ÖSV Präsident versu Prüfungsorganisationen

Alle Themen rund um Führerscheinwesen, Küstenpatent, Skippertrainings und Funkausbildung.
Benutzeravatar
Judy
Kadett
Kadett
Beiträge: 113
Registriert: 9. Januar 2012, 17:08
Ich bin: Segler

Re: ÖSV Präsident versu Prüfungsorganisationen

Ungelesener Beitragvon Judy » 10. Oktober 2013, 19:25

Erich hat geschrieben:
Andy hat geschrieben:Diese ist jedenfalls streng gesetzeskonform (WSVO und ÖSV ident)
das heißt, dass alle anderen prüfungsorganisationen nicht gesetzeskonform sind ???? :shock:
gruß andy

Servus Andy,
Du zitierst mich 'flasch'.
Ich habe nicht behauptet, daß ausschließlich WSVO und ÖSV gesetzeskonform arbeiten.
Mit den von mir geposteten Grundlagen sollte sich jeder selbst ein Bild machen können. :bittelesen:

Jedenfalls ist unproduktives 'Geraunze' entberlich.
Hilfreich wäre jedenfalls, wenn alle, die kompetenten Input bringen können, an einem Strang ziehen würden.
Das vermisse ich leider. Zumindest hierorts.


Sollte mein kurzer INPUT als "Geraunze" dargestellt werden, dann gute Nacht !!
Gruß Andy
LG Andreas

Benutzeravatar
Erich.
1. Offizier
1. Offizier
Beiträge: 561
Registriert: 3. Dezember 2007, 16:22
Ich bin: Segler & Motorbootfahrer
Wohnort: Bei den Yrr
Kontaktdaten:

Re: ÖSV Präsident versu Prüfungsorganisationen

Ungelesener Beitragvon Erich. » 10. Oktober 2013, 19:53

Andy hat geschrieben:Sollte mein kurzer INPUT als "Geraunze" dargestellt werden, dann gute Nacht !!
Gruß Andy


[ ] Du hast mich verstanden
[ ] Du hast mich nicht verstanden
die-yachtschule.at
--
Soave sia il vento
Tranquilla sia l'onda
Ed ogni elemento
Benigno risponda
Ai vostri desir.

Benutzeravatar
karl-otto
Admiral
Admiral
Beiträge: 1273
Registriert: 17. November 2004, 10:35
Ich bin: Segler & Motorbootfahrer
Wohnort: derzeit Sizilien

Re: ÖSV Präsident versu Prüfungsorganisationen

Ungelesener Beitragvon karl-otto » 17. Oktober 2013, 12:38

...wenn einige vorstandsmitglieder des HSV, des WSVO und der OeSV-Präsident der meinung sind, nur SIE prüfen gesetzeskonform, ist es deren private rechtsmeinung.
wenn sie das öffentlich kundtun (in rundmails und veröffentlichungen) ist es rufschädigung.
wenn sie dann noch die rute einer möglichen aberkennung von BFA's anderer PO's öffentlich kundtun, ist es nicht nur das, sondern auch eine bewusste verunsicherung neuer aspiranten und zutiefst unmoralisch (brotneid?)

jede PO hat eine per bescheid genehmigte und auf der HP des BMfVIT veröffentlichte PRO und muss sich an diese halten. das ist faktum.
wenn dort drinsteht, dass der praxisnachweis durch eine eidesstattliche erklärung erbracht werden kann, dann muss sich die PO danach richten. würde sie diese plötzlich nicht mehr anerkennen, wäre es rechtsbruch.

genauso die praktische prüfung: steht in der per bescheid genehmigten prüfungsordnung drin, dass sie auf einer YACHT (egal ob motor- oder segelyacht) durchgeführt werden kann, dann wäre es rechtsbruch und klagbar, wenn sie die prüfung für den motorbootschein nur mehr auf einer motoryacht durchführen würde.

