April: Neues aus Kroatien......

Seemannsgarn, Witze, Sprüche, Cartoons, Funstuff.
Benutzeravatar
Gerhard.
Bootsmann
Bootsmann
Beiträge: 278
Registriert: 2. April 2004, 12:04
Ich bin: Segler
Wohnort: A-1220 Wien

April: Neues aus Kroatien......

Ungelesener Beitragvon Gerhard. » 2. April 2006, 13:17

Tanjug / Apa:
Wie soeben bekannt wurde, plant der kroatische Minister für Seewesen, Tourismus, Verkehr und Entwicklung, auf Grundlage des Seegesetzbuches (Narodne novine), folgende neue Verordnung für die allgemeine Sicherheit:

Um dem Wildwuchs der verschiedensten Abstellmöglichkeiten von Yachten an Land Einhalt zu gebieten, wird die so genannte „Ölfasstechnik“ als allein gültige Norm eingeführt. Die vorgeschriebene Anzahl der Fässer richtet sich nach der Schiffslänge und Kielhöhe, wobei zusätzliche Anbauten wie Badeleitern, Bugspriets, ect. in die Berechnung mit einbezogen werden müssen. Um den illegalen Import von Fremdfässern zu unterbinden, werden diese, in freundlichen Farben gehalten und mit einem Pickerl versehen, ausschließlich vom zuständigen Hafenkapitän ausgegeben. Die Anzahl der (nummerierten) Fässer wird in einem Formular festgehalten, ein Nachkauf in der maximalen Höhe von 30 % wird in Ausnahmefällen gestattet werden. Der Preis der Pickerl steht noch nicht endgültig fest, für gewöhnlich gut informierte Kreise sprechen aber bereits jetzt von einem dreistelligen Kunabetrag.
Zur Beachtung, die Fässer sind Schiffs- und nicht Eignerbezogen !!
Untenstehendes Bild zeigt die Prototypenversion der neuen Pallungsnorm…….

Diese Verordnung tritt am Tag ihrer Veröffentlichung im Gesetzblatt Narodne novine in Kraft, spätestens aber am 01. April des Folgejahres.
Zagreb, den 01.04.2006

Bild
Zuletzt geändert von Gerhard. am 2. April 2006, 19:15, insgesamt 2-mal geändert.
Gruß von Gerhard.

Benutzeravatar
capitano chris
Deckshand
Deckshand
Beiträge: 36
Registriert: 28. Mai 2005, 18:58
Wohnort: Kalsdorf b. Graz

Ungelesener Beitragvon capitano chris » 2. April 2006, 14:13

wo steht denn das schöne schiffernakl?

Schaut ja sehr vertrauenserweckend aus!!!

Benutzeravatar
HP
Leichtmatrose
Leichtmatrose
Beiträge: 164
Registriert: 21. Januar 2005, 19:10
Wohnort: Österreich

Ungelesener Beitragvon HP » 2. April 2006, 17:53

Beitrag von HP gelöscht

LG

HP
Zuletzt geändert von HP am 6. Juni 2006, 15:57, insgesamt 1-mal geändert.
PS.: "Lieber ein schlechter Segeltag als ein guter Arbeitstag"!

Benutzeravatar
kia-freak
3. Offizier
3. Offizier
Beiträge: 398
Registriert: 8. Juni 2004, 17:09
Ich bin: Segler
Wohnort: Linz/ Donau
Kontaktdaten:

Re: April: Neues aus Kroatien......

Ungelesener Beitragvon kia-freak » 2. April 2006, 18:37

Gerhard hat geschrieben:Tanjug / Apa:
Wie soeben bekannt wurde, plant der kroatische Minister für Seewesen, Tourismus, Verkehr und Entwicklung, auf Grundlage des Seegesetzbuches (Narodne novine), folgende neue Verordnung für die allgemeine Sicherheit:

Um dem Wildwuchs der verschiedensten Abstellstellmöglichkeiten von Yachten an Land Einhalt zu gebieten, wird die so genannte „Ölfasstechnik“ als allein gültige Norm eingeführt. Die vorgeschriebene Anzahl der Fässer richtet sich nach der Schiffslänge und Kielhöhe, wobei zusätzliche Anbauten wie Badeleitern, Bugspriets, ect. in die Berechnung mit einbezogen werden müssen. Um den illegalen Import von Fremdfässern zu unterbinden, werden diese, in freundlichen Farben gehalten und mit einem Pickerl versehen, ausschließlich vom zuständigen Hafenkapitän ausgegeben. Die Anzahl der (nummerierten) Fässer wird in einem Formular festgehalten, ein Nachkauf in der maximalen Höhe von 30 % wird in Ausnahmefällen gestattet werden. Der Preis der Pickerl steht noch nicht endgültig fest, für gewöhnlich gut informierte Kreise sprechen aber bereits jetzt von einem dreistelligen Kunabetrag.
Zur Beachtung, die Fässer sind Schiffs- und nicht Eignerbezogen !!
Untenstehendes Bild zeigt die Prototypenversion der neuen Pallungsnorm…….

Diese Verordnung tritt am Tag ihrer Veröffentlichung im Gesetzblatt Narodne novine in Kraft, spätestens aber am 01. April des Folgejahres.
Zagreb, den 01.04.2006

Bild


Hi!
Freundliche Farben, womit wohl Rostfarben gemeint ist. Wenn das (Anm.: Die "Palltechnik") bei uns ein Arbeitsinspektor sehen würde, der würde alle 2 hände mit allen 10 Fingern über dem Kopf zusammenschlagen und ein Stoßgebet gen Himmel lassen.[/b]
Wer offen für alles ist, kann nicht ganz dicht sein

Benutzeravatar
rds
Kadett
Kadett
Beiträge: 122
Registriert: 19. August 2005, 08:53
Ich bin: Segler
Wohnort: Luxemburg
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitragvon rds » 2. April 2006, 20:25

Wo enstand dieses Bild ?

