Prüfungsorganisationen

Alle Themen rund um Führerscheinwesen, Küstenpatent, Skippertrainings und Funkausbildung.
Benutzeravatar
Edwin
1. Offizier
1. Offizier
Beiträge: 574
Registriert: 9. Februar 2004, 22:24
Ich bin: Segler & Motorbootfahrer
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Prüfungsorganisationen

Ungelesener Beitragvon Edwin » 14. Januar 2015, 20:20

winnfield hat geschrieben:und des ist die OSB / MINISTERIUMS WUCHTL zum tag


Na, da lässt sich ja ein schönes "best of" machen:

Zitat aus § 12. (1):

und für die Praxis für Motorjachten verwendete Jachten über eine Antriebsmaschine verfügen müssen

Zitat Ende.

Aber Hauptsach' es wird "D mit 0,7*L*B*T [t]" usw. berücksichtigt... :kopfandiewand:

Zum Loch'n is mir da eigentlich nimmer.

L.G.

Edwin
BildBildBild

Benutzeravatar
onewaywind
Leutnant
Leutnant
Beiträge: 729
Registriert: 15. April 2004, 15:13
Ich bin: Segler
Wohnort: A-4600 Wels

Re: Prüfungsorganisationen

Ungelesener Beitragvon onewaywind » 15. Januar 2015, 08:46

Zitat aus §14.:

3. für den Fahrtbereich 3:
a)drei Nachtfahrten mit einer Dauer von jeweils mindestens dreiStunden mit je einer Nachtansteuerung;
b) eine Fahrt mit einer Dauer von mindestens 30 Stunden ohne Unterbrechung; innerhalb dieses
Zeitraums müssen zurückgelegt werden;
insgesamt mindestens 10 Stunden außerhalb des Fahrtbereichs 2
c) Ansteuerung von mindestens vier unterschiedlichen Häfen in Gezeitenrevieren

Ich hau mich u.A. über den Punkt C ab. Ich nehme nicht an dass die große Menge an Prüfungen in der Bretagne oder im Wattenmeer stattfinden wird. Mich würd' interessieren was man da als Häfen in Gezeitenrevieren anerkennt... Grado Stadthafen? Lignano - Aprilia? ... oder reichen da auch der Tidenhub von Mali Losinj? Wenn Du einem Norddeutschen, einem Briten oder Franzosen damit kommst dass FB III in 'Tidengewässern von Grado' geprüft wird machst Dich doch nur lächerlich.


Ggggggrüße aus Wels

Georg
Newton ist tot,... Einstein hat sterben müssen,... und mir, mir ist auch schon ein bisserl schlecht...

Benutzeravatar
SkipperAlex.
3. Offizier
3. Offizier
Beiträge: 371
Registriert: 19. September 2013, 07:57
Ich bin: Segler
Über mich: Profiskipper, Segellehrer
Wohnort: Wien und Sukosan

Re: Prüfungsorganisationen

Ungelesener Beitragvon SkipperAlex. » 15. Januar 2015, 09:31

Gezeitenreviere sind nur dann Gezeitenreviere,wenn es einen Tidalstream atlas gibt. Daher bei uns in der nähe nur nordsee, somit gb, frankreich, dt. Nordseeküste.
www.b3-onWater.at
www.sailaustria.at

sail fast.live slow.

Benutzeravatar
SkipperAlex.
3. Offizier
3. Offizier
Beiträge: 371
Registriert: 19. September 2013, 07:57
Ich bin: Segler
Über mich: Profiskipper, Segellehrer
Wohnort: Wien und Sukosan

Re: Prüfungsorganisationen

Ungelesener Beitragvon SkipperAlex. » 15. Januar 2015, 09:52

Und spanische bzw potugiesische atlantikküste.
www.b3-onWater.at
www.sailaustria.at

sail fast.live slow.

Benutzeravatar
flo82
Matrose
Matrose
Beiträge: 234
Registriert: 12. November 2004, 21:26
Ich bin: Segler & Motorbootfahrer
Über mich: seit 94 Prüfer
Wohnort: Innsbruck

Re: Prüfungsorganisationen

Ungelesener Beitragvon flo82 » 15. Januar 2015, 10:16

onewaywind hat geschrieben:Zitat aus §14.:
3. für den Fahrtbereich 3:
a)drei Nachtfahrten mit einer Dauer von jeweils mindestens dreiStunden mit je einer Nachtansteuerung;
b) eine Fahrt mit einer Dauer von mindestens 30 Stunden ohne Unterbrechung; innerhalb dieses
Zeitraums müssen zurückgelegt werden; insgesamt mindestens 10 Stunden außerhalb des Fahrtbereichs 2

c) Ansteuerung von mindestens vier unterschiedlichen Häfen in Gezeitenrevieren

Ich nehme nicht an dass die große Menge an Prüfungen in der Bretagne oder im Wattenmeer stattfinden wird. Mich würd' interessieren was man da als Häfen in Gezeitenrevieren anerkennt... Grado Stadthafen? Lignano - Aprilia? ... oder reichen da auch der Tidenhub von Mali Losinj? Wenn Du einem Norddeutschen, einem Briten oder Franzosen damit kommst dass FB III in 'Tidengewässern von Grado' geprüft wird machst Dich doch nur lächerlich.
Ggggggrüße aus Wels

