Migranten/Flüchtlinge im Mittelmeer

Alle Themen rund ums Segeln, Motorbootfahren, Surfen, Kitesurfen, Tipps und Tricks ...
Benutzeravatar
fetznfliaga.
Bootsmann
Bootsmann
Beiträge: 263
Registriert: 27. November 2004, 16:36
Ich bin: Segler
Wohnort: Wien

Re: Migranten/Flüchtlinge im Mittelmeer

Ungelesener Beitragvon fetznfliaga. » 6. Januar 2014, 01:54

Mein liebes Universalgenie WolfgangA,

tja nochmals, für die Hochbegabten und Alleswissenden. Auftrieb ist nicht alles, es gibt sogar erleuchtende Momente.

Ich fange einmal deppensicher an. Absatz für Absatz:

Ein Kiel hat kein Gewicht.

Der kann naturgemäß vernachlässigt werden. Das spezifische Gewicht von Blei kann ergoogelt werden und liegt laut Annahme unseres Universalgenies bei 0,0000000000 Newton pro Universum (0 N / Universum). Eigentlich ein Photon.

Warum baut heute keiner eine Monohull-Charteryacht nach dem Motto Grundriß Optimist? Erkenntnisverlust, überschätzte Rechenregeln oder falsch verstandene Hydrodynamik samt Minimalmechanikerkenntnissen.

Was ist ein Moment, insbesondere ein Kippmoment? Symmetrisch angeordneter göttlicher Beistand im Fall des Falles einer Kenterübungsvermeidung oder eine selbst angeordnete Rechnungsvereinfachung?

Andere Frage zu der Berechnung?

Kat? Sehr schmal?

Wie gesagt, einen Bleikiel kann man natürlich vernachlässigen. Ist ja quasi gewichtslos. Superabschätzung. Zieht nie in die Tiefe, minimiert aber das Moment bis einem gewissen Grad, das muß man schon hervorheben.

Was wiegt eigentlich Blei? Ist da eigentlich ein brauchbarer Kiel?

Und nun zum Thema Integral.

Die Integralrechnung braucht man zu ein bisserl mehr. Ich sag nur Computer, das geht nicht mehr mit Plus und Minus aus dem Kindergarten. Da wird man halt zumindest die Boltzmanngleichung brauchen und ein bißchen Quantentheorie. Ach ja, die Boltzmanngleichung ist eine Integralgleichung. Und lösen sollte man sie auch. Nicht unbedingt gut, aber wenn ich nicht einmal Kindergartenintegrale lösen kann, dann könnte eine Lösung sehr weit weg sein (in einfachen Worten: unendlich weit).

Die Welt hat sich seit 1840 (Zeit Riemanns) ein bisserl weiter bewegt (gedreht tät' ein Techniker sagen).

Und wenn man mir sagt, man braucht die Integralrechnung nur für Flächen- bzw. Volumenberechnung, dann darf ich auf das Lesbegue-Integral hinweisen. Geht ein bisserl über das Riemann-Integral hinaus. Einige Argumente habe ich im letzten Absatz erwähnt. Bestes Beispiel Schrödingergleichung bei ein paar mehr Teilchen. Die braucht das, weil ein einsames Wasserstoffatom bringt es heutzutage gerade noch in die besten Superlaboratorien der Welt. Aber hochgebildete Ignoranten (N.b. für unsere Moderatorin: Auch ein Christian Rainer ohne Profil) blicken da noch nicht so durch.

Da reicht Daumen x Pi und die Welt ist im Lot. Einfacher geht's nicht.

Und solche Genies können mir sicher einfach und bündig erklären, warum ich nicht durch Null dividieren darf. Ach ja, das braucht man sogar in der klassischen Mechanik, denn ansonsten sorgt sogar die winzige Punktmasse für Divergenzen.

Aber macht nix, auch der Kolumbus ist nach Amerika gekommen.

Traurig aber wahr, fremdes, niedriges Niveau als Universalwissen zu empfinden zu müssen,
meint da fetznfliaga
Weu Spi foan is des leiwaundste, wos ma si nua vuastöh'n kau.

wolfgangA
2. Offizier
2. Offizier
Beiträge: 485
Registriert: 21. November 2013, 20:38
Ich bin: Segler

Re: Migranten/Flüchtlinge im Mittelmeer

Ungelesener Beitragvon wolfgangA » 6. Januar 2014, 13:55

der fetzn sclägt alles, was mir bis dato an schwachsinn untergekommen ist

oh mein gott

solche leute wie du halten sogar noch nen vortrag über den formauftrieb....

