Prüfungsorganisationen

Alle Themen rund um Führerscheinwesen, Küstenpatent, Skippertrainings und Funkausbildung.
Benutzeravatar
SkipperAlex.
3. Offizier
3. Offizier
Beiträge: 371
Registriert: 19. September 2013, 07:57
Ich bin: Segler
Über mich: Profiskipper, Segellehrer
Wohnort: Wien und Sukosan

Re: Prüfungsorganisationen

Ungelesener Beitragvon SkipperAlex. » 31. Oktober 2014, 14:52

Chris, ich bin mit den gesetzlichen Rahmenbedingungen zufrieden. Die Zusammenarbeit mit den Behörden läuft reibungsfrei.
Ich glaube, dass die aktuelle Situation der österr. Hochsee-Segelausbildungen auch für die Kunden gut ist, da mehr Auswahlmöglichkeiten vorhanden sind und der freie Wettbewerb frischen "Wind" hineingebracht hat.

Aber wie gesagt: nicht von aussen jammern und unken, sodern von innen mitgestalten.

Abgesehen davon meine ich - und nicht zum ersten Mal - dass diese ganze "Diskussion" hier insoferne wertfrei ist, als das sie vor ca. 3 Jahren noch berechtigt war, jetzt aber schon längst nicht mehr.
www.b3-onWater.at
www.sailaustria.at

sail fast.live slow.

winnfield
Admiral
Admiral
Beiträge: 2010
Registriert: 14. November 2008, 15:43
Ich bin: Segler & Motorbootfahrer

Re: Prüfungsorganisationen

Ungelesener Beitragvon winnfield » 31. Oktober 2014, 15:53

SkipperAlex hat geschrieben:Chris, ich bin mit den gesetzlichen Rahmenbedingungen zufrieden. Die Zusammenarbeit mit den Behörden läuft reibungsfrei.


sagst du als booterlfahrschulbesitzer und verbandsvorsitzender in personalunion, da muss man doch zufrieden sein.

ich will nicht beurteilen wie du arbeitest, aber das du mit allem zufrieden bist kann ich mir nicht vorstellen.

und kritik ist nicht "(Anonymes) Schimpfen und Besserwisserei" sondern die frage ob man nicht besser oder gerechter arbeiten könnte.

geh doch mit gutem beispiel voraus und veröffentliche alle prüfungsfragen und beispiele, macht ja der staat beim pkw genauso. dies war schon lange vor deiner zeit als PO eine forderung von mir.

wirst aber aus wirtschaftlichen gründen nicht tun, oder?

lg chris
Das Schwein, das in dem Koben grunzt,
Gibt Proben einer groben Kunst.

Benutzeravatar
Gummiente.
Matrose
Matrose
Beiträge: 243
Registriert: 17. Juni 2004, 22:43
Ich bin: Segler & Motorbootfahrer
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Prüfungsorganisationen

Ungelesener Beitragvon Gummiente. » 1. November 2014, 09:20

Es SCHEINT mir, dass die SCHEINdiskussionen SCHEINbar an der Wintertagesordung sind. Ist das ein Problem wenn der SonnenSCHEIN nicht mehr so oft SCHEINt??
:lol:
Liebe Grüße
Willi

Benutzeravatar
Erich.
1. Offizier
1. Offizier
Beiträge: 561
Registriert: 3. Dezember 2007, 16:22
Ich bin: Segler & Motorbootfahrer
Wohnort: Bei den Yrr
Kontaktdaten:

Re: Prüfungsorganisationen

Ungelesener Beitragvon Erich. » 1. November 2014, 13:10

SkipperAlex hat geschrieben: ........als das sie vor ca. 3 Jahren noch berechtigt war, jetzt aber schon längst nicht mehr.

Uiiiiii, gerade jetzt (letzte paar Wochen) gibt es wieder seeeehr sehr heisse Eisen!
Fast so heiss wie 2010/2011 - wenn nicht heisser.
Deine Schätzung, lieber SkipperAlex, kann ich nicht teilen. Sorry.
die-yachtschule.at
--
Soave sia il vento
Tranquilla sia l'onda
Ed ogni elemento
Benigno risponda
Ai vostri desir.

Benutzeravatar
Erich.
1. Offizier
1. Offizier
Beiträge: 561
Registriert: 3. Dezember 2007, 16:22
Ich bin: Segler & Motorbootfahrer
Wohnort: Bei den Yrr
Kontaktdaten:

Re: Prüfungsorganisationen

Ungelesener Beitragvon Erich. » 1. November 2014, 13:35

Blackpearl1 hat geschrieben:
Erich hat geschrieben:Mit Schifferlfahren können - oder nicht - hat all dies eh wenig bis nichts zu tun.

