Ankern noch zeitgemäß?

Seemannsgarn, Witze, Sprüche, Cartoons, Funstuff.
Benutzeravatar
1.LI
1. Offizier
1. Offizier
Beiträge: 522
Registriert: 21. August 2008, 12:11
Ich bin: Segler
Wohnort: W-Stmk

Re: Ankern noch zeitgemäß?

Ungelesener Beitragvon 1.LI » 6. Dezember 2013, 18:59

Also ich find es auch wichtiger wenn zukünftig saufen geprüft wird oder kochen. Bei den ganzen love-boat-skippern wäre es wirklich wünschenswert wenn endlich mehr bezug zur Realität bei den Prüfungen herrschen würde.
Wer braucht den einen Kurs wenn man eh sieht wo man hin will?
Und wer braucht eine KVR? Einfach wegschau'n - wenn man nichts sieht kann man auch nicht falsch reagieren.
Good Watch & Gruß an die Welle! ~~~

Benutzeravatar
w-sailingteam
Kapitän
Kapitän
Beiträge: 645
Registriert: 25. Februar 2011, 17:04
Ich bin: Segler
Kontaktdaten:

Re: Ankern noch zeitgemäß?

Ungelesener Beitragvon w-sailingteam » 6. Dezember 2013, 19:22

1.LI hat geschrieben:Wer braucht den einen Kurs wenn man eh sieht wo man hin will?


Da lobe ich mir die gute alte Augapfelnavigation. Ich besorge mir immer beim Metzger meines Vertrauens zwei Kuhaugen und hänge je einen Augapfel an die steuerbord und backbord Reling. Damit war ich immer sicher unterwegs.
Aber wer weiß heute noch wie man einer Kuh fachgerecht den Augapfel entnimmt? Das wäre mal eine Herausforderung für die österreichischen Ausbilder! Nicht nur immer mit dem Zirkel auf die Seekarte einstechen ...

freundliche Seglergrüße
Hermann

Achtung Humor!
live the dream between sky and sea

winnfield
Admiral
Admiral
Beiträge: 2010
Registriert: 14. November 2008, 15:43
Ich bin: Segler & Motorbootfahrer

Re: Ankern noch zeitgemäß?

Ungelesener Beitragvon winnfield » 6. Dezember 2013, 19:27

Blackpearl1 hat geschrieben:
Jugocaptan hat geschrieben:Und du meinst saufen setzt nicht eine gewisse Erfahrung voraus?


Richtig. Und nachdem auf den meisten Segelschiffen gesoffen wird (jedenfalls öfter als geankert), sollte lieber DAS geprüft werden! Das wäre praxisgerecht, werte POs! Prost!

freundliche Seglergrüße
Hermann

Achtung Humor!


endlich wirst vernünftig hermann

lg chris
Das Schwein, das in dem Koben grunzt,
Gibt Proben einer groben Kunst.

Benutzeravatar
segeljunkie.
3. Offizier
3. Offizier
Beiträge: 387
Registriert: 17. Januar 2004, 18:21
Wohnort: 6800

Re: Ankern noch zeitgemäß?

Ungelesener Beitragvon segeljunkie. » 6. Dezember 2013, 19:52

Gnade, Hermann, ich kann nicht mehr ... :lol:

Benutzeravatar
Knurrhahn.
Leichtmatrose
Leichtmatrose
Beiträge: 160
Registriert: 31. Dezember 2009, 16:02
Ich bin: Segler
Über mich: Ich knurre ab und zu
Wohnort: Tiefsee, Neusiedlersee, Hochsee

Re: Ankern noch zeitgemäß?

Ungelesener Beitragvon Knurrhahn. » 6. Dezember 2013, 20:12

Anscheinend bin ich Hermann auf den Leim gegangen! :mrgreen:
Hast eh Recht! Ich verkauf meinen Anker und kauf mir an Doppler und a Stangen Zigaretten zum Navgieren.
Guade Nacht!

Benutzeravatar
w-sailingteam
Kapitän
Kapitän
Beiträge: 645
Registriert: 25. Februar 2011, 17:04
Ich bin: Segler
Kontaktdaten:

Re: Ankern noch zeitgemäß?

Ungelesener Beitragvon w-sailingteam » 6. Dezember 2013, 20:15

Bevor ich es vergesse: Wer schon immer von bärtigen Seebären beeindruckt war, sich aber wegen ein paar Wochen Segeln nicht extra einen Bart wachsen lassen will, hat heute DIE Gelegenheit und klaut dem Nikolo seinen Bart.

