Sind FOREN überholt ?

Plauderecke & Smalltalk. Auch für Themen abseits der Nautik.
joefloki
Trainee
Trainee
Beiträge: 69
Registriert: 13. Juni 2006, 13:00
Ich bin: Segler & Motorbootfahrer
Kontaktdaten:

Sind FOREN überholt ?

Ungelesener Beitragvon joefloki » 26. April 2012, 07:44

Ich bin seit etwa 8 Jahren in diversen Foren -nicht nur Segeln Foren unterwegs- und beobachte eine zunehmende Verflachung
hinsichtlich Themen aber auch Diskussionskultur. Ich beziehe dies nicht allein auf dieses Forum, sondern generell.

Verflachung vielleicht deswegen, weil alle Informationen mittlerweile auch abseits der Foren aus dem Internet zu beschaffen sind (fast jeder Ort, Hafen, Anbieter etc. hat schon eigene Websites, es gibt Google Earth ...). Dazu kommt dass Häfen und Revierinfos sehr problematisch sind (wir haben hochgelobte Häfen, Gegenden als schrecklich empfunden und auch umgekehrt).

Die zurückgehende Diskussionskultur ist ein Erscheinungsbild unserer Zeit im Allgemeinen.

Also welche langfristige Zukunft haben Foren noch ?
Liebe Grüße aus Wien !
Joefloki
(keine Segelwebseite mehr, aber was anderes von mir: www.photography-and-painting.at )

Andrea-3
Trainee
Trainee
Beiträge: 86
Registriert: 2. September 2005, 21:23
Kontaktdaten:

Re: Sind FOREN überholt ?

Ungelesener Beitragvon Andrea-3 » 2. Mai 2012, 09:01

Wenn sich einer mal die Foren genauer ansieht, da kann einer Deine Bedenken verstehen.
Beispiel:
Das Yacht-Forum ist im Grunde ein Stammtischforum das seit Jahren von einpaar Stammtischler gesteuert wird. Im Yachtforum erfolgen immer wieder Aufrufe, welche Auto - Boote - Zugfahrzeuge usw. werden benutzt. DIe Auswertungen dienen nun mal der Ausforschung was natürlich bestritten wird. Gäste wenden sich meist nach einiger Zeit vom Forum ab, da es kaum Problemlösungen für Skipper anbietet.

Das Yacht-Treff ist ein reines Stammtischforum, wo sich kaum noch Gäste einfinden. Da hatten sich viele aus dem Yacht-Forum angemeldet. Die wurden aber nach kurzer zeit wieder gesperrt und sind wieder beim Yacht-Forum wo sich manche Alzheimer leichter ausleben lässt.

Sailors-Inn ist auch ein Stammtischforum, sehr intern, bietet aber unter der Leitung vom Nixbart sehr viel fachliche Hinweise, daher zu empfehlen. Wer sich dort auch anmeldet und Fragen hat, dem wird auch geholfen.

Das Boote - Forum von Yacht bietet kaum noch etwas an, ist inzwischen verweist. War zuerst auch ein Stammtisch der im Grunde jeden anders denkenden abgeschossen hat.

Das Segel - Forum ist ein reines Norddeutsches Forum und lässt z.B. fachliche Informationen nicht zu da Eigeninteressen bestehen.

Sipper ist ein reines Motorboot Forum, auch da Stamnmtisch, wird aber wenig besucht.

Das Boote - Forum.de ist sehr umfangreich, wird von einer Münchner -Werbeagentur geleitet, mit vielen guten Ratschlägen meist von Firmen die auch das Forum sponsern. Wer nicht bezahlt hat in der Regel schlechte Karten und wird auch schnell gesperrt. Dürfte aber als Skipper-Forum - breit aufgestellt - das erfolgreichste Forum sein.

