skippern und gute küche

Alle Themen rund um Führerscheinwesen, Küstenpatent, Skippertrainings und Funkausbildung.
wolfgangA
2. Offizier
2. Offizier
Beiträge: 485
Registriert: 21. November 2013, 20:38
Ich bin: Segler

skippern und gute küche

Ungelesener Beitragvon wolfgangA » 9. Januar 2014, 13:14

wer von euch skippern kann eigentlich kochen?

man sagt ja, liebe geht durch den magen, wohl auch beim segeln

wer von euch skippern ist in der lage, euren mitseglern was gutes auf den tisch zu stellen?

wenn ja, was?

Benutzeravatar
Jugocaptan
Bootsmann
Bootsmann
Beiträge: 295
Registriert: 4. Januar 2010, 17:36
Ich bin: Segler & Motorbootfahrer
Wohnort: Wien 13

Re: skippern und gute küche

Ungelesener Beitragvon Jugocaptan » 9. Januar 2014, 14:30

Brauchen nur was zu bestellen und der Markt muss die Zutaten hergeben. :D
Was denkst du wie wir sonst die ersten Jahre überlebt hätten?

Das Problem aller "schiffigen Küchengerichte", egal von wem, und da gibts ja zig davon, ist eben meist fehlende Zutaten, aufgebrezelte Konserven und sonstiger Schmarren. Sind mir eben dann auch meine Yugo-Wirten lieber.
Und mit den Rauchfischen kannst ja wirklich nur Nichtswissende verblüffen.
Schöne Grüße
Peter

Benutzeravatar
SkipperAlex.
3. Offizier
3. Offizier
Beiträge: 371
Registriert: 19. September 2013, 07:57
Ich bin: Segler
Über mich: Profiskipper, Segellehrer
Wohnort: Wien und Sukosan

Re: skippern und gute küche

Ungelesener Beitragvon SkipperAlex. » 9. Januar 2014, 14:40

Wieder ein thema, wo uns dieser Mensch beweisen muss, dass er den längsten Kochlöffel hat. :boese2:
www.b3-onWater.at
www.sailaustria.at

sail fast.live slow.

winnfield
Admiral
Admiral
Beiträge: 2010
Registriert: 14. November 2008, 15:43
Ich bin: Segler & Motorbootfahrer

Re: skippern und gute küche

Ungelesener Beitragvon winnfield » 9. Januar 2014, 14:44

SkipperAlex hat geschrieben:Wieder ein thema, wo uns dieser Mensch beweisen muss, dass er den längsten Kochlöffel hat. :boese2:


muss dieses flamen, bashen und haten immer sein?

wenns di net interessiert must ja weder lesen noch antworten!

chris
Das Schwein, das in dem Koben grunzt,
Gibt Proben einer groben Kunst.

winnfield
Admiral
Admiral
Beiträge: 2010
Registriert: 14. November 2008, 15:43
Ich bin: Segler & Motorbootfahrer

Re: skippern und gute küche

Ungelesener Beitragvon winnfield » 9. Januar 2014, 15:07

richtig, dann ist es ja noch niveauloser, weis nicht was der junkie damit bezwecken will.


chris
Das Schwein, das in dem Koben grunzt,
Gibt Proben einer groben Kunst.

Benutzeravatar
SkipperAlex.
3. Offizier
3. Offizier
Beiträge: 371
Registriert: 19. September 2013, 07:57
Ich bin: Segler
Über mich: Profiskipper, Segellehrer
Wohnort: Wien und Sukosan

Re: skippern und gute küche

Ungelesener Beitragvon SkipperAlex. » 9. Januar 2014, 15:18

Nein das Niveau wurde bereits vorher vom Weltbesten Skipper, Koch und Autofahrer - leider sanktionslos - ins Bodenlose "traversiert".
www.b3-onWater.at
www.sailaustria.at

sail fast.live slow.

Benutzeravatar
Knurrhahn.
Leichtmatrose
Leichtmatrose
Beiträge: 160
Registriert: 31. Dezember 2009, 16:02
Ich bin: Segler
Über mich: Ich knurre ab und zu
Wohnort: Tiefsee, Neusiedlersee, Hochsee

Re: skippern und gute küche

Ungelesener Beitragvon Knurrhahn. » 9. Januar 2014, 15:21

Ich werde mit meinem derzeitigen Schiffskoch Rücksprache halten. Bisweilen bringen auch meine Gäste ihren eigenen Koch mit an Bord. Hin und wieder fliegen wir auch mit unserem Bordhelikopter ausgesuchte Konobas an, sofern in der Nähe ein Landeplatz ist. Meine Gäste sind meist sehr anspruchsvoll und daher ist die Auswahl des Bordkoches enorm wichtig. Aus diesem Grund wechselt der Koch relativ oft. Ich persönlich koche an Bord selten, da ich als Skipper andere Dinge zu tun habe und ich die Bewirtung eben der Kombüse und der Stewardess überlasse.
Der Tagesmenueplan könnte dann wie folgt aussehen:
Frühstück: Frisch gepresste Fruchtsäfte, Wildschweinschinken, Gänseleberpastete, Tomaten, diverse Käse, Rohschinken, Räucherlachs (leider nicht aus der eigenen Räucherei- ist derzeit defekt), frisches Gebäck aus der Bordbäckerei,.....
Mittags leichte Kost: diverse Salate, Thunfisch Carpaccio, Topinamburcremesuppe,Seehecht mit Safran-Kartoffelpüree, Mandarinen-Crêpes mit Vanilleeis
Abends: Wildsalate in Olivendressing, Wolfsbarsch mit Kapern-Brösel-Kruste, Dorade in der Salzkruste mit Apfel-Lauch-Sauce, Himbeer- Tiramisu an Maraskinospiegel, Paski sir.
Natürlich gibt es verschiedenste Weine zur Wahl, z.b. Chateau Petrus , Pomerol, Lafitte oder Margaux, aber auch Kollwentz oder Feiler Artinger haben wir auf Lager. Weißweine gibt es natürlich ebenfalls aus Österreich, aber auch Krauthaker aus Kutjevo wird gerne getrunken. Die Fische werden von unseren Vertragsfischern natürlich täglich angeliefert.
An den Urlaubstagen unseres Kochs besuchen wir wie erwähnt eine ausgesuchte Konoba- und glaube mir, da kenn ich einige!!!!!

