Tage der offenen Tür bei Schöchl Yachtbau

Tage der offenen Tür und Weltpremiere der neuen Sunbeam 30.1

Mehr zum Thema: Schöchl

An diesem Wochenende lädt Schöchl Yachtbau zur Hausmesse und das aus gutem Grund: Im Jänner knallten in der Werft am Mattsee die Sektkorken. Die Freude über den Klassensieg der Sunbeam 34 bei der Wahl zu Europas Yacht des Jahres war groß, für das Duo Manfred und Gerhard Schöchl aber kein Grund sich auf den Lorbeeren auszuruhen. Im Gegenteil: Schöchl Yachtbau sieht in diesem Erfolg die Bestätigung des eingeschlagenes Weges, nützt die positive Stimmung und wird bereits kommenden Jänner auf der boot in Düsseldorf die neue Sunbeam 30.1 als Weltpremiere vorstellen.
Wer nicht solange warten will, kann bereits dieses Wochenende die Sunbeam 30.1 besichtigen. Die Newcomerin sieht der 34er sehr ähnlich, auch das Layout orientiert sich an der größeren Schwester. Weiters hat man an der speziellen Rumpfsymmetrie und am hohen Ballastanteil festgehalten. Beides zusammen generiert gute Starkwindeigenschaften und genau die waren bei den EYOTY-Tests, wo es mit 30 Knoten wehte, das Zünglein an der Waage, als es für die 34er um die Wurst ging.

Die Enthüllung des Prototyps findet am Samstag dem 29. November um 11 Uhr statt.
Außerdem hat Mattseer Werft alle Sunbeams, die schon seit einiger Zeit am Markt sind, in wesentlichen Bereichen einem Facelift unterzogen wurden. Ziel dieser Maßnahme war die optische Angleichung aller Modelle an das Flaggschiff 53.2. An der Sunbeam 39.2 beispielsweise wurden folgende Änderungen vorgenommen: Das Deck wurde komplett erneuert und beim Rumpf der flache Steven durch einen steilen ersetzt. Im Zuge dieser Maßnahme wurde der Ankerkasten vergrößert und die einfache durch eine doppelte Ankerführung getauscht. Die blauen Streifen sind nun zarter und nicht mehr aus Gelcoat sondern nachträglich mit AWL-Grip lackiert.
Die längere Wasserlinie nahm man zum Anlass, das Leistungspotenzial zu erhöhen. Die 39.2 trägt ein höheres Dreisalingsrigg (Mast um 1 m länger) mit entsprechend mehr Segelfläche und einen Gusseisen-Kiel mit tieferem Schwerpunkt.
Unter Deck wurde bei allen Modellen die Stauraumkapazität um 30 Prozent erhöht, das Mobiliar modernisiert und Kästen sowie Schapps mit einer Permanententlüftung versehen. Weitere Änderungen: In Pantry und Nasszellen kommt Corian zum Einsatz, die Matratzen sind hochwertiger, die Isolierung und Belüftung besser. Der Kühlschrank ist mit einem wassergekühlten Kompressor ausgestattet. Vorteil: leiser Lauf, angenehme Nachtruhe.
Die Sunbeam 26.2 hat sich äußerlich nicht, aber unter Deck stark verändert. Eine neue Innenschale mit versetzten Schotten bildet die Basis für ein anderes Layout. Statt eines Salons mit zentralem Klapptisch gibt es nun eine Pantry mit gegenüber liegender Dinette, wobei der Tisch abgesenkt und dieser Bereich als Doppelkoje genützt werden kann. Im Anschluss an die Pantry gibt es eine Hundekoje, das Vorschiff ist via Schiebtüre abtrennbar.
Terminvereinbarung: Wer die Boote in Ruhe besichtigen möchte, sollte unbedingt einen Termin vereinbaren.
Info: Schöchl Yachtbau, 5163 Mattsee, Köstendorfer Landesstraße 7, Tel.: 06217/55 81-0, E-Mail: sunbeam@sunbeam.at, www.sunbeam.at

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort News

Boot Tulln ist abgesagt

Auch 2022 wird die Austrian Boat Show nicht stattfinden – die aktuelle Lage rund um die Pandemie macht es ...

Ressort Events

Biograd Boat Show 2021

Die beliebte In-Water-Messe findet wie angekündigt statt und öffnet am 20. Oktober ihre Pforten

Ressort Events

Pannonia Sailing Week 2021

Am Neusiedler See werden zwei Langstreckenregatten zu einem coolen Event zusammengefasst

Ressort Events

Ocean Bay Tour

AWN veranstaltet Anfang Juni Elektroboot-Testtage in Mörbisch am Neusiedler See

Ressort Events

Webinar Leinenkuddelmuddel

Im nächsten Online-Seminar unserer erfolgreichen Reihe dreht sich alles um das Thema Tauwerk

Ressort Events

European Yacht of the Year Awards

Die wichtigsten Preise der nautischen Branche wurden heute vergeben, die Sieger-Yachten offiziell verkündet