Seite 3 von 3

Re: Segeln lernen

Verfasst: 20. Mai 2015, 16:38
von defender-27
:D Auch die Alte Donau in Wien wäre eine Alternative, da werden hauptsächlich als 2-Mann-Jollen Piraten gesegelt. Entweder in einer Segelschule oder einem Club, davon gibt es genug.
Siehe auch im Facebook zum Beispiel unter INCV! Clubboot Pirat oder V-Star-Hubkieljolle.
Viel Spaß beim Sport! :D :D :D

Re: Segeln lernen

Verfasst: 28. Mai 2015, 18:31
von Erich.
no1special hat geschrieben: 1.) -> 7.)

Besser kann es nicht beschrieben werden! :klatschen:

Re: Segeln lernen

Verfasst: 28. Mai 2015, 20:53
von Edwin
Erich. hat geschrieben:
no1special hat geschrieben: 1.) -> 7.)

Besser kann es nicht beschrieben werden! :klatschen:


Und das sogar schon vor 7 Jahren! :klatschen: :klatschen: :klatschen: :klatschen: :klatschen:

Edwin

Re: Segeln lernen

Verfasst: 3. Juli 2016, 20:15
von Verrena
Hallo zusammen!
Ich bin sehr froh, dass ich diesen Forum gefunden habe.
Ich möchte den Segelschein machen. Also mit dem Grundschein beginnen.
Oder gibt es solche Möglichkeit mit dem Probesegeln beginnen? Ich will zuerst das probieren und dann (falls ich kann das machen) lernen.
Ich warte auf ihre Hilfe.

Re: Segeln lernen

Verfasst: 8. August 2016, 01:16
von Rud1
Viele Wege führen nicht nur nach Rom, sondern auch zum Segeln!
Ich habe im Alter von 11 Jahren an einem Vormittag ein kleines Buch gelesen: "Das kleine Segel 1x1".
Am Nachmittag habe ich auf der Alten Donau eine Jolle gemietet und bin in einer Stunde die ganzen Manöver gefahren, die im Buch beschrieben waren. Leider war in dem Buch das Anlegen am Bootssteg nicht beschrieben. Nach zwei viel zu schnellen Ansteuerungen, die den Mitarbeiter von Hofbauer schreien ließen: "nicht so schnell!", habe ich mich daran erinnert, dass man bei einer Wende fast zum Stillstand kommt. Damit habe ich den Aufschießer am Steg für mich neu "erfunden".
Es stimmt alles was in den vorigen Kommentaren geschrieben wurde. Die Frage ist daher, was willst du wie schnell erreichen? Vom Grundschein würde ich abraten und statt dessen lieber gleich den A-Schein machen. Da ist nicht viel Unterschied. Der nächste solide Schritt wäre dann der FB2. Den FB1 kannst du dir sparen, weil du mit dem nicht viel anfangen kannst. Wirklich gut segeln lernst du aber nur bei einer Regatta. Da solltest du sowohl auf Binnengewässern als auch am Meer bei einem erfahrenen Regattaskipper teilnehmen. Die Firma Pitter veranstaltet einige Regatten in Kroatien und kann dir da sicher weiter helfen. Es gibt aber auch noch andere Charterfirmen die Regatten organisieren oder betreuen und vermitteln können.
Ein alternativer Weg ist das kroatische Küstenpatent. Das ist nur eine theoretische Prüfung von ca. 15 Minuten und genügt in Kroatien auch für eine 50 Fuß Yacht. Allerdings ist der Prüfungsstoff derart vereinfacht, dass du als Unerfahrener sicher einige Zusatzausbildungen brauchst. Dazu gehört ein ordentliches Skippertraining. Eine gute Alternative ist auch die bereits genannte Variante mit dem chartern einer Yacht mit einem Profiskipper, der bereit ist, sein Wissen weiter zu geben. Aber leider ist nicht jeder erfahrene Skipper auch ein guter Pädagoge!
Mehr Informationen und Adressen gerne per PN!

Re: Segeln lernen

Verfasst: 24. August 2016, 15:02
von Summersun
Wo kann man denn einen Segelkurs machen? In einem Verein?

Re: Segeln lernen

Verfasst: 24. August 2016, 19:47
von Jugocaptan
In welcher Gegend?

Re: Segeln lernen

Verfasst: 1. September 2016, 10:25
von bootingm
Hallo zusammen!
ja, Segelkurse kann man gut in verschiedenen Vereinen machen. Man sollte sich einfach mal informieren, welche es in der Nähe so gibt - Google hilft hier sehr ;)
Bei den Scheinen möchte ich zustimmen: Der Grundschein ist meiner Meinung nach nicht zu empfehlen. Starte lieber direkt mit dem A-Schein. Generell sind viele Scheine nur Geldmacherei von den Segelschulen, ich würde mich jedes Mal genau informieren, was der gewünschte Schein einem in der Praxis wirklich bringt.
Und klar: Jollensegeln ist klasse und für den Anfang perfekt geeignet :)