Charter - Preise

Alle Themenbereiche rund um Charter. Erfahrungen, Tipps, Firmen, Charterkaufmodelle.
Benutzeravatar
happysailing.
Kadett
Kadett
Beiträge: 109
Registriert: 14. September 2008, 10:57
Ich bin: Segler & Motorbootfahrer
Wohnort: LINZ
Kontaktdaten:

Charter - Preise

Ungelesener Beitragvon happysailing. » 24. April 2011, 17:31

Hallo
Das Charterangebot in Kroatien ist ja groß. Welche Vercharterer sind die billigsten?
Gibt es eine Liste davon im Netz oder habt ihr eigene Erfahrungen.
L.G. Andi

herbert.
Oberbootsmann
Oberbootsmann
Beiträge: 338
Registriert: 10. Januar 2004, 13:47
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Charter - Preise

Ungelesener Beitragvon herbert. » 24. April 2011, 20:45

blue ballu war der billigste :mrgreen:
Gruß
Herbert

Benutzeravatar
Cpt. Honey
Vizeadmiral
Vizeadmiral
Beiträge: 922
Registriert: 7. Mai 2004, 11:40
Ich bin: Segler
Wohnort: Graz
Kontaktdaten:

Re: Charter - Preise

Ungelesener Beitragvon Cpt. Honey » 25. April 2011, 07:21

herbert hat geschrieben:blue ballu war der billigste :mrgreen:

:klatschen: :klatschen: :klatschen: :klatschen: :mrgreen:
Ahoi!

Cpt. Honey
To live on the land we must learn from the sea!
"Wer später refft ist länger schräg!"

Benutzeravatar
supermaus
Kadett
Kadett
Beiträge: 113
Registriert: 27. Juli 2006, 09:29
Ich bin: Segler
Kontaktdaten:

Re: Charter - Preise

Ungelesener Beitragvon supermaus » 25. April 2011, 08:02

du wirst ja hoffentlich nicht nach dem billigsten suchen????? wenn du einen erholsamen segelurlaub
verbringen willst nimm dir einen der renommierten österr. vercharterer oder auch einen kroatischen
mit büro in graz..... du kannst sie alle googlen. die preise liegen alle im selben segment.
alles andere ist gambling! :erstaunt:

Rudwat
Pantrychef
Pantrychef
Beiträge: 11
Registriert: 28. März 2011, 22:55
Ich bin: Segler
Kontaktdaten:

Re: Charter - Preise

Ungelesener Beitragvon Rudwat » 25. April 2011, 10:25

"einfahren" kannst bei allen vercharterten, egal ob billig oder teuer... Nach 10 Jahren als Charter-Kunde und Kunde bei fast allen österreichischen Charterfirmen/Agenturen habe ich da wie dort negative sowie positive Überraschungen erlebt. In letzter Zeit holen die billig Anbieter (meistens Agenturen) allerdings bei Service und bootsqualität enorm auf... Die Preisspanne liegt in einer charterwoche bei +/- 500 Euro... Vergleichen lohnt sich!
Liebe Grüße
Rudi

Benutzeravatar
supermaus
Kadett
Kadett
Beiträge: 113
Registriert: 27. Juli 2006, 09:29
Ich bin: Segler
Kontaktdaten:

Re: Charter - Preise

Ungelesener Beitragvon supermaus » 1. Mai 2011, 17:29

also ich chartere seit mehr als 10 jahren bei einem renommierten österreichischen unternehmen und
bin absolut noch nie eingefahren!! selbst wenn ich bei übernahme defekte entdecke werden die im
null komma nichts instandgesetzt. selbst wenn das "häusl" unterwegs verstopft ist, ist dieses unternehmen
dank 24 standby-betreuern und 2 schnellbooten in weniger als 2 stunden bei dir und reparieren. als ich
einmal die papiere vergessen hatte, brachte man die per auto zu meinem standort nach rogoznica.
fast alle schiffe sind eigentum des unternehmens und werden auch so gewartet. jetzt zeige mir mal
ein billigstunternehmen oder agentur wo das auch so ist. urlaub soll urlaub bleiben!

lex1610
1. Offizier
1. Offizier
Beiträge: 536
Registriert: 4. März 2005, 19:13
Wohnort: wien
Kontaktdaten:

Re: Charter - Preise

Ungelesener Beitragvon lex1610 » 3. Mai 2011, 13:59

kann ich nur bestätigen. am besten bei österreichischen unternehmen mit eigenen Basen chartern. unserer urlaube sind zu kurz um sich zu ärgern.

Benutzeravatar
Cpt. Honey
Vizeadmiral
Vizeadmiral
Beiträge: 922
Registriert: 7. Mai 2004, 11:40
Ich bin: Segler
Wohnort: Graz
Kontaktdaten:

Re: Charter - Preise

Ungelesener Beitragvon Cpt. Honey » 3. Mai 2011, 14:25

lex1610 hat geschrieben:kann ich nur bestätigen. am besten bei österreichischen unternehmen mit eigenen Basen chartern. unserer urlaube sind zu kurz um sich zu ärgern.

das unterschreib ich so!!! :klatschen:
Ahoi!



