mann über bord manöver

Alle Themen rund um Führerscheinwesen, Küstenpatent, Skippertrainings und Funkausbildung.
Benutzeravatar
Cpt. Honey
Vizeadmiral
Vizeadmiral
Beiträge: 922
Registriert: 7. Mai 2004, 11:40
Ich bin: Segler
Wohnort: Graz

Re: mann über bord manöver

Ungelesener Beitragvon Cpt. Honey » 2. Januar 2014, 13:05

wolfgangA hat geschrieben:aber für dich zum lernen: beim beidrehen oder beiliegen wird die fock erst dann geborgen, wenn der grund dazu vorbei ist...

das gross bringt ohne fock oder genua nie brauchbare geschwindigkeit, ausser bei vorwind oder bei raumwindkurs, wobei...

wer bei diesen kursen a gross fährt, hat eh keine ahnung, ausser maybe schmetterling...

das gross bildet grundsätzlich nur die "unterseite" der "tragfläche"

aber das verstehst DU eh net

das trifft aber auch net immer zu, wennst a fock hast, (keine genua) und ein schönes lattengroß, ist es genau umgekehrt.
dann überlege ich gerade... wenn ich das großfall aufmach, und das segel in den jacks liegt, und der wind von hinten reinfährt... :erstaunt: da lass ich es lieber oben.
Ahoi!

Cpt. Honey
To live on the land we must learn from the sea!
"Wer später refft ist länger schräg!"

Benutzeravatar
DergestiefelteKater
Pantrychef
Pantrychef
Beiträge: 19
Registriert: 28. Dezember 2013, 13:48
Ich bin: Segler

Re: mann über bord manöver

Ungelesener Beitragvon DergestiefelteKater » 2. Januar 2014, 19:30

wolfgangA hat geschrieben:aber für dich zum lernen: beim beidrehen oder beiliegen wird die fock erst dann geborgen, wenn der grund dazu vorbei ist...

das gross bringt ohne fock oder genua nie brauchbare geschwindigkeit, ausser bei vorwind oder bei raumwindkurs, wobei...

wer bei diesen kursen a gross fährt, hat eh keine ahnung, ausser maybe schmetterling...

das gross bildet grundsätzlich nur die "unterseite" der "tragfläche"

aber das verstehst DU eh net


Mein heutiges Abendgebet:

Lieber Gott, bitte laß es "Hirn" regnen, ganz, ganz, ganz viel für wolfgang A....
Ich ertrage einfach soviel Quatsch nicht mehr!

Miau!
Gestiefelt ist der Kater

Benutzeravatar
SkipperAlex.
3. Offizier
3. Offizier
Beiträge: 371
Registriert: 19. September 2013, 07:57
Ich bin: Segler
Über mich: Profiskipper, Segellehrer
Wohnort: Wien und Sukosan

Re: mann über bord manöver

Ungelesener Beitragvon SkipperAlex. » 2. Januar 2014, 20:37

Raumschots ohne Großsegel. :klatschen:

Wenn noch jemand einen Beweis gebraucht hat, dass ein jemand ( oder eh nur ein niemand?) ein ahnungsloser Badewannenkapitän ist, bitte.
www.b3-onWater.at
www.sailaustria.at

sail fast.live slow.

wolfgangA
2. Offizier
2. Offizier
Beiträge: 485
Registriert: 21. November 2013, 20:38
Ich bin: Segler

Re: mann über bord manöver

Ungelesener Beitragvon wolfgangA » 3. Januar 2014, 11:13

das trifft aber auch net immer zu, wennst a fock hast, (keine genua) und ein schönes lattengroß, ist es genau umgekehrt.
dann überlege ich gerade... wenn ich das großfall aufmach, und das segel in den jacks liegt, und der wind von hinten reinfährt... :erstaunt: da lass ich es lieber oben.