Das stimmt Erich, aber deswegen mache ich jetzt sicher keine Druckerei für ICCs, PKW Führerscheine und Reisepässe auf, und verkaufe die Papierln gutgläubigen Leuten als "amtlich gültige". :vielposten:

Du wahrscheinlich nicht; gibt/gab aber schon einige.
Du solltest Dich mal als Messe-Mäuschen in Tulln vedingen.
die-yachtschule.at
--
Soave sia il vento
Tranquilla sia l'onda
Ed ogni elemento
Benigno risponda
Ai vostri desir.

winnfield
Admiral
Admiral
Beiträge: 2010
Registriert: 14. November 2008, 15:43
Ich bin: Segler & Motorbootfahrer

Re: Prüfungsorganisationen

Ungelesener Beitragvon winnfield » 2. November 2014, 12:33

Erich hat geschrieben:Uiiiiii, gerade jetzt (letzte paar Wochen) gibt es wieder seeeehr sehr heisse Eisen!
Fast so heiss wie 2010/2011 - wenn nicht heisser.


na dann, erzähl mal.

kommt die prüfungshoheit in staatliche hand?

chris
Das Schwein, das in dem Koben grunzt,
Gibt Proben einer groben Kunst.

Benutzeravatar
karl-otto
Admiral
Admiral
Beiträge: 1273
Registriert: 17. November 2004, 10:35
Ich bin: Segler & Motorbootfahrer
Wohnort: derzeit Sizilien

Re: Prüfungsorganisationen

Ungelesener Beitragvon karl-otto » 2. November 2014, 17:00

nö, sicher nich...

aber es wird eine "verordnete" prüfungsordnung für ALLE prüfungsorganisationen geben.

und wenn es nach einer anzeige einer PO (die alle anderen austricksen und ein neues monopol errichten will) wegen bildung einer kriminellen vereinigung gegen andere PO's geht (2 verfahren wurden schon eingestellt), wird es nach einer erneuten anrufung des VerfGH so, wie vorhergesagt, bald gar kein SeeSchG und auch keine amtlichen Scheine mehr geben!

Danke, Wolfgang...

ps: dasss es nach dieser grenzwertigen "anzeige" nach einstellung der verfahren wegen bildung einer kriminellen vereinigung zu klagen wegen rufschädigung usw. kommen wird, dürfte den unbedarften auslösern dieser anwürfe noch ned klar sein!

pps: und damit samma der endgültigen annullierung des SeeSchG wieder einen schritt näher...
...Diskutiere nie mit Idioten! Sie holen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung...

Benutzeravatar
w-sailingteam
Kapitän
Kapitän
Beiträge: 642
Registriert: 25. Februar 2011, 17:04
Ich bin: Segler
Kontaktdaten:

Re: Prüfungsorganisationen

Ungelesener Beitragvon w-sailingteam » 2. November 2014, 17:38

karl-otto hat geschrieben:und wenn es nach einer anzeige einer PO wegen bildung einer kriminellen vereinigung gegen andere PO's geht (2 verfahren wurden schon eingestellt)

Danke, Wolfgang...


Ich glaube man kann ruhig sagen, daß es um den Hochseeverband geht und mit Wolfgang, Herr Becker gemeint ist. War schon mal Thema hier:
viewtopic.php?t=6762

freundliche Seglergrüße
Hermann
live the dream between sky and sea

Benutzeravatar
w-sailingteam
Kapitän
Kapitän
Beiträge: 642
Registriert: 25. Februar 2011, 17:04
Ich bin: Segler
Kontaktdaten:

Re: Prüfungsorganisationen

Ungelesener Beitragvon w-sailingteam » 2. November 2014, 18:17

Erich hat geschrieben:Du solltest Dich mal als Messe-Mäuschen in Tulln vedingen.
Ich komme bei Dir vorbei und hole mir einen falschen Bart ab (bitte vorrätig halten). :lol:

freundliche Seglergrüße
Hermann
live the dream between sky and sea

Benutzeravatar
Judy
Kadett
Kadett
Beiträge: 113
Registriert: 9. Januar 2012, 17:08
Ich bin: Segler

Re: Prüfungsorganisationen

Ungelesener Beitragvon Judy » 3. November 2014, 21:30

karl-otto hat geschrieben:
aber es wird eine "verordnete" prüfungsordnung für ALLE prüfungsorganisationen geben.




