Kroatien- Genie oder Wahnsinn???

Alle Themen rund ums Segeln, Motorbootfahren, Surfen, Kitesurfen, Tipps und Tricks ...
xenomorph
Deckshand
Deckshand
Beiträge: 34
Registriert: 13. April 2012, 09:38
Ich bin: Segler

Kroatien- Genie oder Wahnsinn???

Ungelesener Beitragvon xenomorph » 19. Mai 2014, 23:31

Als fleißiger Leser und Nutzer des beliebten und gut aufbauten Handbuches "888" von K.H. Beständig bekam ich dieser Tage im Zuge seines Updatedienstes die aktuellen Informationen zugesendet.
Kaum Positives, viel Negatives, vor allem für die Bordkasse, wird einem da vor die Nase geknallt. Da stellt sich mir einfach die Frage ob die jetzt komplett durchgeknallt sind oder aufgrund eine magischen Eingebung den genialen Handstreich gefunden haben, um der maroden Wirtschaft im Lande Herr zu werden.
Kurz gesagt, man ist es ja gewohnt in diesem selten schönen Segelrevier für kaum oder gar nicht erbrachte Leistungen zur Kasse gebeten und zu diesen Leistungen oftmals genötigt zu werden, obwohl man nicht nach ihnen gefragt hat.
Bis zu einem gewissen Punkt nimmt man diese "Maut", oder wie man das sonst noch nennen mag, ja Zähneknirschend hin, und was kümmert's die 8 Personen Chartercrew wenn man für eine Boje und das 44Fuß Schiff bald 350 KN (über €45.-!!!!) hinlegt obwohl am Bug der 30 KG Bügel , Rocna oder was weiß ich noch für toller Anker immer sinnloser herumhängt. So gesehen kommt dieser immer seltener zum Einsatz und selbst wenn, kann es passieren dafür auch zur Kasse gebeten zu werden.

Für ein Eignerpärchen mit dem 38Fuß Schiff ist das aber kein Spass mehr, denn wenn man da mal den Rechenstift ansetzt für einen 3 Wöchen Törn, oder man gar die Möglichkeit hat aufgrund von Ruhestand den Sommer am Schiff zu verbringen, dann wird die Pension oder das Urlaubsgeld nicht ausreichen um die gierigen Mäuler der Abzocker zu stopfen, EU hin oder her.
Da können die leicht die Permits billiger machen, die Deppensteuer(Kurtaxe) ist ja ohnehin gleich geblieben, diesen kleinen "Verlust" holen sie so ganz locker wieder ein.
Ich möchte hier auf keinen Fall missverstanden werden, ich gehöre nicht zu den Raunzern, die alles Umsonst haben wollen, aber ehrlich gesagt freies Liegen sollte auch frei bleiben. Das Argument für die schöne Landschaft zu zahlen zählt nicht, da dies wohl DER Grund ist warum ich dort überhaupt segle und die Abzocker haben die Landschaft dort nicht geschaffen.

Als kleines Beispiel möchte ich nur eine der Neuigkeiten im Zahleland erwähnen:

Das kommunale Unternehmen XXXXXXXXXX kassiert im Auftrag der Hafenverwaltung
XXX das Liegegeld im viel besuchten Hafen, zur Zeit 30 Kuna/m für Yachten der Längenkategorie
10-15 m). Für Wasser, Strom, Müllentsorgung und Unterstützung beim An- und Ablegen
berechnet die Firma eine Extra-Gebühr in Form einer Pauschale. Diese beträgt in diesem Jahr 200 Kuna
für Yachten zwischen 10 und 15 Meter Länge. Ausgehändigt werden zwei elektronisch erstellte Zahlbelege.
Der Platz an der Boje kostet 25 Kuna/m.
Hier handelt es sich um den Hafen von Hvar(Stadt)

