Gambier Inseln

Entschleunigung. Der Pazifische Ozean ist die größte Wasserwüste der Welt. In seiner unendlichen Weite fanden die Seenomaden mit den Gambier Inseln ein vergessenes Paradies. Text: Doris Renoldner, Fotos: Wolfgang Slanec

„Ein Ankerplatz“, sagt Wolfgang, „der erste sichere Ankerplatz seit Südamerika!“
Er lässt vierzig Meter Ankerkette durch die Klüse rauschen und Nomad liegt wie angenagelt im spiegelglatten Wasser vor dem verschlafenen Rikitea, dem einzigen Ort weit und breit. Ein kleiner Anleger, Boote am Ufer, flache, unter Brotfruchtbäumen und Palmen versteckte Häuser, gackernde Hühner und eine riesige Kathedrale. Dahinter die steil aufragenden grünen Hänge des Mount Duff.
Statt leuchtendem Türkis grauschwarze Regenwände, das Barometer fällt um zehn Millibar, kein gutes Zeichen in diesen Breiten. Mit Einbruch der Dunkelheit peitscht immer stärker werdender Nordwestwind sintflutartigen Regen vor sich her. Wir klappen das Bimini weg, verzurren die Kajaks an der Reling, klarieren das Deck, verstauen Außenbordmotor und Dingi-Ruder. Beim Ausbringen des zweiten Ankers fegen uns Orkanböen beinahe vom Vordeck. Am Bauch liegend klammern wir uns an die Reling während Nomad um 45 Grad überholt. Fassungslos starren wir ins Inferno und nehmen nur am Rande wahr, dass unser 50 kg schweres Dingi wie ein Drache hoch fliegt.

Den kompletten Artikel finden Sie in Ausgabe 11/2005.
Diese Ausgabe kann online nachbestellt werden.

Der komplette Bericht als PDF-Download:

Gambier Inseln, Seite 1 von 8 Gambier Inseln, Seite 2 von 8
Gambier Inseln, Seiten 1/2 von 8
Gambier Inseln, Seite 3 von 8 Gambier Inseln, Seite 4 von 8
Gambier Inseln, Seiten 3/4 von 8
Gambier Inseln, Seite 5 von 8 Gambier Inseln, Seite 6 von 8
Gambier Inseln, Seiten 5/6 von 8
Gambier Inseln, Seite 7 von 8 Gambier Inseln, Seite 8 von 8
Gambier Inseln, Seiten 7/8 von 8

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort Revierberichte

Wo die Vulkane wohnen

Wer die Kanaren besegeln will, muss sich auf allerhand gefasst machen: Reichlich Wind, lange Distanzen und ...

Ressort Revierberichte

Im Reich der Pinguine

Die Österreicher Claudia und Jürgen Kirchberger, die seit einem Jahrzehnt auf eigenem Kiel zu den ...

Ressort Revierberichte

Zurück zum Ursprung

Der Archipelago de los Canarreos vor der Südküste Kubas ist ein weitgehend unerschlossenes, ...

Ressort Revierberichte

Ohne Hast und Eile

Wer Irland auf dem Wasserweg entdeckt, braucht touristischen Trubel nicht zu fürchten. Man taucht tief in ...

Ressort Revierberichte

Im Griff der Tide

Die Seenomaden Doris Renoldner und Wolfgang Slanec berichten von schwierigen Bedingungen an der US-Westküste

Ressort Revierberichte
PDF-Download

Feuerwerk der Leidenschaft

Die Liparischen Inseln bieten himmlisches Vergnügen am vermeintlichen Tor zur Hölle. Jürgen Preusser ...