Seite 2 von 3

Re: Deutsche Sportbootscheine (SKS, SSS)

Verfasst: 6. Mai 2016, 00:20
von Norbert
SkipperAlex. hat geschrieben:Norbert, mach doch einen österreichischen (Segel)schein, am besten den BFA Fahrtbereich 2, und hol dir damit das IC. Dazu ein SRC.


Na super, laut Ausschreibung gilt der nicht einmal für das motorisierte Beiboot in Kroatien.

Re: Deutsche Sportbootscheine (SKS, SSS)

Verfasst: 6. Mai 2016, 00:23
von Norbert
winnfield hat geschrieben:nicht ganz, hat nix mit österreich zu tun, grundsätzlich braucht niemand irgendeinen schein in internationalen gewässern sprich ausserhalb der hoheitsgebiete jeglicher staaten!!


Und wer beamt mich und das Boot in internationale Gewässer und zurück?

Re: Deutsche Sportbootscheine (SKS, SSS)

Verfasst: 6. Mai 2016, 08:16
von SkipperAlex
norbert, das ist ja auch ein SEGELschein.

entweder machst du den Motorbootschein dazu ( was wohl nur für Kroatien und eben nur für das Beiboot notwendig ist ) oder das kroatische Patent dazu.

Re: Deutsche Sportbootscheine (SKS, SSS)

Verfasst: 6. Mai 2016, 10:57
von winnfield
Norbert hat geschrieben:
winnfield hat geschrieben:nicht ganz, hat nix mit österreich zu tun, grundsätzlich braucht niemand irgendeinen schein in internationalen gewässern sprich ausserhalb der hoheitsgebiete jeglicher staaten!!


Und wer beamt mich und das Boot in internationale Gewässer und zurück?


hättest das ganze post gelesen, müsstest du nicht über die theoretischen möglichkeiten des beamens dein köpfchen anstrengen!

winnfield hat geschrieben:
catsailor. hat geschrieben:Das heißt, bist du in internationalen Gewässern unterwegs, brauchst du als Österreicher mit österreichischer Beflaggung tatsächlich gar nichts,


nicht ganz, hat nix mit österreich zu tun, grundsätzlich braucht niemand irgendeinen schein in internationalen gewässern sprich ausserhalb der hoheitsgebiete jeglicher staaten!!



grinst chris

Re: Deutsche Sportbootscheine (SKS, SSS)

Verfasst: 9. Mai 2016, 10:47
von iAmSailing
Oh, gut zu wissen! :D

Re: Deutsche Sportbootscheine (SKS, SSS)

Verfasst: 7. Juni 2016, 07:16
von Wolfgang68
Soweit ich das Thema verstanden habe:
Kroatien akzeptiert deutsche und österreichische Scheine (auch Sportboot See), und schränkt das auch nicht auf Staatsbürgerschaft ein (DT Sportboot See ist auch für Österreicher OK), vom RYA weiß ich das nicht, theoretisch müssen sie gar keinen ausländischen Nachweis anerkennen (auch nicht das IC), das hängt aber rein vom Gastland ab. Italien hat zum Beispiel die Regelung, dass der gesetzlich vorgeschriebene Befähigungsnachweis des Herkunftslandes (oder Flaggenlandes?) vorhanden sein muss, nach meinem Verständnis wäre das für Österreicher also "nix" (ob man das einem italienischen Beamten auf Italienisch erklären will, ist wieder eine andere Sache).
Also rein vom Gastland (bzw bzgl Überlassung vom Vercharterer) abhängig, dafür ob der DT SSS als höherwertig als Kropatent, FB2, RYA oder was immer angesehen wird, gibt es keine allgemeinen Regeln. Der DT SKS hat imo den Nachteil, dass er KEIN gesetzlich vorgeschriebener Pflichtschein ist, hier könnte es evt sogar Probleme geben.

Aber allgemein, wenn es lt eigener Aussage auf "tausenden Seemeilen inkl Überführungen" nie Probleme mit dem CRO Patent gab, was ist die Veranlassung für zusätzliche Scheine? Ich für meinen Teil segele lieber, als Zettel auszufüllen.

Re: Deutsche Sportbootscheine (SKS, SSS)

Verfasst: 12. Juni 2016, 09:36
von Jugocaptan
Oder wechsle einfach den Vercharterer, wenn der dir keines seiner mies ausgestatteten Boote nach tausenden von Meilen anvertrauen will.

Re: Deutsche Sportbootscheine (SKS, SSS)

Verfasst: 3. Juli 2016, 20:03
von Verrena
Hallo!
Für mich diese Thema ist sehr interessant und aktuel. Kann es sein, dass man kann internationale Scheine bekommen? Weißt jemand eine Information für diese Thema. Ich will durch Atlantica fahren und weiß nicht, was brauche ich.

