Ankern noch zeitgemäß?

Seemannsgarn, Witze, Sprüche, Cartoons, Funstuff.
winnfield
Admiral
Admiral
Beiträge: 2010
Registriert: 14. November 2008, 15:43
Ich bin: Segler & Motorbootfahrer

Re: Ankern noch zeitgemäß?

Ungelesener Beitragvon winnfield » 30. Dezember 2013, 23:03

Blackpearl1 hat geschrieben:. Heute nimmst Du einfach den schwarzen Festmacher (Landstromkabel) und schon hängst.

freundliche Seglergrüße
Hermann

Achtung Humor!


das machen nur die FB geprüften

echte silberknopf seemänner machen das besser

achtung schwarzer humor

chris
Das Schwein, das in dem Koben grunzt,
Gibt Proben einer groben Kunst.

Benutzeravatar
w-sailingteam
Kapitän
Kapitän
Beiträge: 645
Registriert: 25. Februar 2011, 17:04
Ich bin: Segler
Kontaktdaten:

Re: Ankern noch zeitgemäß?

Ungelesener Beitragvon w-sailingteam » 30. Dezember 2013, 23:10

winnfield hat geschrieben:
das machen nur die FB geprüften

echte silberknopf seemänner machen das besser



Das ist ja der Irrsinn: "Schwarzer Festmacher" ist immer noch keine Prüfungsfrage obwohl moderne Praxis!!! Aber was wird stattdessen geprüft: Ankern wie zu Columbus' Zeiten!
Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit ...

freundliche Seglergrüße
Hermann

Achtung Humor!
live the dream between sky and sea

winnfield
Admiral
Admiral
Beiträge: 2010
Registriert: 14. November 2008, 15:43
Ich bin: Segler & Motorbootfahrer

Re: Ankern noch zeitgemäß?

Ungelesener Beitragvon winnfield » 31. Dezember 2013, 15:02

vollkommen richtig, hermann

die frage sollte dann lauten:

WAS IST VOR DEM ABLEGEN ZU BEACHTEN

a. manöverschluck vorbereiten

b. landstromkabel einholen

c. bei skipper winnfield, schiff verlassen

d. reffen

jedoch sorry, wieder eine fangfrage, eigentlich sind alle richtig

lg und guten rutsch

chris
Das Schwein, das in dem Koben grunzt,
Gibt Proben einer groben Kunst.

Benutzeravatar
w-sailingteam
Kapitän
Kapitän
Beiträge: 645
Registriert: 25. Februar 2011, 17:04
Ich bin: Segler
Kontaktdaten:

Re: Ankern noch zeitgemäß?

Ungelesener Beitragvon w-sailingteam » 3. Februar 2014, 23:13

winnfield hat geschrieben:a. manöverschluck vorbereiten

Ich finde ja den "Manöverschluck" nicht mehr zeitgemäß. Wenn schon, dann ein Manöver-Doppler! Dann macht das Manöver gleich viel mehr (doppelt!) Spaß. :daumen:

Achtung Humor!
live the dream between sky and sea

Benutzeravatar
yachtcoach.
Trainee
Trainee
Beiträge: 99
Registriert: 15. Februar 2014, 15:31
Ich bin: Segler

Re: Ankern noch zeitgemäß?

Ungelesener Beitragvon yachtcoach. » 20. Februar 2014, 19:15

Bin ich hier unter die ankernden Schluckspechte geraten ?

Ankern zeitgemäß ? - Kommt drauf an:

* ankert morgen zu rechter zeit, dann seid ihr auch schon mittags breit :?

* nachts geankert, flott reingeschmissen,
morgens dem Nachbarn die Kette zerissen,
den Müll. der hängt am Kettenfaden
kann man im nächsten Hafen abladen.
In der Marina sitzt man commod aufm Gesäß
seit wann ist ankern noch zeitgemäß ?

* ankern ist nur was für diejenigen,
welche das mit dem Einparken im Hafen nicht hinbekommen

* Man sah ihn nur durch Cockpit taumeln
er sprach: "Ich lass die Seele baumeln.
Drum lieg ich ankernd in der Bucht
weil mich hier keiner mal besucht.
Das ganze Bier trink ich alleine
im Wasser baumeln meine Beine
und selbst der Hermann schafft es nicht,
dass ich verlasse meine Plicht."

* "PoB - die Schwiegermutter ist über Bord!"
Da nahm Cris den Anker, warf ihn ihr zu und meinte freundlich:
"Fang auf meine Liebe und halt dich gut fest.
Du wolltest doch immer eine Kette....
Gleich kommen noch 30 mtr!"

selbst wenn ich es einmal vergäß - ankern ist doch zeitgemäß !

8)
something more:
http://sailors-seaside.blog.de
http://city-check-koblenz.blog.de
http://www.my-seaside.net/html/kolumne.html

Benutzeravatar
w-sailingteam
Kapitän
Kapitän
Beiträge: 645
Registriert: 25. Februar 2011, 17:04
Ich bin: Segler
Kontaktdaten:

Re: Ankern noch zeitgemäß?

Ungelesener Beitragvon w-sailingteam » 26. Februar 2014, 20:52

Hat etwa jemand auf der Fipofix Seite gelesen, daß Harald ankert?

Eben!!!

Blackpearl1 hat geschrieben:Warum also noch ankern? Hier wird verstaubtes Brauchtum von den Prüfungskandidaten abgefragt, allein zu dem Zweck die Prüfung kompliziert und praxisfern zu gestalten. Warum wohl?

Richtig, alle wollen nur Kohle machen!!! :daumenrunter:

Um gute Ausbildung geht es niemand!!! :daumenrunter:

Es wird gemauschelt wo es nur geht!!!! :daumenrunter:

Die Ankerlobby hat da die Hand drauf!! :daumenrunter:

Die Blazerträger polieren ihre Knöpfe!!! :daumenrunter:

Der Prüfling wird mit Ballast belastet!!! :daumenrunter:

Theorie die in der Praxis nichts bringt!! :daumenrunter:



freundliche Seglergrüße
Hermann

Achtung Humor!
live the dream between sky and sea


Zurück zu „Flachwasserzone“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

Die neuesten Artikel auf www.yachtrevue.at

Ressort News Segelyachten
Die EYOTY-Testyachten waren diesmal in Port Ginesta stationiert

EYOTY 2020: Die besten Segelyachten Europas

Die Gewinner des European Yacht of the Year Awards stehen fest

Ressort News Motoryachten

EPY 2020: Die besten Motorboote Europas

Die Gewinner des European Powerboat of the Year Awards stehen fest

Ressort Achteraus

Schneeflöckchen, Weißröckchen

Jänner 2020: Die private Monatsbilanz von Verena Diethelm