Seite 2 von 3

Re: Quo Vadis, Yachtrevue-Forum ?

Verfasst: 9. Dezember 2009, 08:08
von onewaywind
Hallo zusammen,

ich habe mich in den letzten Monaten auch mehr und mehr zurückgezogen weil es einfach nervt dass sich alles und jeder fast ausschließlich auf den Zustand oder Nicht-Zustand des ÖSV konzentriert und man sich in endlosen Patentdiskussionen ergeht. Zugegeben das war am Anfang ganz lustig aber irgendwann ist aus jedem Thema die Luft raus wie aus einem abgestandenen Gulasch am zehnten Tag der Geschmack... das wird irgendwann durch ewiges Aufwärmen nicht mehr besser.

Aber da an dieser Stelle Konstruktives gewünscht war:

Ich fand den Fotowettbewerb einfach klasse und es würde mich freuen wenn man den wieder aufleben lassen könnte.

Viele von den hier registrierten Usern haben auch 2009 schöne, spannende und interessante Törns in den verschiedensten Revieren hinter sich. Es wäre doch super wenn es dem Moderatorenteam gelingen würde einen Wettbewerb für die besten/spannendesten/literarisch wertvollsten/mitreißendsten, usw... Törnberichte auszuloben.

Derartige Berichte würden vielleicht mal vom ewigen, schon tausend mal aufgewärmten Revier-Thema 'Abzocke in CRO' ablenken und auch andere Reviere aufzeigen und schmackhaft machen - der ewige Wiederkäuer 'Kroatiens Abzocke' wäre dann ein wenig entschärft (siehe auch meinen Beitrag zu Holland aus Juni 09)

Es könnte das Moderatorenteam sich ja auch dazu herablassen aktiv zur Diskussion über Yachten und Technik (Tests, Neuvorstellungen,...) gepackt mit Erfahrungsberichten durch Segler einladen (Vergleich das Forum der Yacht.de).

Generell wünsche ich mir dass ein Moderator nicht nur genervt und von oben herab reagiert wenn ihm oder dem Btreiber hier etwas nicht passt. Ich wünsche mir eine aktivere Gestaltung durch Themen'vorgaben'. Damit käme man von den alten, faden Dauerbrennern und könnten anstatt ewiger Negativpropaganda mal wieder über was positives reden.

Liebe Leute ... es liegt nicht nur an den Usern wie es hier zugeht sondern auch an Moderatoren, Chefs, Admins und Herausgebern.

LG Georg

PS: BuBu fehlt mir nicht
PPS: Eisenhart auch nicht

Re: Quo Vadis, Yachtrevue-Forum ?

Verfasst: 9. Dezember 2009, 08:37
von administrator
onewaywind hat geschrieben:Viele von den hier registrierten Usern haben auch 2009 schöne, spannende und interessante Törns in den verschiedensten Revieren hinter sich. Es wäre doch super wenn es dem Moderatorenteam gelingen würde einen Wettbewerb für die besten/spannendesten/literarisch wertvollsten/mitreißendsten, usw... Törnberichte auszuloben.


tja, den versuch haben wir gestartet, sogar im absolut dafür vorgesehenen rahmen (blog). leider wurde diese möglichkeit nicht besonders intensiv genutzt, obwohl mit durchaus attraktiven preisen honoriert, siehe hier: http://www.yachtrevue.at/news-allgemein ... 10300.html

alle blogs sind hier zu finden: http://blog.yachtrevue.at

aber natürlich gilt auch weiterhin: ran an die tasten, wir freuen uns über erfahrung-, törn-, erlebnisberichte aller art in form von spannenden blogs!

Re: Quo Vadis, Yachtrevue-Forum ?

Verfasst: 9. Dezember 2009, 08:42
von Ronnie
onewaywind hat geschrieben:
Ich fand den Fotowettbewerb einfach klasse und es würde mich freuen wenn man den wieder aufleben lassen könnte.

Viele von den hier registrierten Usern haben auch 2009 schöne, spannende und interessante Törns in den verschiedensten Revieren hinter sich. Es wäre doch super wenn es dem Moderatorenteam gelingen würde einen Wettbewerb für die besten/spannendesten/literarisch wertvollsten/mitreißendsten, usw... Törnberichte auszuloben.