Vergleich aus einem anderen rechtsbereich:
ich bin im besitz einer rechtsgültigen, per bescheid genehmigten baugenehmigung. ich errichte mein haus exakt nach den in der baugenehmigung festgelegten richtlinien.
mein nachbar, der gegen meine baugenehmigung keinen einspruch erhoben hat, behauptet in rundmails und postwurfsendungen, dass mein baubescheid nicht der bauordnung entspricht, und deutet dabei an, dass ich mein haus sowieso abreißen muss, weil es nicht gesetzeskonform errichtet wurde.
wie würdet ihr diese vorgangsweise einschätzen?

PS: ausgerechnet die verbände, die das Motorboot-Pferd reiten ("motorpatent nur, wenn prüfung auf motorboot gemacht wurde"), schenken einen FB 1 - Schein ohne prüfung auf einem Motorboot jedem, der eine Segel-FB 2/3/4 prüfung gemacht hat, dazu.
der darf dann ein Mega-Schlauchboot mit 2 x 350 PS, 9,5 m lang,im sensiblen küstenbereich fahren?

PPS: dass eine Segelyacht, wenn sie unter motor läuft, ein maschinenfahrzeug ist, gilt schon noch, oder?

an die adresse der verunsicherer von HSV, WSVO und OeSV gerichtet:
die KVR/COLREG (sie unterscheidet nur zwischen Maschinen- und Segelfahrzeugen, und ein segelfahrzeug hat KEINE Maschine) ist höheres recht, als das SeeSchG. solltet ihr glauben, mit eurer Rechtsauffassung durchzukommen, wird es eine Klage beim VerfGH geben, und dann ist das SeeSchG vom tisch (und damit die amtlichen österreichischen scheine).

wollt ihr das???

wenn euch die per Bescheid genehmigten prüfungsordnungen der anderen PO nicht gefallen, dann betreibt ein wiederaufnahmeverfahren bei der OSB mit dem Ziel, die Bescheide aufzuheben.
aber verzapft nicht weiter scheixxxxs...
Zuletzt geändert von karl-otto am 17. Oktober 2013, 15:10, insgesamt 1-mal geändert.
...Diskutiere nie mit Idioten! Sie holen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung...

winnfield
Admiral
Admiral
Beiträge: 2010
Registriert: 14. November 2008, 15:43
Ich bin: Segler & Motorbootfahrer

Re: ÖSV Präsident versu Prüfungsorganisationen

Ungelesener Beitragvon winnfield » 17. Oktober 2013, 14:22

danke für die klaren worte, ko

lg chris

msvö-scheininhaber !

ps.

karl-otto hat geschrieben:
die KVR/COLREG (sie unterscheidet nur zwischen Maschinen- und Segelfahrzeugen, und ein segelfahrzeug hat KEINE Maschine) ist höheres recht, als das SeeSchG.



dann hatte ich eigentlich immer recht den segel FB zu fordern und die chuzpe der trennung in motor und segel aufzuzeigen, oder?
Das Schwein, das in dem Koben grunzt,
Gibt Proben einer groben Kunst.

Benutzeravatar
SkipperAlex.
3. Offizier
3. Offizier
Beiträge: 371
Registriert: 19. September 2013, 07:57
Ich bin: Segler
Über mich: Profiskipper, Segellehrer
Wohnort: Wien und Sukosan

Re: ÖSV Präsident versu Prüfungsorganisationen

Ungelesener Beitragvon SkipperAlex. » 17. Oktober 2013, 16:26

Lieber KO,

Diese klaren Worte waren schon längst fällig! Dem ist nichts mehr hinzuzufügen!
www.b3-onWater.at
www.sailaustria.at

sail fast.live slow.

Benutzeravatar
w-sailingteam
Kapitän
Kapitän
Beiträge: 643
Registriert: 25. Februar 2011, 17:04
Ich bin: Segler
Kontaktdaten:

Re: ÖSV Präsident versu Prüfungsorganisationen

Ungelesener Beitragvon w-sailingteam » 17. Oktober 2013, 16:46

Richtig, KO, genau so ist es.
Und auch das ständige Anpatzen der österreichischen Ausbildung durch winnfield ist kontraproduktiv.

freundliche Seglergrüße
Hermann
live the dream between sky and sea

winnfield
Admiral
Admiral
Beiträge: 2010
Registriert: 14. November 2008, 15:43
Ich bin: Segler & Motorbootfahrer