Benutzeravatar
Hallodri
Trainee
Trainee
Beiträge: 73
Registriert: 8. Oktober 2005, 14:58

Ungelesener Beitragvon Hallodri » 2. April 2006, 20:49

??

Am Ende gar am PC?

Das ist doch nicht zu glauben?

Mfg

Benutzeravatar
rds
Kadett
Kadett
Beiträge: 122
Registriert: 19. August 2005, 08:53
Ich bin: Segler
Wohnort: Luxemburg
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitragvon rds » 2. April 2006, 20:55

glaube ich nicht denn das wäre eine höllische Arbeit :?: schau mal in die Tiefe

dolphin.
Trainee
Trainee
Beiträge: 52
Registriert: 21. November 2005, 18:44
Wohnort: Wien und Mittelmeer

Ungelesener Beitragvon dolphin. » 2. April 2006, 21:07

Ich würde fast wetten, daß es die Marina Komolac/Dubrovnik ist! Oder... :(

Dolphin

Benutzeravatar
Gerhard.
Bootsmann
Bootsmann
Beiträge: 278
Registriert: 2. April 2004, 12:04
Ich bin: Segler
Wohnort: A-1220 Wien

Ungelesener Beitragvon Gerhard. » 2. April 2006, 21:24

Das Foto ist echt und ist in Kroatien aufgenommen worden. Der als sarkastisch zu verstehende Text stammt von mir. Forumskamerad Helmuth stellte mir das Foto zur Verfügung. Das wollte ich Euch natürlich nicht vorenthalten. Anscheinend gibt es nichts, was es nicht doch gibt......

@Helmuth: Weißt Du noch wo und wann Du das Foto aufgenommen hast ??
Gruß von Gerhard.

Benutzeravatar
Hallodri
Trainee
Trainee
Beiträge: 73
Registriert: 8. Oktober 2005, 14:58

Ungelesener Beitragvon Hallodri » 3. April 2006, 06:05

:)

Mir fehlen die Worte!

Ich hab Angst, Mama!

Lg

Benutzeravatar
AntonioS
Trainee
Trainee
Beiträge: 86
Registriert: 9. Januar 2004, 20:02
Wohnort: A - Senftenberg/Krems
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitragvon AntonioS » 3. April 2006, 21:06

Was habt Ihr alle? :roll:
Die Fässer sind nicht sicherer oder unsicherer als die Holzpfosten!
Ein Großteil des Gewichtes ist sowieso am Kiel, da bleibt dann "pro Öltonne" vielleicht mal 150-250kg übrig und das packen die spielend! 8)
AntonioS

Benutzeravatar
Phorkis.
Deckshand
Deckshand
Beiträge: 48
Registriert: 27. September 2004, 14:23
Wohnort: wien

Ungelesener Beitragvon Phorkis. » 4. April 2006, 15:17

AntonioS hat geschrieben:Die Fässer sind nicht sicherer oder unsicherer als die Holzpfosten!

:gutenacht:

AntonioS hat geschrieben:Ein Großteil des Gewichtes ist sowieso am Kiel, da bleibt dann "pro Öltonne" vielleicht mal 150-250kg übrig und das packen die spielend! 8)

Auch wenns ein bisserl einen Wind gibt? Von der Seite z.B.?
:gruebel: :gruebel: Phorkis
never underestimate the power of human stupidity

Benutzeravatar
watchcaptain
Oberleutnant
Oberleutnant
Beiträge: 863
Registriert: 21. Mai 2004, 10:07
Ich bin: Segler
Wohnort: BLITVENICA

Ungelesener Beitragvon watchcaptain » 4. April 2006, 15:57

Statisch gibt es an dieser Technik nichts auszusetzten. Nicht jeder Eigner muss den Yacht-Zubehörkatalog rauf und runter bestellen, um glücklich zu sein.


LG, Watchcaptain :wink:

==

Benutzeravatar
rds
Kadett
Kadett
Beiträge: 122
Registriert: 19. August 2005, 08:53
Ich bin: Segler
Wohnort: Luxemburg
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitragvon rds » 4. April 2006, 21:02

Dann habe ich wieder etwas gelernt ...
Also die Yachten stehen an Land mit ihrem Gewicht am Kiel :roll: :?:

Benutzeravatar
Gerhard.
Bootsmann
Bootsmann
Beiträge: 278
Registriert: 2. April 2004, 12:04
Ich bin: Segler
Wohnort: A-1220 Wien

Ungelesener Beitragvon Gerhard. » 4. April 2006, 21:29

@ Dolphin, @ rds:
Ja, das Foto wurde in Dubrovnik aufgenommen.
Gruß von Gerhard.


Zurück zu „Flachwasserzone“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

Die neuesten Artikel auf www.yachtrevue.at

Ressort News Motoryachten

EPY 2020: Die besten Motorboote Europas

Die Gewinner des European Powerboat of the Year Awards stehen fest

Ressort Achteraus

Schneeflöckchen, Weißröckchen

Jänner 2020: Die private Monatsbilanz von Verena Diethelm

Ressort Abdrift

Whiskey, Alpha, Papa, Lima, Alpha

Für das neue Jahr gibt es eine ganz klare Devise: Wien muss die Nummer 1 werden