Ja, weil sich 2PO mit den anderen PO nicht auf eine gemeinsame Prüfungsordnung einigen konnten oder anders gesagt, die 2PO der Einladung der anderen PO nicht gefolgt sind :?:

Gruß Andreas
LG Andreas

Benutzeravatar
Rud1
Trainee
Trainee
Beiträge: 71
Registriert: 27. Oktober 2009, 17:03
Ich bin: Segler

Re: Prüfungsorganisationen

Ungelesener Beitragvon Rud1 » 3. November 2014, 21:39

Blackpearl1 hat geschrieben:Sogar beim Chartern wird seltener ein Schein verlangt. Manche machen sogar Werbung, daß man bei ihnen ohne Schein chartern kann. Die Branche will eben, daß viele Leute aufs Wasser kommen (und Geld bringen), und da stört halt die Ausbildungs/Schein Hürde wegen ein bisserl Baden in der Bucht (was viele unter Bootfahren und Segeln verstehen).


Hallo Hermann,
hallo Forum!
ich bin seit 30 Jahren mit Charterschiffen in Türkei, Griechenland, Spanien und sehr viel in Kroatien unterwegs. In den letzten Jahren 10 Wochen/Schiffe pro Jahr. Niemals hätte ich ein Schiff OHNE Schein erhalten. Ich denke, dass die Charterfirmen ein riesen Problem mit den Versicherungen hätten, wenn sie Schiffe an "Scheinlose" geben.
In Kroatien erlebe ich jedes Jahr 1 bis 2 Kontrollen der Polizei. Die wollen immer die Lizenz sehen, neben den Schiffspapieren und Reisepässen.
Handbreit
Rudi
Rud1
--------------------------------
http://sailing.czaak.at

Benutzeravatar
w-sailingteam
Kapitän
Kapitän
Beiträge: 642
Registriert: 25. Februar 2011, 17:04
Ich bin: Segler
Kontaktdaten:

Re: Prüfungsorganisationen

Ungelesener Beitragvon w-sailingteam » 3. November 2014, 21:46

Servus Rudi,

Ich habe für nächstes Jahr ein Schiff bei einem Vercharterer gebucht, der auf seiner Seite schreibt, daß man auch ohne Schein chartern kann. Dafür steht Nachtfahrverbot im Vertrag, (das ich eigens aufheben lassen mußte).
Bei Kontrollen der Sahil Güvenlik mußte ich meinen Schein bereits 2 Mal vorweisen. Keine Ahnung was die "Scheinlosen" bei einer Kontrolle der Küstenwache herzeigen. Vielleicht bekommen die vom Vercharterer irgendeine Ersatz-Fahrerlaubnis?

freundlche Seglergrüße
Hermann
live the dream between sky and sea

Benutzeravatar
Rud1
Trainee
Trainee
Beiträge: 71
Registriert: 27. Oktober 2009, 17:03
Ich bin: Segler

Re: Prüfungsorganisationen

Ungelesener Beitragvon Rud1 » 3. November 2014, 21:57

Erich hat geschrieben:Es muß doch bitte jeder, wenn er skippert, soviel Hirnschmalz haben, beurteilen zu können, ob er fähig ist seine Crew sicher von A nach B zu bringen. Ob mit oder ohne Zettel ist doch wurscht!

Hallo Erich,
hallo Forum!
Ich möchte bezweifeln, dass jeder der skippert, weiß was er tut.
Menschen die von der Sehnsucht nach dem Meer gepackt sind, wollen einfach auf ein Schiff und die Inseln und Buchten erkunden. Wenn sie Einsteiger sind, haben sie von den Problemen die sie erwarten könnten keine Ahnung. Und deshalb wissen sie nicht was sie tun, weil sie das Thema unterschätzen. Wenn sie sich der österreichischen oder deutschen "Schulungs- und Prüfungsmaschinerie" unterwerfen, dann denke ich, dass eine gute Basis vorhanden ist. Ganz anders sieht das mit dem kroatischen Küstenpatent aus. Dort gehen manche Urlauber zum Hafenkapitän und machen in drei Tagen eine Prüfung und schon sind sie mit einem Motorboot unterwegs. Taucher und Schnorchler aufgepasst! Gott sei Dank sind einige so schlau, ein Skippertraining zu machen, wo in drei Tagen zumindest eine kleine Basis gelegt werden kann.
An unserem System in Österreich (FB2) ist einiges zu ändern, aber in Summe ist es brauchbar und notwendig!
Handbreit
Rudi
Rud1
--------------------------------
http://sailing.czaak.at

winnfield
Admiral
Admiral
Beiträge: 2010
Registriert: 14. November 2008, 15:43
Ich bin: Segler & Motorbootfahrer

Re: Prüfungsorganisationen

Ungelesener Beitragvon winnfield » 5. November 2014, 10:41

Andy hat geschrieben:
karl-otto hat geschrieben:
aber es wird eine "verordnete" prüfungsordnung für ALLE prüfungsorganisationen geben.




