Seite 1 von 1

scheinfrage aber ernsthaft

Verfasst: 4. Juli 2013, 14:39
von winnfield
im yacht Forum wird gerade diskutiert ob ein Niederländer in Deutschland einen schein braucht wo doch in den Niederlanden scheinfreiheit in dieser bootskonfiguration herrscht.

http://forum.yacht.de/showthread.php?14 ... nen-Schein


interessante frage, wie verhält sich das bei einem Österreicher in Deutschland oder Kroatien das ja jetzt bei der eu ist?

lg chris

Re: scheinfrage aber ernsthaft

Verfasst: 4. Juli 2013, 17:13
von karl-otto
innerhalb der hoheitsgewässer gilt nationales recht.
wenn die deutschen oder die kroaten einen schein bei einer kontrolle innerhalb ihrer hoheitsgewässer sehen wollen, dann musst du ihnen den deutschen oder kroatischen schein vorweisen.
oder einen amtlichen schein deines heimatlandes (=österreich), oder eine bestätigung deiner schifffahrtsbehörde, dass du keinen brauchst (natürlich auch in der jeweiligen landessprache).
wenn du es schaffst, eine derartige bestätigung der OSB zu bekommen, lass es mich wissen.
du wärst der erste... :twisted:

Re: scheinfrage aber ernsthaft

Verfasst: 5. Juli 2013, 10:30
von winnfield
so wie ich das verstanden habe kann ein holländer in Deutschland fürerscheinfrei ein booterl bewegen.

ist das so, KO?

Re: scheinfrage aber ernsthaft

Verfasst: 6. Juli 2013, 21:49
von Erich.
winnfield hat geschrieben:so wie ich das verstanden habe kann ein holländer in Deutschland fürerscheinfrei ein booterl bewegen.
ist das so, KO?

KO wurde anscheined falsch verstanden.
In der Praxis muß auch der Holländer in Deutschland einen Schein (zumindest eine kurzfristige 'Ermächtigung') vorweisen.
Dies ist abhängig von den in Aussicht genommenen Gewässern und kann sehr leicht online z.B. bei diversen Binnen-Charter-Firmen erfahren werden.

Re: scheinfrage aber ernsthaft

Verfasst: 24. August 2013, 13:31
von Lurzifer.
Meines wissenes ist es so:

wenn du als holländer oder engländer (bzw. Wohnsitz dort)mit deiner holländischen oder englischen Yacht nach deutschland kommst, brauchst du nur die befähigung, die du im heimatland brauchst. in diesen fällen eben keinen schein. du kannst nicht als engländer oder holländer in deutschland ohne einen schein eine yacht chartern. da wäre dann der Deutsche von Nöten.
Das ganze basiert auf einem internationalen abkommen und hat nichts mit eu zu tun. in der eu werden die seescheine gegenseitig nicht umgeschrieben oder so - wie beim auto. so darf man mit einem englischen kommerziellen schein auch nicht mit einem deutschen boot komm. fahren. auch wenn das voll gegen eu recht ist.

Re: scheinfrage aber ernsthaft

Verfasst: 15. September 2013, 11:02
von berny.
winnfield hat geschrieben:im yacht Forum wird gerade diskutiert ob ein Niederländer in Deutschland einen schein braucht wo doch in den Niederlanden scheinfreiheit in dieser bootskonfiguration herrscht.

http://forum.yacht.de/showthread.php?14 ... nen-Schein


interessante frage, wie verhält sich das bei einem Österreicher in Deutschland oder Kroatien das ja jetzt bei der eu ist?

lg chris

In Kroatien brauchst du einen kroatischen Schein, wenn du keinen Schein deines Heimatlandes hast (also Österreichischer Schein). Punkt fertig aus.
In Deutschland brauchst du einen Schein, egal ob deutsch oder österreichisch.
Wie das genau bei Booten unter 15 PS ist, weiß ich jetzt auch nicht.
kannst aber hier nachlesen: https://www.elwis.de/Schifffahrtsrecht/index.html
https://www.elwis.de/Schifffahrtsrecht/ ... index.html
Über die Anerkenntung österreichischer Patente hier:
http://www.bmvit.gv.at/verkehr/schifffa ... nnung.html