@honey

bist du sicher?

hmm, wenn du beiliegst, dann liegst du normalerweise auf kreuzkurs, oder?
nehmen wir mal an, du machst die fock auf und lässt den druck raus, so wird das boot sofort luvgierig, oder?
da der segelschwerpunkt nun am gross liegt

dann richtet sich das boot sofort wie ein wetterhahn mit dem bug in den wind
also geht da nix mit wind von achtern

oder hab ich dich falsch verstanden?

grüssle wolfgang :D

wolfgangA
2. Offizier
2. Offizier
Beiträge: 485
Registriert: 21. November 2013, 20:38
Ich bin: Segler

Re: mann über bord manöver

Ungelesener Beitragvon wolfgangA » 3. Januar 2014, 11:17

Ich ertrage einfach soviel Quatsch nicht mehr!


naa, DAMIT kann ich bestens leben :mrgreen:

aber du kannst ja mal versuchen, mich FACHLICH zu widerlegen
und net nur immer motzen

aber DAS passiert wohl eh nie 8)

Benutzeravatar
BONZE
Matrose
Matrose
Beiträge: 210
Registriert: 25. Dezember 2013, 21:25
Ich bin: Segler & Motorbootfahrer

Re: mann über bord manöver

Ungelesener Beitragvon BONZE » 3. Januar 2014, 11:30

wolfgangA hat geschrieben:
aber du kannst ja mal versuchen, mich FACHLICH zu widerlegen

aber DAS passiert wohl eh nie 8)


Was "FACHLICH widerlegen" für dich heisst war ja scho zu lesen...

wolfgangA hat geschrieben:bonze

du hast keine ahnung...

du bist a tro...ttel, und weisst es noch net mal...

du schreibst nur blöd


:klatschen:

Benutzeravatar
Cpt. Honey
Vizeadmiral
Vizeadmiral
Beiträge: 922
Registriert: 7. Mai 2004, 11:40
Ich bin: Segler
Wohnort: Graz

Re: mann über bord manöver

Ungelesener Beitragvon Cpt. Honey » 3. Januar 2014, 11:55

wolfgangA hat geschrieben:
das trifft aber auch net immer zu, wennst a fock hast, (keine genua) und ein schönes lattengroß, ist es genau umgekehrt.
dann überlege ich gerade... wenn ich das großfall aufmach, und das segel in den jacks liegt, und der wind von hinten reinfährt... :erstaunt: da lass ich es lieber oben.

@honey

bist du sicher?

hmm, wenn du beiliegst, dann liegst du normalerweise auf kreuzkurs, oder?
nehmen wir mal an, du machst die fock auf und lässt den druck raus, so wird das boot sofort luvgierig, oder?
da der segelschwerpunkt nun am gross liegt

dann richtet sich das boot sofort wie ein wetterhahn mit dem bug in den wind
also geht da nix mit wind von achtern

oder hab ich dich falsch verstanden?

grüssle wolfgang :D

sorry, hab 2 fehler gemacht...
1. war ich vom mob manöver ausgegangen :oops: alle segel runter - sofort - und dann zum mob fahren, da kommts schon mal vor dass das heck im wind ist...
2. mit selbstwende fock wollte ich schreiben, da ja damit kein backhalten möglich ist.(ausser mit spezialkonstruktion)

da hab ich an 2 dinge gedacht und die durcheinander gebracht :erstaunt:
Ahoi!



Cpt. Honey

To live on the land we must learn from the sea!

