Yachtrevue 12/2018

Dezember 2018
e-Paper im APA-Kiosk
  • Wenn Sie Printabonnent oder ÖSV-/ÖSYC-Mitglied sind, können Sie Ausgabe 12/2018 im APA-Kiosk kostenlos (ÖSV-/ÖSYC-Mitglieder) bzw. um € 0,35 (Printabonnenten) lesen bzw. herunterzuladen.
  • Zum APA-Kiosk
Download als PDF

Printabonnenten sowie ÖSV- und ÖSYC-Mitglieder können dieses PDF kostenlos herunterladen. Bitte gehen Sie wie folgt vor:

  • Printabonnenten: Tragen Sie in Ihrem Profil im Feld Abonummer die Print-Abonummer ein (siehe Rechnung oder Folienaufdruck der Yachtrevue).
  • ÖSV-Mitglieder: Tragen Sie in Ihrem Profil im Feld Abonummer Ihre ÖSV-Clubmitgliedsnummer (siehe Mitgliedsausweis oder Folienaufdruck der Yachtrevue) ein.
  • ÖSYC-Mitglieder: Tragen Sie in Ihrem Profil im Feld Abonummer Ihre ÖSYC-Mitgliedsnummer mit vorangestelltem 'oesyc' ein, es muss also beispielsweise 'oesyc123145' als Mitgliedsnummer eingegeben werden.
Apps für Handy und Tablet

Liebe Leserin lieber Leser

Venedig steht für Massentourismus, wird pro Jahr von rund 30 Millionen Gästen besucht, aber nur noch von 50.000 Menschen bewohnt; heuer trat fallweise ein Notfallplan in Kraft, der die Ströme über Ausweichgassen führte. Faszinierend bleibt die Lagunenstadt aber allemal und so suchte Verena Diethelm auf eigenem Kiel nach Alternativen abseits des Rummels. Unterstützt wurde sie dabei von Alberto Sonino, dem Chef der Marina Vento di Venezia auf Certosa, der eine Reihe von Geheimtipps verriet – so entstand ein äußerst informativer, praxisbezogener Reisebericht, der zum Nachmachen animieren soll. B-Seite mit Hitpotenzial, ab Seite 38.

Weiter südlich in Italien war Werner Meisinger unterwegs; sein Törn führte ihn im Schatten des Vesuv durch den Golf von Neapel zu den Inseln Capri, Ischia und Procida. Die literarische Aufarbeitung des Erlebten erfolgte wie immer in extravagantem Stil sowie in Form eines Textes, von dem man sich federleicht durch Geschichte und Gegenwart tragen lassen kann. Dass quasi nebenbei auch nautisch Relevantes vermittelt wird, spricht für die Qualität des Autors – Inseln des Lichts, ab Seite 26.

Die Wahl von Europas Yachten des Jahres geht in die entscheidende Phase. Die Finalistinnen stehen fest und die Testfahrten vor Ellös, Westschweden sowie Port Ginesta, Spanien sind absolviert. Als einziges der zwölf beteiligten Magazine präsentiert die Yachtrevue die nominierten Yachten erst nach den Testfahrten (Leistungsschau, ab Seite 58). Das verhindert Fehlinformationen durch Ausfälle oder Nachbesetzungen, zudem können die bei den Tests gewonnenen Erfahrungen und Erkenntnisse mit einfließen. Die finale Entscheidung über die jeweiligen Klassensieger fällt die Jury in einer demokratischen Abstimmung unmittelbar vor der Preisverleihung am 19. Jänner auf der boot in Düsseldorf.

Damit bleibt mir nur noch unseren Leserinnen und Lesern sowie allen Geschäftspartnern und Anzeigenkunden ein frohes Weihnachtsfest, einen guten Rutsch und viel Erfolg im kommenden Jahr zu wünschen.

Herzlichst

Roland Duller

Artikel in dieser Ausgabe:

Ressort Achteraus

Neue Erfahrungen

November 2018: Die private Monatsbilanz von Verena Diethelm

Ressort Abdrift

Die Glorreichen Sieben

Ein Überangebot an Skippern ist sogar im Hafen gefährlich, ja sogar schlimmer als blutrünstige Generäle in ...

Ressort Segelboottests

Leopard 50

Das neuste Modell der südafrikanischen Werft ist der erste Leopard mit Flybridge und bietet mit ...

Ressort Revierberichte

Drei Inseln im Licht

Werner Meisinger war im Golf von Neapel unterwegs, suchte einen Liegeplatz für ein Rendezvous mit der ...

Ressort News

Zwischen den Zeilen

Crew und Skipper sprechen nicht immer Klartext an Bord, sondern verstecken ihr wahres Anliegen gerne ...

Ressort Revierberichte

B-Seite mit Hitpotenzial

Venedig hat mehr als Markusplatz und Rialtobrücke zu bieten. Wer keine Lust auf Trubel hat, sollte die ...

Ressort Motorboottests

Bayliner VR 6 Cuddy OB

Die US-Werft setzt mit durchdachten Lösungen neue Maßstäbe bei der Platzoptimierung