ecker insolvent

Alle Themenbereiche rund um Charter. Erfahrungen, Tipps, Firmen, Charterkaufmodelle.
Benutzeravatar
Cpt. Honey
Vizeadmiral
Vizeadmiral
Beiträge: 922
Registriert: 7. Mai 2004, 11:40
Ich bin: Segler
Wohnort: Graz

Re: ecker insolvent

Ungelesener Beitragvon Cpt. Honey » 22. November 2013, 08:55

yacht.de
awniemeyer
Ahoi!

Cpt. Honey
To live on the land we must learn from the sea!
"Wer später refft ist länger schräg!"

Benutzeravatar
supermaus
Kadett
Kadett
Beiträge: 113
Registriert: 27. Juli 2006, 09:29
Ich bin: Segler

Re: ecker insolvent

Ungelesener Beitragvon supermaus » 23. November 2013, 08:25

also ich habe nie verstanden warum ecker so einen guten ruf hat. wollte schon öfters mal bei ihm
chartern und habe mir seine yachten in trogir angesehen. ich war echt enttäuscht! obwohl er einer
der teueresten war, waren seinen yachten alt - das verhältnis passte einfach nicht. so werden
andere auch gedacht haben!! bei meinem "haus und hof charterer" sehen auch die ältersten yachten
besser aus und das service ist excellent!

alles andere - ob sich ein unternehmen nachzahlungen nicht leisten hat können oder ob jemand ein
nicht gesundes unternehmen übergeben hat sind reine spekulationen an denen ich mich nicht
beteilige. in jedem fall tun mir die segler leid die jetzt in den sauren apfel beissen müssen und
wünsche ihnen wenige bis keine finanziellen verlust. der ärger und der aufwand sind jetzt eh schon
gross genug.

supermaus

Benutzeravatar
happysailing.
Kadett
Kadett
Beiträge: 109
Registriert: 14. September 2008, 10:57
Ich bin: Segler & Motorbootfahrer
Wohnort: LINZ

Re: ecker insolvent

Ungelesener Beitragvon happysailing. » 23. November 2013, 09:02

Hallo Supermaus

Da warst du vielleicht zur falschen Zeit am falschen Ort.
Ich habe jedenfalls bei Ecker noch nie ungepflegte Schiffe gehabt, die waren immer Top auch wenn sie älter waren.
Genau so wie die Leute an den Stützpunkten, immer nett und hilfsbereit.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Doch was mich etwas wundert ist, da wird auf der Ecker homepage ein Boot verkauft (Bav 41), Liegeplatz Griechenland und läuft gleichzeitig bei Pitter in Charter in Kroatien.Auf der Pitter Yachtverkauf Seite scheint das gleiche Boot auch wieder auf, nur um 10000,- teurer. Ecker Stützpunkt Göcek ist nach wie vor bei Ecker buchbar, der Stützpunkt wir aber als neu bei Pitter mit dem Stützpunkleiter V....(viele werden ihn kennen) angeboten.
Ja das Chartergeschäft ist schon heute was Beinhartes. :erstaunt:

LG Andi

wolfgangA
2. Offizier
2. Offizier
Beiträge: 485
Registriert: 21. November 2013, 20:38
Ich bin: Segler

Re: ecker insolvent

Ungelesener Beitragvon wolfgangA » 23. November 2013, 11:47

supermaus hat geschrieben:also ich habe nie verstanden warum ecker so einen guten ruf hat. wollte schon öfters mal bei ihm
chartern und habe mir seine yachten in trogir angesehen. ich war echt enttäuscht! obwohl er einer
der teueresten war, waren seinen yachten alt - supermaus


das ist nicht so schwer erklärbar

wenn du dir ansiehst, wie sich das chartergeschäft ab 1950 entwickelt hat, so war die zuverlässigkeit von ecker richtungsweisend

nicht das alter der yachten war und ist ausschlaggebend, sondern die zuverlässigkeit des charterpartners, der zustand der yachten und die qualität der bedienung
und hier war ecker wohl wirklich richtungsweisend

zugegebenermassen war ecker wohl einer der teuersten, wohl aber auch einer, wenn nicht der, besten

frei nach dem slogan > nur ein mercedes ist ein mercedes

jedenfalls hat der KURT ECKER den weg vorgegeben und uns allen gezeigt, wie charter funktioniert
was andere, nachfolger, daraus machen, steht wo anders geschrieben

genauso, wie der KARL VETTERMANN gezeigt hat, was segelliteratur ausmacht

beides ikonen

ich jedenfalls fahr lieber mit einer alten bavaria in gutem zustand als mit ner abgefackten, 2jährigen irgendwas 8)

lg wolfgang

ps:

ich habe persönlich auch nie bei ecker gechartert, da ich woanders auch bestens (und billiger) bedient wurde, aber ecker-yachting war und ist halt eben das mass der dinge, jedenfalls bis dato

ich bin halt ein tüftler und such halt lang rum, bevor ich mich entscheide, es gibt immer einen noch besseren anbieter, man muss ihn nur finden

aber wenn man nicht lange suchen will, so war ecker immer die erste wahl

pps:

ich bin für eckeryachting als skippertrainer gefahren, und mein eindruck war > PROFESSIONELL!
(einschränkung: bis auf den hrn hans(seniortrainer) und einen zweiten skippertrainer, dessen namen ich jetzt nimmer weiss)

wobei: dieser eindruck ist absolut subjektiv! und durch persönliche eindrücke geprägt!

