Änderung der JACHTPRO Prüfungsordnung

Alle Themen rund um Führerscheinwesen, Küstenpatent, Skippertrainings und Funkausbildung.
SkipperAlex
Trainee
Trainee
Beiträge: 72
Registriert: 9. März 2015, 22:56

Änderung der JACHTPRO Prüfungsordnung

Ungelesener Beitragvon SkipperAlex » 3. Mai 2017, 07:35

Update: die OSB (oberste Schiffahrtsbehörde) ist zu sinnvollen Änderungen der JachtPro (Prüfungsordnung für österr. Segelscheine) im Sinne der Kunden und Schüler gesprächsbereit.

Der ÖSV(!) und der WSVO lehnen jedoch JEDE Zusammenarbeit mit den anderen Prüfungsorganisationen für das Erarbeiten von sinnvollen Änderungen ab!


Weitere Infos folgen.
www.b3-onwater.at

Benutzeravatar
w-sailingteam
Kapitän
Kapitän
Beiträge: 629
Registriert: 25. Februar 2011, 17:04
Ich bin: Segler
Kontaktdaten:

Re: Änderung der JACHTPRO Prüfungsordnung

Ungelesener Beitragvon w-sailingteam » 3. Mai 2017, 09:09

Schade, wenn da wieder eine Chance vertan wird. Verstehe nicht was so schlimm daran ist sich zusammen an einen Tisch zu setzen.

freundliche Seglergrüße
Hermann
live the dream between sky and sea

Kielschwein
Trainee
Trainee
Beiträge: 62
Registriert: 22. Juli 2015, 17:42

Re: Änderung der JACHTPRO Prüfungsordnung

Ungelesener Beitragvon Kielschwein » 3. Mai 2017, 13:51

Hurra!

Endlich geht es wieder um das Wichtigste, ich hole schon mal die Chips und freue mich auf die Kasperlpost.

SkipperAlex
Trainee
Trainee
Beiträge: 72
Registriert: 9. März 2015, 22:56

Re: Änderung der JACHTPRO Prüfungsordnung

Ungelesener Beitragvon SkipperAlex » 6. Mai 2017, 08:29

Wenn der grösste Segelverband Österreichs nicht zur konstruktiven Zusammenarbeit mit den anderen POs im Sinne ALLER Segelschüler dieses Landes bereit ist, finde ich, dass das eine wichtige Information ist, die es wert ist, zu veröffentlicht werden.

Kielschwein, ich empfehle Dir, einfach hier nicht mitzulesen ( und am besten, deine wertfreien Kommentare zu lassen) , und dich wieder in die Niederungen deines sozialen Umfeldes zu begeben.....
www.b3-onwater.at

Kielschwein
Trainee
Trainee
Beiträge: 62
Registriert: 22. Juli 2015, 17:42

Re: Änderung der JACHTPRO Prüfungsordnung

Ungelesener Beitragvon Kielschwein » 6. Mai 2017, 12:25

Ich kann nachvollziehen, dass Seefahrtsschulen die in Personalunion auch ihre eigene Prüfungsorganisation sind nicht eingeladen werden.

Benutzeravatar
w-sailingteam
Kapitän
Kapitän
Beiträge: 629
Registriert: 25. Februar 2011, 17:04
Ich bin: Segler
Kontaktdaten:

Re: Änderung der JACHTPRO Prüfungsordnung

Ungelesener Beitragvon w-sailingteam » 6. Mai 2017, 17:26

Bild
Olé, Cowboy!

P.S.: Ich dachte über die gesetzliche Legitimation einer PO entscheidet die OSB? Oder ist etwa doch der ÖSV die oberste Instanz (über der OSB) im Bootssport?
live the dream between sky and sea

Benutzeravatar
Rud1
Trainee
Trainee
Beiträge: 69
Registriert: 27. Oktober 2009, 17:03
Ich bin: Segler

Re: Änderung der JACHTPRO Prüfungsordnung

Ungelesener Beitragvon Rud1 » 9. Mai 2017, 15:54

Hallo Alex!
Die OSB wird doch nicht über Änderungen der Yacht PRO nur mit zwei Verbänden reden wollen!
Tut mir leid Alex, aber ich glaube nicht, dass diese Beamten sich der Befangenheit aussetzen würden. Die sind doch nicht so blöd und lassen sich dann solche Vorwürfe machen.
Ich habe unsere Beamten in Österreich wirklich nur als zuverlässig, sachlich und unbestechlich kennen gelernt. Wenn auch manchmal etwas langsam. Aber Qualität von Entscheidungen braucht eben Zeit.Deine Befürchtungen halte ich schlicht für: "aus der Luft gegriffen". Natürlich können sich ÖSV und WSVO den Gesprächen fern halten. Das wird aber unsere OSB sicher nicht daran hindern, die Gespräche mit den Kooperationswilligen trotzdem zu führen!
Handbreit
sailing.czaak.at
Rud1
--------------------------------
http://sailing.czaak.at

