Segeln lernen

Alle Themen rund um Führerscheinwesen, Küstenpatent, Skippertrainings und Funkausbildung.
didi69
Landratte
Landratte
Beiträge: 1
Registriert: 1. August 2008, 10:56
Ich bin: Segler

Re: Segeln lernen

Ungelesener Beitragvon didi69 » 1. August 2008, 11:09

Hallo zusammen,

ich möchte auch den Segelschein machen. Zunächst mit dem Grundschein beginnen. Am Attersee.

Hat noch jemand Erfahrungen mit der Segelschule Steinwand?

Gruss
Didi

Nicolino
Pantryhilfe
Pantryhilfe
Beiträge: 6
Registriert: 2. Mai 2007, 17:26

Re: Segeln lernen

Ungelesener Beitragvon Nicolino » 1. August 2008, 13:50

Also wir haben dann ja den Grund- und den A-Schein, bei der Segelschule Liehmann gemacht und kann sie nur weiterempfehlen. Es waren echt tolle 2 Wochen dort.

www.segelschule.at

Katrin

Benutzeravatar
no1special
1. Offizier
1. Offizier
Beiträge: 541
Registriert: 9. Juli 2007, 07:55
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Segeln lernen

Ungelesener Beitragvon no1special » 4. August 2008, 08:59

KingOfTonga hat geschrieben:Hallo
Ein Freund und ich würden uns fürs Segeln interessieren.
Vorkenntnisse haben wir noch keine. Wie beginnt man am Besten mit dem Segeln?


Hallo erstmal und willkommen im Forum. :D

1.) Segeln ist ein technisch anspruchsvoller Sport, ausgeübt mit teurem Material in einer nicht wirklich fehlerverzeihenden Arena. Vergleich ihn mit Bergsport, und Du hast eine Idee vom Risikolevel und der Verantwortung.

2.) Wie Bergsport kannst Du auch Segeln auf einer Riesenbandbreite von Levels ausüben:
Unsere heimischen Seen sind die Haushügel/-berge, die Adria ist das Pendant zu Rax und Schneeberg, und irgendwo südlich von den drei Kaps wartet Dein ganz persönlicher K2. Fang bitte auf einem Hügel an - wie schnell Du ihn abhakst und zu größeren und spannenderen Dingen übergehen kannst, entscheiden Dein Fleiss und Dein Talent.

3.) Wie Bergsport ist auch Segeln erstens keine Raketenwissenschaft und zweitens "a mind game", aber ein paar wesentliche Grundregeln und Standardverfahren solltest Du auch auf dem Wasser im kleinen Finger haben, bevor Du Dich im Alleingang mit dem Element konfrontierst.

4.) Du wirst das Grundprinzip sehr schnell kapieren, aber was Du ein Leben lang konsequent schulen musst, ist Dein Repertoire an Reaktionsmöglichkeiten: Wenn Du es mal wirklich drauf hast, hast Du in so gut wie jeder Situation ein Standardverfahren, einen Plan B und einen Plan C, und wo immer Dein Boot mit Dir hinfährt - Dein Hirn war schon geraume Zeit vorher dort.

5.) Den Grundbestand holst Du Dir am besten in der nächstgelegenen Segelschule, und je näher, je lieber, denn dann bist Du öfter dort: Neusiedlersee ist kein übler Platz zum anfangen, wenn auch in vieler Hinsicht ein etwas bizarres Biotop - die Welle, die Du dort an manchen Tagen antriffst, findest Du sonst nirgendwo auf dem Planeten.

6.) Von dieser Plattform aus kannst Du loshüpfen. Wie weit und wohin Du hüpfst, hängt von Deinem Fleiss ab: Segle alles, was schwimmt und einen Mast hat, wo immer es rumliegt, wann immer Du die Hände drauf kriegst, und wurscht bei welchem Wetter und welchen Temperaturen: Es gibt kein falsches Wetter, nur falsches Gwand. Wenn der Teich zufriert, organisier Dir einen Eissegler. Bei Schneesturm setz Dich an den Computer und spiel Sail Simulator. Bei Flaute beschäftige Dich mit Flautensegeln. Segle auch ein paar Boote, die nicht gut schwimmen oder schon am Steg umfallen, das bildet den Charakter. Und vor allem: Segle so viel es geht mit Leuten, die es besser können, und scheue Dich nicht, ihnen ein Loch in den Bauch zu fragen. Mein größter Fehler war, zu oft zu stolz zum Fragen zu sein. Deswegen kann ichs nach 38 Jahren noch immer net wirklich richtig.

