Seite 1 von 3

Quo Vadis, Yachtrevue-Forum ?

Verfasst: 3. Dezember 2009, 10:47
von lex_1610
Bitte um eine anregende Diskussion !

Ist ein Internetforum in Zeiten von Twitter, Xing, Facebook und Co in - seit Jahren unveränderter Form - noch zeitgemäß ?

Ist das YR Forum im besonderen an einem toten Punkt angelangt ( siehe auch die Threads der letzten 6 Monate ) ?

Ist das YR Forum noch unabhängig ?

Ist das YR Forum noch DAS Sprachrohr der österreichischen und/oder deutschsprachigen Seglercommunity ( was es unbestritten WAR )

Sind die Moderatoren des Forums in zunehmenden Maße dünnhäutig, genervt oder einfach nur überfordert ( im Sinne des Weiterführens des Forums in das Internetzeitalter 2.0, bitte nicht falsch verstehen )

Was könnte man ändern ?

Was muss man ändern ?

Offensichtlich hat sich eine große Anzahl von Postern in den letzten Monaten verabschiedet:
Wie könnte man interessante und interessierte, fachlich versierte, Persönlichkeiten zum Posten bewegen ?

In ganz besonderem Maße lade ich die Moderatoren des Forums und die Redakteure der YR zur Diskussion ein und wundere mich, daß sie dies noch nicht längst angeregt haben.....

Re: Quo Vadis, Yachtrevue-Forum ?

Verfasst: 3. Dezember 2009, 11:03
von AtterseeFan
Lieber Wienerbazi

1. Yachtrevue ist eine Zeitschrift der NEWS Gruppe und daher ein erwerbswirtschaftliches Projekt
2. Herausgeber der Yachtrevue ist der Segelverband

Das ist eine langjährig bewährte Nutzengemeinschaft (sonst hätte ja einer der beiden diese Gemeinschaft bereits verlassen)

Da das Yachtrevue Forum in diesem Sinne auch als vom Segelverband "herausgegebenes" Forum wahrgenommen wird, ist damit auch klar, dass hier auch jene Kritik der "braven und einfachen Segler" landet, die ihen Zugang zum Segelverband nicht über eine Funktion in Verband bzw. Verein haben sondern nur Interessenbeteiligte sind. Und da seit ca. einem halben Jahr aktuelle Probleme des Segelverbands vorhanden sind, ist auch die Diskussion darüber in allen Facetten entbrannt.

Soferns Dir hier nicht gefällt, gibt´s ja auch noch ein Yacht-Forum, ein Boote-Forum, ein BYC-Forum .......

Für mich ist es sehr interessant, auf diesem Forum teilzunehmen!

LG

Re: Quo Vadis, Yachtrevue-Forum ?

Verfasst: 3. Dezember 2009, 12:01
von lex_1610
ich nehme deinen beitrag zur kenntnis - konstruktiv ist er halt nicht :D

Re: Quo Vadis, Yachtrevue-Forum ?

Verfasst: 3. Dezember 2009, 12:28
von Luis Gazzari
wienerbazi hat geschrieben:Sind die Moderatoren des Forums in zunehmenden Maße dünnhäutig, genervt oder einfach nur überfordert ( im Sinne des Weiterführens des Forums in das Internetzeitalter 2.0, bitte nicht falsch verstehen )


Ja, wir sind genervt, weil wir mit der tatsache konfrontiert wurden, dass jemand unter einem dutzend (!) usernamen eine diskussion quasi mit sich selbst geführt hat bzw weiterführen wollte. wir erachten dies als groben missbrauch unseres forums und werden daher alles daran setzen, dass so etwas nicht mehr vorkommt.

Re: Quo Vadis, Yachtrevue-Forum ?

Verfasst: 3. Dezember 2009, 12:41
von lex_1610
Also hoffentlich wird die Diskussion noch etwas breiter..... :idea:

Die Schwierigkeiten, die m. E. das Forum hat, kann man nicht auf diese eine Geschichte reduzieren.

Die geschätzten Funktionäre und Vereinsmitglieder können aber gerne unter sich bleiben und hier ihre spannnenden Vereinsgschichtn diskutieren, ich bin dann tatsächlich falsch hier und werde künftig andere foren besuchen - und sei es auch nur , weil sich eh gähnende Langeweile breitmacht.......

Re: Quo Vadis, Yachtrevue-Forum ?

Verfasst: 3. Dezember 2009, 13:43
von la digue.
hallo
bei durchsicht des forums glaube ich schon das ein interesse vorhanden ist
gibt ja genug zugriffe
bin aber der meinung dass die beiträge immer von den selben kommentiert werden
viele sich eben nicht äussern
die temen sind nicht bessonders informativ
das herumgezänk um den ösv ist fad !!!
und bei anregungen über koatien wirds gleich emotional !
von keiner seite werden erfahrungen ausgetauscht da sofort mit der keule
zurückgeschlagen wird
z.b. der blog über restaurants in kroatien
""" in der ganzen saison nur 5 oder 6 beträge sagt meiner meinung nach alles aus °°°°

Re: Quo Vadis, Yachtrevue-Forum ?

Verfasst: 4. Dezember 2009, 01:18
von no1special
la digue hat geschrieben:hallo
bei durchsicht des forums glaube ich schon das ein interesse vorhanden ist
gibt ja genug zugriffe
bin aber der meinung dass die beiträge immer von den selben kommentiert werden
viele sich eben nicht äussern


Weisst, ich finds total gut, dass so viele lesen. Und manchmal isses gar net schlecht, dass so manche net bzw. nimmer schreiben.
Oder vermsst wer den Kollegen Eisenhart? :mrgreen:

Re: Quo Vadis, Yachtrevue-Forum ?

