Golding entmastet!

Kurz nachdem Mike Golding die Führung übernommen hatte, wurde seine Ecover 3 im Indischen Ozean entmastet

So grausam kann das Leben sein: Erst am Morgen hatte Mike Golding von Jean Pierre Dick, der mit Ruderschaden darniederliegt, die Führung übernommen – wenig später kam das Aus für den britischen Extremsegler. Ein 55-Knoten-Windstoß, den Golding näher an einem Hurrikan als einer Böe beschreibt, legte seine Yacht aufs Ohr, wobei der Mast komplett abrasiert wurde – nicht einmal ein Stummel blieb an Deck stehen. Nach einer ersten Schrecksekunde schnitt Golding das Rigg frei, der Schiffsrumpf blieb von groben Schäden verschont. Den Baum konnte Golding retten, die Segel gingen verloren, allerdings stehen ihm noch Sturmfock und andere Varianten zur Verfügung.
Die Ecover 3 befindet sich derzeit rund 940 Meilen südlwestlich von Perth und Adelaide, auch mit einem Notrigg könnte sie lediglich raumschots vorwärts bewegt werden.
Golding, der bereits im Vendée Globe 2001 entmastet worden war, sagte in einem Radiointerview wenige Stunden nach dem Zwischenfall: „Ich bin bitter enttäuscht, aber ich kann es nicht ändern.“ Und fügte noch hinzu: „Ich werde jetzt halt eine Privatregatta gegen Loick* segeln“. Das nennt man wohl britischen Humor ...
Aufgegeben hat auch der Franzose Jean-Baptiste Dejeanty auf Maisonneuve . Zum einen funktionierten seine Selbststeuerungsanlagen nicht mehr, zum anderen gab es schwerwiegende Probleme mit dem Großfall. Er änderte seinen Kurs Richtung Port Elizabeth in Südafrika, den er trotz reduzierter Geschwindigkeit in längsten zehn Tagen erreichen sollte.

* gemeint ist Loick Peyron, der sich ebenfalls ohne Mast in Richtung Australien zu retten versucht

www.vendeeglobe.org

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort Vendée Globe
PDF-Download

Da müsste Musik sein

Vendée Globe: Die Erstplatzierten mögen den Ruhm einstreifen, Respekt und Ehre gebühren jedem Teilnehmer

Ressort Vendée Globe

Im Zielsprint entmastet

Vendée Globe: Conrad Colman büßt 300 Seemeilen vor Portugal sein Rigg ein

Ressort Vendée Globe

Angst vor dem Fliegen

Vendée Globe: Der österreichische Yachtdesigner Harry Miesbauer erklärt Details und Tücken der neuen ...

Ressort Vendée Globe

Schlag auf Schlag

Vendée Globe: Aus für Thomas Ruyant, dessen Yacht nach einer Kollision mit einem UFO schwer beschädigt ist

Ressort Vendée Globe

Wieder Ausfall bei der Vendée

Stephane Le Diraison verlor den Mast und versucht nun sich per Notrigg in Sicherheit zu bringen

Ressort Vendée Globe

Kito de Pavant in Sicherheit

Der Solosegler wurde abgeborgen – seine havarierte Yacht musste er aufgeben