Kroatien- Genie oder Wahnsinn???

Alle Themen rund ums Segeln, Motorbootfahren, Surfen, Kitesurfen, Tipps und Tricks ...
Benutzeravatar
Gerwin
Matrose
Matrose
Beiträge: 202
Registriert: 30. April 2004, 11:11
Ich bin: Segler
Wohnort: Wiener Neudorf
Kontaktdaten:

Re: Kroatien- Genie oder Wahnsinn???

Ungelesener Beitragvon Gerwin » 23. Juni 2014, 09:35

Ich muss dir uneingeschränkt Recht geben Marjane !
Es wird halt sehr gerne das Dorfwirtshaus in Oberhinterunterstinkenbrunn mit dem gehobenem Restaurant in Rab/Rovinj/Umag, .... preislich verglichen.
Man sollte es mit Salzburg zur Festspielzeit, Salzkammergut, Arlberg, Obertauern usw. vergleichen.
Dann relativiert sich das "teuer" wieder

Wenn einem das Preis/Leistungsverhältnis nicht passt soll er/sie halt wo anders hin fahren und nicht permanent darüber nörgeln.

Freu mich schon auf den Kroatienurlaub, allerdings nur am Land.
Gruß
Gerwin

Benutzeravatar
aprovis.
Deckshand
Deckshand
Beiträge: 47
Registriert: 6. Dezember 2012, 19:06
Ich bin: Segler

Re: Kroatien- Genie oder Wahnsinn???

Ungelesener Beitragvon aprovis. » 24. Juni 2014, 11:33

Wobei eventuell das Dorfwirtshaus ein besseres Essen hat als das 7-Sterne Restaurant in Rovinj. :shock:

Die Diskussion geht meiner Meinung nach nur mehr Richtung schwarz-weiß.
Keiner behauptet, dass in Kroatien alles schlecht und sauteuer ist. Natürlich wird alles teurer - das ist normal.
Kroatien ist ein wunderschönes Land, und immer eine Reise wert.

Außerdem JAMMERT hier niemand, sondern zeigt eventuelle Fehlentwicklungen auf, die kritisiert werden können und sollen.
Es geht ja nicht nur um die Bojenfelder sondern um generelle Entwicklungen.
Wenn eine Region preislich so anzieht (sei es nun in Velden oder sonst wo) und die Gäste trotzdem nicht ausbleiben....
Dann muss ich dem Geschäftsinhaber nur gratulieren - toll gemacht.

Wenn sich Kroatien zu einem hochpreisigen Seglerland entwickeln wird, und nur mehr Millionäre dort Urlaub auf dem Wasser machen können, werden WIR das ganz sicher nicht verhindern können. Wenn, dann max. die Kroaten selber.

Also bevor es soweit ist - Leute fahrts runter und segelt was das Zeug hält- :lol:
Viva la vida
lg Peter

dodl
Pantrychef
Pantrychef
Beiträge: 13
Registriert: 9. Oktober 2004, 17:46
Wohnort: wien

Re: Kroatien- Genie oder Wahnsinn???

Ungelesener Beitragvon dodl » 24. Juni 2014, 12:35

aprovis hat geschrieben:Wenn eine Region preislich so anzieht (sei es nun in Velden oder sonst wo) und die Gäste trotzdem nicht ausbleiben....
Dann muss ich dem Geschäftsinhaber nur gratulieren - toll gemacht.



Das mit Velden ist ja nicht ganz korrekt. Der Ort ist in Wirklichkeit tot. Pörtschach genauso. Die haben zu hoch gepokert und der Tourismus ist im Vergleich zu den 70ern voellig zusammengebrochen. Da wird ueberall zugesperrt, umgebaut, wieder zugesperrt. Seevillen stehen seit Jahren leer und keiner kauft. Ein paar alte Roy Black Fans pilgern noch ueber die Promenaden. Rundherum wohnt man bereits sehr guenstig.

Kroatien hat den Vorteil, dass es fuer Kleinboote keine Alternative gibt. Italien ist im Osten voellig uninteressant, in Griechenland gibt es nur wenige Leichtwind Ecken und das ist fuer viele auch schon zu weit. Wer also als Deutscher oder Österreicher mit Trailerboot einen Badeurlaub verbringen will, der muss nach HR. Das wissen die natuerlich ganz genau und nutzen das auch aus.
Dazu kommen Massen von Touristen aus dem Osten. Bulgarien ist fuer viele zu sehr der Ballermann des Ostens, bleibt wieder HR.
Allerdings werden sie irgendwann auch den Bogen ueberspannen. Dann sitzen sie auf sauteurer Infrastruktur und muessen das an den Mann bringen. Der Tag kommt noch. Gerade in den Schickimicki Bereichen zwischen Hvar und Dubrovnik.

cu
martin

selajo
Kadett
Kadett
Beiträge: 120
Registriert: 13. Februar 2004, 18:10
Ich bin: Segler
Wohnort: Graz

Re: Kroatien- Genie oder Wahnsinn???