Das mit dem Fotowettbewerb und denTörnberichten finde ich auch sehr gut.
Die Teilnahmebedingungen beim AYC-Fotowettbewerb haben mich jedoch abgeschreckt mitzumachen, da an AYC und die Yachtrevue alle Rechte an allen (also auch nicht prämierten) eingesandten Fotos übertragen wurde.
So kann man natürlich auch für relativ wenig Geld zu Werbeaufnahmen in "teilweise beeindruckender Qualität" (Zitat YR 12/09) kommen.
Problematisch auch wenn Personen auf den Bildern zu erkennen sind - ob das Siegerfoto mit dem Mädchen drauf auch über ein Model Release verfügte, d.h. für Werbung eingesetzt werden darf?

Ich würde es gut finden, wenn die Rechte für eine Veröffentlichung mehr eingeschränkt würden, als Hilfe für die Redaktion zitiere ich eine Stelle aus http://www.fotorecht.de/publikationen/f ... ewerb.html

a) Begrenzung auf den Wettbewerb

Regelmäßig muss der Fotograf sein Einverständnis mit der honorarfreien Veröffentlichung der prämierten Aufnahmen erteilten. Dies entspricht den Interessen beider Seiten. Der Fotograf sollte jedoch darauf achten, dass sich der Veranstalter nicht unbeschränkt Nutzungsrechte einräumen lässt, sondern der Umfang der Rechtseinräumung ausdrücklich begrenzt wird. Es sollten nur an den prämierten Fotos einzelne Nutzungsrechte, also das Recht zur Veröffentlichung und Vervielfältigung der Aufnahmen im Rahmen des Wettbewerbs oder im Zusammenhang mit dem Wettbewerb eingeräumt werden. Von der Einräumung ausschließlicher Nutzungsrechte ist abzuraten, da der Fotograf dadurch das Recht verliert, seine Aufnahmen selbst anderweitig zu nutzen und der Wettbewerbsveranstalter berechtigt ist, auch Dritten Nutzungsrechte einzuräumen.

b) kommerzielle Auswertung

Abzuraten ist von der Teilnahme an Wettbewerben, die das Einverständnis mit der honorarfreien, kommerziellen Verwertung aller eingereichten Aufnahmen (also auch der nicht prämierten Fotos) bzw. deren Nutzung für Produkte des Veranstalters voraussetzten. Ebenso sind Teilnahmebedingungen abzulehnen, die das Recht zur Unterlizenzierung bzw. Weitergabe der eingeräumten Nutzungsrechte vorsehen (Nutzung der Fotos als Bildagentur!) und keine Begrenzung auf eine Veröffentlichung im Rahmen des Wettbewerbes regeln. Bei Teilnahmebedingungen dieser Art dürfte das Interesse des Veranstalters, ohne Zahlung einer Vergütung an hochwertige Fotografien zur eigenen kommerziellen Verwertung zu gelangen, im Vordergrund stehen. Außerdem kann der Fotograf bei einer derart weit reichenden Nutzung seiner Arbeiten nur schwer den Umfang der Rechte, die er an den Fotos zusichern soll, abschätzen und einholen. Dadurch entstehen für ihn unabsehbare Haftungsrisiken.


Hier würde ich mir faire Bedingungen für die Fotografen wünschen.
Ähnliches gilt auch für den Blog, wo nicht so ganz klar ist bei wem das Copyright für Veröffentlichungen liegt. (Konoba-Blog?)

Die Anregung an die Moderatoren/Administratoren des Forums eine aktivere Rolle zu spielen ist aus meiner Sicht auch ok.
Die Moderation könnte aber, wie gesagt, teilweise auch vom Eröffner eines threads wahrgenommen werden.

LG Ronnie

Re: Quo Vadis, Yachtrevue-Forum ?

Verfasst: 9. Dezember 2009, 09:10
von kein-profi.
hallo an alle!

vielleicht wäre der folgende thread ganz interessant um über die segelfreie zeit hinwegzukommen bzw. die vorfreude auf die nächste saison schon etwas anzuheizen:

Thread: "Was ist für nächstes Jahr geplant - Törnziele, Rgatten, mit wem, warum, etc"

da könnten interessierte aber noch unentschiedene leser vielleicht ein paar interessante tips aufschnappen. schön wäre wenn dieser thread positiv und unpolemisch gehalten wird. einfach anregungen für andere bieten.