Das muss man sich einmal auf der Zunge zergehen lassen: Die obere erwähnte 44er also etwa 14 m kostet dann an der Boje 350.-kn, im Hafen 620.-kn also 82.-€.
Während die Chartercrew das wahrscheinlich mit einer Nonchalance hinblättert, was kostet die Welt, wird Herr und Frau Eignerpaar entweder finanziell sehr unabhängig sein oder auf den Besuch besagten Ortes verzichten müssen, obwohl sie vielleicht auch dort gerne gezecht und konsumiert hätten.
Nun, so wird sich der Eine oder Andere jetzt denken, das war doch immer schon so dort. Also so arg war es nie und wahrscheinlich hat man es dort noch nicht gemerkt, aber der nautische Markt ist auch nicht mehr das was er mal war, daher wäre wohl Augenmaß der richtige Ansatzpunkt. Aber das hat man dort noch nie gehabt und es wird wohl noch ein Weilchen dauern bis sie es gelernt haben

joefloki.
Trainee
Trainee
Beiträge: 70
Registriert: 13. Juni 2006, 13:00
Ich bin: Segler & Motorbootfahrer
Kontaktdaten:

Re: Kroatien- Genie oder Wahnsinn???

Ungelesener Beitragvon joefloki. » 20. Mai 2014, 08:10

Genau aus den genannten Gründen hatte ich stets um Kroatien einen Bogen gemacht, denn die treiben es am ärgsten,
die Abzocke ist mir derart zuwider... für einen Eigner untragbar - für (saufende) Charter-Crews mag das anders sein...
Ich hatte dies einmal im boote-forum geschrieben, darauf ist man über mich hergefallen im wahrsten Sinn des Wortes.
Aber "jedem das Seine".

Nachdem GR aber da auch nachzuziehen versucht und auch aus anderen Gründen untragbar ist und Italien teilweise auch nicht gerade günstig ist, bin ich in die Ostsee.
Dort herrschen NOCH akzeptablere Preise und letzten Endes ist (war) das Wetter für uns im Sommer auch noch dazu angenehmer.
Liebe Grüße aus Wien !
Joefloki
(keine Segelwebseite mehr, aber was anderes von mir: www.photography-and-painting.at )

Benutzeravatar
Jugocaptan
Bootsmann
Bootsmann
Beiträge: 295
Registriert: 4. Januar 2010, 17:36
Ich bin: Segler & Motorbootfahrer
Wohnort: Wien 13

Re: Kroatien- Genie oder Wahnsinn???

Ungelesener Beitragvon Jugocaptan » 20. Mai 2014, 08:57

Warum müssen Chartercrews immer und immer wieder als SAUFEND bezeichnet werden? Seltsamerweise immer nur von den unfehlbaren Eignerherrschaften.
Natuerlich gibt's die, bestreitet keiner, aber bei der Unzahl an Charterern ist sicherlich die Mehrzahl nicht an der Flasche hängend. Also bitte etwas Kontenance!!!!
Schöne Grüße
Peter

Miramare.
Bootsmann
Bootsmann
Beiträge: 278
Registriert: 19. Oktober 2004, 12:56

Re: Kroatien- Genie oder Wahnsinn???

Ungelesener Beitragvon Miramare. » 20. Mai 2014, 09:00

Beim Lesen der aufgerufenen Preise für Anlegen umd Handling im zunächst unbenannten Hafen, war ich auch zunächst entsetzt. Als ich gesehen habe, dass es sich um Hvar handelt, konnte ich nur noch innerlich die Achseln zucken. Wer den Run auf die Stadt und das Chaos im Hafenbecken im Sommer mal gesehen hat, versteht, dass die Stadt versucht, durch prohibitive Preisgestaltung etwas Druck aus der Situation im Hafenbecken zu nehmen. Wir versuchen seit Jahren schon nicht mehr, dort festzumachen, weil wir in dem Chaos um unser Schiff fürchten. Jetzt werden wir Hvar wegen dieser überzogenen Preisgestaltung meiden. Macht für uns keinen Unterschied, warum wir nicht hinfahren.

Grüße

Miramare

Benutzeravatar
w-sailingteam
Kapitän
Kapitän
Beiträge: 643
Registriert: 25. Februar 2011, 17:04
Ich bin: Segler
Kontaktdaten:

"Special Service"

Ungelesener Beitragvon w-sailingteam » 20. Mai 2014, 10:23

xenomorph hat geschrieben:Das kommunale Unternehmen XXXXXXXXXX kassiert im Auftrag der Hafenverwaltung
XXX das Liegegeld im viel besuchten Hafen, zur Zeit 30 Kuna/m für Yachten der Längenkategorie
10-15 m). Für Wasser, Strom, Müllentsorgung und Unterstützung beim An- und Ablegen
berechnet die Firma eine Extra-Gebühr in Form einer Pauschale. Diese beträgt in diesem Jahr 200 Kuna
für Yachten zwischen 10 und 15 Meter Länge.