Verfasst: 4. Dezember 2009, 07:46
von mattus
la digue hat geschrieben:hallo
bei durchsicht des forums glaube ich schon das ein interesse vorhanden ist
gibt ja genug zugriffe
bin aber der meinung dass die beiträge immer von den selben kommentiert werden
viele sich eben nicht äussern
die temen sind nicht bessonders informativ
das herumgezänk um den ösv ist fad !!!
und bei anregungen über koatien wirds gleich emotional !
von keiner seite werden erfahrungen ausgetauscht da sofort mit der keule
zurückgeschlagen wird
z.b. der blog über restaurants in kroatien
""" in der ganzen saison nur 5 oder 6 beträge sagt meiner meinung nach alles aus °°°°


Ich glaube, du hast mit deiner Stellungnahme den Nagel auf dem Kopf getroffen :daumen:

Markus

Re: Quo Vadis, Yachtrevue-Forum ?

Verfasst: 4. Dezember 2009, 07:50
von mattus
no1special hat geschrieben:
la digue hat geschrieben:hallo
bei durchsicht des forums glaube ich schon das ein interesse vorhanden ist
gibt ja genug zugriffe
bin aber der meinung dass die beiträge immer von den selben kommentiert werden
viele sich eben nicht äussern


Weisst, ich finds total gut, dass so viele lesen. Und manchmal isses gar net schlecht, dass so manche net bzw. nimmer schreiben.
Oder vermsst wer den Kollegen Eisenhart? :mrgreen:


Den nicht undbedingt, aber BuBu fehlt mir schon :(
Markus :wink:

Re: Quo Vadis, Yachtrevue-Forum ?

Verfasst: 4. Dezember 2009, 12:35
von Wolfgang0111
Das YR-Forum darf keinesfalls geschlossen werden!!!

Damit bleiben andere Foren von den unendlichen und völlig unnötigen Diskussionen über Bootsführerscheine, den ÖSV und die Abzocke in Kroatien weitgehend verschont. Für die "boatpeople" diese Landes scheint es ja kaum Wichtigeres zu geben.

Diese Plattform für obergescheite Funktionäre, selbsternannte Experten auf allen Gebieten und Zyniker der Spitzenklasse darf daher nicht sterben!! - :D :D :D

Re: Quo Vadis, Yachtrevue-Forum ?

Verfasst: 4. Dezember 2009, 13:51
von Kazimir
:klatschen: :klatschen: :klatschen: :klatschen: :klatschen: :klatschen: :klatschen: :klatschen: :klatschen:
:daumen: :daumen: :daumen: :daumen: :daumen: :daumen: :daumen: :daumen:

LG Kazimir

Re: Quo Vadis, Yachtrevue-Forum ?

Verfasst: 4. Dezember 2009, 15:52
von la digue.
hallo
wolferl
so ist es
aber nicht jeder ist überdrüssig über scheine und abzocke zu lesen und schreiben !

finde einfach die möglichkeit uns zu äussern und die eigenen ansichten zu sagen toll !

offensichlich sind aber keine anderen berichte so interessant
und neue fragen werden von manchen sofort abgewürgt oder ins lächerliche gezogen !

ich lese auch in anderen foren und auch dort ist nicht immer alles soooo toll !

und wie es auf leserbriefseiten der zeitungen zugeht ist einfach schon sagenhaft
da ist der umgang in diesen forum richtiggehend lieb
grüsse

Re: Quo Vadis, Yachtrevue-Forum ?

Verfasst: 5. Dezember 2009, 21:04
von Ronnie
wienerbazi hat geschrieben:Bitte um eine anregende Diskussion !

Ist ein Internetforum in Zeiten von Twitter, Xing, Facebook und Co in - seit Jahren unveränderter Form - noch zeitgemäß ?



Warum soll ein Forum im Web 2.0 nicht mehr zeitgemäß sein?

Das wäre ungefähr so, als ob Du fragen würdest ob in Zeiten von Twitter, Xing, Facebook und Co noch jemand in´s Wirtshaus geht. :wink:

Das Forum ist für mich eine Art virtuelles Wirtshaus in dem ich mit Leuten über geographische Grenzen hinweg verschiedenste Themen diskutieren kann. Dazu taugen Twitter, Facebook und Co nicht.

Und, es gibt in diesem "Forumswirtshaus" viele Zimmer wo alles mögliche diskutiert werde kann.
Jeder kann sich ein eigenes Zimmer nehmen, ein Thema eröffnen, die Diskussion sogar moderieren. (Lenken, Zwischenfragen stellen, zusammenfassen)
Findet man einen gemeinsamen Nenner oder eine Lösung zu einem Problem könnte daraus sogar ein BLOG gemacht werden, als übersichtliche Zusammenfassung.

Diejenigen, die es fad finden hier, sollten vielleicht nicht darauf warten bis endlich wieder jemand anders ein für sie spannendes Thema eröffnet.

Im Übrigen verrät uns die jeweilige Überschrift das Thema.
Wer oder was zwingt euch, die ihr euch über ÖSV- und Führerscheinthemen so aufregt, eigentlich diese Themen zu lesen?

Handbreit
Ronnie

Re: Quo Vadis, Yachtrevue-Forum ?

Verfasst: 6. Dezember 2009, 11:47
von Yachtsegler
Was sollte jemand am forum nicht gefallen? Ist doch eine super bandbreite von crewbörse bis zu heißen diskussionen. einfach lassen und als das nehmen was es sein soll: ein großer internet plauderstammtisch

Re: Quo Vadis, Yachtrevue-Forum ?

Verfasst: 8. Dezember 2009, 19:46
von drheli
ich finde das yachtrevue-Forum zeitgemäß und fast schon familiär und BUBU fehlt mir auch--alles liebe