Re: Quo Vadis, Yachtrevue-Forum ?

Verfasst: 9. Dezember 2009, 12:50
von administrator
kein-profi hat geschrieben:Thread: "Was ist für nächstes Jahr geplant - Törnziele, Rgatten, mit wem, warum, etc"


du kannst das thema selbstverständlich gerne eröffnen!

Re: Quo Vadis, Yachtrevue-Forum ?

Verfasst: 22. April 2012, 19:10
von radi´s voice
Frage an den werten Admin. .... Habt's Ihr Eure WWW-Präsenzen (YR + Forum) von zentriert auf linksbündig umg'stellt? Net das mir jetzt was fehlen würde, wollte nur fragen ob meine Browser, ich, oder mein PC spinnt. Schaut a bissl ungewohnt aus. (Wollte dafür kein eigens Thema aufmachen- hoffe es passt so.) Danke + LG.

Re: Quo Vadis, Yachtrevue-Forum ?

Verfasst: 22. April 2012, 20:53
von thomas1509710.
ist bei mir auch so.

Re: Quo Vadis, Yachtrevue-Forum ?

Verfasst: 23. April 2012, 05:18
von administrator
ja wir sind jetzt (wieder) auf linksbündig.

lg
admin

Re: Quo Vadis, Yachtrevue-Forum ?

Verfasst: 23. April 2012, 05:23
von radi´s voice
merci.

Re: Quo Vadis, Yachtrevue-Forum ?

Verfasst: 26. April 2012, 12:15
von w-sailingteam
administrator hat geschrieben:ja wir sind jetzt (wieder) auf linksbündig.

lg
admin


Meine persönliche Meinung: Ich finde die Linksbündigkeit wenig einladend. :(

freundliche Seglergrüße
Hermann

Re: Quo Vadis, Yachtrevue-Forum ?

Verfasst: 2. Juni 2013, 20:43
von Klappertrainer
Hallo Boorfahrer!
Ich bin seit kurzem im Forum angemeldet und denke schon, dass da etwas nicht stimmt, wenn man vergleichbare Foren betrachtet. So wie ich es empfinde, gibt es doch viele Leser, aber kein Interesse auf gestellte Fragen zu antworten. Ist das nur Bequemlichkeit oder Überheblichkeit der Forumsmitglieder. Bis jetzt habe ich auf mehrere Fragen, auf die bis zu 150 mal zugegriffen wurde, keine einzige Antwort erhalten, eine öffentlich gestellte Frage wurde überhaupt nur per E-Mail von Admin? beantwortet.
Zu lesen, dass man auch in andere Foren wechseln kann, wenn einem was nicht paßt, ist ebenfalls eine ziemlich blöde Antwort, die wird das Problem nicht lösen.
Also ich werde weiter meine Fragen stellen und hoffen, dass ich doch Antworten bekomme.
Mit freundlichen Grüßen
Werner

Re: Quo Vadis, Yachtrevue-Forum ?

Verfasst: 3. Juni 2013, 09:55
von lex1610
ja leider.

früher war hier sehr viel leben. dann wurde 3 jahre nur über Prüfungen für den hochseebereich "diskutiert" ( und auch noch jetzt sind das die einzigen Themen, die "ziehen" ) + einem moderator, dem damals alles wurscht war und der jetzt nicht mehr bei der YR ist, und aus.

Re: Quo Vadis, Yachtrevue-Forum ?

Verfasst: 3. Juni 2013, 15:51
von w-sailingteam
Ja, hier ist tote Hose. :traurig:

freundliche Seglergrüße
Hermann

Re: Quo Vadis, Yachtrevue-Forum ?

Verfasst: 6. Juni 2013, 10:00
von Tamada
Hatte mich auch mit der Hoffnung auf abwechslungsreiche, informative Unterhaltung in diesem Forum angemeldet.
Diese blöden "Schein"-Themen können einem das Mitlesen völlig verleiden.
Offensichtlich ist vielen dieser Lappen wichtiger, als alles andere, dabei gäbe es so viel Interessanteres rund ums Booteln.

So schaut man halt alle paar Wochen mal rein, meistens vergeblich.

Grüße vom Tamada

Re: Quo Vadis, Yachtrevue-Forum ?

Verfasst: 6. Juni 2013, 11:07
von 1.LI