Das Antifouling-Forum hat sich nur auf fachliches in Sachen Beschichtungen spezialisiert und hat je nach Saison bis zu 3000 Besucher und ist im Grunde das erfolgreichste Forum. Dort wird aber nicht diskutiert, sondern nur Frage und Antwort. Damit kein Streit, keine Beleidigungen und auch mancher unliebsame Moderator anderer Forum kann sich dort plötzlich benehmen.

Das Bluewater wurde inzwischen aufgelöst und neu angelegt als Trans-Ocean.ev, ein sehr anständiges Forum, kleiner Kreis und wird dort vom Helmut auch sehr gut geführt. Was fehlt, sind aber neue Gäste, so dass auch das Forum zunehmend verwaist.

Das Hanse-Forum sind Segler von Hanse-Yachten, inzwischen verwaist.

Dann kommen noch Foren wie das Mittelmeer-Forum, da haben wir es mit Vercharterer und Vereinsmeierei zu tun. Für Segler im Mittelmeer sehr informativ. Da darf einer nur lesen, wenn sich einer anmeldet.

Ein zunehmendes Problem bei vielen Skippern ist inzwischen der Datenschutz. Die meisten Foren sind mit Werbung verbunden und sind also nicht so neutral wie es vermittelt wird. Bei razyboard - Bertelsmann bekommt einer Hilfmittel, die z.B. ein Bewegunsprofil von jeden Gast auch unangemeldet erstellen, daher sollten in Foren bei denen eine Werbung zusätzlich geschaltet wird mit Vorsicht gesehen werden. Neutral ohne Werbung, auf eigenen Server läuft so weit wir wissen nur das Trans-Oceanic und das Antifouling-Forum. Da wird auch eine 10-Minuten Wegwerfmailanschrift zur Anmeldung nicht abgelehnt. Die sind auch nicht an der Mail-Anschrift so wie die meisten Foren nicht interessiert. Beim Antifouling-Forum werden meist nach 2 Jahren die Mitglieder wieder gelöscht, es kann sich aber jeder neu anmelden. Der Grund ist, viele Skipper wollen nicht auf Lebenszeit in einen Forum über Google gespeichert werden. Das gleiche gilt für ältere Beiträge.

Die Zukunft dürften auf Dauer nur noch Fach-Foren haben. Ob Chemie - Physik - Technik - Kultur usw. wird auch ein Niveau eingehalten, so dass auch die Foren-Teilnehmer nicht abwandern. Warum so viele Foren besonders im Skipperbereich zunehmend verweisen ist mit Sicherheit auch der Umgang miteinander.

mfg :)

joefloki
Trainee
Trainee
Beiträge: 69
Registriert: 13. Juni 2006, 13:00
Ich bin: Segler & Motorbootfahrer
Kontaktdaten:

Re: Sind FOREN überholt ?

Ungelesener Beitragvon joefloki » 2. Mai 2012, 14:51

Ich stimme meistens mit Dir überein.

Nur
-das Mittelmeer-Skipperforum bietet zwar manchmal gute Informationen, wer aber dem Betreiber (Gerd) nicht passt oder etwas gegen Mobos sagt, wird gemobbt und fliegt hinaus
- das Boote-Forum richtet sich zunehmend an Mobos und in der Rubrik Reviere dominiert Kroatien, wer negativ über Kroatien schreibt, wird nicht nur gemobbt, geradezu physisch bedroht (wie mir passiert)
- das TO Forum gibt es jetzt bereits in der dritten Neuauflage, dadurch sind wertvolle Informationen verloren gegangen,
Frequenz dort leider minimal.
Liebe Grüße aus Wien !
Joefloki
(keine Segelwebseite mehr, aber was anderes von mir: www.photography-and-painting.at )

Benutzeravatar
Erich.
1. Offizier
1. Offizier
Beiträge: 561
Registriert: 3. Dezember 2007, 16:22
Ich bin: Segler & Motorbootfahrer
Wohnort: Bei den Yrr
Kontaktdaten:

Re: Sind FOREN überholt ?