Benutzeravatar
supermaus
Kadett
Kadett
Beiträge: 113
Registriert: 27. Juli 2006, 09:29
Ich bin: Segler

Re: ecker insolvent

Ungelesener Beitragvon supermaus » 23. November 2013, 11:50

War oefters in Trogir bei Ecker und die Yachten sahen immer enttäuschend aus. Weiters habe ich mich jedes mal
Gewundert, dass die Hälfte der Yachten unverchartert an der mole waren - bei dem guten Ruf. Du hast recht,
Der chartermarkt ist hart und die Marchen gering aber nur für die, die keine eigenen haben und auf Eigner
angewiesen sind - hier verdienen zu viele mit.
supermaus

Benutzeravatar
Judy
Kadett
Kadett
Beiträge: 113
Registriert: 9. Januar 2012, 17:08
Ich bin: Segler

Re: ecker insolvent

Ungelesener Beitragvon Judy » 23. November 2013, 12:30

supermaus hat geschrieben:War oefters in Trogir bei Ecker und die Yachten sahen immer enttäuschend aus. Weiters habe ich mich jedes mal
Gewundert, dass die Hälfte der Yachten unverchartert an der mole waren - bei dem guten Ruf.


War auch öfters in Trogir und die Schiffe waren immer in einen prima Zustand. Das Team um Milan war sehr freundlich und kompetent. Das einige Schiffe immer am Steg waren, das stimmt. Ich fühlte mich immer sehr wohl in Trogir. :daumen: Wie Gesund das Unternehmen war, dass kann ich leider nicht sagen.

Gruß Andy
LG Andreas

Benutzeravatar
supermaus
Kadett
Kadett
Beiträge: 113
Registriert: 27. Juli 2006, 09:29
Ich bin: Segler

Re: ecker insolvent

Ungelesener Beitragvon supermaus » 24. November 2013, 11:08

Man hört die Verhandlungen mit awn laufen gut und uniqua will noch etwas zu warten.

@Wolfgang: für mich war immer die Familie Hummel Pionier der Charterscene.Mit = all in =
Vertragen und Yachten in senstionellem Zustand und das hat sich bis heute unter den
Nachfolgern nicht geändert!
Supermaus

Benutzeravatar
Judy
Kadett
Kadett
Beiträge: 113
Registriert: 9. Januar 2012, 17:08
Ich bin: Segler

Re: ecker insolvent

Ungelesener Beitragvon Judy » 24. November 2013, 12:10

supermaus hat geschrieben:Man hört die Verhandlungen mit awn laufen gut und uniqua will noch etwas zu warten.

@Wolfgang: für mich war immer die Familie Hummel Pionier der Charterscene.Mit = all in =
Vertragen und Yachten in senstionellem Zustand und das hat sich bis heute unter den
Nachfolgern nicht geändert!
Supermaus


In den letzten 2 Jahren stand im Juni auch die halbe Flotte in Vodice. :shock:

Gruß Andy
LG Andreas

wolfgangA
2. Offizier
2. Offizier
Beiträge: 485
Registriert: 21. November 2013, 20:38
Ich bin: Segler

Re: ecker insolvent

Ungelesener Beitragvon wolfgangA » 24. November 2013, 12:23

Andy hat geschrieben:
supermaus hat geschrieben:Man hört die Verhandlungen mit awn laufen gut und uniqua will noch etwas zu warten.

@Wolfgang: für mich war immer die Familie Hummel Pionier der Charterscene.Mit = all in =
Vertragen und Yachten in senstionellem Zustand und das hat sich bis heute unter den
Nachfolgern nicht geändert!
Supermaus


In den letzten 2 Jahren stand im Juni auch die halbe Flotte in Vodice. :shock:

Gruß Andy


wobei der juni allerdings nicht zwangsläufig repräsentativ für das ganze charterjahr stehen muss

ein zeichen ist es allerdings doch...ein trend jedenfalls...

was sich allerdings daraus langfristig ergeben könnte, wage ich bis dahin gar nicht zu bedenken...

wolfgangA
2. Offizier
2. Offizier
Beiträge: 485
Registriert: 21. November 2013, 20:38
Ich bin: Segler

Re: ecker insolvent

Ungelesener Beitragvon wolfgangA » 24. November 2013, 12:29

supermaus hat geschrieben: für mich war immer die Familie Hummel Pionier der Charterscene.Mit = all in =
Vertragen und Yachten in senstionellem Zustand und das hat sich bis heute unter den
Nachfolgern nicht geändert!
Supermaus


stimmt schon

der hummel ist genauso eine koryphäe wie der ecker

wobei der ecker halt bekannter war
(schon allein durchs ecker-race)

allerdings lebt der hummel (noch) und der ecker (derzeit) nimmer

schau ma mal

lg wolf

ps: weiss eigentlich jemand, was der klaus ecker macht bzw was aus ihm geworden ist?

so wie ich ihn eingeschätzt hab, hätte der den laden locker weiterführen können, nur hat er halt net wollen
(jedenfalls hab ich die situation so gesehen)
stimmt das so?

jedenfalls würde ich ihm zutrauen, das dilemma wieder auf grad zu bringen...