Ungelesener Beitragvon selajo » 24. Juni 2014, 15:59

Hallo Kroatienfreunde,

was stellt ihr euch eigentlich vor, was es in HR kosten sollte?
Preisvorstellungen von eurer Seite, bzw. aus anderen, gleichwertigen Revieren, wären doch interessant.

LG
Selajo

Benutzeravatar
Cpt. Honey
Vizeadmiral
Vizeadmiral
Beiträge: 922
Registriert: 7. Mai 2004, 11:40
Ich bin: Segler
Wohnort: Graz

Re: Kroatien- Genie oder Wahnsinn???

Ungelesener Beitragvon Cpt. Honey » 24. Juni 2014, 16:27

das einzige was mich da unten in kroatien aufregt sind die bojenfelder ohne garantie das sie hält, und das blöde blaue büchlein, weil da alle tollen buchten verraten werden. ich mein, haben tu ich auch eins :mrgreen:
die preise finde ich persönlich meistens nicht abgehoben, aber es gibt natürlich schwarze schafe...
Ahoi!

Cpt. Honey
To live on the land we must learn from the sea!
"Wer später refft ist länger schräg!"

marjane.
Kadett
Kadett
Beiträge: 123
Registriert: 12. September 2011, 17:26
Ich bin: Segler

Re: Kroatien- Genie oder Wahnsinn???

Ungelesener Beitragvon marjane. » 24. Juni 2014, 20:48

Cpt. Honey hat geschrieben:das einzige was mich da unten in kroatien aufregt sind die bojenfelder ohne garantie das sie hält, und das blöde blaue büchlein, weil da alle tollen buchten verraten werden. ich mein, haben tu ich auch eins :mrgreen:
die preise finde ich persönlich meistens nicht abgehoben, aber es gibt natürlich schwarze schafe...


Über den Preis dieses Büchleins, derzeit im Internet gehandelt um 30 €, regt sich keiner auf. Ich kenne niemanden im Bekanntenkreis, der es nicht hätte. Einerseits genial, andererseits kennen wirklich fast alle SeglerInnen jeden Stein im Segelrevier. Man findet aber doch noch erfrischende Ruhe auch in Kroatien.

Wie das? Wir nennen es BORASEGELN in den Wintermonaten, wo keine Yacht nirgendwo zu sichten ist. Ist echt erholsam und erfrischend. In den größeren Orten gibt es auch noch genügend offene Tabernen. Die Preise hinken in dieser Zeit sogar den Preis-Leistungs-Verhältnis hinterher.

Mit den Kindern geht es aber nur im Sommer. Da findet man kein Plätzchen mehr, egal wo man hinsegelt. Da sieht mich keine Marina, Taberne oder Bar. Wozu auch. Bestenfalls ein nettes Cafe oder Eisbude. Den Kindern reicht es.

Bandit1973.
Deckshand
Deckshand
Beiträge: 43
Registriert: 30. Juni 2013, 12:24
Ich bin: Segler

Re: Kroatien- Genie oder Wahnsinn???

Ungelesener Beitragvon Bandit1973. » 25. Juni 2014, 05:40

[quote="marjane"
Mit den Kindern geht es aber nur im Sommer.[/quote]

DAS ist es...
ist doch überall das gleiche.
Die wissen genau, das die Familien nur in den Ferien kommen können.

Ist doch im Winter dasselbe.
Geh mal Schifahren....
In der Ferienzeit werden die Preise massiv erhöht,
obwohl du die meiste Zeit in der Warteschlange am Lift verbringst, anstatt auf der Piste!!!

marjane.
Kadett
Kadett
Beiträge: 123
Registriert: 12. September 2011, 17:26
Ich bin: Segler

Re: Kroatien- Genie oder Wahnsinn???

Ungelesener Beitragvon marjane. » 25. Juni 2014, 09:52

Bandit1973 hat geschrieben:[quote="marjane"
Mit den Kindern geht es aber nur im Sommer.


DAS ist es...
ist doch überall das gleiche.
Die wissen genau, das die Familien nur in den Ferien kommen können.

Ist doch im Winter dasselbe.
Geh mal Schifahren....
In der Ferienzeit werden die Preise massiv erhöht,
obwohl du die meiste Zeit in der Warteschlange am Lift verbringst, anstatt auf der Piste!!![/quote]

Treffender geht es gar nicht mehr.