Ungelesener Beitragvon Erich. » 17. Juli 2013, 21:42

joefloki hat geschrieben:Ich bin seit etwa 8 Jahren in diversen Foren -nicht nur Segeln Foren unterwegs- und beobachte eine zunehmende Verflachung
hinsichtlich Themen aber auch Diskussionskultur. Ich beziehe dies nicht allein auf dieses Forum, sondern generell.

Verflachung vielleicht deswegen, weil alle Informationen mittlerweile auch abseits der Foren aus dem Internet zu beschaffen sind (fast jeder Ort, Hafen, Anbieter etc. hat schon eigene Websites, es gibt Google Earth ...). Dazu kommt dass Häfen und Revierinfos sehr problematisch sind (wir haben hochgelobte Häfen, Gegenden als schrecklich empfunden und auch umgekehrt).

Die zurückgehende Diskussionskultur ist ein Erscheinungsbild unserer Zeit im Allgemeinen.

Also welche langfristige Zukunft haben Foren noch ?


Ich habe dies alles auch beobachtet, leider. Wie siehst Du die Situation heute?
Ich hätte noch Platz auf meiner Maschine (Rechenzentrum in Berlin) yachtrunde.org? yachttalk.org?
die-yachtschule.at
--
Soave sia il vento
Tranquilla sia l'onda
Ed ogni elemento
Benigno risponda
Ai vostri desir.

Andrea-3
Trainee
Trainee
Beiträge: 86
Registriert: 2. September 2005, 21:23
Kontaktdaten:

Re: Sind FOREN überholt ?

Ungelesener Beitragvon Andrea-3 » 18. Juli 2013, 09:52

Es hat sich nichts geändert. Du wirst bis auf wenige Forum kaum noch ein Forum finden, das nicht von Werbeträgern gesteuert wird. Wenn sich einer z.B. im Yacht Forum anmeldet, dann werden zusätzlich zu den Anmeldecookies zusätzliche zahlreiche Cookies aus der Werbung mit installiert. Wenn sich dann ein Gast abmeldet, dann wird der Cookie vom Yachtforum gelöscht was auch mitgeteilt wird, aber die Cookies au der Werbung bleiben auf dem Rechner erhalten, was leicht zu überprüfen ist. Solche Foren werden schon lange für die Werbung, auch Ausforschung benutzt. Dafür gibt es auch für die Foren besondere Programme zur statistischen Auswertung die über Bertelsmann oder wie vor einiger Zeit über "Geizhals" zu beziehen waren. Der einzige Schutz vor Spams, Ausforschung ist im Grunde ein Forum, das keinerlei Werbung enthält, das auch nicht von irgend einer Agentur wie z.B. razyboard - Bertelsmann unentgeltlich zur Verfügung gestellt wird. Ein seriöser Forumbetreiber lässt auch zu, dass eigene Beiträgevon jedem Forenmitglied, auch der Eröffnungsbeitrag unbefristet vom Gast editiert oder gelöscht werden können. Damit sind dann die Forenbeiträge in den Suchmaschinen gespeichert, nur es kann dann keiner mehr etwas lesen wenn das ein Skipper sich wünscht. Auch anonyme E-Mailadressen, oder dass einer seine Mailanschrift nach der Anmeldung wieder löschen kann, sollte ein Forenbetreiber anbieten. Was für viele Gäste sehr unangenehm ist, ist für andere besonders aus dem Norddeutschn Bereich eine gewünschte Selbstdarstellung, die wir als Südländer zur genüge kennen, was auch einen Dialog erschwert.

Mancher meint, dass mit solchen "Löschungen" wichtige Beiträge verloren gehen. Nur ein Foren bleibt nur mit neuen Beiträgen aktuell, auch wenn die sich wiederholen. Keiner liest Beiträge die bereit älter sind als 2 Jahre, die im Grunde nur den Müll in den Foren anhäufen.

