IC Certificat

Alle Themen rund um Führerscheinwesen, Küstenpatent, Skippertrainings und Funkausbildung.
HerbertSailor
Pantryhilfe
Pantryhilfe
Beiträge: 7
Registriert: 28. Februar 2017, 11:08
Ich bin: Segler
Wohnort: Bezirk Baden

IC Certificat

Ungelesener Beitragvon HerbertSailor » 24. November 2017, 18:29

Hallo ans Forum !
Ich mache gerade die FB2 Theorie nach der neuen Jachtpro , werde dann die Praxis Prüfung beim MSVÖ für den Verbandsschein ablegen.Kann ich danach innerhalb von den 2Jahren trotzdem noch eine Praxis Prüfung für das IC beim OESV ablegen?
Danke
LG
Herbert

Pete16
Pantryhilfe
Pantryhilfe
Beiträge: 7
Registriert: 31. Juli 2016, 14:17

Re: IC Certificat

Ungelesener Beitragvon Pete16 » 27. November 2017, 11:56

Hallo Herbert!

Die Sachlage ist ganz einfach:
Wenn die Theorieprüfung nach JachtPro abgelegt worden ist, hat man 2 Jahre Zeit zur positiven Ablegung der entsprechenden Praxisprüfung; diese kann grundsätzlich bei jeder von der Behörde zugelassenen Prüfungsorganisation abgelegt werden, wenn diese dazu zustimmt - zwingen kann ein Kandidat eine bestimmte Prüfungsorganisation nicht die gewünschte Praxisprüfung durchzuführen.

MfG Peter

SkipperAlex
Trainee
Trainee
Beiträge: 78
Registriert: 9. März 2015, 22:56

Re: IC Certificat

Ungelesener Beitragvon SkipperAlex » 27. November 2017, 16:02

was ich nicht verstehe: warum machst du die Praxisprüfung nicht auch gleich gemäss JACHTPRO und kannst damit gleich das IC beantragen? Dann sparst Du Dir eine Prüfung.

b3onWater anerkennt die Theorieprüfungen des MSVÖ und führt alle Praxisprüfungen gemäss JachtPro durch. Termine haben wir das ganze Jahr!
www.b3-onwater.at

HerbertSailor
Pantryhilfe
Pantryhilfe
Beiträge: 7
Registriert: 28. Februar 2017, 11:08
Ich bin: Segler
Wohnort: Bezirk Baden

Re: IC Certificat

Ungelesener Beitragvon HerbertSailor » 27. November 2017, 17:33

Weil ich beim Verbandsschein Motorboot dabei habe und ich nur überlege ob ich vielleicht dann innerhalb der 2Jahre eine Prüfung nach Jachtpro für das IC Segel ablege.

Pete16
Pantryhilfe
Pantryhilfe
Beiträge: 7
Registriert: 31. Juli 2016, 14:17

Re: IC Certificat

Ungelesener Beitragvon Pete16 » 27. November 2017, 20:36

Der Anfang ist mir schon klar - zitiere von der HP des MSVÖ: "...weil die Praxisprüfung für Motoryachten auf einer entsprechend motorisierten Segelyacht möglich ist und Sie einen Verbandsschein für die Führung von Motor-, und Segelyachten im gleichen Fahrtbereich ausgestellt bekommen. " und weiter: "Die Befähigungsausweise des MSVÖ sind seit mehreren Jahrzehnten bekannt und werden in der Regel anerkannt. Uns ist kein Fall bekannt, in dem ein Land oder eine Charterfirma den MSVÖ Befähigungsausweis abgelehnt hätte."
Gleich einmal zwei Fliegen auf einen Schlag zu treffen ist einfacher und billiger - Meilen und Praxisprüfungen für Segel- und Motorjachten extra zu erwerben ist aufwändiger und teurer.
Wozu allerdings danach das IC Zertifikat, das verstehe ich auch nicht; wenn schon IC, dann gleich alles nach JachtPro absolvieren.

MfG Peter

HerbertSailor
Pantryhilfe
Pantryhilfe
Beiträge: 7
Registriert: 28. Februar 2017, 11:08
Ich bin: Segler
Wohnort: Bezirk Baden

Re: IC Certificat

Ungelesener Beitragvon HerbertSailor » 28. November 2017, 11:26

Hallo Peter !

Mir geht es nur um das Prinzip - falls ich doch irgendwo Probleme mit dem Verbandsschein hätte , ob ich dann noch das IC nachholen kann.