Benutzeravatar
fetznfliaga.
Bootsmann
Bootsmann
Beiträge: 263
Registriert: 27. November 2004, 16:36
Ich bin: Segler
Wohnort: Wien

Re: Migranten/Flüchtlinge im Mittelmeer

Ungelesener Beitragvon fetznfliaga. » 6. Januar 2014, 16:03

Ich bin ja froh, daß Du als allwissendes Segelgenie alles erklären kannst. Denn Deinen Argumenten habe ich nichts Wissenswertes entnommen. Nur Unbildung und Einbildung.

Bleib weiter erkennisresistent, Du weißt eh schon alles.

Grußlos,
da fetznfliaga
Weu Spi foan is des leiwaundste, wos ma si nua vuastöh'n kau.

winnfield
Admiral
Admiral
Beiträge: 2010
Registriert: 14. November 2008, 15:43
Ich bin: Segler & Motorbootfahrer

Re: Migranten/Flüchtlinge im Mittelmeer

Ungelesener Beitragvon winnfield » 6. Januar 2014, 16:12

fetznfliaga hat geschrieben:Ich bin ja froh, daß Du als allwissendes Segelgenie alles erklären kannst. Denn Deinen Argumenten habe ich nichts Wissenswertes entnommen. Nur Unbildung und Einbildung.

Bleib weiter erkennisresistent, Du weißt eh schon alles.

Grußlos,
da fetznfliaga


du bist ja im endefekt nur ein bildungsangeber.

auch deppen die nur die kleinschreibung beherschen können manchmal segeln.

aber ehrlich, wenn jemand klein und dick ist, muss er versuchen anders zu punkten. ibmavl

natürlich nicht auf dich bezogen.

chris
Das Schwein, das in dem Koben grunzt,
Gibt Proben einer groben Kunst.

Benutzeravatar
fetznfliaga.
Bootsmann
Bootsmann
Beiträge: 263
Registriert: 27. November 2004, 16:36
Ich bin: Segler
Wohnort: Wien

Re: Migranten/Flüchtlinge im Mittelmeer

Ungelesener Beitragvon fetznfliaga. » 6. Januar 2014, 16:27

Ich brauche nicht angeben, es reicht den einfachsten Fehler in Bezug auf den Auftrieb einer Kielyacht zu erwähnen. Bei einer 46-er mit ca. 12 to sind da einmal so um die 3 to abzuziehen. Grob geschätzt.

Aber das sind unwichtige Nebensächlichkeiten, wenn ich den Auftrieb einer Segelyacht abschätzen will. Dein allwissender Kollege kann das bestens.

Klein und dick bin ich nicht.

Und Beschimpfungen sind immer die besten Argumente gegen Lese- und Verständnisschwäche.

Da fetznfliaga
Weu Spi foan is des leiwaundste, wos ma si nua vuastöh'n kau.

winnfield
Admiral
Admiral
Beiträge: 2010
Registriert: 14. November 2008, 15:43
Ich bin: Segler & Motorbootfahrer

Re: Migranten/Flüchtlinge im Mittelmeer

Ungelesener Beitragvon winnfield » 6. Januar 2014, 16:34

fetznfliaga hat geschrieben:
Und Beschimpfungen sind immer die besten Argumente gegen Lese- und Verständnisschwäche.

Da fetznfliaga


lustig der satz, ich habe also lese und verständnissschwäche, welches natürlich keine beschimpfung ist.

und nur zur info, ich bin groß und schlank!

chris
Das Schwein, das in dem Koben grunzt,
Gibt Proben einer groben Kunst.

Benutzeravatar
fetznfliaga.
Bootsmann
Bootsmann
Beiträge: 263
Registriert: 27. November 2004, 16:36
Ich bin: Segler
Wohnort: Wien

Re: Migranten/Flüchtlinge im Mittelmeer

Ungelesener Beitragvon fetznfliaga. » 6. Januar 2014, 16:41

Den Unterschied zwischen Beleidigung und 'Tatsache kennst Du? :bittelesen:

Da fetznfliaga
Weu Spi foan is des leiwaundste, wos ma si nua vuastöh'n kau.

winnfield
Admiral
Admiral
Beiträge: 2010
Registriert: 14. November 2008, 15:43
Ich bin: Segler & Motorbootfahrer

Re: Migranten/Flüchtlinge im Mittelmeer

Ungelesener Beitragvon winnfield » 6. Januar 2014, 16:50

fetznfliaga hat geschrieben:Den Unterschied zwischen Beleidigung und 'Tatsache kennst Du? :bittelesen:

Da fetznfliaga


lass stecken, ich bin nicht frustriert, auch wenn mich großschreibung und gramatik nicht kümmert (man beachte den kleinen scherz), bleibe immer fröhlich, groß und schlank. ich häng mich nicht an unwichtigen details auf, bin über 3 monate in der adria auf meinem booterl unterwegs und freue mich des lebens.

und du?

chris
Das Schwein, das in dem Koben grunzt,
Gibt Proben einer groben Kunst.

