24V Elektromotor - Batterien richtig zusammenhängen

Alles was speziell Motorboote und -yachten sowie Rennsport betrifft. Technische und andere Probleme, Rat & Hilfe.
CS68824024958
Landratte
Landratte
Beiträge: 2
Registriert: 23. Juli 2017, 21:53

24V Elektromotor - Batterien richtig zusammenhängen

Ungelesener Beitragvon CS68824024958 » 23. Juli 2017, 21:59

Hallo liebe Mitglieder!

Ich habe ein Schlauchboot mit einem 24V Elektromotor. Dazu habe ich 2x 12V Batterien (Vetus SMF Marine Battery) mit 105 Ah in Serie geschalten. Dazu habe ich einfach den + Pol der einen Batterie mit dem - Pol der anderen Batterie mit einem Draht verbunden.

Nun habe ich folgendes Problem, dass sich eine der beiden Batterien viel stärker bzw. fast vollständig entlädt, während die andere Batterie noch viel Power hat.
Mache ich hier etwas falsch oder gibt es etwas was ich noch zusätzlich in den Schaltkreis mit einbauen muss um dies auszugleichen?

Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

Liebe Grüße
Julian

SkipperAlex
Trainee
Trainee
Beiträge: 65
Registriert: 9. März 2015, 22:56

Re: 24V Elektromotor - Batterien richtig zusammenhängen

Ungelesener Beitragvon SkipperAlex » 24. Juli 2017, 16:47

Servus, die Batterien müssen exakt gleiche Kapazität haben, gleiches Alter, gleicher Typ ( Gel, AGM)sein. Und selbst dann ist der Innenwiderstand der Batterien nicht genau gleich und sie entladen sich unterschiedlich schnell.

wie lädts du denn die batterien auf? es gibt ladegeräte, die erkennen , wenn eine Batterie mehr als die andere aufzuladen ist.
www.b3-onwater.at

Benutzeravatar
Gummiente.
Matrose
Matrose
Beiträge: 233
Registriert: 17. Juni 2004, 22:43
Ich bin: Segler & Motorbootfahrer
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: 24V Elektromotor - Batterien richtig zusammenhängen

Ungelesener Beitragvon Gummiente. » 25. Juli 2017, 10:34

Ist das ein neuer Aufbau der Stromversorgung oder hat das früher funktioniert?
Liebe Grüße
Willi

CS68824024958
Landratte
Landratte
Beiträge: 2
Registriert: 23. Juli 2017, 21:53

Re: 24V Elektromotor - Batterien richtig zusammenhängen

Ungelesener Beitragvon CS68824024958 » 26. Juli 2017, 13:19

Hallo!

Ich lade die Batterien einzeln auf bis beide voll sind und messe dann wieviel Volt sie haben und schaue, dass sie gleich stark geladen sind.
Die Batterien sind von der selben Marke und der selben Kapazität, jedoch ist eine der beiden 1 Jahr älter, aber nur 5x öfter benutzt worden.

Nein keine neuer Aufbau, habe sie immer so angehängt.
Habe eine der beiden Batterien (die neuere) nun umgetauscht weil sie am Ende der letzten Ausfahrt nur 0,7V hatte (nach der ersten Ausfahrt hatte sie 5,5V), die alte Batterie 11,8V.

Mit der neu umgetauschten Batterie bin ich noch nicht gefahren, bin ein wenig ängstlich, dass diese eventuell auch kaputt wird. (könnte bei der alten Batterie aber schon von Werk an gewesen sein)

LG
Julian

SkipperAlex
Trainee
Trainee
Beiträge: 65
Registriert: 9. März 2015, 22:56

Re: 24V Elektromotor - Batterien richtig zusammenhängen

Ungelesener Beitragvon SkipperAlex » 31. Juli 2017, 19:27

was deine batterien fertigmacht, ist, dass du sie komplett auf fast 0 runterfährst, das halten sie im prinzip nicht einmal 1x aus, ohne dass sie einen "schlag" kriegen, und nach 3x gehen dann sowieso die lichter aus.

je weniger du auf dauer entnimmst, desto länger halten sie. Ich hab die gleichen batterien in meinem schiff eingebaut. der hersteller empfiehlt, maximal 35% (!) der kapazität zu entnehmen. Tiefentladungen unter 10, 5 V = Tod.

du dürftest sie kaum unter 12 volt runterfahren. dh du musst einen tiefentladeschutz einbauen.

sowas zb: https://www.conrad.at/de/tiefentladesch ... 11113.html

übrigens muss auch das Ladegerät perfekt zu deiner Batterie passen!
www.b3-onwater.at


SkipperAlex
Trainee
Trainee
Beiträge: 65
Registriert: 9. März 2015, 22:56

Re: 24V Elektromotor - Batterien richtig zusammenhängen

Ungelesener Beitragvon SkipperAlex » 31. Juli 2017, 20:01

Ich hab noch eine Tabelle gefunden, welche Spannung du bei welcher Kapazität du hast:

bei 75% Ladung sollte die Batterie ca. eine Spannung von 12,45 V haben
bei 50% Ladung sollte die Batterie ca. eine Spannung von 12,24 V haben
www.b3-onwater.at

Benutzeravatar
1.LI
1. Offizier
1. Offizier
Beiträge: 522
Registriert: 21. August 2008, 12:11
Ich bin: Segler
Wohnort: W-Stmk

Re: 24V Elektromotor - Batterien richtig zusammenhängen

Ungelesener Beitragvon 1.LI » 8. August 2017, 20:17

Ich würde auch nicht die Akkus einzeln laden, sondern ein 24v Ladegerät verwenden. Gibt's auch beim Konny um ca. 40 eus, wenn ich's richtig im Kopf habe.
Good Watch & Gruß an die Welle! ~~~


Zurück zu „Motorboote, Motoryachten, Schlauchboote, Jetski etc.“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

Die neuesten Artikel auf www.yachtrevue.at

Ressort Regatta

Österreichische Jugendmeisterschaften 2017

Der Yachtclub Breitenbrunn ist heuer Gastgeber für die wichtigste nationale Nachwuchs-Regatta

Ressort Events

Attraktion am Bodensee

Die InWater-Boat-Show Bottighofen öffnet am 18. August ihre Pforten

Ressort News Reviere & Charter

Mein Haus, mein Boot

Le Boat bietet ab der Saison 2018 neue Hausboote im Eignerprogramm an