Das kann ich bestätigen. Vor 2 Wochen wurden uns in Hvar zum normalen Liegegeld für 16 Meter sogar zusätzlich 300 Kuna aufgeschlagen. Dies wurde mit einer getrennten Rechnung verrechnet und als "Special Service" bezeichnet. Worin dieser spezielle Service besteht konnte man uns nicht sagen. Selbst bei 6 Personenen ist man da "not amused".

freundliche Seglergrüße
Hermann
Zuletzt geändert von w-sailingteam am 20. Mai 2014, 10:36, insgesamt 1-mal geändert.
live the dream between sky and sea

xenomorph
Deckshand
Deckshand
Beiträge: 34
Registriert: 13. April 2012, 09:38
Ich bin: Segler

Re: Kroatien- Genie oder Wahnsinn???

Ungelesener Beitragvon xenomorph » 20. Mai 2014, 10:32

Jugocaptan hat geschrieben:Warum müssen Chartercrews immer und immer wieder als SAUFEND bezeichnet werden? Seltsamerweise immer nur von den unfehlbaren Eignerherrschaften.

Hallo Jugocaptan,

ich bin mir nicht darüber bewusst Chartercrews als Sauf- oder Orgienveranstalter jedwelcher Art bezeichnet zu haben, so was liegt mir fern. Ich wollte nur darauf hinweisen inwieweit die Preisgestaltung höchstwahrscheinlich auf welche Zielgruppe abgestimmt ist. Ein Aufteilung der Liege bzw. Eintrittskosten wie etwa Nationalparks fallen für den Einzelnen dort natürlich wesentlich weniger ins Gewicht. Da sind zb. 350kn durch acht nur knappe 44 kn also etwa €6.-. Klar, dass da keiner meckert.

Zu den unfehlbaren Eigner-Herrschaften möchte ich auch kurz Stellung nehmen. Ich bin gewiss nicht unfehlbar und ertappe mich immer wieder bei faux pas. Fehler sehe ich aber grundsätzlich nur dort wo etwas zur Gefahr wird bzw. Dinge kaputt gehen können und nicht weil etwa etwas nicht schulmäßig durchgeführt wurde.

Ohne Eigner wäre die Wirtschaft im Maritimen Bereich wohl nicht zu halten, man stelle sich vor es gäbe nur Leihautos und keine Privatwägen (ja ich weiß der Vergleich stinkt oder hinkt?? :roll: ).
Es soll hier auch kein Kampf der vernünftigen Charterer gegen die vor "Geld stinkenden" Eigner sein, dieses wird einem ohnehin abgenommen, egal ob in Kroatien oder sonst wo. Es ist aber die Art und vor Allem die Unverschämtheit der überhöhten Beträge die für praktisch nichts gefordert werden.
Laut den mir vorliegenden Unterlagen und den Erfahrungen der letzten Jahre, gibt es im Prinzip kaum mehr Buchten, die das Prädikat verdienen als solche bezeichnet zu werden, in denen man ohne Zusatzkosten und ohne den bitteren Beigeschmack einer eventuell bevorstehenden Abzocke, frei und unbelästigt ankern kann.
Was in den vergangenen Jahren noch teilweise mit 15-20.-€ pro Bojenplatz abging (wohlgemerkt ich brauche so was nicht und akzeptieren tue ich es nur dort wo vielleicht Notwendigkeit besteht zb über Feldern seltenen Seegrases oder so) fährt dieses Jahr schon mal mit 30.-€ oder noch mehr für einen Platz am Ballon ab.

Wenn man wie wir (Ruhestand) einen Sommer unterwegs ist dann schlagen sich nach dieser Rechnung und einem durchschnittlichen Übernachtungspreis von 25.-€ , da sind 2-3 Marina- Aufenthalte mitgerechnet, die monatlichen Kosten, nur für das Liegen auf gut € 750.- nieder. Man bedenke, dass man außer bei den Marinas, keinerlei Dienstleistung bekommt wie etwa Strom oder Wasser, von geschütztem Liegen gar nicht zu reden, und natürlich ohne Dinghi nicht von Bord kommt und das Schiff wie beim Ankern unbewacht zurück lässt- und dafür zahlt man dann...

winnfield
Admiral
Admiral
Beiträge: 2010
Registriert: 14. November 2008, 15:43
Ich bin: Segler & Motorbootfahrer

Re: Kroatien- Genie oder Wahnsinn???