Da für viele Datenschutz ein wichtiger Bestand ist, meiden zunehmen Gäste - mit Ausnahme von Gewerblichen - solche Foren. Daher haben wir eine zunehmende Verflachung solcher Foren, denn nicht jeder möchte auf Lebenszeit mit irgend einen "Stinker" besonders in den Stammtischforen gespeichert werden. Seriöse Foren sammeln auch nicht zehntausende von Anmeldungen oder Beiträge, die mit Ausnahme den Werbeträgern keinen interessieren.

Wer sich einmal die Foren der Industrie, Uni, Chemie- oder Technikerforen ansieht, der wird sehr schnell den Unterschied von fachlichen Beiträgen zu den Beiträgen von Messe- oder Verkäufern aus dem Bootsservice die in den meisten Foren ihr bestes geben feststellen. Auch wenn einer nicht vom "Fach" ist, wird er auf gleicher Augenhöhe in diesen Foren anerkannt. Die meisten Skipper sind nun mal keine Stammtischler und der ständige Hinweis auf das Werbeverbot von Gästen ist doch ein Unsinn, da vom Bootsbauer, Bootservice, bis zum Verkäufer aus dem Einzelhandel jeder vertreten ist. Es sind auch viele Gewerbliche vertreten, die Ihre Arbeitsleistungen über PN anbieten, da ein öffentlicher Auftritt ohne sich hinter der Anonymität zu verstecken kaum noch möglich ist. Besonders diese Spezialisten glänzen durch Ihre Aufmerksamkeit und wehe es widerspricht einer. Eine seriöse Fachfirma hat es nun mal nicht nötig mit Sonderpreisen zu werben. Da zahlt auch jeder den angemessenen Preis wie er auch angebracht ist.

In manchen Foren wie z.B. das Boote Forum kann jeder unbedenklich posten, wenn er auch die freiwillige Geldspende jedes Jahr bezahlt. Das Forum wird auch von einer Werbeagentur aus München betrieben, was alles weitere erklärt. Die schwarze Macht Cyrus ist ein Ersatzteieleverkäufer, der sicherlich viel von Artikelnummern versteht. Auch die meisten Themen sind gestellt, entsprechend auch die Antworten. Die Skipper erkennen aber sehr schnell, mit wem Sie es zu tun haben. Es ist auch ein deutliches Nord-Südgefälle erkennbar. Während ein Dialog zwischen Bayern, Österreichern, Schweizern, Hessen, Baden Württenberg, Sachsen, Rheinland Pfalz, Saarland auch die Dänen und Holländer kaum Probleme verursacht, wird ein Dialog mit Einigen aus den "Anderen" Bunbdesländern auf Grund unterschiedlicher Auffassung sehr anstrengend. So lange es viele Forenmitglieder gibt, die sich in den Foren von Kernkraft bis Schweißfüsse ausleben und die Forenbetreiber das zulassen, weil es nur um Zahlen für die Auswertung geht, wird die Forenkultur weiter verflachen.

mfg

czerwonaroza
Landratte
Landratte
Beiträge: 3
Registriert: 4. November 2013, 22:40
Ich bin: Segler

Re: Sind FOREN überholt ?

Ungelesener Beitragvon czerwonaroza » 6. November 2013, 00:40

ich finde es sehr gut, dass so viele leute in diesem "internet-leben" teilnehmen. Jeder hat seine eigene meinung, also wir haben mogichkeit ser viele verschiedene Ansichten kennen zu lernen. dadurch konnen wir auch viele neue sachen erfahren und etwas lernen :)

Benutzeravatar
Bergmann
Landratte
Landratte
Beiträge: 3
Registriert: 4. November 2013, 17:44
Ich bin: Segler
Über mich: Möchtegern Segler ;-)

Re: Sind FOREN überholt ?