Ja, weil sich 2PO mit den anderen PO nicht auf eine gemeinsame Prüfungsordnung einigen konnten oder anders gesagt, die 2PO der Einladung der anderen PO nicht gefolgt sind :?:

Gruß Andreas


und warum konnte oder wollte man sich nicht einigen?

eigentlich wäre es ja simpel, einfach nur das gesetz umsetzen. da ist genügend spielraum für ausbildungsfeinheiten.

wenn wir uns aber die praxisanforderungen des HSV ansehen weichen die wesentlich von der gesetzlichen anforderung nach oben ab. wozu???

will man da bessere ausbildung oder bessere auslastung gewährleisten?

wenns um die bessere ausbildung geht, scheinen die gesetzlichen vorgaben dem HSV nicht zu genügen. hallo hab ich jetzt wirklich geschrieben. sind wir wirklich schon so weit das der HSV die gesetzliche meilenvorgabe "overrulen" muss, soll oder :erstaunt: darf?

oder gehts doch nur um die auslastung? aber egal, bleiben wir bei ersteren.

wie soll sich denn der HSV mit anderen POs an einen tisch setzen, wenn er selbst die gesetzlichen vorgaben als zu gering erachten.
ja, die gesetzlichen vorgaben als zu gering erachten, sonst gäbe es ja keine "meilenanforderung" die über das gesetzlich vorgeschriebene hinausgeht.

also muss eine Prüfungsordnung gesetzlich vorgeschrieben werden!

jetzt meine bitte an alle PO.

seht doch bitte das große ganze und nicht nur eine reparatur der aus dem monopol erwachsenen praxis.

nur ein beispiel weil wir gerade bei den meilenvorgaben sind:

seht auch möglichkeiten des meilennachweises vor für zb.

den jugopatent-skipper der schon seit 30 jahren in kroatien herumgondelt und nun doch einen Ö-schein machen will.

den fb 2 besitzer der nach jahren eine upgradeprüfung machen will

für den neuseeländischen "hochseefischer" der in Ö lebt und auch ein patenterl machen will

die sind in den po und im gesetz eigentlich nicht existent und werden daher über "eidesstattliche erklärungen" abgehandelt was scheinbar zu den anzeigen geführt hat,
alles ist nur auf neulinge die in bootsfahrschulen ihre ausbildung machen abgestimmt. andere gibts einfach nicht, wo kommen wir denn da auch hin.

die meilennachweise sollen nur ein kleines beispiel sein, da gibts noch viel mehr baustellen zu bearbeiten und bedenken.

lg chris
Das Schwein, das in dem Koben grunzt,
Gibt Proben einer groben Kunst.

Benutzeravatar
Erich.
1. Offizier
1. Offizier
Beiträge: 561
Registriert: 3. Dezember 2007, 16:22
Ich bin: Segler & Motorbootfahrer
Wohnort: Bei den Yrr
Kontaktdaten:

Re: Prüfungsorganisationen

Ungelesener Beitragvon Erich. » 5. November 2014, 18:49

Canderes hat geschrieben:
Erich hat geschrieben:Es muß doch bitte jeder, wenn er skippert, soviel Hirnschmalz haben, beurteilen zu können, ob er fähig ist seine Crew sicher von A nach B zu bringen. Ob mit oder ohne Zettel ist doch wurscht!

Hallo Erich,
hallo Forum!
Ich möchte bezweifeln, dass jeder der skippert, weiß was er tut.

Leider.

Canderes hat geschrieben:An unserem System in Österreich (FB2) ist einiges zu ändern, aber in Summe ist es brauchbar und notwendig!
Handbreit
Rudi

Danke Rudi, Du bist einer der wenigen, die das verstehen.
die-yachtschule.at
--
Soave sia il vento
Tranquilla sia l'onda
Ed ogni elemento
Benigno risponda
Ai vostri desir.


Zurück zu „Ausbildung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

Die neuesten Artikel auf www.yachtrevue.at

Ressort Events

Biograd Boat Show

Die In-water-Messe findet heuer von 17. bis 20. Oktober statt und erfreut sich ungebrochener Beliebtheit

Ressort Achteraus

Kindliches Gemüt

September 2019: Die private Monatsbilanz von Verena Diethelm

Ressort Abdrift

Rote Laterne statt Blaues Band

Kleiner Fehler, kostspielige Wirkung und ein Freund fürs Leben