Cpt. Honey

To live on the land we must learn from the sea!

"Wer später refft ist länger schräg!"

Benutzeravatar
Gerwin
Matrose
Matrose
Beiträge: 202
Registriert: 30. April 2004, 11:11
Ich bin: Segler
Wohnort: Wiener Neudorf
Kontaktdaten:

Re: Charter - Preise

Ungelesener Beitragvon Gerwin » 4. Mai 2011, 10:05

Ich würde es nicht zwangsläufig auf österreichische Unternehmen eingrenzen
Ich habe die letzten Male (und auch für den kommenden Sommer) bei einer deutschen Firma gechartert.

Das Entscheidende ist aber der Faktor: "Eigene Basis (Basen)" und "Eigene Schiffe" wobei zweiteres ja so nicht ganz stimmt, weil die Eigner Kroaten sein müssen

Ich will bewusst keine Namen nennen, aber Google sei Dank wird man die Vercharterer mit zufriedenen kunden und langjähriger Geschäftstätigkeit herausfinden können

lg
Gerwin
Gruß
Gerwin

Pepo
Pantrychef
Pantrychef
Beiträge: 17
Registriert: 25. Mai 2004, 16:18
Wohnort: Bezirk Lilienfeld
Kontaktdaten:

Re: Charter - Preise

Ungelesener Beitragvon Pepo » 4. Mai 2011, 14:48

lex1610 hat geschrieben:kann ich nur bestätigen. am besten bei österreichischen unternehmen mit eigenen Basen chartern. unserer urlaube sind zu kurz um sich zu ärgern.

Dieser Meinung war ich auch.
Auch wenn dieser Anbieter nicht unbedingt der Billigste war. Die Schiffe die ich dort charterte waren immer sehr gut gewartet und die Übernahme und Übergabe unkompliziert.
Aber im September 2011 war alles anders.
Einen Tag vor Charterbeginn erfuhr ich, dass das von mir gecharterte Schiff wegen eines Motorschadens nicht zur Verfügung steht.
Ein Ersatzschiff stehe im Übernahmehafen aber zeitgerecht nicht zur Verfügung. So fuhr ich 100 km weiter in den Süden um ein Ersatzschiff zeitgerecht übernehmen zu können. Bekommen habe ich fast einen Seelenverkäufer. Das Schiff war gelinde gesagt "vergammelt". Verdreckt und verschimmelt (mit dazugehörigen Geruch) vom Fußboden bis zur Decke.
Aus den Unterschränken der Pantry drang ekeliger Geruch und das Geschirr war klebrig.
Von einer Sitzbank fehlte eine Leiste wodurch der Polster immer wieder in das Stauraum kippte.
Bei Regenwetter kam das Wasser durch die undichten Lucken in den Salon und durchnässte die Sitzpolster. In einer Heckkajüte drang derart viel Wasser ein und durchnässte die Matratze, sodass die Kajüte einige Tage nicht mehr zum Schlafen benutzt werden konnte.
Der Ölstand des Motors war unter Minimum, ein 3/4 l Öl musste ich nachfüllen.
Nach zwei Tagen gab der Autopilot seinen Geist auf. Eine Toilette verstopfte immer wieder.
Der Anschlussschlauch zur Gasflasche war brüchig.
Aus dem Kartensatz fehlten mehrere Karten. Als Ersatz stand nur ein Übersegler zur Verfügung.
Dass am Groß das Achterliek abgerissen war sah ich nur mehr als Draufgabe.
Der einzige Trost: Eine klasse Crew und ein Schiff, (Elan 40) das wenigstens ausgezeichnet segelte .
Von der Charterfirma erhielt ich als Entschädigung ihr Bedauern für die geminderte Urlaubsfreude und das großzügige Angebot von 10 % Ermäßigung (nicht mit anderen Angeboten koppelbar) für einen neuerlichen Charter im Jahr 2011.
Mit freundlichen Grüßen
Pepo

herbert.
Oberbootsmann
Oberbootsmann
Beiträge: 338
Registriert: 10. Januar 2004, 13:47
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Charter - Preise

Ungelesener Beitragvon herbert. » 5. Mai 2011, 09:59

Einen Tag vor Charterbeginn erfuhr ich, dass das von mir gecharterte Schiff wegen eines Motorschadens nicht zur Verfügung steht.