Ungelesener Beitragvon Bergmann » 6. November 2013, 07:44

Verteilt sich nicht mittlerweile sehr viel auf Fratzenbook? Ich meine ich habe da auch einen Account, allerdings nutze ich den wenig, ist eigentlich nur weil ich dort diverse alte Klassenkollegen wieder gefunden habe.
Sympathisch ist mir das nicht sonderlich!

Ich finde Foren weitaus informativer, man kann über die Suchfunktion die Infos bekommen die man sucht, ist ja bei FB nicht so.
Trotzdem gleiten viele weg, ich findds schade!

Gruß
Bergmann

Benutzeravatar
Käpt'n La Pirogue
Pantrychef
Pantrychef
Beiträge: 17
Registriert: 16. Oktober 2013, 08:04
Ich bin: Segler
Über mich: Segler aus Leidenschaft
Kontaktdaten:

Re: Sind FOREN überholt ?

Ungelesener Beitragvon Käpt'n La Pirogue » 6. November 2013, 12:57

Hallo,

ich stelle mir seit kurzem auch die Frage, ob Foren wirklich noch das sind was sie mal waren.

Nach langem vernachlässigen der Foren dachte ich wirst mal wieder aktiv.
Leider habe ich keine guten Erfahrungen gemacht. Vorverurteilungen, falsche Interpretationen und vom Wesentlichen abschweifende Antworten werden gegeben. Das hilft dann auch nicht weiter.

Ich würde jetzt nicht sagen, dass Foren überholt sind. Eher sollte sich der Umgang in den Foren miteinander wieder ändern. Mehr Respekt wäre angebracht wie ich erfahren musste. Ist aber nicht in allen Foren so. Man muss sein Forum finden.
Ich finde es wichtig und interessant, dass man sich mit "Gleichgesinnten" entsprechend austauschen kann.

Grüße
Holger
--------/)--------/)----------
Segeln aus Leidenschaft

Der Blog der "La Pirogue"
http://www.sailing-lapirogue.de

Benutzeravatar
felix
Kadett
Kadett
Beiträge: 127
Registriert: 9. Januar 2004, 13:10

Re: Sind FOREN überholt ?

Ungelesener Beitragvon felix » 6. November 2013, 13:07

Interessant zu lesen, wie die diversen Foren von verschiedenen Leuten so gesehen werden...

Ich selbst teile davon einige Einschätzungen wie die des Yacht-Forums oder des Boote Forums. Andere Wahrnehmungen teile ich wiederum nicht unbedingt - so habe ich den den vielen Jahren im Boote-Forum noch nie etwas bezahlen sollen um dort posten zu können. Allerdings empfinde ich es dort inhaltlich leider auch als ziemlich "flach"

Hier im Yachtforum habe ich zum Beispiel das Problem, dass mich die Diskussionen um Ausbildungen und irgendwelche Scheine leider gar nicht interessieren (kommt mir so vor als würden Teilnehmer an einem Autoforum hauptsächlich über die Führerscheinausbildung diskutieren - auch wenn sie diese schon 30 Jahre hinter sich haben) und auch das Hick Hack der verschiedenen Vereinsmeier völlig an meinen Neigungen vorbei geht - offengestanden verstehe ich die meisten Probleme aus diesem Bereich, der hier mit so viel Hingabe besprochen wird gar nicht wirklich - was auch so bleiben soll :mrgreen:

Ich denke daher, dass jeder Teinehmer das Forum suchen muss, welches seinen persönlichen Anforderungen am ehesten entspricht - der eine hat halt eine Liebe zur Strukur irgendwelcher österr. Segelvereine und den Ausbildungsformalitäten von A oder B und der andere möchte lieber technische Probleme besprechen oder Revierinfos erhalten.
Ich empfinde zum Beispiel das Mittelmeerskipperforum als das um Längen fachlich kompetenteste und in den Umgangsformen eindeutig angenehmste. Dort empfinde ich es beispielsweise in keinster Weise als "flach" - mangels Diskussionen um Vereine kann das aber für einen anderen viel zu uninteressant sein. Und das man dort nicht auf Mobos oder Segler schimpfen darf habe ich zwar im Sinne eines Verbots noch nicht erlebt, aber auch das entspricht durchaus eher meiner Herangehensweise an maritime Dinge als das Schimpfen - natürlich kann aber anderen Menschen genau das abgehen und ist daher auch nicht für jeden geeignet.

