Seite 1 von 3

Maritime Rätselecke

Verfasst: 15. November 2007, 11:50
von Eisenhart
Aus welchem bekannten Gedicht, ist dieser Auschnitt:

Seid mir gegrüßt, befreundete Scharen!
Die mir zur See Begleiter waren.
Zu guten Zeichen nehm ich euch,
Mein Los, ist dem euren gleich.
Von fernher kommen wir gezogen
Und flehen um ein wirtlich Dach.....

LGE

Verfasst: 15. November 2007, 13:36
von settedecimi.
Ich weiß es! Ich weiß es! Ich weiß es! Du nicht? Bild

Grüße von 7/10

Verfasst: 15. November 2007, 14:24
von radi´s voice
...
Geh' leck mi'n Oasch
Des wird heit zach.

Weitere Komentare, GOOGLE sei Dank, erübrigen sich ja dann wohl.

LG noch.

Verfasst: 15. November 2007, 14:36
von no1special
Die Kraniche des Ibikos...

Und woher ist

"You watched the men who rowed you
switch from sails to steam
and in you beely you hold all treasures
man has ever seen
and most of our dreams..."

?

Verfasst: 15. November 2007, 15:12
von radi´s voice
Es wird vermutlich nicht James Onedin, Daniel Fogarty, Elmar Frazer bzw. Capetain Baines gewesen sein. Mich deucht es ist ein Jimmy, der im Nachnamen im weitersten Sinne etwas mit "Essen" und "Selbstbedienung" zu tun hat.

Hoffe Google ließ mich auch jetzt nicht im Stich. :D

Verfasst: 15. November 2007, 15:18
von settedecimi.
Radilein, nicht schimpfen... sag schön, was der spezielle Einser-Onkel fragt... Gott, was schreib ich für einen Blödsinn... Bild

7/10

Verfasst: 15. November 2007, 15:29
von radi´s voice
Aber, aber allerverehrteste/r sette... . Ich hab doch schon dem 1-er Onkel absolut gewaltausdruckfrei geantwortet.

Verfasst: 15. November 2007, 16:04
von settedecimi.
war zu spät... :oops: hab zu lange nachgedacht...

Schluss, aus! Ich arbeit jetzt was, obwohl... wenn mir da auch nix Besseres einfällt...

Seas
7/10

Verfasst: 15. November 2007, 17:01
von Eisenhart
[quote="no1special"]Die Kraniche des Ibikos...

Nicht kooos ...kuuus! Schiller ist da kleinlich.

Google-Ecke

Verfasst: 15. November 2007, 17:14
von Eisenhart
Wie heißt der Hersteller und das Land der "Compromis -Segeljachten" ? :cry:

Verfasst: 15. November 2007, 20:50
von radi´s voice
Es ist irgendwie fad Fragen zu stellen wo Google mindestens 5 Treffer auf der ersten Seit hat. Ich will aber niemanden düpieren, darum antworte ich mal brav: http://www.compromis.nl od. http://www.zaadnoordijk.nl od. http://www.c-yacht.nl ... --> Sieh selbst damit wenigstens a Restspannung bleibt.

Jetzt probier's ich mal mit 'ner Frage.

Wie hieß das Schiff, dessen Spitzname einer Assoziation mit einem, in einer Signalfarbe gehaltenem Tier, welches uns als Nahrungsmittel dient, entsprang, und dessen Eigner ein Albert war.

(Das hinterfragte Böötchen war zur seiner Zeit ein recht erfolgreiches, und für mich und viele andere eine Art „maritimer Ferrari“ meiner Jugend.)

Also.

Wie hieß das Boot (Name + Spitzname) ?
Wie hieß der Eigner ?
Was war der vermutlich bedeutendste Erfolg dieses Schifferls ?

Und für die Streber unter uns:

Wie war die Segelnummer ?

Viel Spass.

Verfasst: 16. November 2007, 08:22
von Eisenhart
radi´s voice hat geschrieben:Es ist irgendwie fad Fragen zu stellen wo Google mindestens 5 Treffer auf der ersten Seit hat. Ich will aber niemanden düpieren, darum antworte ich mal brav: http://www.compromis.nl od. http://www.zaadnoordijk.nl od. http://www.c-yacht.nl ... --> Sieh selbst damit wenigstens a Restspannung bleibt.

Jetzt probier's ich mal mit 'ner Frage.

Wie hieß das Schiff, dessen Spitzname einer Assoziation mit einem, in einer Signalfarbe gehaltenem Tier, welches uns als Nahrungsmittel dient, entsprang, und dessen Eigner ein Albert war.

(Das hinterfragte Böötchen war zur seiner Zeit ein recht erfolgreiches, und für mich und viele andere eine Art „maritimer Ferrari“ meiner Jugend.)

Also.

Wie hieß das Boot (Name + Spitzname) ?
Wie hieß der Eigner ?
Was war der vermutlich bedeutendste Erfolg dieses Schifferls ?

Und für die Streber unter uns:

Wie war die Segelnummer ?

Viel Spass.


Was macht mehr Spass? Kopfzerbrechen oder Google fragen? Ich bin fürs Erste.

Für mich war eines der, zeitmässig gesehen, erfolgreichsten Boote, der20iger Jollenkreuzer, mit einer langen Tradition, die in Deutschland bis zu einem berühmten "Albert" zurück führt. Dieser allerdings hatte sicher nichts mit dem Gefragten zu tun, denn sein Nachname war Einstein. Sorry - Frage nicht beantwortet. :?
E.

Verfasst: 16. November 2007, 08:53
von radi´s voice
Interessanter Ansatz, zur Lösung und auch weitgehend schlüssig.

Bild

Es ist immerhin ein „Albert“ vorhanden, aber leider ein anderer, und ein 20-er geht durchaus als ferrarigleicher Feuchttraum eines Jungseglers durch, wenngleich dieser hier eher als ein Pedant zum "Dino" stünde. Mein Schifferl entsprach damals eher einem "Enzo", auch wenn es den dazumals noch lange nicht gab.

Ich glaub es ist kaum zu googeln. (Hab gestern echt wenig gefunden, und schon gar kein Bildl, was nach ev. Lösung des Rätsels ggf. die Anschlusschallenge sein könnte.) Entweder man weiß es od. man recherchiert bei/mit Freunden, vorzugsweise mit denen die bereits in den frühen 70-ern die internationale Regattaszene verfolgt haben.

Man mag noch ein wenig weiter raten, es sei den die Community drängt (zu sehr) auf die Lösung.

LG

PS: Ist die Compromis-Frage in Deinem Sinne gelöst.

Verfasst: 17. November 2007, 09:59
von Eisenhart
Wo hängt dieses Bild in Kroatien?

Verfasst: 17. November 2007, 22:35
von Eisenhart
Eisenhart hat geschrieben:Wo hängt dieses Bild in Kroatien?


Ist es so schwer? Versagt der Google? Dabei haben hunderte Segler dort ein Bier getrunken und der T. war auch dort! :lol:

E.