SkipperAlex
Trainee
Trainee
Beiträge: 72
Registriert: 9. März 2015, 22:56

Re: Änderung der JACHTPRO Prüfungsordnung

Ungelesener Beitragvon SkipperAlex » 9. Mai 2017, 21:23

Rudi, was ich hier poste, sind keine Befürchtungen, sondern reale "Insiderinformationen".

Folgendes ist Fakt: die OSB hat erkannt, dass die aktuelle JACHTPRO, sagen wir, verbesserungswürdig ist und will gemeinsam mit allen POs sinnvolle Änderungen im Sinne der Kunden erreichen.

Es gibt aktuell 14 Prüfungsverbände.

Davon lehnen 3 Prüfungsverbände, und zwar eben der ÖSV, die WSVO und der Hochseesportverband jegliche Zusammenarbeit mit den anderen Verbänden ( die die Mehrheit der Jachtprüfungen durchführen!) ab und verweigern auch eine Kommunikation mir den anderen POs.
www.b3-onwater.at

Benutzeravatar
Rud1
Trainee
Trainee
Beiträge: 69
Registriert: 27. Oktober 2009, 17:03
Ich bin: Segler

Re: Änderung der JACHTPRO Prüfungsordnung

Ungelesener Beitragvon Rud1 » 10. Mai 2017, 16:26

Na ja Alex, dann lehnt eben eine eklatante Minderheit (4 von 14) ab. Das wird aber die Behörde doch sicher nicht davon abhalten, mit der kooperatiosnwilligen Mehrheit (10 von 14) konstruktiv das Thema anzupacken. Das sind doch keine Idioten oder mediale Selbstmörder! bei der OSB!!!
Handbreit
Rudi
sailing.czaak.at
derzeit Kornati Marina Biograd mit Blick auf dein Schiff!
Rud1
--------------------------------
http://sailing.czaak.at

winnfield
Admiral
Admiral
Beiträge: 1994
Registriert: 14. November 2008, 15:43
Ich bin: Segler & Motorbootfahrer

Re: Änderung der JACHTPRO Prüfungsordnung

Ungelesener Beitragvon winnfield » 30. Juni 2017, 17:02

es wär ja wirklich an der zeit das sich die POs zusammensetzen und im sinne ihrer zielgruppe politik machen.

beispiel: anlegen mit luvleine geht an den meisten POs vorbei, genau wie seitliches ablegen mit der aussenseitigen heckleine.

manche POs dampfen einfach immer noch in ihre geistige vorspring ein!
gedanklich an der rah des seglers gefesselt!

lg chris

ps. das eindampfen in die vorspring funzt bei den meisten charterbooterln bei hoher mole einfach nicht ohne bruch.
Das Schwein, das in dem Koben grunzt,
Gibt Proben einer groben Kunst.

winnfield
Admiral
Admiral
Beiträge: 1994
Registriert: 14. November 2008, 15:43
Ich bin: Segler & Motorbootfahrer

Re: Änderung der JACHTPRO Prüfungsordnung

Ungelesener Beitragvon winnfield » 11. November 2017, 22:52

bin jetzt ca. 600 nm nonstop gedampft, war echt öd!

was dies in der (vorgeschriebenen) ausbildung bringen soll ist fragwürdig.

mmn. bringt nix, ausser fadess und kohle für die törnanbieter.

also schluss mit sinnlos, auf zu sinnvoll!

chris
Das Schwein, das in dem Koben grunzt,
Gibt Proben einer groben Kunst.


Zurück zu „Ausbildung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

Die neuesten Artikel auf www.yachtrevue.at

Ressort Events

Seenomaden on Tour

Kaum zurück aus Alaska sind Doris Renoldner und Wolf Slanec wieder mit ihren Vorträgen unterwegs

Ressort Produkte

Torqeedo setzt auf Nachhaltigkeit

Der führende Anbieter für Elektromobilität auf dem Wasser präsentiert auf der METS Amsterdam Neuheiten für ...

Ressort News Reviere & Charter

Rascher Wiederaufbau

Nach den verheerenden Hurrikans eröffnen die British Virgin Islands im November die Segelsaison 2017/18