Seite 1 von 1

Diesel oder Dacron

Verfasst: 28. Januar 2017, 21:40
von winnfield
setz einen in ein booterl, er wird mit dem segel früher oder später klar kommen, er wird mit dem motor aber nicht anlegen können!

warum dann den segelschein?

um sich fortzubilden, nicht weils vorgeschrieben wäre!

jeder versiffte drogendealer der ein motorboot anlegen kann, wird mit etwas übung auch ein segel unfallfrei bedienen können.

nein, ausbildung ist nicht schädlich, ausbildung ist gut, aber der versiffte dealer sollte wählen dürfen.
aber er darf nicht. er darf: kinder großziehen, kredite beziehen, über ttip oder vdb abstimmen, aber er darf kein (er darf ja sowieso) segel hochziehen.

nein er soll kein segel hochziehen dürfen, weil da die mächtiegen macht verlieren könnten. anstatt das die mächtigen für ihre schutzbefohlenen vulgo staatsbürger arbeiten, arbeiten sie gegen sie. arbeiten sie gegen die freiheit des segelns.

segeln ist und bleibt frei, frei auch wenn segeln keine kohle bringt, frei auch wenn segeln keine macht bringt, frei weil segeln frei sein muss.

und nach 12 sm könnt ihr jedem segler den ***** küssen

chris

Re: Diesel oder Dacron

Verfasst: 28. Januar 2017, 23:05
von thomas1509710.
...Donald, bist du's?

Re: Diesel oder Dacron

Verfasst: 29. Januar 2017, 21:58
von winnfield
thomas, was immer sie mir mitteilen wollen war unverständlich.

andererseits will ich sie auf die tatsache das paragleiten und drachenfliegen in österreich frei sind hinweisen.

quasi frei wie ein vogel, wenn auch begrenzt bis zu einer flughöhe von 150 m über grund, aber immerhin frei.

das fliegen ist also führer (flug) schein frei. es ist "frei", obzwar wenige idioten ohne ausbildung fliegen, nein sie lernen es "frei"willig.

aber die höchst gefährliche kunst des segelns bedarf einer verpflichtenden prüfung durch berufene verbände.

versuchen sie den wiederspruch zu finden!
wobei segeln rechtlich auch absolut frei ist, aber es will keiner laut aussprechen!

chris

ps. ausbildung ist wichtig und sinnvoll.

Re: Diesel oder Dacron

Verfasst: 29. Januar 2017, 23:23
von FranzXaver
An winnfield
Ja es ist bekannt dass du ein abhängiger (vielleicht nicht von Drogen) Forumsposter bist. Alles besser weißt, so ziemlich der Beste bist und das du ein verbissener Menschentyp bist.

Dieses Posting hier, wo du die vielfältigen Gründe der SeglerInnen mit einem Drogendealer vergleichst das ist meiner Ansicht nach nicht zu kommentieren. Zu Tief wäre die Ebene wo ich mich begeben müsste.

Das ist einem Segler wie mir zu schade, nein ich wollte sagen es wäre eine Schande!

Was hat Segeln mit TTIP und VdB zusammen?
Ja ich habe beides mit Überzeugung unterschrieben! TTIP im besonderen! Mir ist schon klar dass einige nicht wissen worum es bei TTIP geht, sonst würdest du eine dritte Ebene über unserer Rechtsstaatlichkeit nicht mit einem Dealer vergleichen.

Wäre an der Zeit dich vom Forum zu Entfernen, so wie sich Segler von der 12 Meilenzone mit Wind in den Segeln entfernen.