jetskifahren in österreich

Alles was speziell Motorboote und -yachten sowie Rennsport betrifft. Technische und andere Probleme, Rat & Hilfe.
Benutzeravatar
pirat
Trainee
Trainee
Beiträge: 53
Registriert: 11. März 2004, 11:26

jetskifahren in österreich

Ungelesener Beitragvon pirat » 30. März 2004, 08:47

morgen!

so, weil ich hier in der forumsüberschrift "jetski" lese...ist das überhaupt in österreich erlaubt? und wenn wo? nur zu bestimmten jahreszeiten? braucht man für sowas eine anmeldung wie für ein sportboot, weil soweit ich weiß gelten die dinger ja nur als schwimmkörper :lol:

wo sind hier die lärmenden, lästigen jetspezialisten :twisted:

pirat

hunderter
Trainee
Trainee
Beiträge: 90
Registriert: 2. März 2004, 22:42

Ungelesener Beitragvon hunderter » 30. März 2004, 09:00

hallo pirat>

In Österreich ist Jetskifahren auf Seen und Flüßen verboten, einzige Möglichkeit ist Bruck/Leitha bei der A1 Speed World. Dort gibt es zwei künstliche Teiche, einer für Privatjetskis und einer für Leihjetskis (Steher). Preise € 15,-/10 Minuten. Nicht sehr billig, aber am Anfang bist nach 10 Minuten sowieso am Ende.


Bild

Pirat schrieb:
wo sind hier die lärmenden, lästigen jetspezialisten

:twisted: hier!!!!!!!


schaut ja doch sehr schön aus-------!

c er

herbie
Oberbootsmann
Oberbootsmann
Beiträge: 346
Registriert: 24. Februar 2004, 08:41

Jetschifahren

Ungelesener Beitragvon herbie » 30. März 2004, 14:55

Hallo hunderter!
Stimmt schaut schön aus, aber wenn ich einer Bucht liege genieße ich lieber die Ruhe
Ruhigen Nachmittag wünscht Dir
herbie

hunderter
Trainee
Trainee
Beiträge: 90
Registriert: 2. März 2004, 22:42

Ungelesener Beitragvon hunderter » 30. März 2004, 15:39

hallo herbie!

da hast du absolut recht wegen dem lärm usw.....aber dafür habe ich ja ein schiff und fahre halt eine bucht weiter ....diesen vorteil haben wir schiffsleute........ :!:
oder bleibst du in der bucht und ärgerst dich???

gruß

c er

herbie
Oberbootsmann
Oberbootsmann
Beiträge: 346
Registriert: 24. Februar 2004, 08:41

Ungelesener Beitragvon herbie » 30. März 2004, 16:33

Hallo hunderter
Schön und gut - aber wenn Du schon vorher hier warst und du ausserdem einen guten Ankerplatz hast verlässst man halt sein Plätzchen nicht so schnell.
Ich bleibe auf schönen Plätzen manchmal einige Tage.
mfg herbie

hunderter
Trainee
Trainee
Beiträge: 90
Registriert: 2. März 2004, 22:42

Ungelesener Beitragvon hunderter » 30. März 2004, 16:54

dein argument hat etwas für sich-- :!: --aber in den buchten fernab der haupttouristen ziele---habe ich gott sei dank (außer lärmende Italiener) kein Jetski erlebt(außer unser eigenes)und da glaube mir--!!! hören wir auf zu fahren :!: wenn jemand in die bucht kommt um zu ankern.....- :!: -meistens fahren wir aber nicht in einer bucht ....außerhalb geht"s einfach besser zum fahren!

c er

herbie
Oberbootsmann
Oberbootsmann
Beiträge: 346
Registriert: 24. Februar 2004, 08:41

Ungelesener Beitragvon herbie » 30. März 2004, 17:56

hunderter,
Deine Einstellung ist super leider machen es aber nicht alle so.
Handbreit Wasser unterm Kiel
herbie :klatschen1:

Benutzeravatar
Leopold Linhart
Matrose
Matrose
Beiträge: 203
Registriert: 11. Mai 2004, 21:02
Ich bin: Segler
Wohnort: Wien

Ungelesener Beitragvon Leopold Linhart » 23. Juli 2004, 23:07

Warum denn Jet-Ski? Bei schönem Wetter kann man im Wiener Prater um den Bruchteil der Kosten seine Eingeweide neu anordnen und seiner Traumfrau genau dosiert den Streß antun, der zum beiderseitigen Vergnügen führt, wenn man nun schon eine martialische Ader hat. Die Mädels zerfließen bereits in der wohlfeilen Geisterbahn...