Ach ja, fast hab ichs vergessen: Knurrhahn ist mein Lieblingsfisch- leider passt der aber nicht in den Bordofen! :mrgreen:

Benutzeravatar
segeljunkie.
3. Offizier
3. Offizier
Beiträge: 387
Registriert: 17. Januar 2004, 18:21
Wohnort: 6800

Re: skippern und gute küche

Ungelesener Beitragvon segeljunkie. » 9. Januar 2014, 15:28

winnfield hat geschrieben:richtig, dann ist es ja noch niveauloser, weis nicht was der junkie damit bezwecken will.
chris

Ich finde, das ist ein Satz, in dem sehr viel Lebensweisheit steckt - fast so wie eine Bauernregel.
Solltest Du Dich aber angesprochen fühlen, können wir gemeinsam darüber nachdenken, woran das liegen könnte.

Benutzeravatar
aprovis.
Deckshand
Deckshand
Beiträge: 47
Registriert: 6. Dezember 2012, 19:06
Ich bin: Segler

Re: skippern und gute küche

Ungelesener Beitragvon aprovis. » 10. Januar 2014, 12:13

Knurrhahn hat geschrieben:Ich werde mit meinem derzeitigen Schiffskoch Rücksprache halten. Bisweilen bringen auch meine Gäste ihren eigenen Koch mit an Bord. Hin und wieder fliegen wir auch mit unserem Bordhelikopter ausgesuchte Konobas an, sofern in der Nähe ein Landeplatz ist. Meine Gäste sind meist sehr anspruchsvoll und daher ist die Auswahl des Bordkoches enorm wichtig. Aus diesem Grund wechselt der Koch relativ oft. Ich persönlich koche an Bord selten, da ich als Skipper andere Dinge zu tun habe und ich die Bewirtung eben der Kombüse und der Stewardess überlasse.
Der Tagesmenueplan könnte dann wie folgt aussehen:
Frühstück: Frisch gepresste Fruchtsäfte, Wildschweinschinken, Gänseleberpastete, Tomaten, diverse Käse, Rohschinken, Räucherlachs (leider nicht aus der eigenen Räucherei- ist derzeit defekt), frisches Gebäck aus der Bordbäckerei,.....
Mittags leichte Kost: diverse Salate, Thunfisch Carpaccio, Topinamburcremesuppe,Seehecht mit Safran-Kartoffelpüree, Mandarinen-Crêpes mit Vanilleeis
Abends: Wildsalate in Olivendressing, Wolfsbarsch mit Kapern-Brösel-Kruste, Dorade in der Salzkruste mit Apfel-Lauch-Sauce, Himbeer- Tiramisu an Maraskinospiegel, Paski sir.
Natürlich gibt es verschiedenste Weine zur Wahl, z.b. Chateau Petrus , Pomerol, Lafitte oder Margaux, aber auch Kollwentz oder Feiler Artinger haben wir auf Lager. Weißweine gibt es natürlich ebenfalls aus Österreich, aber auch Krauthaker aus Kutjevo wird gerne getrunken. Die Fische werden von unseren Vertragsfischern natürlich täglich angeliefert.
An den Urlaubstagen unseres Kochs besuchen wir wie erwähnt eine ausgesuchte Konoba- und glaube mir, da kenn ich einige!!!!!

Ach ja, fast hab ichs vergessen: Knurrhahn ist mein Lieblingsfisch- leider passt der aber nicht in den Bordofen! :mrgreen:


Kann ich da mal mitsegeln? :mrgreen:
Viva la vida
lg Peter

wolfgangA
2. Offizier
2. Offizier
Beiträge: 485
Registriert: 21. November 2013, 20:38
Ich bin: Segler

Re: skippern und gute küche

Ungelesener Beitragvon wolfgangA » 10. Januar 2014, 12:26

@knurrhahn

warum bringst du einen knurrhahn nicht in dein backrohr?

ich tele den knurrhahn immer in einen kopf und schwanzteil, dann geht sich das perfekt aus
und nicht vergessen, das kopffleisch ist das beste an dem guten stück


Zurück zu „Ausbildung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

cron

Die neuesten Artikel auf www.yachtrevue.at

Ressort Achteraus

Geschlechterfragen

Oktober 2019: Die private Monatsbilanz von Judith Duller-Mayrhofer

Ressort News

Dubai Harbour

D-Marin will Dubai zu einem maritimen Zentrum für Luxusyachten ausbauen

Ressort News

Segeln im Rhythmus

MIt der Yacht durch die griechische Inselwelt stromern und dabei ganz spezielle rhythmische Erfahrungen machen