eine ode gegen plotter am steuerstand

Alle Themen rund ums Segeln, Motorbootfahren, Surfen, Kitesurfen, Tipps und Tricks ...
Benutzeravatar
Cpt. Honey
Vizeadmiral
Vizeadmiral
Beiträge: 922
Registriert: 7. Mai 2004, 11:40
Ich bin: Segler
Wohnort: Graz

Re: eine ode gegen plotter am steuerstand

Ungelesener Beitragvon Cpt. Honey » 23. April 2014, 09:26

yachtcoach hat geschrieben:
Cpt. Honey hat geschrieben:hab gestern gelesen, dass die NOAA gar keine Papierkarten mehr herstellt. ist das ein zeichen?


nein....stimmt so auch nicht ganz.

8)

wie meinst das?
Ahoi!

Cpt. Honey
To live on the land we must learn from the sea!
"Wer später refft ist länger schräg!"

Benutzeravatar
w-sailingteam
Kapitän
Kapitän
Beiträge: 643
Registriert: 25. Februar 2011, 17:04
Ich bin: Segler
Kontaktdaten:

Re: eine ode gegen plotter am steuerstand

Ungelesener Beitragvon w-sailingteam » 23. April 2014, 10:50

Ich habe irgendwo gelesen, daß es weiterhin "print on demand" geben soll.

freundliche Seglergrüße
Hermann
live the dream between sky and sea

Benutzeravatar
Cpt. Honey
Vizeadmiral
Vizeadmiral
Beiträge: 922
Registriert: 7. Mai 2004, 11:40
Ich bin: Segler
Wohnort: Graz

Re: eine ode gegen plotter am steuerstand

Ungelesener Beitragvon Cpt. Honey » 23. April 2014, 11:13

ja genau, von externen firmen, die drucken dann die (kostenlosen elektronischen) karten auf papier.
aber, die noaa druckt nicht mehr...
edit: wens interessiert wie diese kostenlosen charts aussehen: http://www.charts.noaa.gov/OnLineViewer/12343.shtml
Ahoi!



Cpt. Honey

To live on the land we must learn from the sea!

"Wer später refft ist länger schräg!"

Benutzeravatar
Jugocaptan
Bootsmann
Bootsmann
Beiträge: 295
Registriert: 4. Januar 2010, 17:36
Ich bin: Segler & Motorbootfahrer
Wohnort: Wien 13

Re: eine ode gegen plotter am steuerstand

Ungelesener Beitragvon Jugocaptan » 23. April 2014, 18:07

Da ich zumeist im MM unterwegs bin, ist mir das egal. Es gibt ja die Jugokarten, gute alte österr. Kartographie :mrgreen:
Schöne Grüße
Peter

Sunbeam77
Kadett
Kadett
Beiträge: 135
Registriert: 29. Dezember 2009, 19:18
Ich bin: Segler
Wohnort: Wien, Purbach/See

Re: eine ode gegen plotter am steuerstand

Ungelesener Beitragvon Sunbeam77 » 23. April 2014, 19:40

Jugocaptan hat geschrieben:Da ich zumeist im MM unterwegs bin, ist mir das egal. Es gibt ja die Jugokarten, gute alte österr. Kartographie :mrgreen:


jo, ohne dem "franzi-kaiser und seiner sissi" wären auch wohl heute noch einige flecken in europa eher "dunkel".
es leben die josephinischen landesaufnahmen...als österreich noch REICH war! (ned nur an deppen)

laaand der hääämmer.....(und hämmerinnen bitte!)
:lol:
..und immer einen fingerbreit schnaps im glas...

Benutzeravatar
BONZE
Matrose
Matrose
Beiträge: 210
Registriert: 25. Dezember 2013, 21:25
Ich bin: Segler & Motorbootfahrer

Re: eine ode gegen plotter am steuerstand

Ungelesener Beitragvon BONZE » 23. April 2014, 19:43

Condor 70 hat geschrieben:es leben die josephinischen landesaufnahmen...als österreich noch REICH war! (ned nur an deppen)


Aber weil Österreich jetz kleiner is, gibts auch zahlenmässig weniger Deppen (hoff ich zumindest).

Sunbeam77
Kadett
Kadett
Beiträge: 135
Registriert: 29. Dezember 2009, 19:18
Ich bin: Segler
Wohnort: Wien, Purbach/See

Re: eine ode gegen plotter am steuerstand

Ungelesener Beitragvon Sunbeam77 » 23. April 2014, 19:47

meinst du im verhältnis zur fläche oder zur einwohnerzahl?
:lol:

na lass ma das hier im SEGELFORUM, politisches hat da nix verloren...wollen wir nicht lieber eine scheinfrage stellen?
:erstaunt:
..und immer einen fingerbreit schnaps im glas...