(Solches Wissen vermitteln die POs natürlich nicht, man will ja keine Konkurrenz, und Betriebsgeheimnisse werden nicht verraten. Wer weiß was wohl hinter den Bärten so gemauschelt wird?)

freundliche Seglergrüße
Hermann

Achtung Humor!
live the dream between sky and sea

traveler.
Pantrychef
Pantrychef
Beiträge: 18
Registriert: 24. Februar 2010, 07:03
Ich bin: Segler

Re: Ankern noch zeitgemäß?

Ungelesener Beitragvon traveler. » 6. Dezember 2013, 22:55

P1000355-001.JPG
na auf einen Anker kann ich nicht verzichten.

Mit was holt man denn dann die Schätze des Meeres herauf...... :mrgreen:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
w-sailingteam
Kapitän
Kapitän
Beiträge: 645
Registriert: 25. Februar 2011, 17:04
Ich bin: Segler
Kontaktdaten:

Re: Ankern noch zeitgemäß?

Ungelesener Beitragvon w-sailingteam » 6. Dezember 2013, 23:50

Es ist ruhig geworden. Vermutlich sind einige von Euch irgendwo da draußen und lauern Nikolos auf dem Heimweg auf. Ist ja auch einfacher einen Bart zu klauen als für die Prüfungsfragen zu büffeln. Chris, letzte Chance auf schnellem Weg zum erfahrenen bärtigen Seebär zu werden, dann heißt es wieder ein Jahr warten.
:santa:

freundliche Seglergrüße
Hermann

Achtung Humor!
live the dream between sky and sea

Benutzeravatar
1.LI
1. Offizier
1. Offizier
Beiträge: 522
Registriert: 21. August 2008, 12:11
Ich bin: Segler
Wohnort: W-Stmk

Re: Ankern noch zeitgemäß?

Ungelesener Beitragvon 1.LI » 8. Dezember 2013, 22:18

Es gibt aber auch andere Möglichkeiten um zu einem ordentlichen Bart zu kommen. Exzessiver Fischstäbchenkonsum fördert angeblich stark den Bartwuchs.
Oder wie kommt Captain Iglo sonst zu seiner Haartracht?
Good Watch & Gruß an die Welle! ~~~

wolfgangA
2. Offizier
2. Offizier
Beiträge: 485
Registriert: 21. November 2013, 20:38
Ich bin: Segler

Re: Ankern noch zeitgemäß?

Ungelesener Beitragvon wolfgangA » 16. Dezember 2013, 13:00

grins... :lol:

selajo
Kadett
Kadett
Beiträge: 120
Registriert: 13. Februar 2004, 18:10
Ich bin: Segler
Wohnort: Graz

Re: Ankern noch zeitgemäß?

Ungelesener Beitragvon selajo » 17. Dezember 2013, 14:15

Hallo Yugocapetan,

nachdem ich ohne einen Kommentar abzugeben die überaus intelligenten Beiträge von Winnfried, Wolfgang und Co in diesem beispielgebenden Forum mitgelesen habe, speziell zu Prüfungsfragen und anderen lebenswichtigen Dingen des Seglerlebens, nehme ich auf Grund deines Beitrages nun an, dass die genannten, die Trinkerprüfung mit ausgezeichnetem Erfolg abgelegt haben.
Sie verfügen über den Cro- bzw. A- Trinkerschein ( für hochprozentigen Alkohol ) und sind hiermit berechtigt dieses Forum weiter zu zuzumüllen und zu verarschen.

Liebe Grüße und auch frohe Weihnachten an alle, die keinen Trinkerschein besitzen,

Selajo

winnfield
Admiral
Admiral
Beiträge: 2010
Registriert: 14. November 2008, 15:43
Ich bin: Segler & Motorbootfahrer

Re: Ankern noch zeitgemäß?

Ungelesener Beitragvon winnfield » 17. Dezember 2013, 14:35

selajo hat geschrieben:Hallo Yugocapetan,

nachdem ich ohne einen Kommentar abzugeben die überaus intelligenten Beiträge von Winnfried, Wolfgang und Co in diesem beispielgebenden Forum mitgelesen habe, speziell zu Prüfungsfragen und anderen lebenswichtigen Dingen des Seglerlebens, nehme ich auf Grund deines Beitrages nun an, dass die genannten, die Trinkerprüfung mit ausgezeichnetem Erfolg abgelegt haben.
Sie verfügen über den Cro- bzw. A- Trinkerschein ( für hochprozentigen Alkohol ) und sind hiermit berechtigt dieses Forum weiter zu zuzumüllen und zu verarschen.