LG
Herbert

SkipperAlex
Trainee
Trainee
Beiträge: 78
Registriert: 9. März 2015, 22:56

Re: IC Certificat

Ungelesener Beitragvon SkipperAlex » 29. November 2017, 11:24

Herbert, die Antwort ist JA, soferne u,a, Weg zum IC konformen Befähigungsausweis BFA eingehalten wird:

1. Theorieprüfung gemäss der JACHTPRO

damit erhältst du einen Bestätigung. Wenn die Prüfung gemäss JachtPro durchgeführt wurde, (davon kannst du mal beim MSVÖ ausgehen) ist das auf der Bestätigung vermerkt.


2. Dann hast du 2 Jahre Zeit, jeweils(!) eine PraxisPrüfung für Motor oder Segel abzulegen. Gemäss Paragraf 12 der JAchtPro MÜSSEN andere Prüfungsorganisationen die Theorieprüfung anderer POs anerkennen.

Hier wieder aufpassen, dass deine Segelschule/Prüfungsorganisation auch wirklich die Praxisprüfung gemäss Jachtpro durchführt.

Wenn ja, erhältst du dann einen Verbandsschein, auf dem vermerkt ist, dass die Prüfungen gemäss JachtPro abgelegt wurden. Damit kannst du bei der Via Donau das IC beantragen.
www.b3-onwater.at

martin.kempf.
Kadett
Kadett
Beiträge: 130
Registriert: 11. Juli 2013, 10:55
Ich bin: Segler
Über mich: Skippertrainer & Segellehrer
Wohnort: Meistens am Wasser
Kontaktdaten:

Re: IC Certificat

Ungelesener Beitragvon martin.kempf. » 29. November 2017, 12:38

Hallo Herbert,

ich kann Dir nur abraten irgendeinen Verbandsschein zu machen.
Das sind rein private Kärtchen ohne staatliche Anerkennung.

1.) Das Argument, dass man damit angeblich noch keine Problem mit den Behörden hatte geht ins leere.
Es tauchen immer wieder Fälle auf wo Menschen Jahrzehnte ohne Führerschein Auto fahren und auch nie ein Problem mit den Behörden hatten. Bis halt mal was passiert oder man auffliegt.

2.) Im Falle der ICs ist die Rechtslage zumindest für Kroatien klar.
Verbandsscheine gelten ab Ausstellungsdatum 1. Jänner 2012 Kroatien nicht sondern nur die staatlichen ICs.
Das kannst Du auf der Seite des Kroatischen Ministeriums für Nautik,Verkehr und Infrastruktur nachlesen. Sogar auch auf Englisch und Deutsch.
http://www.mppi.hr/UserDocsImages/TABLI ... -10_15.pdf

3.) Ganz unabhängig jetzt vom Papierkram:
Wenn Du Motorboote fahren möchtest, musst Du das auch tatsächlich erlernen!
Wenn wer glaubt man kann das Motorboot fahren auf einer Segelyacht unter Motor erlernen, irrt sich gewaltig. Das sind verschiedene Welten.
Lass es mich so vergleichen. Wer einen Motorradführerschein auf einem LKW macht, braucht sich nicht wundern wenn er nachher sich und anderen weh tut. Die Unfallstatistiken sprechen Bände!
www.segeln.co.at
office@segeln.co.at

HerbertSailor
Pantryhilfe
Pantryhilfe
Beiträge: 7
Registriert: 28. Februar 2017, 11:08
Ich bin: Segler
Wohnort: Bezirk Baden

Re: IC Certificat

Ungelesener Beitragvon HerbertSailor » 29. November 2017, 16:31

Hallo Martin !

Das ist ja ganz nett , aber was ist mit den anderen Ländern die Resolution Nr.40 , welche ja nur eine Empfehlung ist , nicht unterzeichnet haben?Also Türkei,Griechenland,Spanien,usw.

LG
Herbert

martin.kempf.
Kadett
Kadett
Beiträge: 130
Registriert: 11. Juli 2013, 10:55
Ich bin: Segler
Über mich: Skippertrainer & Segellehrer
Wohnort: Meistens am Wasser
Kontaktdaten:

Re: IC Certificat

Ungelesener Beitragvon martin.kempf. » 29. November 2017, 20:02

Hallo Herbert,

wenn ein anders Land einen Schein akzeptiert, wird es der staatliche Schein sein und wahrscheinlich eher nicht ein Privatkärtchen.
Ich würde mich auf sowas einfach nicht einlassen.
Es ist jetzt eh schon so einfach geworden die Prüfung zum IC zu machen...

Bis Austellungsdatum Ende 2011 war ja nur der ÖSV und der MSVÖ damit betraut die staatlichen Scheine zu prüfen.
Das war und ist mit 1.1.2012 einfach vorbei.
Seither sind die ICs die einzigen staatlichen Patente fürs Schifferlfahren.