Georg


ad c) Das gilt doch nur für die Erfahungsnachweise!
Die Orte der Prüfungen sind freigestellt. Hihihi.

ad b) Die 30 Stunden Langfahrt, ohne die Variante: oder 5x60sm Überfahrten, ist und bleibt eine Schnapsidee.
Wenn einer eine 30h Langfahrt gemacht hat, dann kann er FB3/200sm skippern?! Quatsch!

@ Alex: Wo hast Du das her, dass ein Tidengewässer nur dann ein's ist,
wenn es einen Tidenatlas gibt?!
Das dürfte der Tide ziemlich Wurst/Conchita sein.
flo82
Schütze Du mich vor dem Land, .....

Benutzeravatar
SkipperAlex.
3. Offizier
3. Offizier
Beiträge: 371
Registriert: 19. September 2013, 07:57
Ich bin: Segler
Über mich: Profiskipper, Segellehrer
Wohnort: Wien und Sukosan

Re: Prüfungsorganisationen

Ungelesener Beitragvon SkipperAlex. » 15. Januar 2015, 10:31

Flo, das gibt die RYA vor, undwenn die das so sagt, dann kannst du das als verbindlich hinnehmen.
www.b3-onWater.at
www.sailaustria.at

sail fast.live slow.

Benutzeravatar
SkipperAlex.
3. Offizier
3. Offizier
Beiträge: 371
Registriert: 19. September 2013, 07:57
Ich bin: Segler
Über mich: Profiskipper, Segellehrer
Wohnort: Wien und Sukosan

Re: Prüfungsorganisationen

Ungelesener Beitragvon SkipperAlex. » 15. Januar 2015, 10:32

Und ich hab nicht gesagt " tidenatlas", sondern Tidal STREAM .
www.b3-onWater.at
www.sailaustria.at

sail fast.live slow.

martin.kempf.
Kadett
Kadett
Beiträge: 130
Registriert: 11. Juli 2013, 10:55
Ich bin: Segler
Über mich: Skippertrainer & Segellehrer
Wohnort: Meistens am Wasser
Kontaktdaten:

Re: Prüfungsorganisationen

Ungelesener Beitragvon martin.kempf. » 15. Januar 2015, 10:41

onewaywind hat geschrieben:Zitat aus §14.:

3. für den Fahrtbereich 3:
....
c) Ansteuerung von mindestens vier unterschiedlichen Häfen in Gezeitenrevieren


Was als Gezeitenrevier gilt ist ja eh auch im Par 14 definiert.
Siehe Par 14 (2) 3 (min. 2m Tidenhub bei Nippzeit)
Also das Mittelmeer wird wohl ausfallen.

Ausserdem gehts da nicht um die Prüfung sonern um den Erfahrungsnachweis.
www.segeln.co.at
office@segeln.co.at

Benutzeravatar
karl-otto
Admiral
Admiral
Beiträge: 1273
Registriert: 17. November 2004, 10:35
Ich bin: Segler & Motorbootfahrer
Wohnort: derzeit Sizilien

Re: Prüfungsorganisationen

Ungelesener Beitragvon karl-otto » 15. Januar 2015, 11:18

martin.kempf hat geschrieben:Also das Mittelmeer wird wohl ausfallen.
Ausserdem gehts da nicht um die Prüfung sonern um den Erfahrungsnachweis.


Es soll aber auch im Mittelmeer FB 3 - Gebiete geben, oder irre ich? Wenn also jemand aus Versicherungs- oder Haftungsgründen einen FB 3 machen will, kann man ihm nur raten, einen nichtösterreichischen Schein zu machen, der derartige Schikanen nicht kennt.
...Diskutiere nie mit Idioten! Sie holen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung...

Benutzeravatar
flo82
Matrose
Matrose
Beiträge: 234
Registriert: 12. November 2004, 21:26
Ich bin: Segler & Motorbootfahrer
Über mich: seit 94 Prüfer
Wohnort: Innsbruck

Re: Prüfungsorganisationen

Ungelesener Beitragvon flo82 » 15. Januar 2015, 11:21

SkipperAlex hat geschrieben:Gezeitenreviere sind nur dann Gezeitenreviere,wenn es einen Tidalstream atlas gibt. Daher bei uns in der nähe nur nordsee, somit gb, frankreich, dt. Nordseeküste.


