Sicher auf See

Ein Helm, der wie eine Kappe aussieht, soll Segler vor Kopfverletzungen schützen

Für Radfahrer ist es längst eine Selbstverständlichkeit, im Schisport setzt es sich mehr und mehr durch – einen Helm zu tragen, egal ob Profi oder Amateur. Im Segelsport waren Helme völlig unüblich, erst mit den sauschnellen (und saugefährlichen) AC-45-Katamaranen gewöhnte sich das Publikum an Bilder von Seglern, die ihre Köpfe mit Helmen schützten. Doch obwohl Kopfverletzungen durch den Großbaum zu den häufigsten Unfällen an Bord zählen, setzte sich diese Form der Kopfbedeckung im Freizeitbereich bislang nicht durch, und das dürfte unter anderem auch daran liegen, dass es irgendwie seltsam aussieht und man sich schiefe Blicke der Club-Kollegen ersparen möchte.
Genau deshalb hat der Brite Tom Tait nun einen Segel-Helm entwickelt, der wie eine Kappe aussieht. Er entspricht der EU-Sicherheitsnorm, ist in zwei Farbkombinationen sowie zwei Versionen erhältlich, nämlich mit längerem und kürzerem Schirm, kostet 24,99 Pfund und ist online über Nauticalia zu bestellen. Keine schlechte Idee!

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort Produkte

Schwimmende Sonnenbrille

Marinepool bringt zwei coole Modelle auf den Markt, die problemlos aus dem Wasser gefischt werden können

Ressort Produkte
PDF-Download

Batteriepflege

Bei richtiger Handhabung und Pflege können Bordbatterien eine Lebensdauer von bis zu 15 Jahren haben.

Ressort Produkte
PDF-Download

Allerlei Anrüchiges

Praxistest: Vier mobile Toiletten im Probelauf auf einer kleinen Yacht

Ressort Produkte
PDF-Download

Neue Sichtweisen

Der technologische Fortschritt macht Radargeräte sparsamer im Stromverbrauch und einfacher in der ...

Ressort Produkte

Geschenktipp für Weihnachten

"So wild wie das Meer" – über das Buch der Seenomaden freuen sich Seglerinnen und Segler garantiert

Ressort Produkte

Torqeedo setzt auf Nachhaltigkeit

Der führende Anbieter für Elektromobilität auf dem Wasser präsentiert auf der METS Amsterdam Neuheiten für ...