Benutzeravatar
Jugocaptan
Bootsmann
Bootsmann
Beiträge: 295
Registriert: 4. Januar 2010, 17:36
Ich bin: Segler & Motorbootfahrer
Wohnort: Wien 13

Re: eine ode gegen plotter am steuerstand

Ungelesener Beitragvon Jugocaptan » 25. April 2014, 12:32

Na denn: kann man den Plotter auch vor dem Mast montieren? :mrgreen:
Schöne Grüße
Peter

winnfield
Admiral
Admiral
Beiträge: 2010
Registriert: 14. November 2008, 15:43
Ich bin: Segler & Motorbootfahrer

Re: eine ode gegen plotter am steuerstand

Ungelesener Beitragvon winnfield » 25. April 2014, 13:38

Jugocaptan hat geschrieben:Na denn: kann man den Plotter auch vor dem Mast montieren? :mrgreen:


diese frage kann sicher tante jolesch am besten beantworten! :)

btw. zum thema zurück und zu meiner verwunderung.

viele meinungen zur ausbildung und zu den prüfungen wurden gepostet, viele in richtung klassischer navigation.

ausser dem alex hat sich aus dieser richtung keiner zu wort gemeldet. warum?

auch könnte die ausrüstungspflicht für papierseekarten in zukunft fallen, für mich auch keine gute lösung.

aber egal, ich könnte mir einen zweiten plotter für den steuerstand leisten, ich will ihn aber nicht.

für mich sind die vorteile des plotters im keller, kommt sicher auf das revier an, wichtiger als die nachteile dadurch.

lg chris
Das Schwein, das in dem Koben grunzt,
Gibt Proben einer groben Kunst.

Benutzeravatar
Blind Pew
Deckshand
Deckshand
Beiträge: 21
Registriert: 13. Februar 2014, 20:01
Ich bin: Segler

Re: eine ode gegen plotter am steuerstand

Ungelesener Beitragvon Blind Pew » 25. April 2014, 14:08

Es macht Sinn, wenn man es (ihn) auch entsprechend bedienen kann. Es macht ja auch nur ein eingeteilter Navigator Sinn, wenn er seinen Job auch "kann" (im Sinne von Wissen).
Singlehanded sicherlich ein weiterer Sicherheitsfaktor. Und wenn man alles kann, also von klassischer Navigation bis hin zum Plotter (und diesen auch zu bedienen weiss und ned nur bled aufischaut), dann ist es sinnhaft.

Viele halten sich halt nur daran fest, wenns ein bisserl mehr schaukelt beim Einsteigen. Auch schon als praktischer Handtuchtrockner benutzt gesehen sowie als Handyhalterung und unüberlegte Kameraablage. Und auf dem feuchten Sumpfdümpl in Burgenland brauchst es halt, um die Mädls in der Mole West abzuschleppen, weils mit dem Tretboot nimmer heimtreten wollen (die halten sich dann auch irgendwann dort fest). So gesehen ist es schon sinnvoll.

winnfield
Admiral
Admiral
Beiträge: 2010
Registriert: 14. November 2008, 15:43
Ich bin: Segler & Motorbootfahrer

Re: eine ode gegen plotter am steuerstand

Ungelesener Beitragvon winnfield » 25. April 2014, 15:00

Blind Pew hat geschrieben:Es macht Sinn, wenn man es (ihn) auch entsprechend bedienen kann. Es macht ja auch nur ein eingeteilter Navigator Sinn, wenn er seinen Job auch "kann" (im Sinne von Wissen).
Singlehanded sicherlich ein weiterer Sicherheitsfaktor. Und wenn man alles kann, also von klassischer Navigation bis hin zum Plotter (und diesen auch zu bedienen weiss und ned nur bled aufischaut), dann ist es sinnhaft.



da gebe ich dir recht.

ich habe auf unserem booterl, aber auch vorher auf charterbooterl, bemerkt das ohne plotter am steuerstand das allgemeine verständniss der mitsegler (ob mit oder ohne schein) der navigationslage wesentlich höher ist. ich denke das der jederzeit mögliche blick aufs mäusekino die natürlichen sinne ausschaltet, ähnlich wie die elektronische windanzeige, welche dazu verleitet den körperlichen wind nicht mehr wahrzunehmen.

es gibt einige die dem winnfield seine themen grundsätzlich in eine schublade schieben, ich denke aber gerade dieses thema ist diskusionswürdig.

lg chris
Das Schwein, das in dem Koben grunzt,
Gibt Proben einer groben Kunst.

Benutzeravatar
Erich.
1. Offizier
1. Offizier
Beiträge: 561
Registriert: 3. Dezember 2007, 16:22
Ich bin: Segler & Motorbootfahrer
Wohnort: Bei den Yrr
Kontaktdaten:

Re: eine ode gegen plotter am steuerstand

Ungelesener Beitragvon Erich. » 25. April 2014, 18:11

winnfield hat geschrieben:...ich denke das der jederzeit mögliche blick aufs mäusekino die natürlichen sinne ausschaltet, ähnlich wie die elektronische windanzeige, welche dazu verleitet den körperlichen wind nicht mehr wahrzunehmen.