Benutzeravatar
segeljunkie.
3. Offizier
3. Offizier
Beiträge: 387
Registriert: 17. Januar 2004, 18:21
Wohnort: 6800

Re: ecker insolvent

Ungelesener Beitragvon segeljunkie. » 24. November 2013, 13:27

Mei-o-mei, was für eine sinnfreie Kaffeesudleserei .... und übrigens: Kurt, nicht Klaus !

Benutzeravatar
Jugocaptan
Bootsmann
Bootsmann
Beiträge: 295
Registriert: 4. Januar 2010, 17:36
Ich bin: Segler & Motorbootfahrer
Wohnort: Wien 13

Re: ecker insolvent

Ungelesener Beitragvon Jugocaptan » 24. November 2013, 13:43

Und Hummel ist auch schon lang nicht mehr Hummel
Schöne Grüße
Peter

Benutzeravatar
Bört
Leichtmatrose
Leichtmatrose
Beiträge: 163
Registriert: 28. Oktober 2005, 16:47
Ich bin: Segler
Wohnort: Steiermark

Re: ecker insolvent

Ungelesener Beitragvon Bört » 24. November 2013, 14:38

Ich finde es Schade was da mit Ecker passiert ist.
Und so lange keiner über die "wahren" Hintergründe wirklich Bescheid weiß, sollten wir mit unsere (Vor)Urteilen etwas
angepasster umgehen.
Zu denken gibt mir auch die Situation der Eigner, welche über Kaufcharter direkt an Ecker gebunden waren.
Möchte nicht wissen wie es da jetzt so manch einen geht.

Ich halte allen die Daumen das es zu einer Übernahme kommt und alles wieder weitergehen kann...... :lachend1:
LG
Cptn Bört
Auch stille Wasser sind naß.

Benutzeravatar
segeljunkie.
3. Offizier
3. Offizier
Beiträge: 387
Registriert: 17. Januar 2004, 18:21
Wohnort: 6800

Re: ecker insolvent

Ungelesener Beitragvon segeljunkie. » 24. November 2013, 14:42

Bört hat geschrieben:Und so lange keiner über die "wahren" Hintergründe wirklich Bescheid weiß, sollten wir mit unsere (Vor)Urteilen etwas angepasster umgehen.

Anstelle eines DANKE-Buttons ... :daumen:

HOOKIPA
Deckshand
Deckshand
Beiträge: 31
Registriert: 19. Januar 2010, 16:07
Ich bin: Segler

Re: ecker insolvent

Ungelesener Beitragvon HOOKIPA » 24. November 2013, 16:01

segeljunkie hat geschrieben:
Bört hat geschrieben:Und so lange keiner über die "wahren" Hintergründe wirklich Bescheid weiß, sollten wir mit unsere (Vor)Urteilen etwas angepasster umgehen.

Anstelle eines DANKE-Buttons ... :daumen:



Bört !

Als alter Geschäftspartner - 1988 bis 2010 - der EYC unter Kurt Ecker und Freund der Familie Ecker danke ich dir für die mahnenden Worte an eine ausufernde Forumgemeinde.

Klaus Ecker jun. fliegt als Flugkapitän Business Jets vom Format Gulfstreams und größer für eine Flug - Charterfirma. Im EYC unter seinem Vater war wohl nicht genügend Platz für 2 starke Persönlichkeiten. Das Generationsproblem kennen wohl alle.

Kurt Ecker sen. unterbricht gerade seine Pension auf der Suche nach Investoren und den Bemühungen um den Weiterbestand einer Ecker Yachting NEU.

Alle anderen Spekulationen entbehren jeder Grundlage !

MfG HKP 2


Zurück zu „Charter“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

Die neuesten Artikel auf www.yachtrevue.at

Ressort Reviere & Charter

Ungleicher Kampf

Kurzer Klick statt persönliches Gespräch, digitale Plattform statt lokale Agentur – wie verändern die ...

Ressort Olympia

Ohne Rast und Ruh

Das OeSV-Nationalteam verbringt viel Zeit in Enoshima, um sich dort auf die Olympischen Segelbewerbe ...

Ressort News

Work, eat, sleep, repeat

Mehr als 2.000 Arbeitsstunden flossen in die Überholung der österreichischen VO65 – nun ist die Sisi ...