Re: ÖSV Präsident versu Prüfungsorganisationen

Ungelesener Beitragvon winnfield » 17. Oktober 2013, 17:37

Blackpearl1 hat geschrieben:Richtig, KO, genau so ist es.
Und auch das ständige Anpatzen der österreichischen Ausbildung durch winnfield ist kontraproduktiv.

freundliche Seglergrüße
Hermann


grundsätzlich, und darauf bestehe ich, patze ich die ö-ausbildung nicht an, ich hinterfrage nur praktiken mancher po`s


lg chris
Das Schwein, das in dem Koben grunzt,
Gibt Proben einer groben Kunst.

xbook
Landratte
Landratte
Beiträge: 3
Registriert: 17. Oktober 2013, 19:26
Ich bin: Segler

Re: ÖSV Präsident versu Prüfungsorganisationen

Ungelesener Beitragvon xbook » 17. Oktober 2013, 19:32

Für mich ist eskläglich...

rude
Landratte
Landratte
Beiträge: 3
Registriert: 20. Oktober 2013, 11:13
Ich bin: Segler

Re: ÖSV Präsident versu Prüfungsorganisationen

Ungelesener Beitragvon rude » 20. Oktober 2013, 11:18

kläglich? Warum?

Benutzeravatar
Jugocaptan
Bootsmann
Bootsmann
Beiträge: 295
Registriert: 4. Januar 2010, 17:36
Ich bin: Segler & Motorbootfahrer
Wohnort: Wien 13

Re: ÖSV Präsident versu Prüfungsorganisationen

Ungelesener Beitragvon Jugocaptan » 22. Oktober 2013, 16:05

Wird euch allen dieses ewige Scheingelaber nicht langsam uninteressant?
Schöne Grüße
Peter

winnfield
Admiral
Admiral
Beiträge: 2010
Registriert: 14. November 2008, 15:43
Ich bin: Segler & Motorbootfahrer

Re: ÖSV Präsident versu Prüfungsorganisationen

Ungelesener Beitragvon winnfield » 22. Oktober 2013, 16:24

Jugocaptan hat geschrieben:Wird euch allen dieses ewige Scheingelaber nicht langsam uninteressant?


nein, schau mal was jetzt gerade alles abgeht!
Das Schwein, das in dem Koben grunzt,
Gibt Proben einer groben Kunst.

minion
Landratte
Landratte
Beiträge: 3
Registriert: 26. Oktober 2013, 11:02
Ich bin: Segler

Re: ÖSV Präsident versu Prüfungsorganisationen

Ungelesener Beitragvon minion » 26. Oktober 2013, 11:09

genau;)

winnfield
Admiral
Admiral
Beiträge: 2010
Registriert: 14. November 2008, 15:43
Ich bin: Segler & Motorbootfahrer

Re: ÖSV Präsident versu Prüfungsorganisationen

Ungelesener Beitragvon winnfield » 26. Oktober 2013, 21:09

flo82 hat geschrieben:
Sealady hat geschrieben:Wenn der ÖSV handlungsunfähig im Sinne der eigenen Richtlinien ist, dann gehört ihm die Ausgabe von staatlich anerkannten Führerscheinen entzogen. Und Punkt :shock:

Entzug: na super, und wer macht's dann: OSB, Ministerium , VÖYS..., MSVÖ, der Hofbauer oder der DHH? haha und Punkt. :roll:


aus dem jahr 2007, wie uns die zeit einholt!
Das Schwein, das in dem Koben grunzt,
Gibt Proben einer groben Kunst.


Zurück zu „Ausbildung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

Die neuesten Artikel auf www.yachtrevue.at

Ressort Abdrift

Trixis faule Tricks

Damentörn II. Auch die zweite Runde des sprichwörtlichen Mauserls auf einem Schiff mit lauter Frauen ...

Ressort Produkte

"Goldrichtige" Adventaktion

Das Buch über die Erfolgsformel von Roman Hagara ist vor Weihnachten besonders günstig zu haben

Ressort Regatta

Transat Jacques Vabre

Fünf brandneue, foilende IMOCA60 absolvierten ihren letzten großen Test vor der Vendée Globe, Apivia ...