Dann solltest Du das aber korrigieren. :wink:
Ein Tidenatlas enthält doch auch Stromkarten - oder nicht ?!
flo82
Schütze Du mich vor dem Land, .....

abcdef

Re: Prüfungsorganisationen

Ungelesener Beitragvon abcdef » 15. Januar 2015, 20:28

.
Zuletzt geändert von abcdef am 20. Juni 2015, 13:32, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
SkipperAlex.
3. Offizier
3. Offizier
Beiträge: 371
Registriert: 19. September 2013, 07:57
Ich bin: Segler
Über mich: Profiskipper, Segellehrer
Wohnort: Wien und Sukosan

Re: Prüfungsorganisationen

Ungelesener Beitragvon SkipperAlex. » 15. Januar 2015, 20:37

Ma is des lustig. :daumen:
www.b3-onWater.at
www.sailaustria.at

sail fast.live slow.

winnfield
Admiral
Admiral
Beiträge: 2010
Registriert: 14. November 2008, 15:43
Ich bin: Segler & Motorbootfahrer

Re: Prüfungsorganisationen

Ungelesener Beitragvon winnfield » 15. Januar 2015, 21:08

DirtyHarry hat geschrieben:Nicht nur anhand der PO sieht man wie Österreich wieder zum Nabel der Seefahrt und Ausgangspunkt großer Entdeckungen wird. Es ist deutlich erkennbar, man gibt sich nicht mit den Erfahrungen der deutschen Marine zufrieden, nein, man will Zeichen setzen und den Führungsanspruch wieder herstellen. Die ruhmreiche Geschichte der östrreicheischen Seefahrt muss jedem Freizeitkapitän geläufig sein! Gerade im Vorjahr des 150 jährigen Jubiläums der Schlacht von Lissa darf die PO dieses Thema nicht vernachlässigen.

Harry


jawolll,

was für zustände da in den letzten jahren geherrrrrscht haben, aber

die christlich-kaiserliche österreichische seefarth kehrt zurück.

ein hoch dem kaiser

chris

ps. ein österreichischer hochseedingsda ist ja gleichzusetzen mit einem holländischen bergsteigerdingsbums,

was soll da gscheites bei beiden rauskommen!
Das Schwein, das in dem Koben grunzt,
Gibt Proben einer groben Kunst.

Benutzeravatar
karl-otto
Admiral
Admiral
Beiträge: 1273
Registriert: 17. November 2004, 10:35
Ich bin: Segler & Motorbootfahrer
Wohnort: derzeit Sizilien

Re: Prüfungsorganisationen

Ungelesener Beitragvon karl-otto » 16. Januar 2015, 12:42

...mal eine Frage an die Juristen unter uns:

Die PO's, die 2012 um "Lizenz" angesucht haben, prüfen nach einer Prüfungsordnung, an die sie durch einen befristeten Bescheid (bis 2017) gebunden sind.

Wenn jetzt eine PROJacht per Verordnung Rechtskraft erlangt, heisst das dann:

a) die bestehenden Bescheide verlieren damit ihre Gültigkeit? Müssen die formal widerrufen werden?

oder

b) die bestehenden Bescheide behalten ihre Gültigkeit bis 2017 und die PO's müssen daher nach ihren per Bescheid genehmigten PRO's weiterprüfen? Die neue PROJacht kommt damit erst bei Neubeantragung des Bescheides 2017 zum tragen?

Wer ist da so schlau, um Erhellendes beizutragen?
...Diskutiere nie mit Idioten! Sie holen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung...

Benutzeravatar
SkipperAlex.
3. Offizier
3. Offizier
Beiträge: 371
Registriert: 19. September 2013, 07:57
Ich bin: Segler
Über mich: Profiskipper, Segellehrer
Wohnort: Wien und Sukosan

Re: Prüfungsorganisationen

Ungelesener Beitragvon SkipperAlex. » 17. Januar 2015, 10:00

Die Sail Austria hat eine genehmigte Prüfungsordnung bis Ende 2018. inWirklichkeit ist das ja der Knackpunkt, der wohl gerichtlich zu klären sein wird.
www.b3-onWater.at
www.sailaustria.at

sail fast.live slow.


Zurück zu „Ausbildung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

Die neuesten Artikel auf www.yachtrevue.at

Ressort Achteraus

Schneeflöckchen, Weißröckchen

Jänner 2020: Die private Monatsbilanz von Verena Diethelm

Ressort Abdrift

Whiskey, Alpha, Papa, Lima, Alpha

Für das neue Jahr gibt es eine ganz klare Devise: Wien muss die Nummer 1 werden