7.) Be safe: In 999 von 1000 Fällen ertrinkt man nicht, man ertränkt sich, man wird nicht erschlagen, man erschlägt sich, man verbrennt nicht, man fackelt sich selber ab. Heisst: Vor dem Element brauchst Du Dich nicht fürchten, gesunder Respekt reicht völlig aus. Aber die Menschen, die können echt gefährlich sein, für sich selbst und für Andere...
Changes in latitude, changes in attitude.

Benutzeravatar
hiermann.
Kadett
Kadett
Beiträge: 148
Registriert: 28. Mai 2004, 12:33
Ich bin: Segler
Wohnort: 2434 Götzendorf
Kontaktdaten:

Re: Segeln lernen

Ungelesener Beitragvon hiermann. » 4. August 2008, 10:26

no1special hat geschrieben: Den Grundbestand holst Du Dir am besten in der nächstgelegenen Segelschule, und je näher, je lieber, denn dann bist Du öfter dort: Neusiedlersee ist kein übler Platz zum anfangen, wenn auch in vieler Hinsicht ein etwas bizarres Biotop - die Welle, die Du dort an manchen Tagen antriffst, findest Du sonst nirgendwo auf dem Planeten.


Ich kann mit dem Ausdruck "bizarres Biotop" nicht viel anfangen - kannst du das etwas näher umschreiben, was auf diesem "Biotop" so bizarr sein soll?

Und welche Welle meinst du an manchen Tagen??
Liebe Grüße
Tom
Meine Seite

Benutzeravatar
thomas1509710.
Oberbootsmann
Oberbootsmann
Beiträge: 317
Registriert: 22. Januar 2005, 23:04
Ich bin: Segler

Re: Segeln lernen

Ungelesener Beitragvon thomas1509710. » 4. August 2008, 10:31

er meint vermutlich die aufgrund der geringen wassertiefe steile kurze welle.

zitat aus www.byc.at:
...
Durch die geringe Wassertiefe ergibt sich ein schwierig zu segelndes Wellenbild. Die Wellen sind steiler als jene auf tiefen Gewässern, haben jedoch den gleichen Rhythmus (3 kleine, 2 große).

Die Wellenbewegung erfolgt nahezu nie exakt zur Windrichtung und weicht normalerweise immer nach rechts ab. Die Wellen sind wesentlich höher, als man es von der Wassertiefe erwarten würde.
...
lg thomas

Benutzeravatar
hiermann.
Kadett
Kadett
Beiträge: 148
Registriert: 28. Mai 2004, 12:33
Ich bin: Segler
Wohnort: 2434 Götzendorf
Kontaktdaten:

Re: Segeln lernen

Ungelesener Beitragvon hiermann. » 4. August 2008, 10:35

AHA !

Kurze steile Wellen gibts aber überall auf unserem Planeten und nicht nur im "bizarren Biotop", wobei ich immer noch nicht weiß, was damit gemeint ist.
Liebe Grüße

Tom

Meine Seite

Benutzeravatar
thomas1509710.
Oberbootsmann
Oberbootsmann
Beiträge: 317
Registriert: 22. Januar 2005, 23:04
Ich bin: Segler

Re: Segeln lernen

Ungelesener Beitragvon thomas1509710. » 4. August 2008, 10:43

viele meiner gäste finden es sehr erstaunlich, daß neben den oft bis 8-9m langen ankernden yachten das wasser den schwimmern nur bis zum bauchnabel ev. zu den brustwarzen geht.
ich glaub, wenn man die seen aus dem salzkammergut gewöhnt ist, kann man das schon verstehen.

auch die wasserfarbe ist für viele gewöhnungsbedürftig, wenngleich sie auch nichts über die wasserqualität aussagt.