Benutzeravatar
SkipperAlex.
3. Offizier
3. Offizier
Beiträge: 371
Registriert: 19. September 2013, 07:57
Ich bin: Segler
Über mich: Profiskipper, Segellehrer
Wohnort: Wien und Sukosan

Re: Migranten/Flüchtlinge im Mittelmeer

Ungelesener Beitragvon SkipperAlex. » 6. Januar 2014, 18:07

Warum quälst du uns hier dann rund um die Uhr?
www.b3-onWater.at
www.sailaustria.at

sail fast.live slow.

winnfield
Admiral
Admiral
Beiträge: 2010
Registriert: 14. November 2008, 15:43
Ich bin: Segler & Motorbootfahrer

Re: Migranten/Flüchtlinge im Mittelmeer

Ungelesener Beitragvon winnfield » 6. Januar 2014, 18:12

SkipperAlex hat geschrieben:Warum quälst du uns hier dann rund um die Uhr?


eine gute frage.

man könnte aber auch fragen:

warum liest du meine posts rund um die uhr?

chris
Das Schwein, das in dem Koben grunzt,
Gibt Proben einer groben Kunst.

Benutzeravatar
SkipperAlex.
3. Offizier
3. Offizier
Beiträge: 371
Registriert: 19. September 2013, 07:57
Ich bin: Segler
Über mich: Profiskipper, Segellehrer
Wohnort: Wien und Sukosan

Re: Migranten/Flüchtlinge im Mittelmeer

Ungelesener Beitragvon SkipperAlex. » 6. Januar 2014, 20:50

Ab sofort nicht mehr :boese2:
www.b3-onWater.at
www.sailaustria.at

sail fast.live slow.

Benutzeravatar
segeljunkie.
3. Offizier
3. Offizier
Beiträge: 387
Registriert: 17. Januar 2004, 18:21
Wohnort: 6800

Re: Migranten/Flüchtlinge im Mittelmeer

Ungelesener Beitragvon segeljunkie. » 7. Januar 2014, 00:17

winnfield hat geschrieben:[...] bin über 3 monate in der adria auf meinem booterl unterwegs [...]

wenn wir glück haben, ohne internet-zugang ? :wink:

martin.kempf.
Kadett
Kadett
Beiträge: 130
Registriert: 11. Juli 2013, 10:55
Ich bin: Segler
Über mich: Skippertrainer & Segellehrer
Wohnort: Meistens am Wasser
Kontaktdaten:

Re: Migranten/Flüchtlinge im Mittelmeer

Ungelesener Beitragvon martin.kempf. » 7. Januar 2014, 08:44

fetznfliaga hat geschrieben:Mein liebes Universalgenie WolfgangA,
Ich fange einmal deppensicher an. Absatz für Absatz:

Ein Kiel hat kein Gewicht.

Der kann naturgemäß vernachlässigt werden. Das spezifische Gewicht von Blei kann ergoogelt werden und liegt laut Annahme unseres Universalgenies bei 0,0000000000 Newton pro Universum (0 N / Universum). Eigentlich ein Photon.


Hallo Fetznfliga,

die Abschätzung die Du meinst stammt von mir.
Das Kielgewicht, wie auch das Gewicht der gesamten Yacht kannst Du hier in der Tat vernachlässigen.

Ich habe nicht die Gesamteintauchtiefe abgeschätzt (das wäre tatsächlich komplizierter) sondern mir nur überlegt um wie viel das Schiff bei einer "kleinen" Zuladung zusätzlich eintaucht.

Also musste ich nur abschätzen wie gross das Volumen des ZUSÄTZLICH eingetauchten Schiffsvolumen ist.
Dabei kannst die Rundung des Schiffskörpers auch schon gut durch eine Gerade ersetzen.
Im Querschnitt (Senkrecht) hat das Zusatzvolumen ziemlich genau die Form eines Trapezes (in jeder "Sektion") und das machts wirklich leicht.

fetznfliaga hat geschrieben:Warum baut heute keiner eine Monohull-Charteryacht nach dem Motto Grundriß Optimist? Erkenntnisverlust, überschätzte Rechenregeln oder falsch verstandene Hydrodynamik samt Minimalmechanikerkenntnissen.