"Wer später refft ist länger schräg!"

wolfgangA
2. Offizier
2. Offizier
Beiträge: 485
Registriert: 21. November 2013, 20:38
Ich bin: Segler

Re: mann über bord manöver

Ungelesener Beitragvon wolfgangA » 3. Januar 2014, 11:57

SkipperAlex hat geschrieben:Raumschots ohne Großsegel. :klatschen:

Wenn noch jemand einen Beweis gebraucht hat, dass ein jemand ( oder eh nur ein niemand?) ein ahnungsloser Badewannenkapitän ist, bitte.


jaja, der "skipper"alex
er weiss schon wieder alles besser, ohne argumente zu haben, eh klar

raumschots ohne grosssegel:

klar, mit gross fährt man den kurs mit jollen oder unter regattabedingungen, da das gross zwar nur nen halben oder max 3/4 kn speed zusätzlich bringt, aber da kommts ja auch drauf an

bei urlaubstörns, und um die gehts hier ja wohl zu mehr als 80% ist das gross raumschots unnötig wie ein kropf

die gefahren, die auftreten können (fahren ohne bullenstander,unachtsamkeit beim kurshalten usw) sind wohl unverhältnismässig grösser als der speedgewinn von ner halben sm pr std
man sollte nicht vergessen, dass 80% (freundlich gerechnet) der yachtsegler in der adria kaum mehr als 1-2 wochen im jahr unterwegs sind, also net die erfahrensten sind

dass das gross auch ca 70-80% der genua abdeckt, sollte man auch bedenken

nur um nen halben knoten früher in die bucht oder in die kneipe zu kommen, zahlt sich wohl net aus

ja wenn, aber nur dann, die crew eine gute und aufmerksame ist, dann und nur dann, setze ich das gross auch auf raumwind kurs

soviel zum thema

wolfgangA
2. Offizier
2. Offizier
Beiträge: 485
Registriert: 21. November 2013, 20:38
Ich bin: Segler

Re: mann über bord manöver

Ungelesener Beitragvon wolfgangA » 3. Januar 2014, 12:00

Cpt. Honey hat geschrieben:
wolfgangA hat geschrieben:
das trifft aber auch net immer zu, wennst a fock hast, (keine genua) und ein schönes lattengroß, ist es genau umgekehrt.
dann überlege ich gerade... wenn ich das großfall aufmach, und das segel in den jacks liegt, und der wind von hinten reinfährt... :erstaunt: da lass ich es lieber oben.

@honey

bist du sicher?

hmm, wenn du beiliegst, dann liegst du normalerweise auf kreuzkurs, oder?
nehmen wir mal an, du machst die fock auf und lässt den druck raus, so wird das boot sofort luvgierig, oder?
da der segelschwerpunkt nun am gross liegt

dann richtet sich das boot sofort wie ein wetterhahn mit dem bug in den wind
also geht da nix mit wind von achtern

oder hab ich dich falsch verstanden?

grüssle wolfgang :D

sorry, hab 2 fehler gemacht...
1. war ich vom mob manöver ausgegangen :oops: alle segel runter - sofort - und dann zum mob fahren, da kommts schon mal vor dass das heck im wind ist...
2. mit selbstwende fock wollte ich schreiben, da ja damit kein backhalten möglich ist.(ausser mit spezialkonstruktion)

da hab ich an 2 dinge gedacht und die durcheinander gebracht :erstaunt:


@honey

ich weiss, wir sind hier sehr vom thema abgekommen
insofern hast du mitn mob manöver natürlich recht

aber was solls, dazu diskutieren wir ja :D

ich hab dich halt tlw auch falsch verstanden, aber egal, ich glaub, wir wissen beide, was wir meinen :daumen:

lg wolf


Zurück zu „Ausbildung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

Die neuesten Artikel auf www.yachtrevue.at

Ressort Abdrift

Winni Puuh van der Wasserbomb

Bei Traumwetter ist es kein Kunststück, Kinder bei Laune zu halten. Richtig bärig wird das Wunder ...

Ressort News

Sterne des Südens

Der Kärntner Traditionsbetrieb Boote Schmalzl wurde vor 60 Jahren gegründet und steht für eine ...

Ressort Motorboottests

Frauscher Fantom electric

Wolfgang und Paul Schmalzl tragen dem Trend zur Elektromobilität Rechnung und rüsteten ein Frauscher ...