Ist auch meine Überzeugung.
All dies kann man auch bei den Hilfen im Auto (wie auch im gesamten übrigen Leben) beobachten. Zunehmende Technik behindert den natürlichen 'Hausverstand' und entmündigt (wenn man sie kritiklos einsetzt).
Und der der im Race vorne ist, fährt nicht nur nach Anzeigen sondern mit seinem sensiblen 'Hintern' (den kann bislang noch keine Elektronik ersetzen).
die-yachtschule.at
--
Soave sia il vento
Tranquilla sia l'onda
Ed ogni elemento
Benigno risponda
Ai vostri desir.

Benutzeravatar
yachtcoach.
Trainee
Trainee
Beiträge: 99
Registriert: 15. Februar 2014, 15:31
Ich bin: Segler

Re: eine ode gegen plotter am steuerstand

Ungelesener Beitragvon yachtcoach. » 26. April 2014, 16:19

Cpt. Honey hat geschrieben:ja genau, von externen firmen, die drucken dann die (kostenlosen elektronischen) karten auf papier.
aber, die noaa druckt nicht mehr...
edit: wens interessiert wie diese kostenlosen charts aussehen: http://www.charts.noaa.gov/OnLineViewer/12343.shtml



oder eben hier:

http://www.nauticalcharts.noaa.gov/staf ... harts.html

Kommentar bezüglich der Meldungen seitens eines Ausrüsters der Seefahrt im Seaport:
"The same was two months ago in the newspaper about British Admirsalty charts.
It is all bull shit. They will keep on printing charts."

Und gebrauchte BA-Seekarten ex Seefahrt sind immer gut für Segeltörns.
wers brauch = PN

8)
something more:
http://sailors-seaside.blog.de
http://city-check-koblenz.blog.de
http://www.my-seaside.net/html/kolumne.html

Benutzeravatar
w-sailingteam
Kapitän
Kapitän
Beiträge: 643
Registriert: 25. Februar 2011, 17:04
Ich bin: Segler
Kontaktdaten:

Re: eine ode gegen plotter am steuerstand

Ungelesener Beitragvon w-sailingteam » 26. April 2014, 16:43

Die British Admirality Charts sind für mich das Backup der Wahl und halten es auch gut aus, wenn man tatsächlich damit navigiert. Die Sportbootkarten sind mir hingegen schon mal beim Radieren zerrissen weil das Papier so dünn ist ...

Man kann den digitalen Katalog übrigens online herunterladen und gemütlich zuhause gustieren welche Karten es gibt.
http://www.ukho.gov.uk/ProductsandServices/ADCatalogue/Pages/Home.aspx

freundliche Seglergrüße
Hermann
live the dream between sky and sea

Benutzeravatar
yachtcoach.
Trainee
Trainee
Beiträge: 99
Registriert: 15. Februar 2014, 15:31
Ich bin: Segler

Re: eine ode gegen plotter am steuerstand

Ungelesener Beitragvon yachtcoach. » 27. April 2014, 17:28

Blackpearl1 hat geschrieben:Die British Admirality Charts sind für mich das Backup der Wahl und halten es auch gut aus, wenn man tatsächlich damit navigiert. Die Sportbootkarten sind mir hingegen schon mal beim Radieren zerrissen weil das Papier so dünn ist ...
Man kann den digitalen Katalog übrigens online herunterladen und gemütlich zuhause gustieren welche Karten es gibt.
http://www.ukho.gov.uk/ProductsandServices/ADCatalogue/Pages/Home.aspx
freundliche Seglergrüße Hermann


und das hier: http://tidesandcurrents.noaa.gov/

oder das hier: http://mdnautical.com/233-british-admiralty

vielleicht auch das : http://www.offshoreblue.com/navigation/pilot-charts.php

möglicherweise auch jenes: http://www.nauticalcharts.noaa.gov/mcd/ ... iewer.html

manchmal brauch man sogar dieses: http://mdnautical.com/410-sailing-directions-pilots?p=2

8)
something more:
http://sailors-seaside.blog.de
http://city-check-koblenz.blog.de
http://www.my-seaside.net/html/kolumne.html


Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

Die neuesten Artikel auf www.yachtrevue.at

Ressort Events

Abdrift im Doppelpack

Jürgen Preusser hat für die Yachtrevue-Leser ein spezielles Paket geschnürt und bietet seine Bücher ...

Ressort Achteraus

Aha-Erlebnisse

November 219: Die private Monatsbilanz von Roland Duller

Ressort Abdrift

Trixileaks

Damentörn I: Was ist anders, wenn Frauen auf See unter sich sind? Ja, auch wir Männer sind neugierig. Also ...