Bitte, mich nicht zu prügeln, aber was Neues auszuprobieren, wenn das Alte nicht funktioniert, da komm' ich halt nicht mehr mit.

Grüße, Leo
22.2324

Benutzeravatar
Toni.
Trainee
Trainee
Beiträge: 70
Registriert: 3. August 2004, 13:43
Wohnort: 2534 Alland

Ungelesener Beitragvon Toni. » 13. August 2004, 06:30

Hy Pirat !

Ich fahre ab und zu auf der Donau dei Wien Wasserski.
Dort habe ich schön öfter Jetski´s gesehen, dürfte also auch auf der Donau erlaubt sein.
Frag mal in einer der Bootsschulen die das Donaupatent anbieten, ide werden es wohl wissen.

Viel Spaß

P.S. Habe letztes Jahr in Frankreich den Jetski-Virus erwischt.Genial

vollgas
Trainee
Trainee
Beiträge: 75
Registriert: 29. März 2004, 20:48

Ungelesener Beitragvon vollgas » 23. August 2004, 09:32

also soweit ich weiß ist jetskifahren in österreich generell verboten, außer mit zeitlichen sondergenehmigungen für veranstaltungen/rennen etc. oder halt zb in der a1 speedworld oder wie das heißt in bruck/leitha. dort gibts an künstlichen "teich" wo man das offiziell darf.

aber sonst: VERBOTEN, außer i bin da net am letzten stand der dinge...

Benutzeravatar
mattus
Oberleutnant
Oberleutnant
Beiträge: 802
Registriert: 20. August 2004, 09:25
Ich bin: Segler
Wohnort: Oberösterreich, Krenglbach
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitragvon mattus » 23. August 2004, 12:07

Vollgas hat recht. Jet-Ski ist in Österreich nicht erlaubt. Und die die trotzdem fahren, riskieren einfach ordentliche Strafen.
Aber wie heißt´s so schön: Wo kein Kläger..........

Markus

manfred1973
Landratte
Landratte
Beiträge: 3
Registriert: 15. Oktober 2014, 07:45
Ich bin: Motorbootfahrer

Re: jetskifahren in österreich

Ungelesener Beitragvon manfred1973 » 15. Oktober 2014, 07:56

Ja, warum nicht auf der Donau.
Was spricht dagegen ? In anderen Ländern, Slovakei und Deutschland in gewissen Zonen erlaubt.

Wieder *genialer* streich mancher Leute,was abzuwürden, womit nichts zu kassieren ist.
Ausserdem darf man in Ö nur Jet-Ski zulassen, die CE haben.
So laut sind die Fahrzeuge nicht mehr

Was man von älteren Sportbooten nicht behaupten kann.

Mfg

Andreas
Leichtmatrose
Leichtmatrose
Beiträge: 166
Registriert: 7. Februar 2005, 19:42

Re: jetskifahren in österreich

Ungelesener Beitragvon Andreas » 20. Oktober 2014, 16:35

Segler und Motorboote gehen meist auf Strecke ..... Jetski gehen in der Regel nur umrühren .... und daher kann ich diese Dinger nicht ausstehen .... bin auch froh, dass es keine generelle Motorschlittenzulassung gibt .... man muss nicht alles zu Sau machen ..... Andreas

Benutzeravatar
Erich.
1. Offizier
1. Offizier
Beiträge: 561
Registriert: 3. Dezember 2007, 16:22
Ich bin: Segler & Motorbootfahrer
Wohnort: Bei den Yrr
Kontaktdaten:

Re: jetskifahren in österreich

Ungelesener Beitragvon Erich. » 21. Oktober 2014, 00:46

manfred1973 hat geschrieben:Ja, warum nicht auf der Donau.
Was spricht dagegen ? In anderen Ländern, Slovakei und Deutschland in gewissen Zonen erlaubt.