Re: Deutsche Sportbootscheine (SKS, SSS)

Verfasst: 5. Juli 2016, 06:20
von Wolfgang68
Für atlantik empfehle ich:
Viel geld, viel zeit, viel erfahrung.
Scheine unwichtig.

Re: Deutsche Sportbootscheine (SKS, SSS)

Verfasst: 18. Juli 2016, 23:40
von Lurzifer.
a) meistens ist es in den ländern so, dass du den schein brauchst, den dein wohnsitzland vorschreibt. in uk muss der deutsche also mit schein fahren obwohl der engländer gar keinen schein braucht (ja, RYA scheine sind alle freiwillig solange nicht professionell). von daher ist es wurscht welchen schein du machst.

b) viel wichtiger ist ein schein wenn man chartern will. der vercharterter gibt dir sein boot wenn er vertrauen in den schein hat. in deutschland kommst du mit dem yugopatent darum nicht weit. englische und amerikanische scheine sind sicher überall anerkannt. ich hab zb den rya offshore und da reicht immer ein schneller blick. mein fb2 wurde immer mit runzeln auf der stirn etwas länger begutachtet. ich glaube aber, dass auch deutsche scheine überall die türen öffnen...

Re: Deutsche Sportbootscheine (SKS, SSS)

Verfasst: 25. Juli 2016, 16:27
von STG.
SkipperAlex hat geschrieben:norbert, das ist ja auch ein SEGELschein.

entweder machst du den Motorbootschein dazu ( was wohl nur für Kroatien und eben nur für das Beiboot notwendig ist ) oder das kroatische Patent dazu.


Wenn er das CRO-Patent "dazu" macht, wozu braucht er dann den Ö-Zettel?

Re: Deutsche Sportbootscheine (SKS, SSS)

Verfasst: 8. August 2016, 00:54
von Rud1
catsailor. hat geschrieben:Wenn du in Kroatien segeln willst, brauchst du das "Kroatenpatent". Es ist ein Entgegenkommen der kroatischen Behörden, wenn die die österreichischen Scheine anerkennen. In deutschen Gewässern ist das eben der SKS und SSS, und es ist wieder ein Entgegenkommen der deutschen Behörden, wenn der österreichische FB1-4 als gleichwertig anerkannt wird.

Das ist nicht richtig! Es gibt internationale Vereinbarungen darüber, welches Land, welche Scheine akzeptiert. In diesen Vereinbarungen ist keinerlei Rede von dazugehörigen Staatsbürgerschaften!

....Abgesehen davon, dass die Charterfirmen halt irgendeinen Nachweis deiner Segelkünste haben wollen...

Das sind die Charterfirmen sowohl den Behörden als auch den Versicherungen schuldig! Die verlangen das nicht nur so zum Spass. Wenn du in Kroatien eine Polizeikontrolle hast, prüfen die deine Lizenzen! Das passiert mir jährlich einmal. Zuletzt in den Kornaten.
Handbreit!

Re: Deutsche Sportbootscheine (SKS, SSS)

Verfasst: 9. August 2016, 15:12
von Edwin
Rud1 hat geschrieben:Es gibt internationale Vereinbarungen darüber, welches Land, welche Scheine akzeptiert.


Rudi, diese Vereinbarungen suche ich mittlerweile seit mehr als 20 Jahren - woher hast Du diese "Weißheit"?

Sorry, aber da bist Du schlicht und einfach auf dem Holzweg, denn nichtmal die alles regelnde EU hat derartige Vereinbarungen...

L.G.

Edwin

Re: Deutsche Sportbootscheine (SKS, SSS)

Verfasst: 9. August 2016, 15:42
von Rud1
Hallo Edwin!
Ich hatte dieses Dokument erst in den letzten Wochen vor meinem Auge. Muss meine Computer durchsuchen und melde mich dann.
LG

Re: Deutsche Sportbootscheine (SKS, SSS)

Verfasst: 9. August 2016, 16:08
von Edwin
Rud1 hat geschrieben:Ich hatte dieses Dokument erst in den letzten Wochen vor meinem Auge. Muss meine Computer durchsuchen und melde mich dann.


Das würde mich in der Tat brennend interessieren und ich wäre bei wirklich höchstoffiziellen Charakter des Dokumentes (UN/EU od. dgl. und damit meine ich nicht die UN-Resolution 40) auch gerne bereit, eine Kiste Bier springen zu lassen. :prost:

Die Pinunze dafür werde ich mir aber wahrscheinlich (leider) sparen können. :mrgreen:

L.G.

Edwin