Schrecksekunde

Wer in Kroatien urlaubt, braucht manchmal gute Nerven

Gute Nerven sind gefragt

Im Juli wurde Yachtrevue-Leser Sepp Schmoll auf seiner Segelyacht mit einer Begegnung der ungewöhnlichen Art konfrontiert. Schmoll lag bei Veli Rat an der Nordspitze von Dugi Otok in der Bucht Pantera an einer Boje, als er eine „Gratisvorführung“ eines Löschflugzeuges zu sehen bekam. Da er zufällig seine Kamera griffbereit hatte, entstanden diese Fotos.
Löschflugzeuge, die für den Ernstfall trainieren, sind an sich nichts Außergewöhnliches, nur respektieren die Piloten üblicherweise einen gewissen Sicherheitsabstand zu Yachten. Dieser offensichtlich nicht, was Schmoll zu folgender Bemerkung veranlasste: "Die Flughöhe war derart niedrig, dass ich um meinem Verklicker Angst hatte."

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort News Reviere & Charter

Fusion am Chartermarkt

Das italienisch-schweizerische Unternehmen Sailogy.com übernimmt Master Yachting Deutschland und bildet so ...

Ressort News Reviere & Charter

Zwischen Pasta und Prosecco

In den Marinas von Friaul-Julisch Venetien finden Yachties nicht nur Schutz vor Wind und Wetter, sondern ...

Ressort News Reviere & Charter

Reine Freude

Griechenland-Kenner Markus Silbergasser entführt in den Süden des Peloponnes und damit in eines der ...

Ressort News Reviere & Charter
PDF-Download

Unsere Priorität liegt auf Nachhaltigkeit ...

Der kroatische Tourismus-Minister Gari Cappelli über nachhaltiges Wachstum, zufriedene Gäste und die ...

Ressort News Reviere & Charter

Per Hausboot durch Kanada

Le Boat eröffnet Mitte Mai eine Abfahrtsbasis am Rideau Canal

Ressort News Reviere & Charter

Neu: Nautische Kroatien-Infos

Aktuelle Version der nautischen Basis-Infos kostenlos downloadbar