Häää?


fetznfliaga hat geschrieben:Andere Frage zu der Berechnung?
Kat? Sehr schmal?


Kannst genau so machen.
Für einen Rumpf und dann mal 2.
Die einfache Abschätzung ist in dem Fall sogar noch viel genauer an der "integrierten" Lösung.
Die Bordwand eines Kats ist noch gerader.

fetznfliaga hat geschrieben:Die Integralrechnung braucht man zu ein bisserl mehr. Ich sag nur Computer, das geht nicht mehr mit Plus und Minus aus dem Kindergarten. Da wird man halt zumindest die Boltzmanngleichung brauchen und ein bißchen Quantentheorie. Ach ja, die Boltzmanngleichung ist eine Integralgleichung. Und lösen sollte man sie auch.

......

Einige Argumente habe ich im letzten Absatz erwähnt. Bestes Beispiel Schrödingergleichung bei ein paar mehr Teilchen. Die braucht das, weil ein einsames Wasserstoffatom bringt es heutzutage gerade noch in die besten Superlaboratorien der Welt.


Ich hatte auch meine Vorlesungen in Theoretischer Chemie die ich ganz gut abgeschlossen hab, aber das gehört echt nicht hierher.


fetznfliaga hat geschrieben:Und solche Genies können mir sicher einfach und bündig erklären, warum ich nicht durch Null dividieren darf. Ach ja, das braucht man sogar in der klassischen Mechanik, denn ansonsten sorgt sogar die winzige Punktmasse für Divergenzen.


Bei meiner Abschätzung gibt es nirgends einen Divisor der auch nur in die Nähe von Null kommen kann.
Zuletzt geändert von martin.kempf. am 7. Januar 2014, 16:38, insgesamt 1-mal geändert.
www.segeln.co.at
office@segeln.co.at

wolfgangA
2. Offizier
2. Offizier
Beiträge: 485
Registriert: 21. November 2013, 20:38
Ich bin: Segler

Re: Migranten/Flüchtlinge im Mittelmeer

Ungelesener Beitragvon wolfgangA » 7. Januar 2014, 11:42

servus martin

alle achtung, dass du dir die mühe gemacht hast, auf das komische posting vom fetzn zu antworten

mir wärs um die zeit zu schad gewesen... :D

lg wolfgang

martin.kempf.
Kadett
Kadett
Beiträge: 130
Registriert: 11. Juli 2013, 10:55
Ich bin: Segler
Über mich: Skippertrainer & Segellehrer
Wohnort: Meistens am Wasser
Kontaktdaten:

Re: Migranten/Flüchtlinge im Mittelmeer

Ungelesener Beitragvon martin.kempf. » 7. Januar 2014, 16:55

fetznfliaga hat geschrieben:Ich brauche nicht angeben, es reicht den einfachsten Fehler in Bezug auf den Auftrieb einer Kielyacht zu erwähnen. Bei einer 46-er mit ca. 12 to sind da einmal so um die 3 to abzuziehen. Grob geschätzt.


Da liegst nicht richtig.
Das Gesamtgewicht (Kiel, Material, Diesel, Rumpfgewicht, Crew, Bier im Kühlschrank, ...) der Yacht ist durch die Verdrängung der Yacht vor der Zuladung bereits 100% ig abgedeckt!
Bei meiner Abschätzung gings nur um den ZUSÄTZLICHEN Tiefgang bei einer weiteren Zuladung.
Und da stimmt meine einfache Abschätzung mit ausreichender Genauigkeit.

Siehe auch meine Antwort auf Dein Post weiter oben.
www.segeln.co.at
office@segeln.co.at


Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: MSN [Bot]

Die neuesten Artikel auf www.yachtrevue.at

Ressort Segelboottests

Dehler 30 od

Die sportliche Einheitsklassenyacht könnte das wichtigste Modell in der jüngeren Werftgeschichte werden, ...

Ressort News

Sagenhafte Treue

Der Drachen feiert heuer seinen 90. Geburtstag. Bei Olympia wird er nicht mehr gesegelt, eine weit ...

Ressort Events

Abdrift im Doppelpack

Jürgen Preusser hat für die Yachtrevue-Leser ein spezielles Paket geschnürt und bietet seine Bücher ...