Infrastruktur erschafft SCHULDEN. Investoren wollen atemberaubende Renditen. Das gilt besonders in den SKIGEBIETEN, egal wo. Mit den Marinas ist es genauso.

Wer blecht die ZECHE? Natürlich die Touristen. Ist überall so, wird sich nie ändern. Jeder verschuldete Hotelier, Wirt, oder wer auch immer, hat enorme Ausgaben und Abgaben, will auch noch mit seiner Familie leben können. Aus dem Hexenkessel der preistreibenden Parameter kann niemand entfliehen. Jede Änderung dieser Parameter wird prompt an die Konsumenten weitergegeben. Das machen doch alle Geschäftstreibenden so. Dahinter stecken aber die Doktrinen der internationalen Finanzmafia und Konzerne, der Staat selbst, die Länder, die Gemeinden und Kommunen. Schließlich müssen ja die Zinsen und Zinseszinsen für die exorbitante Verschuldung eingetrieben werden. Denn die reale Wirtschaft schafft es nicht mehr, durch Steuern und Abgaben die ausgeuferte Verschuldung zu finanzieren, da es kaum WACHSTUM gibt.

Kennt wer eine Gemeinde, die keine Schulden hat? Der gesamte Kapitalismus existiert nur mehr auf Grundlage von SCHULDTITELN. Egal ob Betriebe, Staat, Kommunen oder auch NORMALBÜRGER/INNEN.

Jetzt haben wir eben den SCHERBENHAUFEN. Beschleunigt durch die internationale Finanzmafia. Wer tut etwas dagegen? Niemand tut etwas dagegen. Wir ermuntern sie noch, durch unsere Trägheit und politische Verdummung durch Mainstream- Medien.
Zuletzt geändert von marjane. am 25. Juni 2014, 12:22, insgesamt 1-mal geändert.

dodl
Pantrychef
Pantrychef
Beiträge: 13
Registriert: 9. Oktober 2004, 17:46
Wohnort: wien

Re: Kroatien- Genie oder Wahnsinn???

Ungelesener Beitragvon dodl » 25. Juni 2014, 10:54

marjane hat geschrieben:Infrastruktur erschafft SCHULDEN. Investoren wollen atemberaubende Renditen. Das gilt besonders in den SKIGEBIETEN, egal wo. Mit den Marinas ist es genauso.

Wer blecht die ZECHE? Natürlich die Touristen.


Umso schlimmer wenn du die Infrastruktur garnicht willst und es immer schwieriger wird, ihr zu entkommen :mrgreen:

cu
martin

Benutzeravatar
aprovis.
Deckshand
Deckshand
Beiträge: 47
Registriert: 6. Dezember 2012, 19:06
Ich bin: Segler

Re: Kroatien- Genie oder Wahnsinn???

Ungelesener Beitragvon aprovis. » 25. Juni 2014, 11:22

Nur so ziwschenduruch erklärt wie die Finanzwelt funktioniert.

http://www.youtube.com/watch?v=iq3se1MShiI

erschreckend wie recht er hat
Zuletzt geändert von aprovis. am 25. Juni 2014, 11:27, insgesamt 1-mal geändert.
Viva la vida
lg Peter

winnfield
Admiral
Admiral
Beiträge: 2010
Registriert: 14. November 2008, 15:43
Ich bin: Segler & Motorbootfahrer

Re: Kroatien- Genie oder Wahnsinn???

Ungelesener Beitragvon winnfield » 25. Juni 2014, 11:26

marjane hat geschrieben:
Bandit1973 hat geschrieben:
Mit den Marinas ist es genauso.



ausgenommen die "novigrad" da verzichtete die hypo großzügig auf eine rendite zum "wohle" des steuerzahlers!

jetzt ist sie "die maritime aussenstelle unseres budgetdefizits" (ausdruck schamlos geklaut)

chris
Das Schwein, das in dem Koben grunzt,
Gibt Proben einer groben Kunst.

Lurzifer.
Leichtmatrose
Leichtmatrose
Beiträge: 167
Registriert: 14. Dezember 2009, 22:51
Ich bin: Segler

Re: Kroatien- Genie oder Wahnsinn???

Ungelesener Beitragvon Lurzifer. » 6. Juli 2014, 04:29

Warum sollten die Kroaten nicht so viel Geld wie möglich verlangen? Ist doch deren Geschäft. Schon mal in Österreich Schifahren gewesen? Das sind Preise, da kann der Kroate noch was lernen.

Zweitens profitieren alle Segler von hohen Gebühren, denn bei hohen Preisen kommen weniger. Stellt euch vor, Kroatien würde die Preise senken. Dann wären noch mehr Boote unterwegs. Dann würde ich nicht mehr kommen wollen.
Diskutiere nie mit einem Idioten. Er zieht dich auf sein Niveau herab und schlägt dich dort mit Erfahrung.

