Wolfgangsee kulinarisch

Essen. Was den Bachsaibling vom Seesaibling unterscheidet, wo man den besten bekommt und bei welchen Wirtshäusern und Restaurants man mit dem Boot anlegen kann. Eine kulinarische Reise entlang des Wolfgangseeufers. Text: Luis Gazzari, Fotos: Roland Duller

Fisch ist nicht gleich Fisch, das gilt für Adria wie für das Salzkammergut, aber im Schatten von Schafberg und Falkensteinwand wird das Thema transparenter, da nicht so vielfältig. Bachsaibling oder Seesaibling ist eine jener Fragen, auf die man eine Antwort haben sollte, wenn man eines der zwölf Wirtshäuser oder Restaurants am Wolfgangsee anpeilt, bei denen man mit Yacht oder Motorboot anlegen kann. Wer die Antwort nicht kennt, fragt am besten Bernhard Ebner, den Chef des Gasthofs Fürberg. Ebner ist auch leidenschaftlicher Fischer und holt von Anfang Juli bis Ende September den seit Jahrtausenden auf Salzkammergutseen heimischen und nicht gezüchteten Seesaibling per Grund- oder Schwebenetz aus dem Wasser, um ihn Stunden später in seinem Haus servieren zu lassen. Hat er kein Glück gehabt oder ist gerade nicht Fischsaison, kauft Ebner Bachsaiblinge zu, in der seiner Meinung nach besten Zuchtanstalt des Landes, in Fuschl. Der Bachsaibling kam Ende des 19. Jahrhunderts aus Nordamerika nach Europa, wird gezüchtet und ist auch für Kenner kaum vom etwas schlankeren Seesaibling zu unterscheiden.

Den kompletten Artikel finden Sie in Ausgabe 6/2003.
Diese Ausgabe kann online nachbestellt werden.

Der komplette Bericht als PDF-Download:

Wolfgangsee kulinarisch, Seite 1 von 4 Wolfgangsee kulinarisch, Seite 2 von 4
Wolfgangsee kulinarisch, Seiten 1/2 von 4
Wolfgangsee kulinarisch, Seite 3 von 4 Wolfgangsee kulinarisch, Seite 4 von 4
Wolfgangsee kulinarisch, Seiten 3/4 von 4

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort Revierberichte

Es grünt so grün

Im Südwesten der quirligen Olympiastadt Rio de Janeiro liegt die Costa Verde – ein unberührtes ...

Ressort Revierberichte
PDF-Download

Genuss am Fluss

Portugal. An den Ufern des Douro werden jene Trauben angebaut, aus denen Portwein gekeltert wird. Wer die ...

Ressort Revierberichte
PDF-Download

Charme der Nostalgie

Opatija war einst ein legendärer Kurort und Hotspot der österreichischen Riviera. Wer sich der Metropole ...

Ressort Revierberichte
PDF-Download

Kanarische Inseln

In dem wildromantischen Archipel, der geographisch zum Schwarzen Kontinent zählt, kommen Segler voll auf ...

Ressort Revierberichte
PDF-Download

Liebe auf den zweiten Blick

Mit etwas Phantasie lässt sich das vielseitige Revier Dalmatien immer wieder neu entdecken

Ressort Revierberichte
PDF-Download

Kleine Insel, große Klasse

Menorca lässt das Herz der Segler höher schlagen. Der Mistral gibt den Rhythmus vor, traumhafte Fjorde und ...