Benutzeravatar
hiermann.
Kadett
Kadett
Beiträge: 148
Registriert: 28. Mai 2004, 12:33
Ich bin: Segler
Wohnort: 2434 Götzendorf
Kontaktdaten:

Re: Segeln lernen

Ungelesener Beitragvon hiermann. » 4. August 2008, 10:48

Da hast du auf jeden Fall recht.

Ich bin schon einige Jahre auf dem Neusiedlersee unterwegs (auch mit einer "8-Meter-Yacht") und ich kenne auch andere (nicht nur) Binnenreviere - als bizarr würde ich den Neusiedlersee aber trotzdem nicht bezeichnen.
Jedes Revier hat seine Eigen- bzw. Sonderheiten.

Trotzdem liebe ich sie - unser "Gatschlacke" ! :wink: :wink:
Liebe Grüße

Tom

Meine Seite

Benutzeravatar
no1special
1. Offizier
1. Offizier
Beiträge: 541
Registriert: 9. Juli 2007, 07:55
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Segeln lernen

Ungelesener Beitragvon no1special » 4. August 2008, 14:44

:oops: Tschuign! War net so gemeint, das mit "bizarr".

Ich liebe den Teich an den guten Tagen, und an schlechten hasse ich ihn inbrünstig.
Aber wo denn " bizarr" nicht zulässig ist, bitte inständig um ein besseres Wort für...

...einen 50 Kilometer langen, 10 Kilometer breiten See, IN DESSEN MITTE es Dir den Mast durchs Kielschwein hauen kann, wenn Deine Kenterung bissi unglücklich verläuft...

...eine Welle, die Du lustvoll runtersurfst, bis es "kracks" macht und der komplette Spiegel samt Pinne ausreisst, weil sich das Ruderblatt im Wellental in den Gatsch gebohrt hat...

...eine glückliche, sonnenverbrannte Community von Yachteignern, die jedes Jahr johlend noch ein bissi größere Geräte in eben dieses Gewässer krant, auch wenn sie vorher die halberte Kielflosse absägen muss...

...eine Szene, die sich daran gewöhnt hat, dass der gehobene Yachtsportler sein Fahrzeug erst mal von der Crew 100 Meter durch den Gatsch schieben lassen muss, um freies Wasser zu gewinnen...

phew!
Noch was? Sicher. Viel. Aber jetzt bitte ein passendes Wort dazu: Net "bizarr", sondern...?
Changes in latitude, changes in attitude.

Benutzeravatar
hiermann.
Kadett
Kadett
Beiträge: 148
Registriert: 28. Mai 2004, 12:33
Ich bin: Segler
Wohnort: 2434 Götzendorf
Kontaktdaten:

Re: Segeln lernen

Ungelesener Beitragvon hiermann. » 4. August 2008, 15:05

"Das etwas andere Revier" ?? :D - jedes Revier hat seine Tücken und Eigenheite.

aber ok - wenn du´s bizarr nenen willst, auch ok! bei mir haftet bei bizarr immer so ein negativer Touch mit dran - aber wahrscheinlich nur subjektives Empfinden.

Ich liebe sie trotzdem - ob mit, oder ohne bizarr :wink: - unsere "Gatschlackn!" :wink: :wink:
Liebe Grüße

Tom

Meine Seite

Benutzeravatar
radi´s voice
2. Offizier
2. Offizier
Beiträge: 448
Registriert: 18. Mai 2005, 12:51
Ich bin: Segler

Re: Segeln lernen

Ungelesener Beitragvon radi´s voice » 4. August 2008, 19:41

Ka leichte Zeit für Edelfedern. Dem "Phil Waldeck" haun's derzeit im Standart den Ors_c_h aus Klick (Postings !!), dem "Leo Szemeliker" gehts dort detto a net wirklich besser, und jetz fasst unser "1erSpezi" sein Fett aus. 'sis a schwere Zeit für die Journailie.