Trotzdem schaue ich in unregelmässigen Abständen auch ab und zu in anderen Foren vorbei, um vielleicht den einen oder anderen interessanten Beitrag zu lesen.

Ich denke, es sind letztendlich nur die eigenen Interessensbereiche und Ansprüche die einem nach da oder dort treiben - irgendwo findet man dann meist seine Hauptanlaufstelle - vielleicht ein bisschen so wie seine Lieblingszeitung. :wink:
felix

Summersun
Pantrychef
Pantrychef
Beiträge: 11
Registriert: 15. Juni 2016, 14:04

Re: Sind FOREN überholt ?

Ungelesener Beitragvon Summersun » 24. August 2016, 15:10

Ob sich Foren halten können ist echt die Frage... Da Austausch auch über viele Medien wie Facbeook & Co geschieht und es dort auch Guppen gibt, werden die Anmeldungen in Foren weniger.

Benutzeravatar
bootingm
Pantryhilfe
Pantryhilfe
Beiträge: 6
Registriert: 31. August 2016, 11:22
Ich bin: Segler

Re: Sind FOREN überholt ?

Ungelesener Beitragvon bootingm » 14. September 2016, 10:54

Ich denke auch, dass es Foren in Zukunft immer schwerer haben werden... Vor allem bei Facebook sind mittlerweile viele angemeldet, sie früher in Foren sehr aktiv waren.
Foren bieten aber auch, wenn sie nicht mehr so viele aktive Nutzer haben, noch einen großen Mehrwert. Wenn man etwas ganz bestimmtes wissen will, kommt man auch via Google sehr oft auf Foren, in denen das Thema schon diskutiert wurde. Facebook-Gruppen werden bei Google ja meines Wissens nach nicht gefunden?
I am sailing, I am sailing...
⚓⚓⚓⚓

Benutzeravatar
Erich.
1. Offizier
1. Offizier
Beiträge: 561
Registriert: 3. Dezember 2007, 16:22
Ich bin: Segler & Motorbootfahrer
Wohnort: Bei den Yrr
Kontaktdaten:

Re: Sind FOREN überholt ?

Ungelesener Beitragvon Erich. » 16. September 2016, 13:47

bootingm hat geschrieben:Ich denke auch, dass es Foren in Zukunft immer schwerer haben werden...

Vor allem Foren, die durch Bashing mißbraucht werden. Eine Frage der Diskussions-Kultur.
Ich habe mich hier bereits zurückgezogen und lese nur mehr schmunzelnd :wink:
die-yachtschule.at
--
Soave sia il vento
Tranquilla sia l'onda
Ed ogni elemento
Benigno risponda
Ai vostri desir.

Benutzeravatar
Jugocaptan
Bootsmann
Bootsmann
Beiträge: 295
Registriert: 4. Januar 2010, 17:36
Ich bin: Segler & Motorbootfahrer
Wohnort: Wien 13

Re: Sind FOREN überholt ?

Ungelesener Beitragvon Jugocaptan » 26. Dezember 2016, 14:34

Seltsam, nur User die niemals auffallen.......
Schöne Grüße
Peter


Zurück zu „Salon“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

Die neuesten Artikel auf www.yachtrevue.at

Ressort Achteraus

Anlaufschwierigkeiten

Mai 2019: Die private Monatsbilanz von Roland Duller

Ressort News

Erste Hilfe an Bord

SeaHelp hilft jetzt auch bei medizinischen Problemen auf See

Ressort Events

Party für Wassersport-Fans

Am 14. und 15. Juni findet in Linz das AquaPalooza statt