Liebe Grüße und auch frohe Weihnachten an alle, die keinen Trinkerschein besitzen,

Selajo


eigentlich ist das geschreibsel eine frechheit, auch juristisch bedenklich.

selajo hat geschrieben:zu zuzumüllen
Selajo



andererseits wenn das die einzigen argumente sind, freute es mich wirklich.

lg und ein freundliches prost

chris

ps

Erinnerst du dich noch an den Typen
Aus einem ganz frühen Lied?
Ich hörte ein Gerücht von der Bodenkontrollstelle
Oh nein, das kann nicht wahr sein!

Sie haben eine Nachricht von ihm, dem Action Man
"Ich bin glücklich und hoffe, ihr seid es auch"
"Ich habe alle geliebt, die ich lieben musste"
"Die traurigen Einzelheiten folgen in Kürze"

Das Kreischen der Stille ist mörderisch
Bloß Bilder von japanischen Mädchen in der Entstehung
Und ich, ich habe kein Geld und ich keine Haare
Doch ich hoffe drauf, von den Drogen los zu kommen
Aber der Planet, er leuchtet hell...

Asche zu Asche, Funk wird funky
Wir wissen alle, daß Major Tom ein Junkie ist
Zugedröhnt im höchsten Himmel
Auf dem Weg zu einem absoluten Tiefpunkt

Ich sage mir immer wieder
"Heute Nacht nehme ich keine Drogen"
Aber die kleinen grünen Räder verfolgen mich
Oh nein, nicht schon wieder!
Ich komme von einem geschätzten Freund nicht los
"Ich bin glücklich und ich hoffe, ihr seid es auch"
Ein Lichtblitz, doch keine Pistole qualmt

Ich habe nie Gutes getan
Ich habe nie Schlechtes getan
Ich habe nie etwas aus einer Laune heraus getan
Ich wünsche mir eine Axt, um das Eis zu brechen
Ich möchte jetzt runter kommen

Meine Mutter sagte immer: Wenn du was erreichen willst
Dann lass' dich nicht mit Major Tom ein
Das Schwein, das in dem Koben grunzt,
Gibt Proben einer groben Kunst.

Benutzeravatar
segeljunkie.
3. Offizier
3. Offizier
Beiträge: 387
Registriert: 17. Januar 2004, 18:21
Wohnort: 6800

Re: Ankern noch zeitgemäß?

Ungelesener Beitragvon segeljunkie. » 17. Dezember 2013, 16:01

winnfield hat geschrieben:... Doch ich hoffe drauf, von den Drogen los zu kommen

Da hoffen wir alle mit Dir ... :lol:

Benutzeravatar
onewaywind
Leutnant
Leutnant
Beiträge: 729
Registriert: 15. April 2004, 15:13
Ich bin: Segler
Wohnort: A-4600 Wels

Re: Ankern noch zeitgemäß?

Ungelesener Beitragvon onewaywind » 17. Dezember 2013, 16:46

Bei mir an Bord gibt es am Abend immer die Lotterie... der Verlierer kriegt die Ankerkette um den Bauch geschnallt und muss über Nacht das Boot am Grund festhalten. Kann bitte mal wer nachlesen in den POS und PROS und dergleichen ob man die Kette von links oder von rechts um den Bauch der Ankerwache schnallen muss? DANKE

LG Georg
Zuletzt geändert von onewaywind am 17. Dezember 2013, 16:58, insgesamt 1-mal geändert.
Newton ist tot,... Einstein hat sterben müssen,... und mir, mir ist auch schon ein bisserl schlecht...

winnfield
Admiral
Admiral
Beiträge: 2010
Registriert: 14. November 2008, 15:43
Ich bin: Segler & Motorbootfahrer

Re: Ankern noch zeitgemäß?

Ungelesener Beitragvon winnfield » 17. Dezember 2013, 16:49

segeljunkie hat geschrieben:
winnfield hat geschrieben:... Doch ich hoffe drauf, von den Drogen los zu kommen

Da hoffen wir alle mit Dir ... :lol:


oida fux

des is a text vom bowie

aber du lässt ja nichts aus um mich zu diskreditieren.

überlegst du noch oder schreibst du nur

lg chris
Das Schwein, das in dem Koben grunzt,
Gibt Proben einer groben Kunst.


Zurück zu „Flachwasserzone“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

cron

Die neuesten Artikel auf www.yachtrevue.at

Ressort News Segelyachten
Die EYOTY-Testyachten waren diesmal in Port Ginesta stationiert

EYOTY 2020: Die besten Segelyachten Europas

Die Gewinner des European Yacht of the Year Awards stehen fest

Ressort News Motoryachten

EPY 2020: Die besten Motorboote Europas

Die Gewinner des European Powerboat of the Year Awards stehen fest

Ressort Achteraus

Schneeflöckchen, Weißröckchen

Jänner 2020: Die private Monatsbilanz von Verena Diethelm