V4A oder V2A

Alle Themen rund ums Segeln, Motorbootfahren, Surfen, Kitesurfen, Tipps und Tricks ...
ROSt52
Landratte
Landratte
Beiträge: 1
Registriert: 5. April 2017, 02:50

V4A oder V2A

Ungelesener Beitragvon ROSt52 » 5. April 2017, 02:52

Nun benoetige ich einmal den Rat von Erfahrenen.

Im Maschinenraum, ohne direkten Kontakt zu Wasser, benoetige ich eine Stahlplatte. Nun ist es etwas schwieriger diese Platte in V4A zu bekommen wogegen es in V2A sehr einfach ist.

Kann man an dieser Stelle V2A nehmen oder sollte ich immer, auch in der beschriebenen Situation, V4A verwenden?

Danke im Voraus fuer euren Rat.

CS40545890422
Landratte
Landratte
Beiträge: 1
Registriert: 19. April 2017, 19:53

Re: V4A oder V2A

Ungelesener Beitragvon CS40545890422 » 19. April 2017, 19:56

Die Antwort ist einfach:

Wir das Boot nur im Süßwasser eingesetzt reicht V2A auch, bei Salzwasser aber bitte Hände weg von V2A!

LG

Benutzeravatar
UteFirst
Landratte
Landratte
Beiträge: 1
Registriert: 13. Juni 2017, 12:57

Re: V4A oder V2A

Ungelesener Beitragvon UteFirst » 13. Juni 2017, 13:15

Wirklich "rostfreien" Stahl gibt es nicht. Die sogenannten rostfreien Stähle sind (nur) "rostträge." Je höher der Legierungsanteil von Chrom und Nickel ist, je "rostträger" sind diese Stähle. Ich bin kein Experte, glaube aber, dass das ungefähr so hinkommt...
Jeder Mensch macht Fehler. Das Kunststück liegt darin, sie zu machen, wenn keiner zuschaut.


Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

cron

Die neuesten Artikel auf www.yachtrevue.at

Ressort News Segelyachten

Innovationsoffensive bei Bavaria

Nach der Bavaria C65 kündigt die deutsche Werft zwei weitere Weltpremieren für die boot in Düsseldorf an

Ressort Volvo Ocean Race

Höllenritt

Die Volvo-Ocean-Race-Flotte wird im südlichen Ozean von einem gewaltigen Sturm gebeutelt

Ressort Reviere & Charter

Giftige Klauseln beim Chartern

Charter-Fairtrag von Yacht-Pool soll vor bösen Überraschungen schützen