Yachtrevue 2/2017

Februar 2017
e-Paper im APA-Kiosk
  • Wenn Sie Printabonnent oder ÖSV-/ÖSYC-Mitglied sind, können Sie Ausgabe 2/2017 im APA-Kiosk kostenlos (ÖSV-/ÖSYC-Mitglieder) bzw. um € 0,35 (Printabonnenten) lesen bzw. herunterzuladen.
  • Zum APA-Kiosk
Download als PDF

Printabonnenten sowie ÖSV- und ÖSYC-Mitglieder können dieses PDF kostenlos herunterladen. Bitte gehen Sie wie folgt vor:

  • Printabonnenten: Tragen Sie in Ihrem Profil im Feld Abonummer die Print-Abonummer ein (siehe Rechnung oder Folienaufdruck der Yachtrevue).
  • ÖSV-Mitglieder: Tragen Sie in Ihrem Profil im Feld Abonummer Ihre ÖSV-Clubmitgliedsnummer (siehe Mitgliedsausweis oder Folienaufdruck der Yachtrevue) ein.
  • ÖSYC-Mitglieder: Tragen Sie in Ihrem Profil im Feld Abonummer Ihre ÖSYC-Mitgliedsnummer mit vorangestelltem 'oesyc' ein, es muss also beispielsweise 'oesyc123145' als Mitgliedsnummer eingegeben werden.
Apps für Handy und Tablet

Liebe Leserin, lieber Leser!

Zum 14. Mal wurden im Rahmen der boot in Düsseldorf Europas Yachten des Jahres gewählt; nächstes Jahr gibt es also ein Jubiläum zu feiern. Guter Zeitpunkt um über Modifikationen nachzudenken. Über Alternativen zur derzeitigen Einteilung in fünf Kategorien zum Beispiel, über eine Reduktion der Testyachten oder, ganz wichtig, ein Wachsen der EYOTY-Familie. Soll die Anzahl der Magazine, die über die Awards abstimmen, erhöht werden? Diese Fragen haben die Mitglieder der Jury in Düsseldorf intensiv diskutiert. Und dabei einen Grundkonsens erzielt: Es ist wichtig kontinuierlich an den Stellschrauben zu drehen, aber das muss behutsam und mit Bedacht geschehen, um das erfolgreiche Format nicht durch radikale Neuerungen zu schwächen.

Eine Neuerung wurde bereits heuer eingeführt: Jede Testyacht war mit einem GPS-Tracker der Firma Sentinel Marine Solutions ausgestattet, der über Geschwindigkeit, Wendewinkel und vieles mehr informierte. Ein Wert fiel mir im Zuge der Daten-Auswertung ins Auge: Addiert man sämtliche bei den diesjährigen Testfahrten gesegelte Strecken, ergibt das knapp 2.000 Seemeilen. Hochgerechnet auf die vergangenen 14 Jahre sind das 28.000 Seemeilen – oder einmal rund um die Welt. Jochen Rieker, Chefredakteur der Yacht, und ich waren von Anfang an dabei und haben damit rund 330 Yachten getestet, die meisten anderen Kollegen blicken ebenfalls auf eine mehrjährige Mitgliedschaft zurück. Auch das stellt ein Qualitätsmerkmal dar, denn Erfahrung ist in der Beurteilung einer Yacht durch nichts zu ersetzen. Die Entscheidungen der Jury haben wir in zwei Reportagen zusammengefasst; lesen Sie über die Sieger bei den Segel- und Motoryachten ab Seite 34 bzw. 44.

Apropos rund um die Welt. Armel Le Cléac’h, Sieger der aktuellen Vendée Globe, benötigte dafür lediglich 74 Tage und unterbot damit den von Francois Gabart vor vier Jahren aufgestellten Rekord deutlich. Wie ihm das gelingen konnte, was er für ein Typ Mensch ist und welche Konkurrenten wo und warum ausgeschieden sind, hat JDM für Sie in einer starken Story zusammengefasst. Große Gefühle, ab Seite 18.

Herzlichst

Roland Duller
Chefredakteur

Artikel in dieser Ausgabe:

Ressort Achteraus

Sonnenliegen im Schnee

Februar 2017: die private Monatsbilanz von Roland Duller

Ressort Revierberichte
PDF-Download

Liebesgrüße aus Moskau

Das Eigner-Paar Jutta und Thomas Kittel reiste auf einem 72-Fuß-Halbgleiter von Rostock nach Russland. ...

Ressort Abdrift

T-Bone-Steak kontra Webeleinstek

Ein Segelbuch erscheinen zu lassen bringt Segelabenteuer der ganz anderen Art mit sich

Ressort Motorboottests

EPY – Porträt aller Sieger

Diese fünf Modelle wurden in ihrer Kategorie zum European Powerboat of the Year gewählt

Ressort News

„Und plötzlich zerbröseln alle Sorgen“

In ihrem neuen Buch "So wild wie das Meer" erzählen die Seenomaden von ihrer dritten großen Reise. Die ...

Ressort Revierberichte
PDF-Download

Paradies mit Ablaufdatum

Die San-Blas-Inseln sind ein ebenso außergewöhnliches wie anspruchsvolles Revier. Der Weltumsegler Florian ...

Ressort News Segelyachten

EYOTY – Porträt aller Sieger

European Yacht of the Year 2017 – diese fünf Modelle wurden von der Jury zu den besten ihrer Kategorie gekürt