Tamada
Deckshand
Deckshand
Beiträge: 32
Registriert: 24. September 2008, 10:24
Ich bin: Segler

Re: Kroatien- Genie oder Wahnsinn???

Ungelesener Beitragvon Tamada » 10. Juli 2014, 16:48

Wenn eine Crew ein bestimmtes Urlaubsbudget hat und davon sehr viel für Liege- und Bojengebühren abgezweigt werden muss, bleibt für den Konsum (Restaurants) eben weniger übrig.
Damit leiden die kroatischen Tourismus-Unternehmen zu Gunsten der Abkassierer.
Ich glaube, dass dies auf die meisten Bootler zutrifft, seien es Eigner oder Charterer.

Benutzeravatar
BONZE
Matrose
Matrose
Beiträge: 210
Registriert: 25. Dezember 2013, 21:25
Ich bin: Segler & Motorbootfahrer

Re: Kroatien- Genie oder Wahnsinn???

Ungelesener Beitragvon BONZE » 10. Juli 2014, 20:40

Ja genau, wenn mehr für Bojen kassiert wird, kehrt die Crew eben ned jeden Tag in die Konoba ein. Umverteilung eben.

Wenn Bojenbetreiber und Konobawirt ident, kriegt er dasselbe Geld - aber spart sich dann das arbeiten, kochen und bewirten der Gäste. Wenn er für die Bojen nur genug verlangt braucht er überhaupt nur mehr kassiern. Ned bled.

mariber.
Trainee
Trainee
Beiträge: 88
Registriert: 19. Februar 2007, 14:02
Ich bin: Segler
Wohnort: Wien

Re: Kroatien- Genie oder Wahnsinn???

Ungelesener Beitragvon mariber. » 15. Juli 2014, 08:10

Aber hallo Leute!

So und jetzt ein paar Anmerkungen:

Bin gerade wieder einmal nach ca. 5 Wochen Segeln zurück und habe das sich immer wiederkehrende Buchtenankerkino voll erlebt

1.) Ankermanöver

a) Gibt's eigentlich nicht, da der Anker runtergelassen wird und dann – Stille. Kein Einfahren, keine Sichtprüfung, aber dann sofort baden und ab zur Konoba.
Blöd nur wenn Wind (sowas gibt’s) aufkommt, dieser auch noch dreht (eigentlich eine Gemeinheit) und dann das Booterl (Gottseidank buchtauswärts) über die Anker der in der relativ engen Bucht liegenden Boote mit Landleine treibt - und diese ausbricht.

b) Kettenlänge
Offensichtlich wird der Charterpreis nach benutzten Kettenlängen nachträglich reduziert, anders sind die absolut geizigen Kettenlängen nicht erklärbar.

c) Ankerbojen
Üben eine magische Anziehungskraft auf sich daran unbedingt festmachende Boote aus. Kaufe mir demnächst einen Aufkleber mit „Explosiv“ Aufschrift – vielleicht hilft's.

d) Einfahrgeschwindigkeit (für Fortgeschrittene)
Warum um alles in der Welt wird bereits, sobald der Anker das Wasser berührt (und dieser ist sicher nicht wasserscheu), mit mittlerer Geschwindigkeit rückwärtsgefahren? Vielleicht um einen Gebietsanspruch zu wahren?
In der Regel ist es eh aber so daß nach dem 15. Manöver entweder aufgegeben wird, oder durch einen glücklichen Zufall der Anker doch hält.

2.) Bojen

Hab beim letzten Törn 1x eine Bezahlboje benützt und konnte den Preis sogar von 250 auf 200 KN runterhandeln – mit Freundlichkeit.
Es gibt einige Bojenfelder die von Wirten betrieben werden und gratis sind.
Leider wird – wie selbst bemerkt – dies auch von Crews durch durch Nichtlokalbesuch ausgenützt.


Mein persönliches Fazit:

Zum Großteil haben sich die Bootsfahrer die derzeitige Situation aus oa. Gründen selbst zuzuschreiben.
Es gibt noch so viele Buchten die – wenn vernünftig geankert – Traumplätze sind.

mariber


Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

Die neuesten Artikel auf www.yachtrevue.at

Ressort Achteraus

Aha-Erlebnisse

November 219: Die private Monatsbilanz von Roland Duller

Ressort Abdrift

Trixileaks

Damentörn I: Was ist anders, wenn Frauen auf See unter sich sind? Ja, auch wir Männer sind neugierig. Also ...

Ressort Produkte

Verbindung fürs Leben

Eine Lifeline soll verhindern, dass ihr Träger über Bord gespült wird. Welche Modelle diese Aufgabe am ...