wäre. ( Ein Charterboot hat sowieso eine Haftpflichtversicherung für diese Schäden.) Bei so Verletzungsgeschichten kann sich aber leicht die Freundschaft aufhören. Das Ganze gilt in Europa im geografischen Sinn und auch bei Regatten. Detto die Strafrechtsschutz, " z.B. fahrlässige Körperverletzung" weil da kann's auch, besonders im Ausland, sehr unangenehm werden.

Ich habe das selber vor ein paar Jahren erlebt. War natürlich ehrenwort völlig schuldlos, aber habe schlussendlich "freiwillig" :twisted: eine Geldstrafe beim Hafenkapitän bezahlt, weil man mir mit Schiff an die Kette, Zeugeneinvernahmen und Verfahren in Zagreb gewunken hat und das war's mir (ohne Rechtsschutz) nicht wert. Also m.E. durchaus sinnvoll für Yachtsportler und @Admin: Das ist kein kommerzielles Angebot. LG imco

Lurzifer.
Leichtmatrose
Leichtmatrose
Beiträge: 167
Registriert: 14. Dezember 2009, 22:51
Ich bin: Segler

Re: Skipperhaftpflicht

Ungelesener Beitragvon Lurzifer. » 16. April 2012, 14:48

Es stimmt, dass Charteryachten eine Versicherung haben müssen. Man kann es aber schwer bis gar nicht überprüfen. Und wie ich schon geschrieben habe, gilt diese meist nicht wenn grobe Fahrlässigkeit "nachgewiesen" wird. Wo die Grenze zu ziehen ist, weiss kein Mensch und das vor Gericht zu klären kann keiner bezahlen. Doppeltgemoppelt ist also unter Umständen gar nicht schlecht. Aber wie auch bereits gesagt, macht man ja eher sein eigenes Schiff hin als ein anderes. Darum vor allem Kautionsversicherung überlegenen...
Diskutiere nie mit einem Idioten. Er zieht dich auf sein Niveau herab und schlägt dich dort mit Erfahrung.

Benutzeravatar
serol1971
Landratte
Landratte
Beiträge: 4
Registriert: 26. Mai 2013, 22:07
Ich bin: Segler
Kontaktdaten:

Re: Skipperhaftpflicht

Ungelesener Beitragvon serol1971 » 12. Oktober 2018, 09:16

Möchte hiermit die zwei Diskussionen im Forum verlinken..

viewtopic.php?f=36&t=3883&p=49342#p49342
Save the Seas!
http://www.erol.at/logbook


Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

Die neuesten Artikel auf www.yachtrevue.at

Ressort Abdrift

Winni Puuh van der Wasserbomb

Bei Traumwetter ist es kein Kunststück, Kinder bei Laune zu halten. Richtig bärig wird das Wunder ...

Ressort News

Sterne des Südens

Der Kärntner Traditionsbetrieb Boote Schmalzl wurde vor 60 Jahren gegründet und steht für eine ...

Ressort Motorboottests

Frauscher Fantom electric

Wolfgang und Paul Schmalzl tragen dem Trend zur Elektromobilität Rechnung und rüsteten ein Frauscher ...