LG
Martin
www.segeln.co.at
office@segeln.co.at

SkipperAlex
Trainee
Trainee
Beiträge: 78
Registriert: 9. März 2015, 22:56

Re: IC Certificat

Ungelesener Beitragvon SkipperAlex » 30. November 2017, 06:32

was heisst "wahrscheinlich akzeptieren"?

einen ÖSTERREICHISCHEN (Verbands)schein und darauffolgend das IC damit beantragen, ist das Maximum, was man als Österreicher machen kann und damit erhält man auf JEDEM Flecken dieser Erde eine Charterschiff und kann es rechtlich gesehen, auf allen Weltmeeren dieser Erde bewegen!

Grundsätzlich werden die Scheine des eigenen Landes gegenseitig anerkannt. Ein österreichischer Verbandsschein ist aber auch bereits ein österreichischer Schein und (bis auf Kroatien) gibt es keinen Grund, warum dieser nicht seitens der anderen Staaten akzeptiert werden sollte. Das IC ist die internationale "Übersetzung" deines österreichischen Scheines und es sicher sinnvoll, dieses zu haben,.
www.b3-onwater.at

Pete16
Pantryhilfe
Pantryhilfe
Beiträge: 7
Registriert: 31. Juli 2016, 14:17

Re: IC Certificat

Ungelesener Beitragvon Pete16 » 30. November 2017, 12:25

Alex, Deine Behauptung "...einen ÖSTERREICHISCHEN (Verbands)schein und darauffolgend das IC damit beantragen, ist das Maximum, was man als Österreicher machen kann und damit erhält man auf JEDEM Flecken dieser Erde eine Charterschiff ..." ist leider Wunschdenken. Die Praxis lehrt, dass Charterunternehmen in jedem anspruchsvolleren Revier nach der Erfahrung des Charterers fragen und belegen lassen - gegebenenfalls überzeugen sie sich auch von der behaupteten Praxiserfahrung selbst, bevor sie die Charterjacht dem Charterer überlassen.

MfG Peter

HerbertSailor
Pantryhilfe
Pantryhilfe
Beiträge: 7
Registriert: 28. Februar 2017, 11:08
Ich bin: Segler
Wohnort: Bezirk Baden

Re: IC Certificat

Ungelesener Beitragvon HerbertSailor » 30. November 2017, 13:05

Ich sehe schon - da gibt es sehr unterschiedliche Meinungen :)

Kielschwein
Trainee
Trainee
Beiträge: 64
Registriert: 22. Juli 2015, 17:42

Re: IC Certificat

Ungelesener Beitragvon Kielschwein » 30. November 2017, 19:42

Pete16 hat geschrieben:Alex, Deine Behauptung "...einen ÖSTERREICHISCHEN (Verbands)schein und darauffolgend das IC damit beantragen, ist das Maximum, was man als Österreicher machen kann und damit erhält man auf JEDEM Flecken dieser Erde eine Charterschiff ..." ist leider Wunschdenken. Die Praxis lehrt, dass Charterunternehmen in jedem anspruchsvolleren Revier nach der Erfahrung des Charterers fragen und belegen lassen - gegebenenfalls überzeugen sie sich auch von der behaupteten Praxiserfahrung selbst, bevor sie die Charterjacht dem Charterer überlassen.

MfG Peter


Ja, und?
Jeder Autoverleiher kann seine Geschäftsbedingungen nach eigenem Ermessen ausrichten und selbst wenn der amtliche Führerschein für das KFZ reicht kann er verlangen dass du schnurspringen & handstand kannst bevor er dir ein Auto leiht.

HerbertSailor
Pantryhilfe
Pantryhilfe
Beiträge: 7
Registriert: 28. Februar 2017, 11:08
Ich bin: Segler
Wohnort: Bezirk Baden

Re: IC Certificat

Ungelesener Beitragvon HerbertSailor » 1. Dezember 2017, 06:48

Verlangen kann man viel!Mir geht es ja eher darum , was die Versicherung und das betreffende Land "verlangt" und nicht die Charterfirma.


Zurück zu „Ausbildung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

cron

Die neuesten Artikel auf www.yachtrevue.at

Ressort Achteraus

Fast frisch verliebt

Juni 2019. Die private Monatsbilanz von Judith Duller-Mayrhofer

Ressort Abdrift

Wir raunzen nicht, wir evaluieren

Sommerferien XI.* Alte Logbücher sind oft hilfreich. Unschätzbar wertvoll werden sie aber erst, wenn man ...

Ressort News

50 Jahre Yachten Meltl

Die Leitung des erfolgreichen Unternehmens wurde heuer in junge Hände übergeben. Judith Duller-Mayrhofer ...