Richie Rich auf hoher See

Schräg: Lugner-TV von Bord einer Lagoon 440

Richard Lugner, umringt vom Skipper-Team. Rechts neben ihm Klaus Pitter, der die Ehre hatte, die illustra Schar auf seinen Yachten durch Kroatien zu schippern

Richard Lugner, umringt vom Skipper-Team. Rechts neben ihm Klaus Pitter, der die Ehre hatte, die illustra Schar auf seinen Yachten durch Kroatien zu schippern

Es waren Gäste der besonderen Art, die Klaus Pitter auf seinem Stützpunkt in Biograd begrüßen durfte: Richard Lugner, begleitet von acht Herren und acht Damen, sowie ein sechsköpfiges Kamerateam. Letzteres wurde auf einer Sun Odyssey 49 einquartiert, die Seitenblicke-Gesellschaft verteilte sich auf eine Lagoon 440 und eine Lavezzi 40. Der Törn führte über Vodice, Skradin, die Krker Wasserfälle, Sibenik, Kaprije und Vrgada zurück nach Biograd, die Erlebnisse der Herrschaften wurde von den Kameras für das Volk festgehalten. Was aus dem Material gemacht wurde, kann man demnächst bei ATV verfolgen, und zwar am 7., 14. und 21. September, jeweils um 20 Uhr 15. Was bereits jetzt durchsickerte: Zu sehen sind Personen, die weder die Natur noch die Freiheit, die das Segeln auf See bietet, zu schätzen wissen, und sich wie eine Horde Elefanten im Porzellanladen anstellen … Oh Mann.

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort News

Gesund gewachsen

Vor 40 Jahren wurde das Unternehmen Master Yachting gegründet, das heute zu einem der erfolgreichsten im ...

Ressort News

Schnäppchenjagd

Das Multihull-Sailing-Center verkauft Lagerboote der Modelle Dragonfly, Astus und Windrider

Ressort News

Gegen den Strom

Der Steirer Christian Schiester ist einer der besten Extremläufer der Welt und sucht bei einer ...

Ressort News

Stimme der Vernunft

Vor 30 Jahren wurde in Tirol die Charterfirma Trend Travel & Yachting gegründet. Was mit der Leidenschaft ...

Ressort News

Idealer Rahmen

Das Österreichische Leistungssportzentrum in der Südstadt ist eine Kaderschmiede für junge Talente. Seit ...

Ressort News

Starke Bilder

Die besten Fotografen der Welt haben ihre Werke für den Mirabaud Yacht Racing Image Award eingereicht