Ungelesener Beitragvon winnfield » 20. Mai 2014, 17:21

mal was grundsätzliches.
1
in eigner und charterer zu trennen ist schwachgeistig.

auch eigner saufen und sind laut, auch charterer sind nüchtern und leise!

2 hvar, wer da im stadthafen liegt ist selbst schuld,

3
auch gibt es genug buchten ohne bojen, die stehen aber gott sei dank nicht immer im "blauen bücherl", zugegeben sie werden weniger.

4
die diskussion in den foren ist gut, es lesen auch kroaten mit.

5
kroatien ist schön.

lg chris
Das Schwein, das in dem Koben grunzt,
Gibt Proben einer groben Kunst.

Benutzeravatar
Knurrhahn.
Leichtmatrose
Leichtmatrose
Beiträge: 160
Registriert: 31. Dezember 2009, 16:02
Ich bin: Segler
Über mich: Ich knurre ab und zu
Wohnort: Tiefsee, Neusiedlersee, Hochsee

Re: Kroatien- Genie oder Wahnsinn???

Ungelesener Beitragvon Knurrhahn. » 20. Mai 2014, 20:20

Korrektur!
5
kroatien ist schön.

Stimmt nicht! Kroatien ist sehr schön! :mrgreen:

Benutzeravatar
BONZE
Matrose
Matrose
Beiträge: 210
Registriert: 25. Dezember 2013, 21:25
Ich bin: Segler & Motorbootfahrer

Re: Kroatien- Genie oder Wahnsinn???

Ungelesener Beitragvon BONZE » 20. Mai 2014, 20:28

Ned so viel loben sonst wirds noch teurer. :stumm:

joefloki.
Trainee
Trainee
Beiträge: 70
Registriert: 13. Juni 2006, 13:00
Ich bin: Segler & Motorbootfahrer
Kontaktdaten:

Re: Kroatien- Genie oder Wahnsinn???

Ungelesener Beitragvon joefloki. » 21. Mai 2014, 08:22

winnfield hat geschrieben:mal was grundsätzliches.
1
in eigner und charterer zu trennen ist schwachgeistig.

auch eigner saufen und sind laut, auch charterer sind nüchtern und leise!

5
kroatien ist schön.

lg chris


ad 1: ja, ABER mehrheitlich ist es anders
ad 5: stimmt auch, es hat aber das Eine nichts mit dem Anderen zu tun
Liebe Grüße aus Wien !
Joefloki
(keine Segelwebseite mehr, aber was anderes von mir: www.photography-and-painting.at )

Benutzeravatar
onewaywind
Leutnant
Leutnant
Beiträge: 729
Registriert: 15. April 2004, 15:13
Ich bin: Segler
Wohnort: A-4600 Wels

Re: Kroatien- Genie oder Wahnsinn???

Ungelesener Beitragvon onewaywind » 21. Mai 2014, 08:45

Ja man ist zum Teil schon recht kreativ in der Preisfindung.

Das untenstehende ist das Angebot für einen Liegeplatz in der Marina Novigrad für mein Boot (Kategorie bis 10 Meter):


[size=85]Betreff: ANGEBOT – für JAHRELIGEPLATZ (ab 01.10.2013.)
JAHRESLIEGEGEBÜHR IM MEER (l.u.a. bis 09,99m) 4.108,50 EUR
STROM UND WASSERKOSTEN (10% der Liegegebühr) 410,85 EUR
GEBÜHR FÜR WASSERREGULIERUNG UND UMWELTSCHUTZ 60,00 EUR
_______________________________________________________________________
[size=150]TOTAL: 4.579,35 EUR
(25% MwSt. Incl.)



Bemerkenswert:

1. Basispreis ist schon mal 30% (oder mehr) über dem was man im Durchschnitt bezahlt.
2. Als Extra 410 Euros für Strom und Wasser... alles was du bis 31.12. nicht verbraucht hast kannst Du dir wahrscheinlich mit heimnehmen.
3. Gebühr für Wasserregulierung und Umweltschutz... ich hab nicht mal gefragt für was das sein soll.