Vor dem und anderen Schäden haben alle Vercharterer selbst Angst.
Manchmal hat man leider das Problem das kein Reserveschiff vorhanden ist und man unter umständen auf andere Anbieter / Partner zurückgreifen muß. Was man dann bekommt ...... na ja das ist manches mal etwas besseres aber auch wie oben beschrieben kommt vor.
Gruß
Herbert

Benutzeravatar
supermaus
Kadett
Kadett
Beiträge: 113
Registriert: 27. Juli 2006, 09:29
Ich bin: Segler
Kontaktdaten:

Re: Charter - Preise

Ungelesener Beitragvon supermaus » 5. Mai 2011, 18:13

@ Pepo

was pepo erlebt hat ist sicher nicht erlebenswert. man muss aber leider auch sagen, dass gegen ende der saison
(sept./okt.) die schiffe von manch unfähigen oder schlampigen skipper bereits abgesegelt und ruiniert sind, sodass
der vercharter gar nicht mit der instandsetzung nachkommt. hat meistens nur 3 stunden zeit das schiff wieder zu
reinigen. tip, lieber in der vorsaison mit frisch gewarteten schiffen! leider ist da das meer noch kälter aber dafür
gibts jede menge steife brise :D

Forfi
Deckshand
Deckshand
Beiträge: 35
Registriert: 1. April 2011, 21:54
Ich bin: Segler
Kontaktdaten:

Re: Charter - Preise

Ungelesener Beitragvon Forfi » 6. Mai 2011, 19:05

supermaus hat geschrieben:tip, lieber in der vorsaison mit frisch gewarteten schiffen! leider ist da das meer noch kälter aber dafür
gibts jede menge steife brise :D

sollte man meinen. wir hatten anfang april als erste in der saison ein schiff, bei dem die batterien absolut am ende waren, der battery isolator (keine ahnung wie das ding auf deutsch heißt) war kaputt also hat die starterbatterie unter maschine nicht geladen, richtig sauber wars auch nicht, und dann is noch die ankerwinsch am vorletzten tag eingegangen

Sindbad.
Deckshand
Deckshand
Beiträge: 38
Registriert: 13. Juni 2008, 14:42
Ich bin: Segler & Motorbootfahrer
Kontaktdaten:

Re: Charter - Preise

Ungelesener Beitragvon Sindbad. » 13. Mai 2011, 15:37

Forfi hat geschrieben:
supermaus hat geschrieben:tip, lieber in der vorsaison mit frisch gewarteten schiffen! leider ist da das meer noch kälter aber dafür
gibts jede menge steife brise :D

sollte man meinen. wir hatten anfang april als erste in der saison ein schiff, bei dem die batterien absolut am ende waren, der battery isolator (keine ahnung wie das ding auf deutsch heißt) war kaputt also hat die starterbatterie unter maschine nicht geladen, richtig sauber wars auch nicht, und dann is noch die ankerwinsch am vorletzten tag eingegangen


Drum hat der thread starter auch geschrieben "wer ist der billigste" - dann bekommst halt am anfang der saison schon schrott.(und bleibt auch die ganze saison schrott). :wink:

sunodyssey.
Deckshand
Deckshand
Beiträge: 25
Registriert: 17. Mai 2011, 13:36
Ich bin: Segler & Motorbootfahrer
Kontaktdaten:

Re: Charter - Preise

Ungelesener Beitragvon sunodyssey. » 17. Mai 2011, 13:40

supermaus hat geschrieben:also ich chartere seit mehr als 10 jahren bei einem renommierten österreichischen unternehmen und
bin absolut noch nie eingefahren!! selbst wenn ich bei übernahme defekte entdecke werden die im
null komma nichts instandgesetzt. selbst wenn das "häusl" unterwegs verstopft ist, ist dieses unternehmen
dank 24 standby-betreuern und 2 schnellbooten in weniger als 2 stunden bei dir und reparieren. als ich
einmal die papiere vergessen hatte, brachte man die per auto zu meinem standort nach rogoznica.
fast alle schiffe sind eigentum des unternehmens und werden auch so gewartet. jetzt zeige mir mal
ein billigstunternehmen oder agentur wo das auch so ist. urlaub soll urlaub bleiben!



Die Diskussion hier finde ich interessant. Allerdings nützt sie uns nur wenig, wenn Ihr die Namen der guten und sehr guten sowie weniger empfehlenswerten Vercharterer nicht nennt. Diese Infos wären für mich von Bedeutung.


Zurück zu „Charter“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

Die neuesten Artikel auf www.yachtrevue.at

Ressort Abdrift

Das Leben ist ein Wunschkonzert

Sommerferien X*. Egal ob an Muring, Boje oder Anker: Nachbarkinder entfachen nur selten ein Feuer der ...

Ressort News

Auf einer Linie

Welche Parameter bei der Auswahl eines Ladegeräts zu berücksichtigen sind und wie sich mit Ladegeräten mit ...

Ressort Motorboottests

Nostalgie Mare

Nostalgia Yachts erschließt sich mit elektromotorisierten GfK-Booten im Mahagonilook eine interessante ...