Manny,Manny, Du antwortest auf einen 10 Jahre alten Thread (23.8.2004). Was hast Du im Sinn? :twisted:
Und das dies Deine erste Meldung ist, naja, nicht gerade unverdächtig :amor:

Im Rahmen meiner Tätigkeit als Gerichtssachverständiger hatte ich drei mal mit JetSki-Unfällen zu tun.
Einmal war es strafrechtlich (weil leider ein toter JetSki-Fahrer) [JetSki gegen JetSki, beide im Ferienpark gemietet, beide Lenker zum ersten mal auf so einem Ding ].
Ein anderes Mal war ein JetSki involviert, der auf der Donau zugelassen war (die Kollision fand in Griechenland statt).
Damals traf Semiprofi-Jetskifahrer auf Semiprofi-Windsurfer. Bei Meltemi mit ablandig 7-8 Bft.

Im Rahmen der Recherchen hat sich gezeigt, daß in den USA ('Geburtsland' des JetSki) derweil fast alle Reviere bereits für JetSki gesperrt sind und eine Führerscheinpflicht eingeführt wurde (auf Grund überhandnehmender schwerer Unfälle).

Dies hat unterem damit zu tun, daß ungeschulte Fahrer, wenn ein Hindernis (z.B. Schwimmer, anderes Fahrzeug) überraschend 'in den Weg' kommt, instinktiv vom Gas weggehen, danach erst zum Ausweichen lenken.
Genau dies ist fatal, weil ein JetSki ausschließlich mit Wasserstrahl lenkt (mangels wirksamem Ruderblatt).
Also erst lenken, dann Gas geben.

manfred1973 hat geschrieben:Wieder *genialer* streich mancher Leute,was abzuwürden, womit nichts zu kassieren ist.
Ausserdem darf man in Ö nur Jet-Ski zulassen, die CE haben.
So laut sind die Fahrzeuge nicht mehr


Nun ja, magst recht haben.
Setzt aber voraus, daß sie in freiem Wasser vor sich hin fahren. Macht aber (ich verstehe es) keinen Spaß, wenn keine Wellen sind. Also machen sie die Wellen selbst, indem sie sich selbst in Achtern umkreisen.

Wenn sie das irgendwo im 'Stillen' machen, kein Problem. (ist aber sowas von uncool, ich versteh's)
Wenn das aber in einer Bucht zwischen ankernden Jachten und badenden Crewfamilien abläuft ist das grob fahrlässig (und das ist leider die Regel).

Daher kann ich die Aversion von Andreas sehr gut nachvollziehen.

In Kroatien ist übrigends das Fahren in Gleitfahrt (trifft für JetSki üblicherweise zu) innerhalb von 300 Meter vom Ufer strengstens verboten!

Hat vor einigen Jahren ultimativ tragisch für zwei junge österreiche Burschen geendet (Motorboot hat sie im Gleiten überfahren).
Ein Tod, ein abgetrenntes Bein.
Wie geht es jetzt der Familie?

Sollen wir jetzt alles freigeben? Noch mehr Tote und Schwerstverletzte? Nur weil's soooo geil ist?

*kopfschüttel*

Sprich, Manfred, was hast Du vor? :roll:
Falls Du für Disziplin unter den JetSki-Fahrern eintreten möchtest, bin ich sofort mit von der Partie!
Erkläre Dich!
die-yachtschule.at
--
Soave sia il vento
Tranquilla sia l'onda
Ed ogni elemento
Benigno risponda
Ai vostri desir.

winnfield
Admiral
Admiral
Beiträge: 2010
Registriert: 14. November 2008, 15:43
Ich bin: Segler & Motorbootfahrer

Re: jetskifahren in österreich

Ungelesener Beitragvon winnfield » 21. Oktober 2014, 11:33

Erich hat geschrieben:Also erst lenken, dann Gas geben. :erstaunt:



erich, bevors noch mehr tote gibt,

......dann gas wegnehmen, wegnehmen!!!!!!

lg chris
Das Schwein, das in dem Koben grunzt,
Gibt Proben einer groben Kunst.


Zurück zu „Motorboote, Motoryachten, Schlauchboote, Jetski etc.“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

Die neuesten Artikel auf www.yachtrevue.at

Ressort Events

Biograd Boat Show

Die In-water-Messe findet heuer von 17. bis 20. Oktober statt und erfreut sich ungebrochener Beliebtheit

Ressort Achteraus

Kindliches Gemüt

September 2019: Die private Monatsbilanz von Verena Diethelm

Ressort Abdrift

Rote Laterne statt Blaues Band

Kleiner Fehler, kostspielige Wirkung und ein Freund fürs Leben