Schlussfolgerung: Ich bin einfach zu arm ;-)

LG Georg
Newton ist tot,... Einstein hat sterben müssen,... und mir, mir ist auch schon ein bisserl schlecht...

winnfield
Admiral
Admiral
Beiträge: 2010
Registriert: 14. November 2008, 15:43
Ich bin: Segler & Motorbootfahrer

Re: Kroatien- Genie oder Wahnsinn???

Ungelesener Beitragvon winnfield » 21. Mai 2014, 08:57

hi georg

die novigrad ist doch die hypo marina!

da ist noch ein bonus für verarmungsgefährdete Ö-politiker eingepreist!

lg chris

ps. wir zahlen für ein 12 m booterl diesen betrag.
Das Schwein, das in dem Koben grunzt,
Gibt Proben einer groben Kunst.

Benutzeravatar
onewaywind
Leutnant
Leutnant
Beiträge: 729
Registriert: 15. April 2004, 15:13
Ich bin: Segler
Wohnort: A-4600 Wels

Re: Kroatien- Genie oder Wahnsinn???

Ungelesener Beitragvon onewaywind » 21. Mai 2014, 09:08

winnfield hat geschrieben:die novigrad ist doch die hypo marina!


Yess... ist gemeinsam mit der Borikmarina in Zadar die maritime Außenstelle von unserem Budgetdefizit.

So halb Off Topic: Wenn man mit so einem Marinaleiter ein wenig ins Gespräch kommt dann jammern die z.T. ganz ordentlich über die Zahlungsfähigkeit und Zahlungsmoral so mancher Eigner. Mich würde interessieren wie viele Schiffe in den HR-Marinas liegen deren Eigner sogar die Antwort schuldig bleiben warum sie das Geld für den Liegeplatz schuldig sind.
Newton ist tot,... Einstein hat sterben müssen,... und mir, mir ist auch schon ein bisserl schlecht...

Benutzeravatar
skippergraz
Pantrychef
Pantrychef
Beiträge: 14
Registriert: 1. Januar 2005, 23:58
Ich bin: Segler
Wohnort: Graz

Re: Kroatien- Genie oder Wahnsinn???

Ungelesener Beitragvon skippergraz » 21. Mai 2014, 16:47

Also ich fahr immer seit Jahren nicht mehr nach Kroatien - vor bald drei Jahren haben wir in drei Wochen ich glaube 150 euro für 4 Nächte (38 ft mit Familiencrew) in einer Marina bezahlt, alles andere war herrrrlich. In kleinen Orten ist niemand kassieren gekommen, man hat einfach segeln können, ganz ohne Stress - weil das vermeiden von vermeidbaren Liegegbühren schmälert auch das Urlaubsfeeling und ist irgendwo Stress. Und bei einem Familientörn kann ich die Liegekosten nur 1 dividieren :-(

Liebe Grüße Robert
Twenty years from now you will be more disappointed by the things that you did not do, than by the ones you did do. (Mark Twain)

Benutzeravatar
skippergraz
Pantrychef
Pantrychef
Beiträge: 14
Registriert: 1. Januar 2005, 23:58
Ich bin: Segler
Wohnort: Graz

Re: Kroatien- Genie oder Wahnsinn???

Ungelesener Beitragvon skippergraz » 21. Mai 2014, 16:51

Und noch was vor Hvar ankere ich immer in einer Bucht auf sv Klement, beim losfahren einmal mit dem Heck zum Molo, wer auch immer von der Crew was einkaufen will springt über und geht einkaufen. Ich tukere eine halbe stund um die Insel und hol sie wieder und weiter geht's - kostet nix :-) dafür hab ich Hvar schon lange nicht mehr betreten :-(. Und ganz ehrlich, selbst in der Nachsaison liegen hier riesige Yachten, da hab ich nicht viel Lust mich mit einem kleinen Booterl dazwischen zu legen
Liebe Grüße
Robert
Twenty years from now you will be more disappointed by the things that you did not do, than by the ones you did do. (Mark Twain)


Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

Die neuesten Artikel auf www.yachtrevue.at

Ressort Events

Abdrift im Doppelpack

Jürgen Preusser hat für die Yachtrevue-Leser ein spezielles Paket geschnürt und bietet seine Bücher ...

Ressort Achteraus

Aha-Erlebnisse

November 219: Die private Monatsbilanz von Roland Duller

Ressort Abdrift

Trixileaks

Damentörn I: Was ist anders, wenn Frauen auf See unter sich sind? Ja, auch wir Männer sind neugierig. Also ...