Kopf hoch.

Raimund
Pantryhilfe
Pantryhilfe
Beiträge: 9
Registriert: 9. August 2007, 12:53

Re: Segeln lernen

Ungelesener Beitragvon Raimund » 5. August 2008, 08:05

Da muß man dem "1erSpezi" recht geben - bizarr passt scho' ...
http://de.wiktionary.org/wiki/bizarr

LG
Raimund

Wolfgang Lehner
Trainee
Trainee
Beiträge: 89
Registriert: 27. Juli 2007, 15:14
Ich bin: Segler
Wohnort: Stuttgart

Re: Segeln lernen

Ungelesener Beitragvon Wolfgang Lehner » 12. September 2008, 17:19

Hallo Leute,

den Neusiedler See kenn ich nicht, den Beitrag von "no1" hab ich trotzdem sehr gern gelesen, weil ich auch meine Erfahrungen wiedergefunden hab. Und wer sich durch den Beitrag nicht abschrecken läßt, hat wirklich Lust zu segeln.

Einige haben geschrieben, die "Neulinge" sollten unbedingt mit Jollensegeln anfangen. Das ist sicher nicht falsch. Aber es geht auch anders. Ich hab bis heute keinen besonderen Spass am Jollensegeln (da ist mir Windsurfen viel lieber). Zum Segeln bin ich durch einen gewonnenen einwöchigen Törn auf der Ostsee gekommen (ungefähr zeitgleich mit dem Surfen - aber das kann man nicht vergleichen). Inzwischen machen wir (fast) jedes Jahr einen Familientörn, manchmal mit Freunden dazu. Immer aufm Meer (GR, Karibik, Sardinien, TR, CRO). Das ist es, was mir gefällt. Die Segeltechnik steht da nicht so im Vordergrund wie auf der Jolle, aber der Abstand vom Alltag ist viel größer, und es kommen andere Anforderungen dazu (z.B. Navigation, Sicherheit, Gruppendynamik), und wir sehen Gegenden und Dinge, wo Nichtsegler nicht hinkommen.

Ich will damit nur sagen, wenn einem die Jolle nichts gibt, kann er auch das Yachtsegeln direkt mal probieren, wenn er glaubt, daran Spass zu haben. Natürlich unter kompetenter Führung ...

MuS - Wolfgang

Benutzeravatar
lex_1610
Leichtmatrose
Leichtmatrose
Beiträge: 199
Registriert: 5. Mai 2008, 15:12
Ich bin: Segler & Motorbootfahrer
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Segeln lernen

Ungelesener Beitragvon lex_1610 » 12. September 2008, 18:32

allerdings muss man schon sagen, daß du durch das surfen ein sehr gutes gefühl für wind und wellen bekommen hast. ich habe jahrelang gesurft und hab auch gleich mit hochseesegeln begonnen.

dieses gefühl haben anfänger aber nicht, da macht jollensegeln schon sinn.

Wolfgang Lehner
Trainee
Trainee
Beiträge: 89
Registriert: 27. Juli 2007, 15:14
Ich bin: Segler
Wohnort: Stuttgart

Re: Segeln lernen

Ungelesener Beitragvon Wolfgang Lehner » 15. September 2008, 10:40

... da hast du völlig recht. Jollensegeln macht immer Sinn als Vorbereitung für Größeres. Ich wollte nur darauf hinweisen, dass es unter bestimmten Umständen auch anders geht ...

MuS Wolfgang


Zurück zu „Ausbildung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

Die neuesten Artikel auf www.yachtrevue.at

Ressort Achteraus

Fast frisch verliebt

Juni 2019. Die private Monatsbilanz von Judith Duller-Mayrhofer

Ressort Abdrift

Wir raunzen nicht, wir evaluieren

Sommerferien XI.* Alte Logbücher sind oft hilfreich. Unschätzbar wertvoll werden sie aber erst, wenn man ...

Ressort News

50 Jahre Yachten Meltl

Die Leitung des erfolgreichen Unternehmens wurde heuer in junge Hände übergeben. Judith Duller-Mayrhofer ...