Yachtrevue 12/2013

Dezember 2013
e-Paper im APA-Kiosk
  • Wenn Sie Printabonnent oder ÖSV-/ÖSYC-Mitglied sind, können Sie Ausgabe 12/2013 im APA-Kiosk kostenlos (ÖSV-/ÖSYC-Mitglieder) bzw. um € 0,35 (Printabonnenten) lesen bzw. herunterzuladen.
  • Zum APA-Kiosk
Download als PDF

Printabonnenten sowie ÖSV- und ÖSYC-Mitglieder können dieses PDF kostenlos herunterladen. Bitte gehen Sie wie folgt vor:

  • Printabonnenten: Tragen Sie in Ihrem Profil im Feld Abonummer die Print-Abonummer ein (siehe Rechnung oder Folienaufdruck der Yachtrevue).
  • ÖSV-Mitglieder: Tragen Sie in Ihrem Profil im Feld Abonummer Ihre ÖSV-Clubmitgliedsnummer (siehe Mitgliedsausweis oder Folienaufdruck der Yachtrevue) ein.
  • ÖSYC-Mitglieder: Tragen Sie in Ihrem Profil im Feld Abonummer Ihre ÖSYC-Mitgliedsnummer mit vorangestelltem 'oesyc' ein, es muss also beispielsweise 'oesyc123145' als Mitgliedsnummer eingegeben werden.
Apps für Handy und Tablet

Liebe Leserin, lieber Leser!

Sturm im Paradies. Der tödliche Taifun, der Teile der Philippinen verwüstete, brachte auch zwei österreichische Segler in Bedrängnis. Wolfgang Hausner und Ewald Pöchtrager hielten sich auf ihren Katamaranen und jeweils mit Gästen an Bord in unmittelbarer Nähe von „Haiyan“ auf. Die Chronologie der Ereignisse sowie das Ausmaß der Gefahr beschreibt Judith Duller-Mayrhofer ab Seite 50.

Ecker im Sturm. Das einstige Vorzeige-Charterunternehmen ist insolvent. Wir fassen die Fakten zusammen, beschreiben die Ursachen und zeigen, wie es weitergehen könnte. Analyse einer Pleite, ab Seite 12.

Weltumsegler im Porträt. Sie tun, wovon andere träumen, und umrunden auf der eigenen Yacht den Globus. Verena Diethelm hat jenen Menschen, die den Aufbruch wagten, ausführliche Fragebögen vorgelegt und präsentiert die hoch interessanten Antworten in loser Folge. Den Auftakt macht auf Seite 55 der Wiener Martin Hammer.

Neuerung im Netz. Wir intensivieren unsere Präsenz in der digitalen Welt. Ab sofort ist die Yachtrevue, wie alle anderen Magazine der Verlagsgruppe News, als ePaper auf den Plattformen Apple, Google Play, Amazon und Windows 8 erhältlich. Alle Magazine können außerdem vom APA-Kiosk als ePaper heruntergeladen werden. Für OeSV- und ÖSYC-Mitglieder ändert sich vom Prozedere her nichts, wie bisher melden sie sich mit ihrer Mitgliedsnummer am Kiosk an und bekommen das aktuelle Heft als ePaper auf den Bildschirm. Großes Plus: Die e-Yachtrevue läuft auch auf Smartphones und Tablets. Ein weiteres, besonders süßes Zuckerl gibt es für alle Abonnenten. Sie können ab sofort sämtliche Berichte aus unserem rund 1.000 Artikel umfassenden Archiv gratis downloaden und haben damit Zugang zu einer in Österreich einzigartigen nautischen Wissenssammlung. Ein Akt der Fairness gegenüber unseren treuesten Leserinnen und Lesern, den wir gerne setzen.

Ein frohes Fest wünscht
Roland Duller

Artikel in dieser Ausgabe:

Ressort Achteraus
Die YR-Redakteurinnen wollen sich partout nicht mit dem Kochen beschäftigen

Von friedfertigen Frauen und feschen Kampeln

Dezember 2013: Die private Monatsbilanz von Judith Duller-Mayrhofer

Ressort Abdrift

Augenblicke zum Vergessen

Kolumne Jürgen Preusser: Missglückte Manöver, streng gehütete Geheimnisse

Ressort Kreuzpeilung
Draußen ist es klirrend kalt, drinnen duften Schoko-Lebkuchen und, neumodisches Zeug hin oder her, würziger Chai. Die vorweihnachtliche Stimmung könnte nicht besser sein. Aber halt: Höre ich nicht ein rhythmisches Kli-kli-kling, Ra-ra-raschel, Kli-kli-kling? Ich öffne die Türe um Nachschau zu halten. Tatsächlich: Da schreitet das Weihnachtsengerl mit seltsam anmutenden Bewegungen über unsere Terrasse. Die charakteristische Stupsnase knapp über den Boden haltend, murmelt es mit leiser Stimme: „Kli-kli-kling, Ra-ra-raschel, Kli-kli-kling.“ 3x kurz, 3x lang, 3x kurz – soll das etwa SOS bedeuten? Eine Weile betrachte ich stumm dieses Schauspiel. Dann nehme ich mir ein Herz: „Engerl, was treibst du da eigentlich?“ Der Himmlische hält inne und antwortet mit trauriger Stimme: „Bist du der Einzige im ganzen Land, der nicht um den Ernst der Lage weiß?“ Ich werde verlegen und schaue dabei so offensichtlich verwirrt drein, dass das Engerl näher ausführt: „Die segelnde Jugend dieses Landes leidet. Die Bereitschaft zu harter Arbeit ist da, aber nicht das Geld für eine langfristige und professionelle Betreuung. Viele sind guten Willens, aber es braucht den großen Wurf, um hier deutlich was zum Besseren zu wenden. Alle gemeinsam müssen das zu einem Schwerpunkt machen – Clubs, Klassen, Landessegelverbände sowieso, aber auch Mäzene und Förderer, denen der Nachwuchs ein Anliegen ist.“ – „Dein Wort im Gehörgang deines Chefs, Engerl, aber wie soll das geschehen?“ – „Indem sie es so machen wie ich: Ganz bodennah alles aufsammeln, was wertvoll ist, und sich ständig daran erinnern, wie wichtig Münze und Schein, das kleine und das große Geld sind.“ Sprach’s und war auch schon wieder hoch oben in den Lüften, nicht ohne mir allerdings die obligaten Wünsche für den Handbreit Wasser unter dem Kiel für die p.t. Leserschaft aufzutragen. Nachdenklich kehre ich in die Wärme zurück. Ob das was wird? Bodennah aufsammeln? Auch wenn es riskant ist, den Himmlischen zu misstrauen – aber bräuchte es nicht den großen Wurf? Und wenn ja: Wie müsste der aussehen?









 

SOS

Ressort Segelboottests
PDF-Download

Delphia 31

Multitalent aus Polen, das mit nicht alltäglichen Werten überzeugt

Ressort Revierberichte
PDF-Download

Thailand

Auf dem Wharram-Katamaran durch die Andamanensee

Ressort Yachten
PDF-Download
Schöchl Werftporträt Schöchl Werftporträt

Schöchl Werftporträt

Autorin: Verena Diethelm

Ressort Home
PDF-Download
Taifun Haiyan; Philippinen Taifun Haiyan; Philippinen

Taifun Haiyan; Philippinen

Autorin: JDM